Hauptleitung - Länge und Querschnitt bei zwei Zählern

Diskutiere Hauptleitung - Länge und Querschnitt bei zwei Zählern im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, wir habe das Haus um- und angebaut, so dass nun 2 Wohnungen im Haus sind, die jeweils einen eigenen Zählerschrank bekommen...

  1. Woogie

    Woogie

    Dabei seit:
    25.11.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wir habe das Haus um- und angebaut, so dass nun 2 Wohnungen im Haus sind, die jeweils einen eigenen Zählerschrank bekommen sollen.

    Vom Hausanschlusskasten auf dem Speicher(63 A Sicherungen) bis zum ersten Zählerkasten (SLS 50A)sind es 20m, von dort zum 2. Zählerkasten (SLS 50A)noch einmal weitere 10m.

    Frage 1
    Darf ich die Hauptleitung vom ersten Kasten zum 2. Kasten weiterführen, oder muss zu jedem Zählerkasten eine seperate Hauptleitung vom Hausanschluss führen?

    Frage 2
    Welche Querschnitte muss ich dann für die Haupteitungen verwenden?

    Danke und Grüße,
    Mario
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 25.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.758
    Zustimmungen:
    807
    Beide Fragen werden von den TAB deines VNB beantwortet. Im Übrigen kennt dein Elektroinstallateur, der sowieso den Anschluss beantragen muss, die Antworten.
     
  4. Woogie

    Woogie

    Dabei seit:
    25.11.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für die Antwort.
    Wenns so einfach wäre würde ich hier nicht fragen.
    Sowie ich das sehe kann man an eine 63A Hauptleitung bis zu 5 Wohnungen anschließen, daher würde ich meine erste Frage jetzt mal selbst beantworten und gehe davon aus, dass eine Weiterführung erlaubt ist.
    Da es dann bis zum 2. Zähler insg. ca. 30 Meter sind müsste ich laut Spannungsabfalltabelle 35mm² nehmen.
    Kommt mir einfach viel vor.

    Da der Anschluss vorhanden ist gibt es erst mal keinen Installateur, und wer die Abnahme machen wird weiß ich jetzt noch nicht.
    Ich möchte einfach nur heut Kabel kaufen gehen, daher die Fragen.

    Viele Grüße,
    Mario
     
  5. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Das Thema Hauptleitung musst Du Dich tatsächlich an die TAB Deines VNB halten. Da die überall leicht anders ist (vor allem auch Länderbezogen!!), wirst Du hier kaum Rat erhalten.

    Vor allem, wenn wir nicht mal wissen, welche TAB für Dich gilt.
     
  6. Woogie

    Woogie

    Dabei seit:
    25.11.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ja danke, das ist natürlich klar.
    Es geht um RWE Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH - Rhenag
     
  7. #6 Octavian1977, 25.11.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    Vielleicht hättest Du vor herstellung der zwieten Wohung mal einen Versorgungsantrag über einen Elektrofachbetrieb beim VNB stellen sollen.
    Was machst Du denn wenn der VNB jetzt die Versorgung ablehnt, wegen mangelnder Leistungsreserve?

    Der VNB wird sicher nicht der Dir beschriebenen Ausführung zustimmen. Je Gebäude gibt es nur einen Zählerkasten in dem alle Zähler sitzen.
    Am Hausanschluß wirst Du auch keinen Platz für weitere Zuleitungen finden.
    Die ungezählte Leitung zwischen Hausanschluß und Zählerkasten ist für 0,5% Spannungsfall auszulegen.
    Der Spannungsfall ist nach der Vorsicherung zu bemessen.
    35mm² Querschnitt klingt plausiebel für 30m, allerdings ist das entsprechend der Umgebungsbedingungen usw exakt zu berechnen.
    Wenn Du NYCWY 4x35/16mm² verwendest hast Du Dir etwas Kupfer und Geld gespart.
    Der Querschnitt muß natürlich auch in die Klemmen des HAK passen.

    Durchführen muß das Ganze sowieso der beim Versorgungsnetzbetreiber eingetragene Fachbetrieb, auch nur dieser kann die entsprechenden Anträge stellen.
     
  8. #7 Skolem33, 25.11.2013
    Skolem33

    Skolem33

    Dabei seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    ist es eigentlich legitim wenn man für eine 2. Wochnung im eigenem haus, welche man evtl. vermieten will einen 2. ungeeichten Zähler nimmt und zwecks Abrechnung dann die Differenz zwischen 1 & 2 nimmt? Vorraussetzung ist natürlich, dass der Strom in den Nebenkosten drin ist.

    Quasi ähnlich einem Energiemesser im Heizungskreislauf pro Wohnnung mit Zentralheizung, dass das dann Umgelegt wird auf die einzelnen Parteien. Wobei ich eben auch nicht weiß ob die "Wärmezähler" geeicht sind.

    Umsetzen darf natürlich immer nur der Fachman nach Defintion.. ich glaub ich leg mir mal eine Signatur zu in der das steht, was ich meine, wenn ich von Fachmann spreche ( ;
     
  9. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Nein. Strom darfst Du nicht weiterverkaufen.
     
  10. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.886
    Zustimmungen:
    117
    ... und über einen ungeeichten Unterzähler sowieso nicht!

    Dein "Untermieter darf seinen Versorger frei wählen und das setzt einen geeichten, vom EVU gesetzten Hauptzähler zu dieser Wohnung voraus!
     
  11. Woogie

    Woogie

    Dabei seit:
    25.11.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Octavian,
    danke für den hilfreichen Beitrag. Das gibt mir zu denken. Ich werde mal beim VNB anrufen und nachfragen ob ich das so machen kann mit der Verlängerung zu einem zweiten Zählerkasten.
    Den 2. Zähler werde ich auch offiziell beantragen, nur möchte ich die Vorinstallationen der Hauptleitung und Kästen selbst vornehmen. Das Anklemmen kann dann der Fachmann übernehmen.

    Über die Vorschrift, dass es pro Gebäude nur einen Zählerkasten geben darf konnte ich nichts finden. Glaube ich auch jetzt erst mal nicht ohne Quellenangabe .... bzw. frag ich halt auch nach.

    Ich werde dann wohl die Hauptleitungen mit 35mm² auslegen wenn es am HAK mit den Klemmen passt, auch da irgendwann noch eine Photovoltaikanlage dazukommen soll.

    Grüße,
    Mario
     
  12. #11 werner_1, 25.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.758
    Zustimmungen:
    807
    Dann würde ich das doch gleich für die PV-Anlage auslegen, da du sonst den Zählerkasten wieder wegwirfst oder einen weiteren dazubastelst.
     
  13. #12 Octavian1977, 25.11.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.520
    Zustimmungen:
    477
    Quelle ist die DIN18015 sowie die aktuelle TAB und die NAV.

    Wenn Du Glück hast wirst Du beim VNB irgend eine unverbindliche Aussage bekommen.
    Wirklich klären kannst Du das ausschließlich über den Fachbetrieb der die Anlage baut und genehmigen lässt.
     
  14. Woogie

    Woogie

    Dabei seit:
    25.11.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mir hat nun einer günstig Erdkabel NYY-J 4x25 qmm angeboten.
    Ist dieser Kabeltyp im Haus als Hauptkabel zwischen HAK und Zähler zulässig?
     
  15. Ixoem

    Ixoem

    Dabei seit:
    11.05.2013
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
  16. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.603
    Zustimmungen:
    203
    Steht dort nicht.
     
  17. #16 werner_1, 27.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.758
    Zustimmungen:
    807
    Wortlaut der TAB:

    "(10) Bei der Ausführung einer Gebäudeinstallation auf der Basis eines TN-Systems ist aus Gründen der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) eine Aufteilung des PEN-Leiters im Hauptstromversorgungssystem vorteilhaft."
     
  18. Woogie

    Woogie

    Dabei seit:
    25.11.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich mir nicht vorstellen. Wir haben erst im letzten Jahr aufgrund einer Änderung der Freileitung einen fabrikneuen HAK bekommen.
    Der bietet aber keine Möglichkeit eine 5-adrige Hauptleitung anzuschließen. Zum alten Zählerkasten geht es auch nur 4-adrig.

    Meine Frage von oben bezog sich auch eigentlich nicht auf 4- oder 5-adrig, sondern ob ich
    NYY-J Erdkabel als Hauptleitung im Haus nehmen darf, oder ob ich NYM nehmen muss.
    Steht nicht in der TAB.
    In der TAB von einem anderen VNB steht:
    Als Hauptleitungen können folgende Kabeltypen verwendet werden:
    NYM –J , NYY – J , NYCY , NYCWY

    Hatte gehofft hier wäre jemand der weiß ob es üblich ist auch NYY-J zu verwenden.

    VG, Mario
     
  19. #18 werner_1, 27.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.758
    Zustimmungen:
    807
    Hallo Mario, da ist sicher nichts gegen zu sagen.

    Aber ich würde 5-adrig nehmen. Sicherlich nicht umsonst hat man das in den TAB aufgenommen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Woogie

    Woogie

    Dabei seit:
    25.11.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke Werner, damit kann ich was anfangen.

    ich kann aber nicht finden wo das da genau steht.
    Die TAB von der Rhenag ist leider ziemlich dürftig und für den nicht-Fachmann schwierig beschrieben im Gegensatz zu anderen TABs.

    Wie gesagt bietet mein neuer HAK meiner Meinung nach nicht die Möglichkeit 5-adrig anzuschließen und PE und N zu trennen.
    War gerade noch dran, bin aber jetzt leider nicht mehr an der Baustelle, sonst würde ich ein Foto posten.

    Edit.. Du hast den entscheidenden Satz ja gerade schon gepostet. Da seht eben "vorteilhaft"
     
  22. Ixoem

    Ixoem

    Dabei seit:
    11.05.2013
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Das Zitat Werners ist in der TAB Mitteldeutschland zu finden.
    ( http://www.bdew.de/internet.nsf/id/4BB9 ... 2_BDEW.pdf )(S. 12 (10) )

    Sollte doch die Möglichkeit bestehen 5-adrig anzuschließen, so ist es auf jeden Fall sinnvoll,
    die Leitung zwischen HAK und Zähler 5-Adrig auszuführen.

    mfg

    Ixöm
     
Thema:

Hauptleitung - Länge und Querschnitt bei zwei Zählern

Die Seite wird geladen...

Hauptleitung - Länge und Querschnitt bei zwei Zählern - Ähnliche Themen

  1. Vorab-Einbau SLS und 2-Wege Zähler für PV

    Vorab-Einbau SLS und 2-Wege Zähler für PV: Hallo zusammen, wir planen derzeit die Anschaffung einer Photovoltaikanlage, die sich aus verschiedenen Gründen leider verzögert. Unabhängig...
  2. Siemens Logo maximale Eingangsfrequenz f. Zähler

    Siemens Logo maximale Eingangsfrequenz f. Zähler: Servus! Ich bin gerade dabei, eine alte Autohebebühne mit neuer Steuerung zu versehen, weil die alte defekt war. Dabei hatte die alte Steuerung...
  3. Kabel Querschnitt

    Kabel Querschnitt: Guten Tag Zusammen Ich plane gerade eine Sauna aufzustellen mit eventuell einem durchlauferhitzer die UV ist von der haupt uv 45 m entfernt ich...
  4. Badezimmersanierung: Leitungen und Querschnitte

    Badezimmersanierung: Leitungen und Querschnitte: Hi, ich möchte im Altbau ein Badezimmer sanieren und habe mich zum Thema Elektrik im Bad eingelesen (Schutzzone, FI, etc.). Folgende Fragen sind...
  5. Lampe Schutzklasse 1 vs. zwei Adern aus der Decke

    Lampe Schutzklasse 1 vs. zwei Adern aus der Decke: Hallo zusammen, ich habe mich im Forum angemeldet, weil ich hoffe, dass ich hier Antworten auf meine für viele hier wahrscheinlich lächerlichen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden