Hausverteilung erneuern mit Überspannungsschutz !! Hilfe !!

Diskutiere Hausverteilung erneuern mit Überspannungsschutz !! Hilfe !! im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich bin neu hier und hoffe hier ein paar Antworten zu bekommen. Es finge eigentlich alles damit an, das ich bei mit eine Verteilung neu...

  1. #1 Joker666, 24.06.2009
    Joker666

    Joker666

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier und hoffe hier ein paar Antworten zu bekommen.

    Es finge eigentlich alles damit an, das ich bei mit eine Verteilung neu gemacht habe und wollte die gerne angeschließen, nur kann ich selber keine Blombe setzen, also hab ich einen Elektriker angerufen, und dann fing das ganze an, mit Überspannungsschutz....
    Dabei hat der Elektriker soviel von VDE und blablabla gemacht, das ich nach 2 stunden nicht mehr wußte ob ich männlein oder weiblein war...

    So nun hab ich mich schonmal ein wenig schlau gemacht.

    Folgendes. Es entsteht ein Hauptverteiler und 4 Unterverteiler die über Neozed abgesichert werden.
    Das Haus hat einen Blitzschutz auf dem Dach, der die nächsten Tage überprüft wird und wahrscheinlich instand gesetzt wird, bzw die Solaranlage und SAT Schüssel müssen mit eingebunden werden. und es wird ein Potenzialausgleich gebaut.

    Nun die Frage, wie baue ich am sinnvollsten den ÜBerspannungsschutz ein.

    Vielleicht bekommen ich eine verständliche Antwort.
    Danke
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 25.06.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    1. Ein Überspannungsschutz ist keine Pflicht

    2. Der richtige Einbau eines solchen Gerätes ist nicht einfach, zudem es auch nicht langt den irgendwo einzubauen.

    Ein Überspannungsschutz bestet aus Grob mittel und Feinschutz.
    Jedes Kabel daß das Haus verlässt oder von draußen kommt muß direkt an der Eintrittstelle über einen Überspannungsschutz laufen. Fehlt an einer Leitung dieser Schutz sind die restlichen Maßnahmen oft fast wirkungslos.
    siehe hierzu den Blitzplaner auf WWW.dehn.de

    Preislich gesehen ist das auf jeden Fall keine Angelegenheit die mal so für 50€ zu haben ist.
    Grob geschätz für ein Einfamilien Haus 1000€ Material.
     
  4. #3 Joker666, 26.06.2009
    Joker666

    Joker666

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    zu 1.

    Da bin ich mir nicht sicher, ob das von der Brandkasse nicht vorgeschrieben wird, wenn man einen Blitzableiter auf dem Dach hat und die HVT neu macht, mit eingebaut werden muß, da man bei den Umbaumaßnahmen die ich mache nicht mehr von Renovieren, sondern schon von sanieren spricht.
    D.H. wenn ich eine Potentialausgleischine setze, ist die ja mit dem Blitzableiter verbunden, weil sonst hätte ich ja zwei Potentiale, was nicht gut ist.
    Das nun der Überspannungsschutz nicht wirklich was bewirkt, wenn der Blitz direkt ins Haus einschlägt ist klar, nur wenn er in der Trafostation oder nähe einschlägt, und über den PEN kommt, dann sollte der Überspannungsschutz ja versuchen die Überspannung abzuleiten.

    zu 2.
    Das ich das nicht für´n Appel und Ei bekomme war mir eigentlich schon klar, und dehn kannte ich noch gar nicht, danke :p. Ich hab mir schon die EK preise besorgt, darum geht das gar nicht.
    Es geht mir darum, wo man das einbau, auf der HP von dehn sieht man das nicht ganz genau, bzw ich hab da noch ein paar offene Fragen.

    Den Grobschutz der kommt direkt hinter den NH´s, aber kann ich den Mittelschutz auch vor Aufteilung auf die einzelnen UVT´s bauen oder muß jeder UVT einen einzelnen bekommen?

    Und wo kommt der Feinschutz hin? In jede Steckdose oder kann der auch nach den FI´s eingebaut werden, das dadurch die Steckdosen geschützt sind?

    Und die TAE dosen, aber das ist dann ja nichts wildes mehr.
     
  5. pepp

    pepp

    Dabei seit:
    09.06.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    hi Joker

    den Ü_Ableiter von Typ 1 im Vorzählerbereich einbauen im Zweifelsfalle bitte beim Energieversorger nachfragen (die meisten Energieversorger schreiben sie im vorzählerbereich vor)
    weiters ich hab dir noch ein paar links zum besseren Verständniss angehängt

    übrigens die Ü Ableiter im Vorzählerbereich(Typ 1) würde ich dir schon dringend empfehlen + die anderen in den 4 UVS(typ 2) ist halt eine Kostenfrage das sind Komponenteten die man immer noch nachrüsten kann und was die Feinabsicherung(Typ 3) für PC-TV+Modems usw.würde ich dir unabhängig von den 2 vorherigen ratschlägen
    eine Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz empfehlen

    http://www.obo-bettermann.com/downloads ... nergie.pdf

    http://www.obo-bettermann.com/downloads ... d_uess.pdf

    http://www.obo-bettermann.com/downloads ... d_uess.pdf

    gruss pepp
     
  6. pepp

    pepp

    Dabei seit:
    09.06.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hi joker

    die Ü-Ableiter von Typ 1 für die Hauptverteilung dürften ca. 300 Euronen kosten
    + 1 Steckdoseleiste mit Ü-Spannungsschutz Typ 3
    um die 15 euro

    gruss pepp
     
  7. #6 Octavian1977, 26.06.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Überspannngsableiter sind definitiv nicht vorgeschrieben, genausowenig wie eine äußere Blitzschutzanlage im privaten Bereich.

    es ist aber nicht nur ein Grobschutz im Zählervorbereich sondern auch an Leitungen von Nöten die zum Beispiel zur Gartenhütte gehen.

    Dieses Bauteil ist so nah wie möglich an der Eintrittstelle der Leitung zu installieren, damit die Überspannung sich möglichst nicht auf andere Bauteile oder leitungen übertragen kann bevor sie von dem Ventil kurzgeschlossen wird.
    Die geräte schützen auch bei direktem Blitzeinschlag in die Leitung oder in den Blitzableiter den Du auf dem Dach hast.
    Oftmals werden Blitze über die Zuleitungen in das Haus geleitet und richten dann dort enorme Schäden an. (ist selten aber kommt vor)
     
Thema:

Hausverteilung erneuern mit Überspannungsschutz !! Hilfe !!

Die Seite wird geladen...

Hausverteilung erneuern mit Überspannungsschutz !! Hilfe !! - Ähnliche Themen

  1. Brauche euere Hilfe mit einem Kabel

    Brauche euere Hilfe mit einem Kabel: Hallo zusammen, ich wohne seit kurzem in einem Altbau. Dort versuche seit neuestem eine LAN Dose anzuschließen, aber ich bin etwas verwirrt über...
  2. Bitte um Hilfe bei Installation

    Bitte um Hilfe bei Installation: Guten Tag, bei uns wurde gerade das Badezimmer und die Hauselektrik saniert und erneuert. Es gibt zahlreiche Bauliche Mängel die sogar ich als...
  3. Hilfe bei der Reparatur einer Artemide Tolomeo Mega Terra

    Hilfe bei der Reparatur einer Artemide Tolomeo Mega Terra: Hallo liebes Forum, Ich bin im Besitz der oben genannten Stehlampe von Artemide. Als ich heute nach Hause kam, musste ich jedoch leider...
  4. Elektrik nur teilweise oder komplett erneuern

    Elektrik nur teilweise oder komplett erneuern: Hallo! Benötige euer Schwarmwissen. Habe nur wenig bis keine Ahnung von Elektrik,daher treibe ich mich hier rum. Denn ich komme seit einiger Zeit...
  5. Hilfe bei altem Batterie-Ladesystem

    Hilfe bei altem Batterie-Ladesystem: Liebe Community, im Zuge einer Wohnungsauflösung bin ich auf technische Aparaturen gestoßen, die das beigefügte Ladegerät benötigen. Da selbiges...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden