Herd anschließen

Diskutiere Herd anschließen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallöchen, es war mal wieder so weit, ein Umzug stand an und ich will mir meinen Ofen in der neuen Wohnung anschließen. folgendes Bild wäre...

  1. #1 Franky0815, 21.12.2017
    Franky0815

    Franky0815

    Dabei seit:
    21.12.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    es war mal wieder so weit, ein Umzug stand an und ich will mir meinen Ofen in der neuen Wohnung anschließen.

    folgendes Bild wäre auf dem Ofen:
    [​IMG]

    so sieht die Dose aus:
    [​IMG]

    sehe ich das richtig das ich die brücken auf 400V 3N umstecken müsste und dann passend anklemmen:
    L1 Schwarz
    L2 Grau
    L3 Braun
    N Blau
    PE Grün/Gelb
    und dann einfach in der Dose Farbe an Farbe, natürlich auch vorher die 3 Herd Sicherungen bzw einfach alle raus.

    Grüße
    Franky
     
  2. #2 Pumukel, 21.12.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.153
    Zustimmungen:
    1.504
    Du solltest erst mal prüfen ob an der Herddose überhaupt Drehstrom anliegt!
     
  3. #3 creativex, 21.12.2017
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    510
    Wenn du einen Spannungsprüfer hast empfiehlt es sich zu messen ob Drehstrom vorhanden ist.

    Wenn du keinen hast musst du erstmal im Sicherungskasten schauen ob 3 Sicherungen für den Herd vorhanden sind. Dies ist meist, nicht immer das Indiz dafür dass es sich um Drehstrom handelt.

    Wenn du festgestellt hast dass du Drehstrom hast dann kannst du ihn nach dem 3~ Anschluss Schema anschliessen
     
  4. #4 Franky0815, 21.12.2017
    Franky0815

    Franky0815

    Dabei seit:
    21.12.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    es sind drei sicherungen alleine für den Herd vorhanden, die Küche selber hat 5 Sicherungen, 3x Herd, 1x steckdose, 1x Licht
    Messgeräte habe ich leider keine
     
  5. #5 creativex, 21.12.2017
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    510
    Wie gesagt es wird dann wahrscheinlich Drehstrom seien.

    Vergiss nicht die nicht benötigten Brücken zu entfernen beim Anschluss
     
  6. #6 Octavian1977, 21.12.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.783
    Zustimmungen:
    1.025
    Ohne Messgerät kein Anschluß!
    Ohne Meßgerät lässt sich die Spannugnsfreiheit nicht feststellen und es
    wäre nicht der erste Verteiler der trotz Drehstrom und 3 Sicherungen nur 3 mal eine Phase an der Herddose hat.

    Den Fachgerechten Anschluß erstellt die Elektrofachkraft, das ist nichts für Laien.
     
  7. #7 Franky0815, 21.12.2017
    Franky0815

    Franky0815

    Dabei seit:
    21.12.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    dann wäre der Herd hin?
     
  8. #8 viktor12v, 21.12.2017
    viktor12v

    viktor12v

    Dabei seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    7
    Nein, wenn es ein und dieselbe Phase ist.
     
  9. #9 creativex, 21.12.2017
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    510
    Wenn alles drei die selbe Phase ist wäre der Neutralleiter überlastet. Aber das glaube ich nicht.

    Mach doch mal ein Bild vom Sicherungskasten villeicht sieht man ja was
     
  10. #10 viktor12v, 21.12.2017
    viktor12v

    viktor12v

    Dabei seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    7
    und Bild vom Stromzähler
     
  11. #11 Franky0815, 21.12.2017
    Franky0815

    Franky0815

    Dabei seit:
    21.12.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Stromzähler komme ich gerade nicht ran.
    Sicherungskasten wäre aber folgender:

    [​IMG]

    direkter link: http://abload.de/img/121212g7uz3.jpg

    die ersten 6 sind Küche
    1. Herd
    2. Herd
    3. Herd
    4. Steckdosen rechte Seite Küche
    5. Steckdosen linke Seite küche
    6. Licht Küche
     
  12. #12 Strippe-HH, 21.12.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.996
    Zustimmungen:
    348
    Die Anlage ist gemäß den Farbkonstellationen der Zuleitung nach 2003 erstellt worden.
    Und da gab es keine Wechselstromanschlüsse mehr für E-Herde und die Bestimmung dass alle Betriebsmittel ab 4,5KW einen Drehstromanschluss benötigen existiert ja schon länger.
    Also sind da schon wieder so einige Kommentare überflüssig, leider wie so manches mal :roll:

    Trotz allen sollte ein E-Herd immer von einem Fachmann angeschlossen werden, auf dessen Seite stehe ich auch.
     
  13. #13 creativex, 21.12.2017
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    510
    Sieht doch gut aus

    Viel erfolg beim Kochen :D
     
  14. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.029
    Zustimmungen:
    702
    Seit wann werden hier Dinge nach Farbkonstellationen und wie es eigentlich sein müsste entschieden?

    Die Qualifikation und Güte des ausführenden Betriebes erweist sich doch schon bei Beschriftung und fehlendem Blindstreifen im Verteiler als stark Verbesserungswürdig.

    Insofern bleibt es ganz simpel dabei: Es ist zu messen und dann anzuschliessen. Wer das nicht kann, ruft den Fachbetrieb. Alles andere ist Russich Roulette
     
  15. #15 werner_1, 22.12.2017
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.007
    Zustimmungen:
    1.647
    Das sagt überhaupt nichts aus.

    Ich hatte auch schon den Fall, dass alles gut aussah. Aber dann gab es nur einen Wechselstromzähler von früher und vor den LSS war alles gebrückt (Herdzuleitung 5x1,5mm²).
     
  16. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.196
    Zustimmungen:
    630
    Inkompetenz läßt grüßen ...

    So leichtfertig kann nur ein unbedarfter Physik-Student seine laienhafte Meinung äußern :evil:

    Soche Äußerungen sind für den Fragesteller irreführend im Vergleich zu den fundierten kritischen Anmerkungen der Fachleute.

    :twisted:
    .
     
  17. #17 creativex, 22.12.2017
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.881
    Zustimmungen:
    510
    Re: Inkompetenz läßt grüßen ...

    "fundierten kritischen Anmerkungen der Fachleute" = das kann nur eine Elektrofachkraft. Seltsam immer die gleiche Anmerkung. Vielleicht sollten wir einen BOT Programmieren.
     
  18. sb

    sb

    Dabei seit:
    21.10.2017
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Mit einem billigen Multimeter kann man herausfinden ob Drehstrom ankommt oder nicht, und mit einem Lügenstift ob Spannungsfrei ist, sofern man am Messort eine Möglichkeit für einen Positivtest desselben hat, wie z.B. eine andere Küchensteckdose.

    Hat man dann Pech und der Lügenstift leuchtet obwohl abgeschaltet ist, dann muss man halt zum zweipoligen greifen bzw sich eins besorgen. Oder mal ne 20W Glühbirne dranhalten :)

    Und bevor man richtig reinlangt mit der Rückseite eines Fingers antesten.

    Und nun geht das Geschrei los :lol:
     
  19. #19 Pumukel, 22.12.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.153
    Zustimmungen:
    1.504
    Die Spannungsfreiheit wie auch ob da 230V oder 400V anliegen wird mit dem 2 poligem Spannungsprüfer festgestellt und nicht mit einem Lügenbold oder dem Multimeter!
     
  20. sb

    sb

    Dabei seit:
    21.10.2017
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Die Lüge des Lügenstifts ist doch dass er potentiell leuchtet auch wenn nix ankommt sondern nur kapazitiv eingekoppelt wird.

    Wenn man am Prüfort überprüfen kann dass man selbst hinreichend kapazitiv gegen Erde koppelt sodass der Lügenstift leuchtet, wie soll es dann noch passieren dass er plötzlich nicht leuchtet obwohl Spannung anliegt? Der Herdanschluss ist wohl kaum nur über eine lange Holzleiter erreichbar...

    Das selbe gilt fürs Multimeter - wenn das MM etwas anzeigt weiss man nicht ob es nur eingekoppelt ist oder nicht, aber wenn ein funktionierendes, richtig bedientes MM 0V anzeigt dann ist da auch 0V. Und man kann sogar redundant messen (gegen N und gegen PE). Das einzige was das MM nicht erkennen kann wäre zwischen zwei Leitungen einer einzigen, aufgeteilten Phase zu messen. Aber das ist hier ja irrelevant wenn zunächst auf 400V zwischen den Phasen geprüft wird.
     
Thema:

Herd anschließen

Die Seite wird geladen...

Herd anschließen - Ähnliche Themen

  1. Dimmer auf 230v Leitung Anschließen

    Dimmer auf 230v Leitung Anschließen: Hallo Forum, ich möchte eine Lampe bauen und da hätte ich einen Dimmer bei der Lampe, nicht auf der Wand. Den Dimmer habe ich gefunden, nun weiß...
  2. Pool-Wärmepumpe anschließen - welche Sicherung?

    Pool-Wärmepumpe anschließen - welche Sicherung?: Hallo zusammen, tolles Forum hier, gleich angemeldet und schon die erste Frage: Ich habe mir eine Pool-Wärmepumpe (Brilix XHP-160) mit 15KW...
  3. Wandauslass Hauswand innen direkt anschließen?

    Wandauslass Hauswand innen direkt anschließen?: Auf einer Hausseite soll unsere Hausnummer beleuchtet werden und auch der Garagenhof mit einem Strahler. Jeweils mit Helligkeitssensor bzw....
  4. Herd/Ofen funktioniert nicht richtig - Merkwürdiges Fehlerbild

    Herd/Ofen funktioniert nicht richtig - Merkwürdiges Fehlerbild: Hi zusammen. Ich habe ein Problem mit unserem Herd/Induktionsplatten und bin jetzt auch mit meinem (laienhaften) Latein am Ende. Ich hoffe, hier...
  5. Lichtschalter anschließen

    Lichtschalter anschließen: Hallo zusammen, vllt kann mir jemand weiterhelfen. Wir bauen gerade die Küche um. Steckdosen habe ich bereits alle angeklemmt. Habe aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden