Hat mein Haus einen Hauptpotentialausgleich?

Diskutiere Hat mein Haus einen Hauptpotentialausgleich? im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, bei uns ersetzen die Stadtwerke metallene Rohre (Gas) durch Kunststoff. In einem Schreiben wird darauf hingewiesen, dass dadurch ein...

  1. mitch

    mitch

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bei uns ersetzen die Stadtwerke metallene Rohre (Gas) durch Kunststoff. In einem Schreiben wird darauf hingewiesen, dass dadurch ein Hauptpotentialausgleich notwendig wird, wenn nicht bereits vorhanden. Da ich ein absoluter Laie bin weiss ich nicht, ob wir sowas haben. Die Elektro-Analge ist von 1970 mit den alten Schraubsicherungen.Meint Ihr damals wurde sowas bereits standardmässig verbaut?

    Kann man sagen was so ein Hauptpotentialausgleich inkl. Montage in etwa kostet?

    Vielen Dank im voraus

    Mitch
     
  2. Anzeige

  3. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.010
    Zustimmungen:
    331
    Unter Hauptpotentialausgleich versteht man eine Verbindung aller Rohre und einiger anderer Dinge mit einem Erder oder dem Nulleiter deine E-Anlage.

    Ob soetwas bei dir vorhanden ist,und ob es noch funktionsfähig ist, lässt sich sicher nur durch einen Fachmann vor Ort herrausfinden.
     
  4. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Aktuell heisst das Teil jetzt Schutzpotenzialausgleich.

    Lutz
     
  5. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Hatten wir 2007 fast 6 Monate.

    Gab es hier nicht.

    Was ist dass für ein Unfug? Früher sollten Gasinnen- und Hausanschlussleitung durch ein Isolierstück getrennt worden sein. Jetzt ist die Trennung etwas grösser geworden. Warum sollte da jetzt ein SPA nötig sein?

    Nope. sowas gab es damals noch nicht.

    Das nicht, aber hier wurde bei Nachbars; als vor Jahren der Hausanschluss neu gemacht wurde; einfach eine gnge 10 mm² Verbindung zum PEN Bolzen des HAKs gemacht.

    Lutz
     
  6. #5 Octavian1977, 20.02.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    @elo22
    Alle metallenen Rohrleitungen sind mit dem Potentialausgleich zu versehen das ist nicht neu.
    Auch die Gasleitung gehört seit erfindugung des PA dazu.
    Das mit einem Isolierstück wäre mir neu.
    Im Haus meiner Eltern (BJ 1962) gab es immer einen PA und niemals ein Isolierstück in der Gasleitung.
    Auch bei anderen Bauwerken ähnlichen Alters ist mir das noch nicht vorgekommen.

    Bei dem Umstellen der Rohrleitungen auf Kunsstoff ist auch ein Erder zu erstellen. Früher wurde das ganze über das Wasserrohrnetz geerdet. Das funktioniert bei Kunsstoff natürlich nicht mehr.
    Am besten kann man einen Erder dabei erstellen indem man ein paar Meter V4A Rundstahl (min 12mm) direkt in den Graben für die Gas und Wasserleitungen legt bevor dieser wieder zugeschüttet wird.
    Dieser Erder wir an eine Potentialausgleichsschine angeschoßen an der auch alle metallischen fest mit dem Gebäude verbundenen Teile (Rohre) sowie der PE angeschlossen werden.
     
  7. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.865
    Zustimmungen:
    118
    Hallo zusammen,

    im TN-System ist nicht unbedingt ein Erder nötig.
    Nur wenn Satanlage ... Blitzschutzerder angeschlossen werden.Dann ist z.b. Ein 2,5m Staberder nötig.

    Im TT-System ist immer ein Erder nötig.

    Gruß sps
     
  8. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Isolierstück

    Hallo bei Waserleitungen ,Melkmaschinenn muss zwischen den metallischen Zuleitiungen und der Stalleinführung ausserhalb des Stalles und ein isolietes Stück/schlauch eingefügt werden 1m?
    mfg sepp
     
  9. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Jo.

    Selbstverständlich. Die Betonung in »Warum sollte da jetzt ein SPA nötig sein?« liegt auf jetzt.

    Velleicht in der Hausanschlussleitung. Die GVU wollten jedenfalls kein Potenzial daher hiess in der VDE immer Gasinnenleitung. Hier ist 1969 kein PA installiert worden.

    Im TT, hier im TN nicht.

    Das reicht aber nicht für Antennanlagen. Wenn schon Erder dann vom Tiefbauer 2,5 m reindrücken lassen. Da hat hier aber auch keiner dran gedacht. Bei einem Nachbar wurde Wochen später ein 1 m reingekloppt und Monate danach bekam er eine Schüssel. Die selbstverständlich nicht vorrschriftsmässig installiert wurde.

    Lutz[/i]
     
  10. #9 Nullvolt, 21.02.2008
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Ich muss Lutz teilweise beipflichten. Bei uns war das früher auch so, dass die Gasinnenleitung schon immer in den PA einbezogen werden musste. Es war aber peinlichst genau darauf zu achten, dass es keine "Mehrfacherdungen" gab! Es musste unbedingt verhindert werden, dass Ausgleichsströme ihren Weg über die Gasleitung nehmen konnte. Konnte dies aus irgendwelchen Gründen nicht anders erreicht werden musste ein Isolierstück her!

    Insbesondere bei landwirtschaftlichen Anwesen war das zwischen Wohngebäude und Stall üblich. Da im Stall damals immer das TT-System vorgeschrieben war, selbst wenn der VNB (damals EVU) das TN-System zuließ. TN durfte nur im Wohnteil angewandt werden und wurde auch! Dann mussten alle Leitungen, die vom Wohnteil bis in den Stall führten Isolierstücke eingebracht werden.

    In reinen TT-Gebieten hingegen wurde sehr oft ausschließlich die Frischwasserleitung als Erder benutzt. Die Gasleitung niemals! Es war dann eine Überbrückung der Wasseruhr erforderlich.

    0V
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.354
    Zustimmungen:
    119
    Aktuell ist das nicht mehr der Fall:
    http://www.de-online.info/archiv/2007/1 ... 7_EI42.pdf

    Ich halte es trotzdem für sinnvoll.

    Lutz
     
Thema:

Hat mein Haus einen Hauptpotentialausgleich?

Die Seite wird geladen...

Hat mein Haus einen Hauptpotentialausgleich? - Ähnliche Themen

  1. Mieter bemängelt die Elektrik im Haus

    Mieter bemängelt die Elektrik im Haus: Hallöchen, ich besitze ein altes Einfamilienhaus in Berlin, das ich in den letzten Jahren aufwendig sanieren ließ. Unter anderem wurde auch die...
  2. Haus installation

    Haus installation: ich habe ein frage an den Profis bin selber Elektriker und habe ein anliegen in ein Garten sollten mehrere Lampen , Brunnen Verbraucher usw usw...
  3. Hilfe!! Der FI im drei Jahre alten Haus fliegt ständig

    Hilfe!! Der FI im drei Jahre alten Haus fliegt ständig: Guten Morgen liebe Fachleute, ich denke ich habe ein Problem in unserem drei Jahre alten Haus. Das Haus wurde neu vermietet, der alte Mieter ist...
  4. altes Haus ohne Erdung

    altes Haus ohne Erdung: Hallo an alle, wir sind dabei ein altes Haus aus den 50er Jahren zu sanieren. Dabei soll auch die Elektrik erneuert werden. Hier die Grunddaten:...
  5. Klassische Nullung in meinem Haus? Bitte um Hilfe

    Klassische Nullung in meinem Haus? Bitte um Hilfe: en, ich habe mich extra hier im Forum angemeldet, um eine Einschätzung zu erhalten. Ich hoffe, es handelt sich um das richtige Forum. Ansonsten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden