Hausinstallation Neubau

Diskutiere Hausinstallation Neubau im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, bin neu hier und in Sachen Elektrik ein Laie. Bin gerade bei meiner Elektroplanung meines Einfamilienhauses und brauche ein...

  1. targa

    targa

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bin neu hier und in Sachen Elektrik ein Laie.

    Bin gerade bei meiner Elektroplanung meines Einfamilienhauses und brauche ein paar Tips.

    Mein EFH besteht aus 2 Vollgeschosse und Dachboden ohne Keller.

    Was wuerdet Ihr auf jeden Fall einbauen?
    Was ist wichtig auch fuer die Zukunft?
    Es sollte keine Hightech Installation sein aber auch keine 0815!
    Geplant fuer die Elektroinstallation sind ca. 8000Euro.

    Das ich viele Steckdosen verbauen soll und Leerrohre..weiss ich mittlerweile:)))

    Bin ueber jeden Tip erfreut!

    Danke
    targa
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Hausinstallation Neubau. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 timme284, 29.09.2010
    timme284

    timme284

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Willkommen im Forum :)

    Eine wichtige Frage zuerst: warum übernimmst du die Planung? Willst du als Laie die Installation übernehmen oder nur der durchführenden Fachfirma ein grobes Konzept vorschlagen? Die erste Variante ist nicht schön und hat schon oft böse geendet.

    Aber ok, lassen wir das.

    Nenn uns doch mal kurz, auf was du Wert legst.
    Alles mal per Telefon/SMS zu steuern?
    Automatische Steuerung je nach Wetterlage?
    Alarmanlage vorgesehen?
    Datennetzwerk?
    Art der Heizung und Warmwasserbereitung? Eventuell mal eine Änderung der momentan bestehenden Heizungsanlage geplant?
    Wie siehts aus mit Photovoltaik (Solarzellen)? Könnte ja in 5 oder 10 Jahren mal soweit sein.

    Du siehst, gibt viele Punkte zu berücksichtigen.

    Stell doch mal einen Grundriss online und die Experten hier machen daraus mal einen Plan, wie sie es durchführen würden. Da hast du dann verschiedene Meinungen und auch Diskussion dazu, deren Argumente du für dich und dein Heim abwägen und in die PLanung einfließen lassen kannst.
     
  4. targa

    targa

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
     
  5. dasch

    dasch

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Das Zauberwort ist EIB!

    auch würde ich ausreichend Netzwerkkabel einplanen worüber ich entweder mein telefon laufen lassen kann oder halt die internetverbindung des pc nutzen kann

    da ich ein wenig technik begeistert bin
    würde ich natürlic leerohre planen, damit ich für die zukunft gerüstet bin
    dolby surround mindestens in der stube wäre für mcih pflicht
    elektrische jalousie wäre auch eine option

    ist halt alles sache des geldes ;)
    falls es dann mal so sin sollte das ich ncoh geld über habe würde ich mir eine photvoitalk anlage aufs dach setzen oder solar für die heizung

    aber da du kein hightech möchtest und nicht viel geld für deine elektroinstallation ausgeben möchtest hör ich hier mal auf mit der aufzählung denn anch oben hin gibt es wie bei vielen sachen keine grenze :D
     
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.357
    Zustimmungen:
    120
    Was die wenigsten bezahlen können. Es gibt aber noch andere Bussysteme.

    Lutz
     
  7. #6 ninafant, 30.09.2010
    ninafant

    ninafant

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    ich würde auch erstmal die Rahmenbedingungen abstecken was so alles gewünscht wird und dann mal schauen für welches System man sich entscheidet.

    Also, wie schauts mit Rolladen, Raffstoren usw. aus, und sollen diese auch automatisiert werden.
    Wird eine Einzelraumregelung für die Heizung benötigt, bzw vorgeschrieben.
    Wenn da einige Faktoren zusammenkommen macht ein Bussystem auch preislich relativ schnell einen Sinn. Und die Beleuchtung erschlägt man auch gleich damit.
    Aber für eine gehobenere Austattung sind 8000€ nicht gerade üppig.

    Netzwerkkabel gehöhren für mich heute in jeden Raum eines Hauses, in einige Räume wie Wohnzimmer auch mehrere Anschlüsse. Da wird in den nächsten Jahren sicherlich einiges passieren. (TV;Internet,Musik usw.)
    Aber auch das kostet Geld und eine Telefondose im Flur ist deutlich günstiger.

    Gruß Markus
     
  8. #7 techniker28, 30.09.2010
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    also meinen Vorrednern kann ich mich anschließen.
    Aber:

    für den Preisrahmen, den du dir vorstellst kriegst du eine standartinstallation für ein EFH hin.
    Wenn du einiges selber machst (in Rücksprache mit der Elektrofirma) kann es ein wenig üppiger werden.
    Aber EIB, automatisierung etc. ist da nicht drin.

    Sag einfach was du alles haben möchtest. dann kann dir weitergeholfen werden.


    grüße
    techniker28
     
  9. #8 spannung24, 30.09.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Und nochwas wo viel ist kann viel kaputtgehen...
    Zumindest sind in umfangreichen Anlagen bis hin
    zur Videoinnenraumüberwachung (wer will das schon..)
    und autom.Rolladensteuerung selbst der Dachfenster
    zwar heute vieles möglich aber wie gesagt bei umfangreichen Anlagen Störungen nach einiger Zeit
    nicht auszuschließen, als wenn nur LS und FI und vielleicht ein paar Stromstosschalter in der UV hängen.
    Ach ja und selbige bzw.der Zählerschrank mit Verteilerfeld werden wesentlich größer (und teurer)
    ausfallen.
     
  10. #9 spannung24, 30.09.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Na ja ob man das in Küche,KloBad oder Flur verlegen muss
    sei mal dahingestellt man kann echt auch übertreiben.
    Ich würde mir im Bad noch nicht mal so ein "Duschradio"
    reinhängen es gibt Orte da will ich einfach meine Ruhe
    haben und von der technik auch mal abschalten im wahrsten Sinne des Wortes wollen wenn ich schon jeden Tag mit dieser berufl. zu tun habe.
     
  11. targa

    targa

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    für den Preisrahmen, den du dir vorstellst kriegst du eine standartinstallation für ein EFH hin.
    Wenn du einiges selber machst (in Rücksprache mit der Elektrofirma) kann es ein wenig üppiger werden.
    Aber EIB, automatisierung etc. ist da nicht drin.

    Sag einfach was du alles haben möchtest. dann kann dir weitergeholfen werden.


    Hallo techniker28,

    habe schon ein paar Sachen über EIB gehört. Klingt gut aber ist teuer.
    Kann ich eine Standartinstallation mit EIB kombinieren, das ich dann in Zukunft ausbauen könnte?

    Was ich alles haben möchte kann ich noch nicht genau so sagen. Da fehlen mir einafch die Ideen.

    Hoffe auf eure Hilfe. Werde heute Abend die Grundrisse einstellen.

    Vielen Dank.
    targa
     
  12. #11 ninafant, 01.10.2010
    ninafant

    ninafant

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Halo Tara,

    ich würde nicht den Weg eines Mix aus Standart und EIB (heißt seit einigen Jahren bereits KNX) gehen. Mit anderen Bus-Systemen (LCN; LON usw.)aber auch nicht
    Das ist von der Installation viel zu aufwendig und verursacht nur unnötige Kosten.
    Wenn KNX dann direkt aber mit einer Basisinstallation.

    Entscheidend ist aber was überhaupt gewünscht bzw. benötigt wird. Wie z.b automatisierte Jalousiesteurung (Passivhaus mit großen Fensterflächen schon fast ein muß.) Einzelraumregelung Heizung kann Sinn machen und ist teilweise vorgeschrieben.
    Generell hat ein Bussystem die Aufgabe verschiedene Gewerke mit einander zu verbinden (Beleuchtung, Heizung, Beschattung, Lüftung usw.)

    Zum Thema eines Vorredners, klar wenn man viel verbaut können auch mehr Defekte auftreten, aber das darf heute kein Argument mehr gegen KNX sein. Die Technik ist ausgereift und läuft stabil. Die Preise für die Hardware könnten meinetwegen gerne noch günstiger werden, aber die E-Industrie ist selbst Schuld wenn sie die Technik nicht mehr puscht um endlich das als Standart fürs EFH durchzusetzen.

    Und dann gibts den Bauherr der hat vieleicht schon mal etwas von Bussystemen gehört geht zum Installateur und bekommt dann zu höhren zu teuer, zu kompliziert zu anfällig usw. bauen sie sich lieber die gute alte Klick-Klack Technik Stand 60-80er Jahre letztes Jahundert ein.

    Ich häng mal ein Beispiel einer 100qm Wohnung die mit KNX ausgestattet wurde.
    http://www.eib-home.de/knx-projekt_wohn ... ispiel.htm

    Und dann müßt ihr euch erst mal einen Kopf machen was ihr wollt und benötigt, am besten ein Raumbucherstellen und jeden Raum detailiert erfassen.

    Gruß markus
     
  13. #12 techniker28, 01.10.2010
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    Also bei EIB gibt es nichts was es nicht gibt.
    Elektrische Rolläden usw. sind da nur Grundelemente.
    Man kann Lichszenen Programieren (z.B. Fernsehen,wohnen,essen usw. usw),Abwesenheitssimulationen realisieren,Heizung regulieren,alles mit der Wetterstaion verknüpfen,über das Internet auf deine Steuerung zugreifen,über Touchpanels die Funktionen kontrolieren,... usw.usw.usw.....

    Aber wie du dir sicherlich vorstellen kannst dementsprechend teuer.

    Auf EIB vorbereiten...hmmm.....Leerrohre verlegen und dann irgendwann umrüsten....Aber du müsstest dann die Ideen jetzt schon haben um an die entsprechend richtigen Bereiche genügend Leerrohre zu verlegen.

    Du kannst eine "Standartinstallation" auch etwas üppiger gestalten. Z.B. mit elktrischen Rolläden,einigen geschalteten Steckodsen für Stehlampen,verschiedenen Lichtkonzepten,...

    Aber glaub mir, was sehr sehr wichtig ist (egal bei welcher Installationsart), ist die ausreichende Anzahl von Steckdosen,Netzwerkdosen und TV Dosen.Sonst hast du später Verlängerungskabel, Antennkabel usw. im Raum rumliegen und das ist nicht sehr hübsch.
    Wenn die EIB Nummer zu teuer ist dann mach lieber eine vernünftige Standartinstallation. Das ist besser als eine Spar-EIB - Installation.

    bei Fragen weißt du ja wo dir geholfen wird :)

    Grüße
    techniker28
     
  14. targa

    targa

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmals zusammen,

    habe mal angefangen ein paar Sachen zusammen zu stellen. Wahrscheinlich wird ne ganze Menge fehlen.

    - Elektrische Rolläden
    - Habe eine einläufige Treppe die ins OG führt und die sollte mit Stufenbeleuchtung versehen werden
    - Netzwerk und Telefonkabel in den Kinderzimmern, Schlafzimmer und Wohnzimmer
    - Starkstromleitung 16 A in der Garage
    - Genügend Leerrohre und Steckdosen einplanen
    - Bewegungsmelder: Wo sind diese sinnvoll?
    - Finger Print System der Haustür
    - Dimmbare Deckenspots. Wo eher sinnvoll?
    - Heizung soll in jedem Raum einstellbar sein (Fußbodenheizung)

    Was habe ich alles vergessen?????

    Welche Beleuchtungen würdet Ihr in welche Zimmer einbauen?

    Habe Lichtschalter gesehen wo der Schalter und der Rahmen beleuchtet ist und auch Steckdosen mit LED Beleuchtung. Was haltet Ihr davon?

    Vielen Dank an alle für die rege teilnahme!!!

    Gruß
    targa
     
  15. #14 ninafant, 01.10.2010
    ninafant

    ninafant

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Sollen diese nur elektrifiziert (Schalter Auf/Ab) oder automatisiert (Zeitprogramme;Sonnenstand usw.) werden.

    Flur, WC, Abstellräume, Kellerräume.

    Schöne Sache, hab mich für eine Billigvariante ala Conrad entschieden. Die Haptik ist allerdings nicht das Gelbe vom Ei und wird demnächst nur noch das Garagentor steuern, an der Haustüre wird dann was von Gira seinen Platz finden. Ist übrigens über Binaerkontakt mit KNX verbunden, beim Eintritt gehen natürlich bei Dunkelheit die entsprechenden Lichter in Diele, Wohnzimmer usw. an.

    Dimmen ist super, kostet aber grundsätzlich auch erheblich mehr. Wichtig ist die Art der Leuchtmittel (Halogen NV, Halogen HV, LED, Glühbirnen werden ja langsam rar)

    Sollte man erst mal klären ob das überhaupt nötig ist, hängt natürlich von den baulischen Gegebenheiten ab. Ich habe eine eher offene Bauweise, Türenstehen ohnehin ständig offen da muß ich nicht jeden Raum seperat regeln da sich das eh über den Tag ausgleicht.

    Kann praktisch sein, in der Nacht den Lichtschalter zu finden, generell sollte man die Anzahl der Schalter aber reduzieren, und ein BWM unterm Bett könnte den nächtlichten WC-Besuch ebenfalls auslösen und das Licht auf dem Weg zum Badezimmer angedimmt erhellen. Oder nur die Steckdosen mit Led Beleuchtung als Orientierungslicht freischalten.

    Aber die 8000€ Budget müßten mal überdacht werden.

    Sprechanlage
    Fensterkontakte
    Kontakte in der Terrassentür, wer will schon gerne von seiner Rollade ausgeschlossen werden.

    Gruß Markus
     
  16. dasch

    dasch

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    diese beleuchteten steckdosen habe ich bereits mal in einem etwas größerem projekt eingebaut

    Sie dienten als Nachtlicht in einem Altersheim in jedem zimmer in der nähe der tür wurde so eine bel steckdose eingesetzt und konnte dann vom bett aus geschaltet werden...

    Ich fand es ne coole Idee, sah auch nciht schlecht aus..
     
  17. #16 spannung24, 01.10.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Ja sicher kann man das machen man muss nicht alles auf einmal haben, das Zauberwort wären Rohre und/oder kanäle bis zur entspr.Verteilung anbringen in die man dann die entsprechenden leitungen/Netzwerkkabel/Steuerleitungen nachträglich reinlegen kann, das Verteilerfel/UV/Feldverteiler usw.
    sollten dann vorher schon ensprechen großzügig ausgewählt werden und der Montageort festgelegt werden.
    Und zur 8000er Marke für ein neues EFH für alle Räume
    Aussenanlagen etwas knapp berechnet aber trotzdem ich rechne auch noch um, und 8000 EUR sind in der heutigen Zeit schon ne Menge Geld nämlich umgerechnet
    16000 DM! das ist wohl gut ein Kleinwagen!
    Weil hier immer gern so geredet wird es sind nur....
    1000 ,2000 oder 8000 EUR die müssen heut zu Tage
    erst mal verdient werden bei den in vielen Branchen nicht gerade üppigen Löhnen...! :?
     
  18. targa

    targa

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe es endlich geschafft meine Grundrisse zu veröffentlichen.

    Jetzt könnt Ihr eure Ideen und Ratschläge nennen.

    Wo würdet Ihr welche Leuchte, Steckdose usw. einbauen.

    Vieeeeelen Dank an euch!!!
    [​IMG]

    [​IMG]
     
  19. targa

    targa

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    möchte mir denn keiner mehr bei der Planung helfen?

    Warte gespannt auf eure Ratschläge!!!!

    Gruß
    targa
     
  20. pepp

    pepp

    Dabei seit:
    09.06.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hi targa

    Das WAGO-I/O-SYSTEM 750 - Ein System für alle Anwendungen wär vieleicht was für dich.
    Das kannst dann nach Bedarf und Finanzlage Schritt für Schritt Nachrüsten

    http://www.wago.com/cps/rde/xchg/SID-97 ... ea-337.htm

    gruss pepp
     
  21. float

    float

    Dabei seit:
    14.10.2010
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Targa,

    du versorgst uns nur tröpfchenweise mit Informationen. Ich glaube diese Plattform hier gibt es nicht her ein ganzes Haus zu planen! Wir können dir hier bei gezielten Fragen helfen.

    Am besten du suchst dir einen Fachplaner und besprichst deine Wünsche mit ihm an einen Tisch.

    Grüße

    Float
     
Thema:

Hausinstallation Neubau

Die Seite wird geladen...

Hausinstallation Neubau - Ähnliche Themen

  1. Vorschriften Stromkreise und Sicherungen im Neubau

    Vorschriften Stromkreise und Sicherungen im Neubau: Hallo liebe Forenmitglieder, ich hoffe, ihr könnt zwei verwirrten Bauherren helfen... unsere Frage ist, gibt es Vorschriften bzw. eine Art Stand...
  2. Neubau Hausinstallation

    Neubau Hausinstallation: Hallo Zusammen, bevor ich zu meiner Frage komme, möchte ich mich und unser Projekt kurz vorstellen. Meine Partnerin und ich bauen derzeit unser...
  3. Stromschlag durch exotische Hausinstallation

    Stromschlag durch exotische Hausinstallation: Hallo zusammen, ich wohne gerade in einer Wohnung in China (Neubau 2018, gebaut von Chinas größtem Bauträger) und habe schon gefährliche...
  4. Erdung Bodenplatte Neubau

    Erdung Bodenplatte Neubau: Hallo, ich hoffe mir kann jemand in Sachen Erdung eines Neubaus weiter helfen. Wie muss dieser geerdet sein? Muss dies zwingend über einen...
  5. Gerätedose bei 7cm Putzdicke im Neubau

    Gerätedose bei 7cm Putzdicke im Neubau: Hallo zusammen, Ich soll an einer Außenwand, bei welcher die innere OSB Platte als Dampfbremse fungiert Steckdosen installieren. Auf diese Wand...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden