Hausanschluss Blitzeinschlag

Diskutiere Hausanschluss Blitzeinschlag im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hätte auch mal wieder eine Frage und wäre für jede Info dankbar. Beim letzten Gewitter hat mal wieder der Blitz in die Oberleitung eingeschlagen...

  1. #1 we.hartmann, 27.08.2007
    we.hartmann

    we.hartmann

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hätte auch mal wieder eine Frage und wäre für jede Info dankbar. Beim letzten Gewitter hat mal wieder der Blitz in die Oberleitung eingeschlagen und bei mir eine 63 Amp. Diazet Panzersicherung zerstört. Gegenüber meinen Nachbarn, bei denen von Sprechanlage, PC., TV., Heizungsregelung usw. defekt war, konnte Ich diesmal ausnahmsweise keine Schäden verbuchen. Meine Frage deshalb: Ich gehe davon aus, dass der Verlust der Sicherung grössere Schäden verhindert hat, da bei den Nachbarn keine Panzersicherungen Schaden genommen haben. Wäre es eigentlich sinnvoll bzw. zulässig schwächere für ein Einfamilienhaus ausreichende Sicherungen, wie Ich schon als NH Sicherungen bei anderen Hausanschlüssen gesehen habe von 50 oder soger 35 Amp. zu installieren, die bei einem Gewitter evtl. noch früher auslösen um Schäden zu vermeiden. Schon mal Danke und Gruss ausem gewitterigen Schwarzwald.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Hausanschluss Blitzeinschlag. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    308
    Sinnvoll waere es eventuell einen sogenannten Kombiableiter im Vorzaehlerbereich deiner E-Anlage zu montieren. Dein elektriker beraet dich sicher gerne.

    Eine normale Schmelzsicherung stellt keinen Blitzschutz dar, ihr ausloesen ist durch einen Strom der fliessen muss bedingt, eben der Strom der Schaden in deiner Anlage anrichtet.

    Warum also die Sicherung ausgeloest hat, ohne das ein Schaden bei dir eingetreten ist, ist mir schleierhaft. Moeglicherweise liegt nun ein verdeckter Fehler vor!
     
  4. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wir finden mit eine 35A Panzersicherung das auslangen (kleine Landwirschaft und doch einige an E Geräten Auch wenn diese keinen Blitzschutz im eigentlichen sinn darstellen ist es bestimmt nicht vom Nachteil schwächere Sicherungen zu verwenden,wenn du keine Geräte hast welche solche erfordern.Bezüglich der Möglichkeit das bei einem Haus ein Blizschadenn entsteht und beim Nachbarn nicht ist es auch so dass eine Stichleitung also das ende einer Versorgoungsleitung, (nach einem Haus ist kein weiterer verbraucher angeschlossen) dieses eher Blitzschlaggefährdet ist!Auch bei Trafostadtionen ist eine Kopfstadtion öfter von einem Blitzschlag betroffen .mfg sepp
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.413
    Zustimmungen:
    5
    Deutsche Sprache...schwere Sprache.... :roll: :roll:
     
  6. HN22Z

    HN22Z

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Isse Russisch Deutsch, ja ja nehme immer mehre zu....
    Oder heutige Kiddis wasguckst du Alder?! :(
     
  7. #6 Teddygo, 28.08.2007
    Teddygo

    Teddygo

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    @HN22Z
    @edi

    Ich finde eure Kommentare nicht so gut!
    Er versucht wenigstens ihm zu helfen . . .


    Gruß Teddy

    .



    .
     
  8. HN22Z

    HN22Z

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ein bischen Spass muss sein :D
     
  9. #8 we.hartmann, 29.08.2007
    we.hartmann

    we.hartmann

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Also, mal Danke für Eure Antwort.
    Habe mit meinem Elektriker auch Rücksprache gehalten
    und auf Grund seiner Aussage auf 35 Amp. umgerüstet.
    PS.: Habe erst hinterher festgestellt, dass es sich nur um
    eine ältere 10 qmm Leitung zum Zähler handelt. Warum ist die
    überhaupt mit 63 Amp. abgesichert ? Wer ist da normal zuständig ?
    Sollte ich die Unterverteilung, die jetzt ja auch mit 35 Amp. Neozed abgesichert ist auf 25 Amp. reduzieren ?
    Gruss ausem Schwarzwald
     
  10. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo untenstehend das fehlende
    r.und sollte wieder einmal eine fehlen einige auf Reserve rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr mfgsepp
     
  11. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo untenstehend das fehlende
    r.und sollte wieder einmal eines fehlen einige auf Reserve rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr mfgsepp
     
  12. #11 we.hartmann, 29.08.2007
    we.hartmann

    we.hartmann

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kauf eh nur 5 er Pack.
    Sixpack wär Mir auch lieber.
     
  13. #12 we.hartmann, 29.08.2007
    we.hartmann

    we.hartmann

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Da wir doch etwas vom Thema abgekommen sind,
    wäre ich für eine Antwort auf meine letzte Frage
    bzgl. 25 Amp. Neozed in der Unterverteilung sehr
    dankbar, da es Mir peinlich erscheint schon wieder
    mein Elektriker zu belästigen und dann für 2 Euro
    Sicherungen kaufen. Und Tschüss
     
  14. #13 verstehwenig, 29.08.2007
    verstehwenig

    verstehwenig

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    wie ego1 schon schrieb
    die Sicherung bringt für den Überspannungsschutz
    nichts.
    Hilfreich ist hier nur ein abgestimmter Überspannungsschutz, Grob- Mittel- und Feinschutz
    Lass nochmal dein N überprüfen nicht,dass der irgendwo nicht richtig kontakttiert ist.
    FI können durchaus durch überspannungen bei Gewittern auslösen, hatte das auch schon

    Gruß tin :lol:
     
  15. #14 we.hartmann, 29.08.2007
    we.hartmann

    we.hartmann

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Danke, schon klar, dass Ich da was unternehmen muss.
    Im Moment geht es Mir aber um meine 10 qmm Leitung
    vom HAK zum Zähler, die mit 63 Amp. abgesichert war.
    Oder ist das zulässig, 10 qmm und 63 Amp. Nach Tabelle
    normal nicht. Aber warum ist es dann so ? Denke vor zig
    Jahren war es halt wichtig, dass der Häxler und die Futter-
    schneidmaschine gleichzeitig laufen, auch wenn dabei die
    ganze Bude abfackelt. Gruss Werner
     
  16. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    308
    Sehe ich das richtig: Vor bzw. hinter deinem Zaehler befinden sich 35A Hauptsicherungen, die auch die kommplette Anlage abschalten?

    Dann gilt:
    Im HAK muessen 63A Sicherungen sein, damit diese selektiv zu den 35A Sicherungen im Zaehlerschrank sind.

    Wie du erkannt hast darf eine 10mm2 Leitung nicht mit 63A belastet werden. Wird sie ja auch nicht, denn den Ueberlastschutz Uebernimmt die 35A Sicherung im Zaehlerschrank.

    Also: Im HAK wieder 63A einsetzen und gut ist!
     
  17. #16 we.hartmann, 30.08.2007
    we.hartmann

    we.hartmann

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Das werde ich am einfachsten machen, trotzdem würde es mich interessieren, da ich halt auch neugierig bin, was Elektrik betrifft.
    Man lernt nie aus.....
     
  18. #17 we.hartmann, 30.08.2007
    we.hartmann

    we.hartmann

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
     
  19. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo welche Holzsägen habt Ihr denn, ich schneide mit einem 3Kw Motor schon jahrzehnte mein Brennholz ,und wenn ich mal Stücke habe welche ich wegen des Gewichtes und de Grösse nicht auf die Säge hiefenn kann dann nehme ich eben die Motorsäge.
    mfg sepp
    Ps Gegen einen wirklich starken Blitzschlag ist kein Kraut gewachsen ich habe schon Fi Schalter gesehen bei denen die Teile nach einem Blitzschlag einzeln im Zählerkasten lagen. Aber auch angeschmolzene Alugehäuse einer Panzerzersicheung durch Blitzschlag gibt es.
     
  20. #19 we.hartmann, 30.08.2007
    we.hartmann

    we.hartmann

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub wir bekommen einen strengen Winter.
    Alle sind schon am sägen :(
    Erst nach dem Blitzeinschlag habe ich mich mit meiner Hauselektrik
    befasst und festgestellt, dass nur 10 qmm Steigleitung vorhanden usw.
    Deshalb habe ich einen Elektriker kontaktiert, der mir zur 35 Amp.
    Sicherung im HAK geraten hat. Blitzschutz ist wieder ein anderes
    Thema und eine Kostenfrage, bis ich ein Angebot habe. Die 63 er ist gleich wieder eingebaut, trotzdem hätte mich eine Info auf obige Fragen
    interessiert.
    ego1 hat folgendes geschrieben:
    Sehe ich das richtig: Vor bzw. hinter deinem Zaehler befinden sich 35A Hauptsicherungen, die auch die kommplette Anlage abschalten?

    Genau, so ist es im Moment.

    Dann gilt:
    Im HAK muessen 63A Sicherungen sein, damit diese selektiv zu den 35A Sicherungen im Zaehlerschrank sind.

    Deshalb war ja meine Frage, welche Neozed ich nehmen müsste, damit wieder selektiv zu den 35 Amp. im HAK. ist ?
    Wie du erkannt hast darf eine 10mm2 Leitung nicht mit 63A belastet werden. Wird sie ja auch nicht, denn den Ueberlastschutz Uebernimmt die 35A Sicherung im Zaehlerschrank.

    Habe aber zwei Zähler für mich und meine Eltern extra, die jeweils mit 35 Amp. Neozed abgesichert sind. Also wenn jeder die grosse Holzsäge anwerfen würde, könnte man die 10 qmm Steigleitung doch überlasten ? Also: Im HAK wieder 63A einsetzen und gut ist!


    Das werde ich am einfachsten machen, trotzdem würde es mich interessieren, da ich halt auch neugierig bin, was Elektrik betrifft.
    Man lernt nie aus.....
     
  21. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    308
    Halt!
    Wenn dort zwei Zaehler sind musst du die Leitung natuerlich an ihrem anfang gegen ueberlast schuetzen!

    Es ist zu pruefen wie hoch die Leitung belastet werden darf, liegt sie frei in der Luft auf abstandschellen im kuehlen Keller, koennen 63A in ordnung sein.

    Anderenfalls rate ich dir im HAK 50A sicherungen einzusetzen. Diese sind zwar nicht selektiv gegenueber den 35A Sicherungen, aber das spielt hier eher eine untergeordnete Rolle was die versorgungssicherheit angeht.

    Es waere auch moeglich die 63A HAK Sicherungen zu belassen und die 35A Sicherungen am Zaehler je gegen 25A zu ersetzen, dann waere wieder selektivitaet gegeben. Dann koennte es aber zu problemen mit den nachgeschalteten LS kommen, also wuerde ich das nicht machen.
     
Thema:

Hausanschluss Blitzeinschlag

Die Seite wird geladen...

Hausanschluss Blitzeinschlag - Ähnliche Themen

  1. Hausanschluss Leistung berechnend. 2WE+PV+WP

    Hausanschluss Leistung berechnend. 2WE+PV+WP: Hallo, Ich brauche eine Unterstützung. Müssen wir eine Hausanschluss beantragen für Zweifamilienhaus mit Luftwarmepumpe und PV-Anlage. PV-Anlage...
  2. Reihenhaus Baujahr 58 neuer Hausanschluss notwendig?

    Reihenhaus Baujahr 58 neuer Hausanschluss notwendig?: Hallo... Wir haben ein Endreihenhaus Baujahr 58 gekauft und wollen es Sanieren. Nun meinte der eine Elektriker, dass wir nicht nur im Haus die...
  3. Kabel vom Hausanschluss zum Zähler verlängerbar?

    Kabel vom Hausanschluss zum Zähler verlängerbar?: Hallo zusammen, in unserem Haus ist ein Zählerkasten mit 2 Zählern sehr ungünstig in einer Wohneinheit angebracht und soll in den Keller verlegt...
  4. Frage zu Hausanschluss

    Frage zu Hausanschluss: Hallo, ich habe eine Frage zu einem bestehenden Hausanschluss. Es handelt sich um ein Doppelhaus. Der HAK mit 3 Schraubsicherungen 63 A befindet...
  5. Hausanschluß - Kein KT Rohr mehr ???

    Hausanschluß - Kein KT Rohr mehr ???: Hallo, mir ist gerade was merkwürdiges passiert. Die Firma die unseren Hausanschluss legen soll, sagt uns gerade, dass seit 1.1.2016 kein KG...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden