Herdanschluss Altbau

Diskutiere Herdanschluss Altbau im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute. Ich baue mir gerade meine neue Küche auf und muss jetzt natürlich auch Herd und Kochfeld anschließen. Nun ist die Verkabelung in...

  1. Gennko

    Gennko

    Dabei seit:
    03.02.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute.

    Ich baue mir gerade meine neue Küche auf und muss jetzt natürlich auch Herd und Kochfeld anschließen.
    Nun ist die Verkabelung in der ganzen Wohnung alt. PE und N sind nicht getrennt von einander. Bei den Deckenleuchten war das alles kein Problem.
    Aber wie schließe ich meinen Herd und mein Ceranfeld an?
    Herd Hat ein 3-adriges Kabel, Ceranfeld 4-adrig. Schließe ich nun PE und N auch zusammen an?
    Irgendwann wirds doch eng in der Verbindung der Adern.

    Wäre dankbar, wenn mir jemand helfen könnte.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Herdanschluss Altbau. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 werner_1, 03.02.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.236
    Zustimmungen:
    953
    Ja, irgendwann wirds eng; besonders sicherheitstechnisch wirds ganz eng. Das ist Arbeit für eine Fachkraft.
    Welche Netzform liegt vor?
    Gibt es keinen FI-Schutzschalter? Dann wirds im eigenen Interesse Zeit, diesen nachrüsten zu lassen.
     
  4. #3 Octavian1977, 05.02.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.441
    Zustimmungen:
    575
    zunächst benötigst Du eine Herddose in der entsprechend viele Klemmstellen vorhanden sind.

    Das was Du als Herd bezeichnest ist vermutlich der Backofen.

    Man schließt niemals N und PE zusammen sondern trennt den ankommenden PEN in PE und N auf.
    Ich vermute mal das War so gemeint von Dir.

    Wenn es Deine eigene Wohnung ist kann ich dir nur Dringend empfehlen, die Installation mit klasssischer Nullung gegen eine zu ersetzen die den heutigen Ansprüchen gerecht wird.
    klassische Nullung birgt eine Unzahl von Gefahren, auch ist der Einsatz einen FI Schutzschalters dabei nicht möglich.
     
  5. Gennko

    Gennko

    Dabei seit:
    03.02.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, mit Herd meine ich Backofen. :D

    Wie ist das gemeint mit PEN aufteilen? Irgendwo führen die beiden Adern doch eh wieder zusammen, ob nun am Kochfeld/Ofen, oder an der Anschlussdose. Zumindest wenn ich nichts ander Verkabelung in der Wohnung ändere.

    Die Wohnung ist nicht meine, ist nur eine Mietwohnung.
     
  6. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.919
    Zustimmungen:
    128
    NEEEEIIIIIN !

    Die Adern (PE und N) dürfen niemals, und wirklich absolut niemals, wenn sie einmal getrennt liegen dann wieder zusammengeführt werden!!!!!

    Am Ofen kommt dann der N an den "N"-Anschluß und der PE ans Gehäuse, wo wird da wieder etwas zusammengeführt?

    Ciao
    Stefan
     
  7. #6 werner_1, 05.02.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.236
    Zustimmungen:
    953
    Hallo Stefan, der TE meinte, in der HAD gibts einen PEN (das meinte er mit "zusammengeführt").

    @ Gennko: Trotzdem solltest du ab HAD PE und N getrennt führen.
    Und dann gehört die Anlage dringend mal erneuert und mit einem (mehrere) FIs ausgerüstet.
     
  8. #7 Octavian1977, 05.02.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.441
    Zustimmungen:
    575
    Egal ist das nicht, der PEN oder auch Nulleiter genannt muß so früh wie irgend möglich aufgetrennt werden. Nach aktuellen Normen bereits am Hausanschluß.
    Die weiträumige Verlegung eines PEN (TN-C Netz) birgt gravierende Gefahren.
    z.B. steht bei Unterbrechung (defekter Draht lose Klemme etc) dieses Nulleiters jedes geerdete Teil unter Spannung.
    Auch fließen über geerdete Teile Ströme in unkontrollierten Wegen durch z.B. Gasleitungen Wasserleitungen oder Moniereisen und richten dort massive Schäden an.
     
  9. Gennko

    Gennko

    Dabei seit:
    03.02.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ist mir schon klar, dass PE ans Gehäuse gehört. Wohin soll ich aber mit dem Kabel von PE, wenn ich in der Anschlussdose keine eigene Klemme dafür habe? Dann muss ich doch zwangsläufig auf PEN?!
    Oder seh ich da irgendwas falsch?
     
  10. Franke

    Franke

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Du hast in der alten Anlage noch den Nullleiter. Der Nullleiter hat die Funktion des N-Leiters und die Funktion des PE-Leiters.

    Wenn in der Anschlussdose nur ein Nullleiter vorhanden ist, muss Du eben Deine Leitungen dort anschließen. Also N-Leiter und PE-Leiter dieser beiden Geräte kommen auf den ankommenden Nullleiter.

    Wenn genügend Platz ist kannst Du auf den Nullleiter zwei Schraubklemmen schieben und den Nullleiter ungeschnitten durch den Anschlusspunkt des PE-Leiters und des N-Leiters führen.

    Diese Art von Anschlüssen gibt es in der BRD noch zu Millionen. Die Nachrüstung eines FI-Schalters geht nicht und ist hier auch keine Vorschrift.

    Gruß
     
  11. Gennko

    Gennko

    Dabei seit:
    03.02.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Den Satz versteh ich irgendwie nicht :?
     
  12. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    121
    Was er nicht so ganz geschrieben, aber vermutlich gemeint hat:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  13. Franke

    Franke

    Dabei seit:
    01.12.2013
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Dann will ich das etwas ausführlicher schildern.

    Der Draht des Nullleiters in der Anschlussdose wird auf die Länge von ca. 3cm abgemantelt.

    Über diesen blanken Teil des Drahtes schiebst Du zwei Dosenklemmen als Schraubklemmen.

    Die Klemme, die nahe der Isolation ist nimmst Du als Anschlusspunkt für die Schutzleiter zu Deinen Geräten.

    Die andere Klemme am Ende des blanken Drahtes nimmst Du als Anschlusspunkt für die N-Leiter Deiner Geräte.

    Der ungeschnittene Nullleiterdraht ist dann die Brücke zwischen Pe- und N-Leiter.
    Gruß
     
  14. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    121
    Ich würds eher wie oben bebildert ausführen und die beiden Enden an PE und N der Geräteanschlussdose anschließen - So hat man keine unnötige Klemmstelle zwischen PEN und PE, keine blanken berührbaren Teile im Fehlerfall (PEN-Bruch) und kann trotzdem die Anschlussleitung an der GAD bei Bedarf trennen.
     
  15. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    118
    Nee sowas käme mir nicht mehr ins Haus. Da sind mir Steckklemmen viel sicherer.

    Lutz
     
  16. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.580
    Zustimmungen:
    377
    Was wird er schon für eine Netzform haben bei klassischer Nullung? Und wie soll es da einen FI geben? Nachrüsten geht nur wenn du alles neu machst.
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.580
    Zustimmungen:
    377
    Muss nicht, ist nur eine Empfehlung in der aktuellen Tab.
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.580
    Zustimmungen:
    377
    Oder gleich eine 222er Wago in die Herddose da kannst du gleich die 2 Drähte vom Herd anschließen.
     
  19. #18 elektroblitzer, 06.02.2014
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    66
    Da passt bei den dünnen Busch Jäger Dosen dann der Deckel niht mehr drauf.

    Einen Elektriker rufen der das für 60 € anschliesst und die Sache ist in 15 Minuten erledigt.
     
  20. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.580
    Zustimmungen:
    377
  21. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Mach doch bitte mal eine Foto Deiner Herdanschlussdose.
     
Thema:

Herdanschluss Altbau

Die Seite wird geladen...

Herdanschluss Altbau - Ähnliche Themen

  1. Altbau Herdanschluss 3 Adern - Denkanstoß benötigt

    Altbau Herdanschluss 3 Adern - Denkanstoß benötigt: Guten Abend, ich bin gelernter Elektriker jedoch für Neubau und habe sehr selten mit Altbau zu tun. Jedoch hat mich jemand im Bekanntenkreis...
  2. Herdanschluss – neue Nutzung (aufgesplittet)

    Herdanschluss – neue Nutzung (aufgesplittet): Hallo! Ich weiß, das Thema hat es hier schon öfter gegeben, jedoch nicht in dieser Variante. Und ich werde natürlich keine Elektroarbeiten selber...
  3. Dimmer anschließen Altbau

    Dimmer anschließen Altbau: Hallo zusammen, kann mir jemand helfen, wie ich meinen Dimmer anschließen soll? Oben aus der dose kommen: 2x Schwarz 1x braun (Phase) Unten...
  4. Fundamenterder bei Anbau an Altbau

    Fundamenterder bei Anbau an Altbau: Moin, wir sanieren zur Zeit unser Haus und ein Anbau ist geplant. Jetzt kommt nächste Woche der Maurer und will das Fundament und die Platte...
  5. Anschluss Lampe (Altbau)

    Anschluss Lampe (Altbau): Hallo Zusammen, nach einem Umzug in ein 70er Jahre Gebäude stehe ich vor der "kleinen" Aufgabe eine Deckenlampe anzuschließen. In meiner alten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden