Hauptanschlusskasten / Wassergefahr

Diskutiere Hauptanschlusskasten / Wassergefahr im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; ***************************************** * Hauptanschlusskasten / Wassergefahr ***************************************** Im Zuge der...

  1. #1 Umbauer, 04.01.2006
    Umbauer

    Umbauer

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    *****************************************
    * Hauptanschlusskasten / Wassergefahr
    *****************************************
    Im Zuge der kompletten Elektroerneuerung stellen sich mir folg. Fragen:
    (Land BaWü, EVU: ENBW, 3 Wohneinh, klar alles nur über Fachbetrieb...)
    Allgemeines und Vorgeschichte siehe ersten Thread
    http://www.elektrikforum.de/viewtopic.php?p=16651#16651

    Hauptanschlusskasten (das schwarze Teil mit der Panzersicherung)
    Ist vor ca 10 Jahren von EVU erneuert worden. (Vorher Dachständer)

    Beim Planen ist mir jetzt aufgefallen,
    daß die das Teil damals unter die Steigleitung einer alten Wasser- und Abwasserleitung
    (genau unterm Winkel!) gesetzt haben.

    Ist das in Problem? (Kasten IP54?)
    Wer haftet bei Schaden durch Rohrbruch (Kurzschluss vor Sicherung)
    ich als jetziger Eigentümer, EVU, oder der Klempner von 1961
    weil er hätte ahnen sollen, daß hier mal Strom rein kommt ;-)
     
  2. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    Nachschauen in den jetzigen Stromverträgen sowie der Hausratversicherung kann nicht schaden.

    Gegf. bei dringender Gefahr (was ich aber nicht glaube) diesen Part (trotzdem versuchen) explizit über Versicherungsvertreter (Hausrat o.ä.) schriftlich mitaufnehmen lassen !

    Ansonsten ist momentan wohl die Schuld beim Eigentümer, denn die EnBW hat wie auch andere Versorger eine große Rechtsabteilung, welche zum einen solche Erfahrungswerte der verschiedenen Fälle hat und auch dementsprechend eine Lobby seitens Richterschaft aufweisen kann !

    Gruß,
    Gretel
     
  3. Poldi

    Poldi

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Du schreibst von einem schwarzem Kasten. Handelt es sich hier um einen sogenannten Gußkasten und ist dieser unten evtl. mit Masse / Bitumenartig vergossen? Läuft evtl. diese Masse aus? Dann solltest Du dich mit Deinem EVU in Verbindung setzen, Die sind für den Austausch des Kasten dann verantwortlich.

    Sollte der Kasten vergossensein, aber keine Masse auslaufen, kann etwas Wärme nicht schaden, dann läuft die Masse schon aus.

    GRuß

    Poldi
     
  4. #4 Umbauer, 04.01.2006
    Umbauer

    Umbauer

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    @Poldi
    Kasten ist aus PVC und 10 Jahre jung.
    Es läuft auch nichts aus.
    Mir geht es um die alte Wasserleitung darüber, die auslaufen könnte...

    @Gretel
    Dringende Gefahr sehe ich keine,
    aber Wohl ist mir dabei halt auch nicht
     
Thema:

Hauptanschlusskasten / Wassergefahr