Herdanschluss - Eine Phase 230V - 20A Sicherung Möglich?

Diskutiere Herdanschluss - Eine Phase 230V - 20A Sicherung Möglich? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute, ich bin mit meiner Freundin in eine Mietwohnung gezogen und haben erst nach dem Kauf der Küche festegstellt dass die Wohnung nur...

  1. Miroh

    Miroh

    Dabei seit:
    23.03.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich bin mit meiner Freundin in eine Mietwohnung gezogen und haben erst nach dem Kauf der Küche festegstellt dass die Wohnung nur über einen Herdanschluss über eine Phase 230V verfügt.

    Ich habe das beim Vermieter bemängelt, da der Anschluss über einen Leutungsquerschnitt von 2,5mm² und eine 16A Sicherung verfügt.
    Wenn ich mich nicht täusche macht das ca. 3600Watt die ich nutzen könnte.

    Heute kam der Elektriker des Vermieters und steckte mir eine 20A in den Sicherungskasten und meinte: "Jetzt sollte es gehen" Macht für mich ca. 4600Watt die nutzbar sind.

    Der Herd (Ofen + Glaskeramik-Kochfeld) ist mit rund 10KW angegeben. Laut meiner Logik kann das gar nicht funktionieren bzw. nur mit einschränkungen (Ofen an + eine Herdplatte)

    Könnt ihr mir hierzu mehr sagen?
     
  2. Anzeige

  3. #2 wechselstromer, 23.03.2017
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Es ist so. Deine Rechnung/Überlegung stimmt.
     
  4. Miroh

    Miroh

    Dabei seit:
    23.03.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für dein Feedback.
    Ich fand die Aussage des geschickten Elektrikers mehr als befremdlich und lag mit meinem Bauchgefühl gar nicht mal falsch.
     
  5. #4 wechselstromer, 23.03.2017
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Gerne geschehen!
     
  6. #5 elektroblitzer, 23.03.2017
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    97
    Da kannst Du dir aber jetzt nichts kaufen, denn der Vermieter muss dir keinen Drehstromanschluss zur Verfügung stellen, da Du bestimmt hierzu im Vertrag keine Zusage hast.

    Da wirst Du wohl mit 4,6 kW kochen müssen.
     
  7. #6 Strippe-HH, 23.03.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.931
    Zustimmungen:
    327
    Hier ist es bestimmt ein Altbau dessen Elektroanlagen nach den damaligen Normen und Bestimmungen errichtet wurden, und da waren Wechselstromanschlüsse für Elektroherde normal.
    Auch in unserer ETW-Wohnanlage Baujahr 1965-67 ist es so, selten hat eine Wohnung so wie meine einen Drehstromanschluss mit Herdsicherungen 3x16A da von mir vor Neu Bezug nachgerüstet.
    Aber ich hatte von meinen Nachbarn hier in Haus, die alle noch Wechselstromzähler, aber modernere E-Herde haben, noch nie Klagen darüber gehört dass denen die Sicherung herausfliegt.
     
  8. #7 elektroblitzer, 23.03.2017
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    97
    Es geht hier nur um die Netzrückwirkungen die bei einem 10KW Gerät nicht vorhanden sind, wenn es mit Drehstrom an das Niederspannungsnetz angeschlossen wird.
    Pro Phase darf ein Gerät mit maximal 4,6 kW angeschlossen werden.

    Der Herd kann in der Wohnung nicht betrieben werden!

    Andere Wohnung dafür suchen oder anderen Herd kaufen.
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.824
    Zustimmungen:
    635
    Herd anschliessen und gut ist!
     
  10. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.534
    Zustimmungen:
    587
    Stimmt. Aufgrund des Gleichzeitigkeitsfaktors wirst du damit nie ein Problem haben. Bei modernen Herden ist es schlicht unmöglich 10KW mehr als ein paar min zu ziehen, weil die Leistung bei erreichen der temperatur zurück geregelt wird. Wenn du 10KW in einer küche heizt, dann brauchst du nach einer Stunde eine Klimaanlage. denn damit heize ich im Winter mein 3 Familienhaus.
     
  11. Miroh

    Miroh

    Dabei seit:
    23.03.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Da es bei der Wohnung aufgrund von weiteren Mängeln ohnehin vor Gericht geht und wir hier raus wollen lasse ich die Küche samt Herd nicht kommen.

    Die Wohnung und das Gebäude wurden als Neubau verkauft und vermietet. Erst nach Einzug wurde durch den Anwalt festgestellt das es sich um ein mindestens 30 Jahre altes Gebäude handelt.

    Es geht nur darum dass das ein Mangel darstellt. Und mir von einem unabhängigen Elektriker schon schriftlich gegeben wurde das es hier nicht geht einen Herd kommplett zu nutzen.

    Dann kam gestern der Elektriker der Verwaltung, denen ich allerdings nicht mehr traue, wechselt die 16A gegen die 20A und sagt nun kannst du deinen Herd nutzen.
    Das kommt für mich so rüber wie, schraub mal etwas ein der wird dir das schon glauben.

    Interessant ist auch das wir 3 Sicherungen für einen Herd im Sicherungskasten haben, in der Küche aber nur eine Phase zum anschließen anliegt.
     
  12. #11 Octavian1977, 24.03.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.193
    Zustimmungen:
    939
    An der Elektrik der Mietsache müssen übliche elektrische Geräte ohne Einschränkung betreibbar sein.
    Ein 230V Anschluß fr den Herd ist also nichts was akzeptabel ist oder "in Ordnun sit" weil die Elektrik den zum Errichtugnszeitpunkt gültigen Normen und Richtlinien entspricht.
    Ein 230V Anschuß für den Herd ist in den 80ern schon nicht mehr zuläsig gewesen.
    Entweder ist die Elektrik also noch älter oder eben zum Errichtugnszeitpunkt schon nicht in Ordnung gewesen.
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.534
    Zustimmungen:
    587
    In den 80ern wurden die meissten Plattenbauten der DDR gebaut. Und in der DDR gab es für Wohnungen keinen Drehstrom. Und in vielen der Millionen Wohnungen wird wohl auch heute keiner sein. Und das wird wohl schwer zu erklären sein, wo an der Stelle der Mangel ist.
    Im Übrigen, wem die DDR zu fern ist, der kann auch mal in andere EU Länder und die dortigen Stromanschlüsse schauen. Drehstrohm und 63A bekommt man woanders kaum,aber leben und kochen können die auch.
    Und Octavian ich glaub ich hab es dir schon mal gesagt, probier es einfach mal aus. Dauert 5 min den LS zu wechseln und dann koch das Weihnachtsmenue. Die 20A Sicherung hält das locker aus.
     
  14. TS0404

    TS0404

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Es wird schon seinen Grund haben, dass die Wohnung nur mit Wechselstromzählern ausgestattet wurden.
    Ansonsten hätte das EVU doch auch keinen WS-Zähler genemigt, wenn die Angaben im Zählerantrag richtig waren.

    Außerdem gilt die Forderung nach Drehstrom doch nur für neuerrichtete Anlagen, soweit ich weiß?
     
  15. #14 Moorkate, 25.03.2017
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Was mich wundert ist, dass der Mieter die Küche kauft und einbaut. Das kenne ich gar nicht!
    Normalerweise gehört die Küche als Festeinbau min. mit Herd und Kühlschrank zur Mietsache. Das kann ja nur in Gegenden so sein, wo man problemlos eine Besenkammer als Appartement vermietet bekommt.

    mfG
     
  16. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.824
    Zustimmungen:
    635
    Wo soll das denn sein???
    Natürlich mag es sein, das eine Wohnung mit Küche vermietet wird, in der Regel von Privat.

    Aber alle Wohnungsgesellschaften welche wir betreuen vermieten ihre Wohnungen grundsätzlich ohne Küche! Ausnamen bilden ggf. lediglich Objekte, in denen kleine Seniorenwohnugen sind.
     
  17. Dino81

    Dino81

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Moin, moin!
    Früher mußte jede Wohnung eine "Kochstelle" haben, seit wann das nicht mehr vorgeschrieben ist, weiss ich nicht!
    Ich wohne in Hamburg in einer Genossenschaftswohnung, alle Wohnungen werden mit Küche vermietet, aber ohne Kühlschrank.
    Der Markt ist bunt und das ist doch auch gut so.
     
  18. #17 Strippe-HH, 25.03.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.931
    Zustimmungen:
    327
    @Dino81
    Die Saga vermietet Wohnungen ohne E-Herde.
     
  19. #18 leerbua, 26.03.2017
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    956
    Kann es sein daß du da etwas verwechselst,

    und letztlich der Kaminanschluß gemeint war um eine Feuer (Koch-) Stelle zu betreiben?
     
  20. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    309
    HBauO § 45
    Dabei geht es nicht um das vorhandensein des Gerätes oder ob dies per Strom oder Gas zu betreiben ist ... Ein vorhandener Herd ist ein Ausstattungsmerkmal, die Option einen in der Wohnung aufzustellen und zu betreiben ist hingegen eine rechtsverbindliche bauliche Anforderung an eine Wohnung.
     
  21. Dino81

    Dino81

    Dabei seit:
    11.03.2012
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    In Berlin ist ja alles anders:

    Richtig ist: In Berlin muss eine Mietwohnung – anders als in vielen anderen Bundesländern – mit einer Kochgelegenheit und einem Ausguss ausgestattet sein. Grundlage dafür ist das Berliner Wohnungsaufsichtsgesetz.

    Ich hab immer gedacht, dass wäre "früher" in Hamburg auch so gewesen. Aber üblich oder verbindlich vorgeschrieben?
    Heute muss die Möglichkeit für einen Anschluss bestehen.
     
Thema:

Herdanschluss - Eine Phase 230V - 20A Sicherung Möglich?

Die Seite wird geladen...

Herdanschluss - Eine Phase 230V - 20A Sicherung Möglich? - Ähnliche Themen

  1. Sicherung fliegt raus Durchlauferhitzer

    Sicherung fliegt raus Durchlauferhitzer: Hallo zusammen ☺️ Wir sind vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen in der das Wasser mit einem Durchlauferhitzer erwärmt wird. Das Problem ist...
  2. CEE 16 rot zusätzlich an Herdanschluss

    CEE 16 rot zusätzlich an Herdanschluss: Hallo Es geht um die Lademöglichkeit für ein E-Fahrzeug. Aufgrund der baulichen Situation gibt es keine Möglichkeit zusätzliche Leitungen von...
  3. Äußerer Blitzschutz bei Altbau ohne Ring/Fundamenterder möglich?

    Äußerer Blitzschutz bei Altbau ohne Ring/Fundamenterder möglich?: Hallo zusammen, ich habe mich hier gerade neu angemeldet, da ich hoffe das ihr mir kurz weiterhelfen kann. Elektriker sind hier schwierig zu...
  4. Abgehängte Decke mit LED-Spots - Verbindung mit LED-Streifen möglich?

    Abgehängte Decke mit LED-Spots - Verbindung mit LED-Streifen möglich?: Guten Abend zusammen, ich brauche eure Unterstützung zu folgendem Thema: Ich würde gerne meine LED-Spots mit einem LED-Lichtband verbinden. LED...
  5. 230V Außenlampe schalten mit Relais - Kleine Frage :)

    230V Außenlampe schalten mit Relais - Kleine Frage :): Hallo Leute, ich habe eine kleine Frage zu meiner Außenbeleuchtung an der Eingangstür, wo ihr mir sicher helfen könnt. Bis dato hatte ich eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden