Hausanschluss Berliner Altbau

Diskutiere Hausanschluss Berliner Altbau im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo liebe Mit-Elektriker! wir machen durch Zufall gerade eine Altbau-Sanierung der Elektrik in einer Berliner Altbauwohnung. Dies ist...

  1. #1 spacyal, 23.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2021
    spacyal

    spacyal

    Dabei seit:
    23.01.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Mit-Elektriker!

    wir machen durch Zufall gerade eine Altbau-Sanierung der Elektrik in einer Berliner Altbauwohnung. Dies ist normalerweise nicht unser Themenfeld und Gebiet in dem wir Arbeiten.

    Jetzt zu meiner Frage: Wir wollten nächste Woche den Zählerschrank tauschen und suchen vergeblich nach dem HAK. Ins Haus kommt nur eine Leitung (ca. 16-25qmm - max 100A). Sonst ist nichts zu sehen. Diese geht jedoch in eine Unterverteilung für den Allgemeinstrom im Treppenhaus. Das Haus hat 12 Parteien. In der Wohnung kommt vom Kabelquerschnitt ein 16qmm an (schätzungsweise, ZS wurde noch nicht geöffnet). Ist es üblich in Berlin das die Hauptleitung direkt ohne Umwege wie ein HAK im Keller in die Wohnung gezogen wird? Gibt es keine Vorsicherung?!

    Ich nehme am besten gleich vorweg:
    Natürlich rufen wir Montag gleich das Stromnetz Berlin an (Mir ist bewusst das die das sicherlich wissen), aber am Wochenende erreicht man da niemanden und wir wollen eigentlich Montag starten. Deshalb die Frage hier.
    Und Ja, wir sind im Installateurverzeichnis eingetragen! ;-)

    Wäre nett wenn mir jemand sagen könnte wie das in Berlin damals gemacht wurde und wer mir bzw. wo ich nun den Hausanschluss aussichern kann?


    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. #2 leerbua, 23.01.2021
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.643
    Zustimmungen:
    1.556
  3. #3 spacyal, 23.01.2021
    spacyal

    spacyal

    Dabei seit:
    23.01.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    habs angepasst
     
  4. #4 Axel Schweiß, 23.01.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.01.2021
    Axel Schweiß

    Axel Schweiß

    Dabei seit:
    16.03.2020
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    161
    upload_2021-1-23_11-59-5.png

    Das ist doch der HAK
     
    Octavian1977, ego1, Elektro-Blitz und 3 anderen gefällt das.
  5. #5 spacyal, 24.01.2021
    spacyal

    spacyal

    Dabei seit:
    23.01.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Nein, wie ich oben schon geschrieben habe ist das der HAK für den Allgemein, und NUR für den Allgemeinstrom! Für 12 Parteien wäre 100A auch etwas wenig...
     
  6. #6 leerbua, 24.01.2021
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.643
    Zustimmungen:
    1.556
    Nur nicht daß das Bild zum Allgemeinteil gehört.
    Finde den Fehler.
    wäre bestimmt auch im Vorfeld kein Nachteil. :rolleyes:
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    1.118
    100A reicht auch für 12 Parteien.

    Keine Ahnung wie das in Berlin aussieht, aber bei uns in Köln wäre es absolut üblich das da kein weiterer Verteiler kommt.
    In den 50er Jahren wurden im Treppenhaus 200x200 Abzweigkästen auf ca. 1m höhe gesetzt, welche senkrecht mit einer dicken Hauptleitung z.B. 4x16 oder 25 verbunden waren.
    Von dort aus hatte dann jeder Zählerplatz (der war grundsätzlich auch schon im Treppenhaus in einen UP-Blechschrank!) ein eigenes Rohr für die Zählerzuleitung in 6mm².
    Später hatten die Zählerschränke dann im unteren Bereich Hauptleitungsklemmen, die ebenso verbunden waren.
    Ab den 80er Jahren zentrale Zähleranlagen im KG.

    Zähler in Wohnungen nur in ganz seltenen Fällen.
    Schmelzsicherungen in Enstromkreisen sucht man in Nachkriegsinstallationen hier auch vergeblich!
     
  8. #8 Octavian1977, 25.01.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    26.565
    Zustimmungen:
    1.470
    Nur Weil das Ding bis 100A belastet werden darf heißt das noch lang nicht, daß da auch 100A drin ist.
    Die Zuleitung sieht dafür auch etwas arg winzig aus.
    Bei 100A sollte das schon so ca 35mm² sein
     
  9. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    645
    Normalerweise geht auch in Berlin ein Stammkabel durchs Treppenhaus.
    Dafür gibt es dann im Keller einen Hauptverteiler.
    Wenn es schon eine zentrale Zähleranlage gibt, dann würde ich mal da schauen ob da ein Kabel von weggeht.

    Dann fragt mal den armen Elektromeister, der euch in seinem Namen arbeiten lässt...
     
  10. #10 Octavian1977, 25.01.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    26.565
    Zustimmungen:
    1.470
    Vielleicht Dachständeranschluß?
     
Thema:

Hausanschluss Berliner Altbau

Die Seite wird geladen...

Hausanschluss Berliner Altbau - Ähnliche Themen

  1. Hausanschluss modernisieren - Zusätzlicher Feldverteiler in Hager 80SL / benötigte Komponenten

    Hausanschluss modernisieren - Zusätzlicher Feldverteiler in Hager 80SL / benötigte Komponenten: Hallo zusammen, ich habe derzeit für meine Hausverteilung einen Hager System 80SL Verteilschrank im Keller (siehe Bild). Da ich nun endlich mal...
  2. Einbau Strommessgerät Hausanschluss

    Einbau Strommessgerät Hausanschluss: Hallo zusammen, wir möchten ein dynamisches Lastmanagement für Wallboxen in unserem Mehrfamilienhaus einsetzen. Hierfür muss der Master Wallbox...
  3. Vom Hausanschluss zur Unterverteilung

    Vom Hausanschluss zur Unterverteilung: Da demnächst die Renovierung einer gesamten Unterverteilung ansteht, wollte ich einmal nachfragen, ob mein Verständnis für die Zuleitung zur...
  4. Hausanschluss Ungarn - Drehstromsäge an Wechselstrom

    Hausanschluss Ungarn - Drehstromsäge an Wechselstrom: Hallo, als Dummy brauch ich mal eine fachliche Unterstützung. In Ungarn habe ich eine Pince (Presshaus), bei der ein simpler 15-A-Stromanschluss...
  5. Erneuerung des Hausanschlusskastens/Hauptverteilung

    Erneuerung des Hausanschlusskastens/Hauptverteilung: Wir haben ein ca. 40 Jahre altes Haus, der Hausanschluss der Stadtwerke geht erst in einen plombierten, undurchsichtigen Kasten mit 3 NH...