Hausklingel

Diskutiere Hausklingel im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Forummitglieder, Ich möchte in meinem Haus eine neue Klingelanlage einbauen. Vom Sicherungsschrank kommt die Spannung vom Klingeltrafo....

  1. #1 Bernd-LE, 17.07.2013
    Bernd-LE

    Bernd-LE

    Dabei seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forummitglieder,

    Ich möchte in meinem Haus eine neue Klingelanlage einbauen. Vom Sicherungsschrank kommt die Spannung vom Klingeltrafo. Diese wurden an die Klingel angeschlossen. Die Zuleitungen zum Klingeltaster gehen drei mal durch einen Wanddurchbruch, durch zwei Räume im Foßboden und kommen schließlich außen am Haus aus der Wand in einer Abzweigdose an. Überbrücke ich beide Adern, ertönt die Klingel. Soweit alles normal. In der genannten Abzweigdose kommen noch zwei Adern vom Klingelknof an. Schließe ich an diese Adern ein Ohmmeter wird kein Durchgang angezeigt. Betätige ich den Klingelknopf piepst der Vielfachmesser und zeigt Null Ohm, also Durchgang an. Bis jetzt auch alles normal. Verbinde ich nun die vier Adern in der Dose miteinander, ertönt die Klingel im Dauerton, obwohl niemand auf den Klingelknopf drückt. Das Ganze kann ich mir nicht erklären, ich verzweifle bald an dieser Sache. Normalerweise bin ich auf dem Gebiet der Elketrotechnik fit, schon durch meinen Beruf als Pyrotechniker. Das geht es laufend um Reihenschaltung, Parallelschaltung, Widerstand vom Zündkreis usw. Da sollte das Problem mit der Klingel eigentlich keins sein. Trotzdem finde ich keine Erklärung, warum die Klingel laufend ertönt. Kann mir jemand einen Tipp geben?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Hausklingel. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    Könntest du das bitte einmal als Schaltplan skizzieren, welche Adern du mit welchen verbunden hast?
     
  4. #3 Bernd-LE, 17.07.2013
    Bernd-LE

    Bernd-LE

    Dabei seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Antwort. Da gibt es nicht viel was ich zeichnen könnte. Wüßte auch nicht, wie ich das jetzt hier zeichnen soll. Nochmal in Worten: Wenn ich die beiden Adern aus dem Haus verbinde, klingelt es. Diese beiden Adern, habe ich mit den beiden Kabeln verbunden, die zur Klingel führen. Ohne die Klingel zu betätigen, klingelt es nun ständig. Ich begreife das nicht!
     
  5. #4 Häuslebauer_selbst, 17.07.2013
    Häuslebauer_selbst

    Häuslebauer_selbst

    Dabei seit:
    04.09.2012
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kannst du mal den Widerstand messen vom Klingelknopf in unbetätigtem Zustand.
    Multimeter und ähnliches piepsen meist bis zu einem Widerstand von 50 Ohm.
    Ist der Widerstand größer erfolgt kein Ton es ist aber unter Umständen möglich das der Widerstand so klein ist das der Klingeltrafo trotzdem betätigt wird...
    Ich würde außerdem mal die Kontakte des Klingelknopfes überprüfen. Vielleicht ist dieser nur verschmutzt und aufgrund dessen fließt ein Kriechstrom.
    Nur eine Vermutung, kann mich auch täuschen...
     
  6. #5 A. u.O., 17.07.2013
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Vielleicht hilft so ein Plan, wie es sein könnte.
    [​IMG]
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.344
    Zustimmungen:
    347
    :arrow: Sicher hast du beim copyright-Inhaber die Erlaubnis eingeholt sein Schaltbild veröffentlichen zu dürfen ...

    Wenn auf einem Bild der Copyright-Hinweis so deutlich zu sehen ist, wäre es schon sehr dreist,
    eine Veröffentlichung ohne Erlaubnis vorzunehmen!

    Patois
     
  8. #7 Bernd-LE, 17.07.2013
    Bernd-LE

    Bernd-LE

    Dabei seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mal eine Zeichnung mit dem Publisher gemacht. Ein Klingelknopf ist nicht mehr angeschlossen, die Kabel liegen frei. Die beiden Adern vom Klingerlknopf haben ca. 300 KOhm. Das wird wohl der Grund sein, dass die Klingel anspringt. Die Kabel sind 5m lang und verlaufen im Erdreich. Das Ganze hat vor vielen Jahren mein Vater installiert. Da werde ich wohl die Kabel erneuern müssen.

    Die Zeichnung von A. u. O. ist schon richtig, nur ohne Türöffner.

    Ich danke allen die sich an der Diskussion beteiligt haben!

    [​IMG]
     
  9. #8 werner_1, 17.07.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    892
    Was machen denn die Batterien da? Sind die wirklich parallel zur Klingel angeschlossen? Das kann ja auch nicht gehen!
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.344
    Zustimmungen:
    347
    Ja, @werner_1, so ein Pyrotechniker braucht halt für alles seine Batterien ... :wink:

    Da werde ich in Zukunft um die Pyrotechniker einen weiten Bogen machen,
    wenn die soooo fit sind mit "Reihenschaltung, Parallelschaltung, Widerstand vom Zündkreis, usw."

    Patois
     
  11. #10 Bernd-LE, 17.07.2013
    Bernd-LE

    Bernd-LE

    Dabei seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldige, dass ich Dein Feindbild zerstören muss! Die Batterien sind da und dort bleiben sie auch. Wer sagt, dass die Klingel nicht geht? Bis zur Verteilerdose am Haus gehts doch. Würde dort der Klingeltaster sitzen, hätte ich keine Probleme gehabt. Bis zum Grundstückstor, sind es aber noch fünf Meter. Da ist ein altes Erdkabel in Benutzung, welches wohl irgendwo eine Beschädigung hat. Ich hatte eben nur nicht den Widerstand gemessen, sondern nur auf Durchgang geprüft.
     
  12. #11 Bernd-LE, 17.07.2013
    Bernd-LE

    Bernd-LE

    Dabei seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kannst Du mir erklären, was diese dummen Bemerkungen bedeuten sollen? Zum Glück gibts keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten. Wenn man keine Ahnung hat, ab wann ein Pyrotechniker fit ist oder nicht, einfach mal die Fre ....
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.344
    Zustimmungen:
    347
    :lol: Einfach "Spitze", dieser Pyrotechniker mit seinen Klingelproblemen ...

    Patois
     
  14. #13 Bernd-LE, 17.07.2013
    Bernd-LE

    Bernd-LE

    Dabei seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Du scheinst mir ein ganz schöner Dummschwätzer zu sein! Wenn man Deine Beiträge so liest, arrogant und großkotzig hoch drei!
     
  15. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    44
    ja wahrscheinlich ist der Klingel "Trigger" Eingang recht hochohmig und wird schon duch die 300k aktiviert.
    Mach doch mal einen Widerstand 330 Ohm/0,5W parallel zum Eingang.

    Gruß
    Jürgen
     
  16. #15 Bernd-LE, 17.07.2013
    Bernd-LE

    Bernd-LE

    Dabei seit:
    17.07.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wäre schön, wenn das klappen würde. Das würde mir ersparen, die 5 Meter aufzuschachten. Wie ich mit dem Kabel in die Torsäule komme weiß ich auch noch nicht. Ein Fädelrohr wird es garantiert nicht geben.

    Danke für Deine Zeilen!
     
  17. #16 leerbua, 17.07.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.228
    Zustimmungen:
    519
    Wo ist denn hier die versteckte Kamera?

    Liest den heutzutage überhaupt keiner mehr bevor er seinen Senf abgibt?


    ohne Worte :roll:

    bei 300000 Ohm springt mit Sicherheit keine Klingel an. (kilo wird klein geschrieben)

    Das ist die Quintessenz aus beiden posts.
    [​IMG]
    spätestens nach der Zeichnung hätte es sogar beim elektrotechnisch so bewanderten Pyrotechniker, im wahrsten Sinne, klingeln müssen.

    Thema Batterien: lt. den bisherigen Informationen kann man nur werner_1 und patois beipflichten.

    Und du glaubst allen Ernstes daß durch die Parallelschaltung das Verhalten sich zum bessern ändern soll?
     
  18. #17 leerbua, 17.07.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.228
    Zustimmungen:
    519
    @ TE

    leider wissen wir bisher überhaupt nichts was du tatsächlich gemacht hast, bzw. was du konkret vor hast.

    Du willst eine neue Klingelanlage einbauen, okay und weiter?

    Hattest du bis dato eine funktionierende Anlage?
    Willst du nur Komponenten wechseln?
    Hast du bereits etwas gewechselt?
    Passen die Spannungen und evtl. Polaritäten?
    Für was sind die besagten Batterien, sie können keinesfalls unmittelbar im Trafokreis sein.
    Gibt / gab es eventuell eine "Funkkomponente?
     
  19. #18 werner_1, 17.07.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.073
    Zustimmungen:
    892
    Hallo,
    die Verwirrung wird immer größer.

    Was hast du denn für eine Klingel?
    - elektromechanisch?
    - Elektronisch mit Batterie und hochohmigem Eingang?
    - oder?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    44
    Mein Gott ist das so schwer...
    Er hat eine elektronische Klingel mit eigener Stromversorgung, dafür die Batterien. Die getasteten 12VAC dienen nur zur Ansteuerung.
    Wenn der Triggereingang hochohmig ist, nehmen wir mal 1M, an reicht auch der kleine Strom über den 300k "Tasterwiderstand" aus, eine Steuerspannung von ca. 9V an diesem Eingang zu generieren.
    Mache ich den Eingang niederohmig, z.B. durch einen 330 Ohm Widerstand, spielen die 300k keine Rolle mehr.

    Gruß
    Jürgen
     
  22. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.344
    Zustimmungen:
    347
    + + + Dritte Variante + + +

    .
    Als dritte Variante käme eine Schaltung in Frage, die ohne Klingeltrafo auskommt.

    Ein Großteil der "elektronischen Klingeln", die mit Batterien bestückt sind, läßt sich mit einem einfachen Schließer-Kontakt direkt ansteuern.

    Die Schaltung sieht dann wie folgt aus:

    [​IMG]
     
Thema:

Hausklingel

Die Seite wird geladen...

Hausklingel - Ähnliche Themen

  1. Hausklingel zusätzlich per Fernbedienung auslösen

    Hausklingel zusätzlich per Fernbedienung auslösen: Hallo, wir haben im Haus ein normale Klingel die man drücken muss, um sie auszulösen. Kann ich irgendwas dazwischen schalten um sie zusätzlich...
  2. Ritto signalisiert Wohnungsklingel aber nicht Hausklingel

    Ritto signalisiert Wohnungsklingel aber nicht Hausklingel: Hallo liebes Forum! Ich habe mich hier angemeldet, in der Hoffnung, Hilfe bei meinem Problem zu erhalten. Das ist Folgendes: Ich habe in...
  3. Grubentelefon als Hausklingel anschliessen

    Grubentelefon als Hausklingel anschliessen: Hallo, meine Frau hat ein Grubentelefon angeschleppt - als Fluraccsessoire -. Dann soll auch zumindest die Klingel funktionieren. Ich habe...
  4. Hausklingel anschließen

    Hausklingel anschließen: Hallöchen, ich habe seit kurzem eine neue Klingel und Schwierigkeiten dabei diese anzubringen. Es sieht wie folgt aus: 4 Adern, zwei rote,...
  5. kleine Hausklingel 230V AC wo erhältlich?

    kleine Hausklingel 230V AC wo erhältlich?: Hallo, mein Schwiegersohn benötigt eine ganz normale Klingel für das Haus. An der Haustüre soll der Drucktaster hinkommen. In der Küche unter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden