Halogenbel.:Problem mit Trafo

Diskutiere Halogenbel.:Problem mit Trafo im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Halli hallo, ich habe folgendes Problem: Die Halogenbeleuchtung ist nach einem Trafowechsel viel zu dunkel. Folgendes liegt vor: Es...

  1. mczero

    mczero

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Halli hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Die Halogenbeleuchtung ist nach einem Trafowechsel viel zu dunkel.

    Folgendes liegt vor:
    Es hängen 5x 20W 12V parallel. Der alte Trafo war defekt. Nun habe ich wieder einen 105W Trafo genommen. Wenn ich nur 3 Leuchtmittel drin lasse, ist es zwar schon heller, aber immer noch zu dunkel!
    An einer Fassung habe ich in der Konfiguration ca. 5V gemessen.

    Die Kabel haben einen recht großen Durchmesser, wieviel kann ich momentan nicht sagen. Jedenfalls passte der Durchmesser nicht in die Ausgangsschraubkontakte. Deswegen habe ich zum testen die Litze kurzzeitig am Ende etwas schmaler gemacht. Natürlich ist das nicht Sinn der Sache!

    Liegt es vielleicht daran? Ich würde es jedenfalls nie so lange laufen lassen, keine Sorge.
    Oder ist evtl. irgendwo ein Kurzschluss? Ich bin hier im Büro meiner Firma, und das Multimeter von hier taugt für Spannungen messen, Ströme messen kann man jedenfalls vergessen damit.

    Jedenfalls hat der Trafo 3 Ausgänge. Es ist ein Schalttrafo. Kann man das Kabel sonst auch am Ende in verdrillte Adern teilen und somit zwei Ausgänge benutzen? Oder funktioniert das Schaltungstechnisch nicht?? Ich habe mich nicht getraut es zu testen.

    Anbei ein Bild des Trafos.

    [​IMG]
     
  2. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.157
    Zustimmungen:
    329
    Prinzipiell ginge das wohl schon, aber das diese kurze Querschnittsreduzierung (elleineger) Auslöser sein soll für einen solche Spannungseinbruch kann ich mir schlecht vorstellen - hast du denn an den Klemmen des Trafos die selbe Spannung im belasteten Zustand?
     
  3. mczero

    mczero

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich habe nun für jede Ader zwei Klemmen verwendet, aber es war kein Unterschied.

    Dann habe ich einmal ohne Last gemessen,
    einmal nur an den Klemmen ohne Kabel: 10V
    Mit Kabel, aber ohne eingesetzten Halogenstrahlern: 10V; Mit einem eingesetztem Halogenstrahler messe ich parallel 7V.

    Mir kommen die 10V schon zu wenig vor, aber das liegt vielleicht daran, das der Trafo unbelastet ist?

    Und das die Spannung mit einem einzigen Leuchtmittel schon auf 7V fällt kommt mir auch komisch vor..
    aber das wisst ihr sicher besser!

    Nochmal eine Info zum Halogensystem bei uns: es sind Kabel, die parallel an Haken auf beiden Seiten des Raumes eine Art Schiene bilden. An fünf Stellen sind Halogenfassungen mit einer Art Schneid-Klemm Technik (sieht aber recht vernünftig aus) parallel an die beiden stromführenden Kabel geklemmt.

    Was kann es denn noch sein?
     
  4. #4 kurtisane, 17.02.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    584
    Wie lange sind denn Deine Kabel Sekundärseitig.
    Normal müssen da zumindest an den Klemmen angenommen bei 3 angeklemmten Lampen mind. 11,5 Volt rauskommen.

    Steht aber auch Conrad drauf, ich persönlich halte von deren "günstigen" Preisen u. Teilen nicht sehr viel!
     
  5. mczero

    mczero

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja das stimmt natürlich. Die Conrad-Eigenmarke ist vielleicht nicht immer die Beste. Allerdings dachte ich mir, das es vllt. auch einen Grund gibt, warum der erste Trafo ausgefallen ist. Im Sinne von Kurzschluss etc.

    Die Kabel sekundärseitig sind ca. 5m lang je Pol.
     
  6. #6 kurtisane, 17.02.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    584
    Egal welcher Querschnitt, das ist schon ein wenig zu lang!
    Conrad hat keine eigenen Produkte, ist nur ein Typ Versandhaus Überkapazitäten Verscherbler der Grossen.
     
  7. mczero

    mczero

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ok, sprich, ich müsste einen Transformator mit höherer Leistung einsetzen?

    Bei 5x 20W Halogen und 5m Länge, welche Transformatorleistung sollte ich besser wählen? Derzeit sinds ja 105W.
     
  8. mczero

    mczero

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Und besser einen Block/Ringkerntrafo anstatt eines elektronischen?
     
  9. #9 Octavian1977, 17.02.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.840
    Zustimmungen:
    1.029
    Ein Elektronischer Trafo ist besser da Energiesparender.

    Dieser sollte aber natürlich schon deutlich mehr Maxiamale Leistung haben als die Lampen benötigen.

    Bei Deiner Konstellation brauch ja nur jede Lampe dier angegebene Leistung um 1W (5%)zu übersteigen um den Trafo an seine absolute Grenze zu bringen.

    Möglichkeit wäre hier auch den Trafo zu belassen und auf LED umzusteigen (sofern dann nicht die möglicherweise vorhandene Mindestlast des Trafos unterschritten wird)mit 3W LED je Leuchte wird das bereits so hell wie je 35W.
     
  10. #10 leerbua, 17.02.2012
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.512
    Zustimmungen:
    1.069
    :?:

    Also irgendwie hab ich das Problem daß bei dem neuen Trafo schon die Leerlaufspannnung nur 10 V ist (bei angeschlossenen Leitungsnetz)

    Also: entweder hat der NEUE schon nen Schlag
    oder:
    hat das Leitungsnetz einen Schlag.

    PS: vorausgesetzt die Spannungsangaben sind korrekt!

    (Wie, wo, mit was gemessen?)
     
  11. #11 leerbua, 17.02.2012
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.512
    Zustimmungen:
    1.069
    Worauf basiert dein Wissen den Trafo zu belassen, wenn dieser schon beim unbelasteten Leitungsnetz nur 10 V liefert?

    Früher hies es zumindest daß Trafos möglichst mit Nennleistung betrieben werden sollen um einen bestmöglichen Wirkungsgrad zu erhalten. (2*50W / 3*35W / 5*20W / 10*10W -> 105 VA)
     
Thema:

Halogenbel.:Problem mit Trafo

Die Seite wird geladen...

Halogenbel.:Problem mit Trafo - Ähnliche Themen

  1. Problem mit neuem Zeitschaltrelais Eletako TLZ12-8plus und Steckdosen.

    Problem mit neuem Zeitschaltrelais Eletako TLZ12-8plus und Steckdosen.: Hallo liebes Forum, bei uns geht seit letzter Woche die Beleuchtung im Treppenhaus nicht mehr. In jedem der drei Stockwerke ist ein...
  2. Licht auf Dauer an - Problem mit Eltako EUD61M-UC

    Licht auf Dauer an - Problem mit Eltako EUD61M-UC: Hallo Elektrikforum-Gemeinde, bei uns ist ein Eltako EUD61M-UC verbaut und daran sind 4 verschieden Lichtkreise mit jeweils mehreren...
  3. Lüftungsmotor über Trafo regeln

    Lüftungsmotor über Trafo regeln: Hallo an alle! Ich bin neu hier und hätte eine Frage wie man einen Kondensatormotor 230V über einen Stufenschalter anschließt. Der Stufenschalter...
  4. passender Trafo für LEDs

    passender Trafo für LEDs: Hallo, ich verzweifle gerade an folgender „Herausforderung“: Es gibt im Flur eine abgehängte Decke mit 5 Halogenspots GU5.3. Diese möchte ich...
  5. Netzteil-Trafo in Kaffeemühle

    Netzteil-Trafo in Kaffeemühle: Moin, Die Platine meiner Kaffeemühle ist leider kaputt gegangen. Zur Hand hätte ich gerade ein altes 12V 2A Netzteil, welches ich stattdessen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden