Halogen Leuchtmittel weißes Pulver?

Diskutiere Halogen Leuchtmittel weißes Pulver? im Forum Licht & Beleuchtung im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo! Ich habe noch einige HAlogenleuchten in meiner Wohnung, habe heute einige gewechselt, dabei ist mir aufgefallen, dass da Pulver rausrinnt...
L

lauserinchen

Beiträge
15
Hallo!
Ich habe noch einige HAlogenleuchten in meiner Wohnung, habe heute einige gewechselt, dabei ist mir aufgefallen, dass da Pulver rausrinnt aus den Leuchtmitteln und auch in der Lampe drinnen ist. Sieht aus. als ob am Sockel das eingebaut ist- noch fest- mit der Zeit dann aber spröde wird und rausbröselt. WEiß wer woraus diese PUlver ist und ob es schädlich ist? DAnke!
 
Das ist so eine Art zement mit der der Glasteil mit den Kontakten verbunden ist.
In Halogenleuchtmitteln sind keine giftigen Stoffe verbaut.

Ich würde Dir aus Gründen der Ökologie aber empfehlen in Zukunft LED Leuchtmittel zu verbauen.
Die tauschst Du dann auch seltener sofern Du keine billig Ware verbaust.
 
Auch da ist der Glaskolben mit so einem Zeug in die Fassung geklebt.
Manchmal löst sich das auf.
 
Ich würde Dir aus Gründen der Ökologie aber empfehlen in Zukunft LED Leuchtmittel zu verbauen.
Stimmt, so ein LED-Leuchtmittel besteht ja aus elektronischen Bauteile Kondensatoren, Platinen, diverses nicht deklariertes Plastik das, aufgrund ihre nicht maschinellen Wiederverwertung, am Lebensende an irgendeinen Sammelplatz in Afrika landet. Sowas ist natürlich "ökologischer" als ein Leuchtmittel aus Glas, bissle Metall und einem Hauch flüchtigem Gas, das man, wenn man es wollte, fast vollständig recylcbar wäre, aber hey, Ökologie heisst ja das eigene Stromsparen. Was alleine die Herstellung und der Transport rund um die Welt für ökologische Schäden anrichtetn und was mit dem Sondermüll danach passiert ist ja erstmal egal, sieht man ja nicht.

LED-Leuchtmittel setzt man ein weil sie (leider) aktuell das Mittel der Wahl sind, nicht weil sie ökologisch sind.
 
Auch LED Leuchtmittel sind recylebar.
Die Verpackung und der 30 Glühlampen und deren Transport und somit Freisetzung von allen möglichen Schad- und Rohstoffen durch den Verschleiß der Transportgeräte holt das bißchen Kunststoff der LED Lampe locker rein.

Zudem ist es immer bequem nichts zu tun und auf Andere hin zu weisen, deren Fehler und diese als eigene Ausrede zu missbrauchen.
 
Auch LED Leuchtmittel sind recylebar.
Ja ne is klar..wie hoch ist da die Quote und wer machts?

Die Verpackung und der 30 Glühlampen und deren Transport und somit Freisetzung von allen möglichen Schad- und Rohstoffen durch den Verschleiß der Transportgeräte holt das bißchen Kunststoff der LED Lampe locker rein.
Die Verpackung? Ich weiss ja nicht in welcher Welt du lebst, wie so oft, aber hier wurden in vielen vielen Jahren Leuchtmittel in einfachen Pappschachteln verpackt. Wie war das nochmal mit dem Papierrecycling?...
Es ist aber schon ein Unterschied ob ich innerhalb von Deutschland, ja die wurden hier in Deutschland hergestellt die ollen Dinger, mit dem LKW Waren verschiebe, als mit Überseeschiffen die einmal die Welt umrunden und mit dem Sondermüll Schweröl betrieben werden. Nun wird hier nix mehr produziert, nur noch alles schön aus Asien importiert.

Das "bißchen Plasik"...mal wieder nur die Rosinen rausgepickt wah, was ist den mit dem Sondermüll Elektronik?

Zudem ist es immer bequem nichts zu tun und auf Andere hin zu weisen, deren Fehler und diese als eigene Ausrede zu missbrauchen.
Schön per Google den Satz rausgesucht, aber was willst du mir mit diesem Satz denn nun eigendlich sagen? Wird zwar wie immer keine Antwort drauf kommen, weil du ja eh nur "die harten Fakten" raushauen kannst, aber nie drauf eingehst ^^
 
Du glaubst also in Deutschland werden noch Glühlampen hergestellt?
Also ein paar vielleicht, aber auch nicht mehr als LEDs.
Auch die Transportschiffe, Züge, LkWs verschleißen und dort ist auch entsprechend Elektronik drin die verschrottet wird.
Da ist es bei einer in Deutschland zur Entsorgung abgegebenen LED immer noch deutlich wahrscheinlicher, daß diese ordentlich recyclet wird als ein Frachtschiff das man dann zum verschrotten irgendwo an den Strand schiebt.
 
Du glaubst also in Deutschland werden noch Glühlampen hergestellt?
...ja die wurden hier in Deutschland hergestellt die ollen Dinger...
Richtig lesen bitte!

Auch die Transportschiffe, Züge, LkWs verschleißen und dort ist auch entsprechend Elektronik drin die verschrottet wird.
Ja und? Was soll das denn nun rechtfertigen? Es geht darum das LED-Leuchtmittel nicht ökologischer sind. Heidelbeeren aus Chile oder Peru sind auch nicht ökologischer als Heidelbeeren aus Spanien, auch wenn sie besser schmecken und schöner aussehen.

Da ist es bei einer in Deutschland zur Entsorgung abgegebenen LED immer noch deutlich wahrscheinlicher, daß diese ordentlich recyclet wird als ein Frachtschiff das man dann zum verschrotten irgendwo an den Strand schiebt.
Sorry, aber der Satz macht in dem Kontext mal so keinen Sinn. Was hat das LED-Recycling mit der Verschrottung von Frachtschiffen zu tun?
 
Das ist so eine Art zement mit der der Glasteil mit den Kontakten verbunden ist.
In Halogenleuchtmitteln sind keine giftigen Stoffe verbaut.

Ich würde Dir aus Gründen der Ökologie aber empfehlen in Zukunft LED Leuchtmittel zu verbauen.
Die tauschst Du dann auch seltener sofern Du keine billig Ware verbaust.
Danke- das wollt ich wissen - finde leider nirgends im Net wo was vernünftiges dazu :)
 
Stimmt, so ein LED-Leuchtmittel besteht ja aus elektronischen Bauteile Kondensatoren, Platinen, diverses nicht deklariertes Plastik das, aufgrund ihre nicht maschinellen Wiederverwertung, am Lebensende an irgendeinen Sammelplatz in Afrika landet. Sowas ist natürlich "ökologischer" als ein Leuchtmittel aus Glas, bissle Metall und einem Hauch flüchtigem Gas, das man, wenn man es wollte, fast vollständig recylcbar wäre, aber hey, Ökologie heisst ja das eigene Stromsparen. Was alleine die Herstellung und der Transport rund um die Welt für ökologische Schäden anrichtetn und was mit dem Sondermüll danach passiert ist ja erstmal egal, sieht man ja nicht.

LED-Leuchtmittel setzt man ein weil sie (leider) aktuell das Mittel der Wahl sind, nicht weil sie ökologisch sind.
du kennst di zusammensetzung ja sehr gut, weißt du woraus das pulver genau ist? ist es kalk? danke!
 
Auch LED Leuchtmittel sind recylebar.
Oha, ökologisch wünschenswert, ökonomisch allerdings nicht (noch nicht) sinnvoll umsetzbar. Vielleicht setzt sich ja unser Mod mal mit dem Aufbau solcher Leuchtmittel mittelbar auseinander. Einfach mal auseinandersägen, so im Querschnitt, aber bitte mit langsam laufenden Arbeitsgeräten und nicht zu vergessen, gut absaugen und filtern! Aber vielleicht gehört hier ja jemand zur "Lobby"?
 
Da ist es bei einer in Deutschland zur Entsorgung abgegebenen LED immer noch deutlich wahrscheinlicher, daß diese ordentlich recyclet wird als ein Frachtschiff das man dann zum verschrotten irgendwo an den Strand schiebt.
Da wird nichts verwertet, entweder Müllverbrennung oder wie geschrieben Afrika Und selbst wenn man wollte, die ganze Harze, der giftige Leuchtstoff der LED und das Kunststoffgemisch kann man gar nicht trennen. Dazu kommt noch, das es das LED Leuchtmittel gar nicht gibt, da ist jedes anders. Am Ende ist Verwertung dann ein Schmelzofen indem die Metalle zurück gewonnen werden und der Rest wird giftiges Abgas und giftige Schlacke
 
Thema: Halogen Leuchtmittel weißes Pulver?

Ähnliche Themen

L
Antworten
7
Aufrufe
1.269
Pumukel
P
S
Antworten
11
Aufrufe
826
Spannungswandler
S
M
Antworten
4
Aufrufe
485
Stromberger
S
Zurück
Oben