Hilfe: LED Deckeneinbauspots 230V bei niedriger Einbauhöhe

Diskutiere Hilfe: LED Deckeneinbauspots 230V bei niedriger Einbauhöhe im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich habe aktuell ein Problem beim austauschen meiner Beleuchtung. Momentan habe ich eine abgehängte Decke und dort drin...

  1. Sadok

    Sadok

    Dabei seit:
    15.11.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe aktuell ein Problem beim austauschen meiner Beleuchtung. Momentan habe ich eine abgehängte Decke und dort drin befinden sich Halogenstrahler (Spots) vom Typ GU4 (12V), die seitlich in den Reflektor eingeschoben werden. Ein Teil der Spots ist auch dimmbar.

    Ich möchte jetzt gerne meine Beleuchtung gegen LED ersetzen. Da es mir aber schon immer zu dunkel ist mit diesen 25Watt Halogenstrahlern und ich auch nicht auf 35 Watt wechseln wollte (bei 12 Strahlern im Wohnzimmer freut sich die Stromrechnung) muss jetzt etwas besseres in LED her.

    Ich hatte aus praktischen Gründe vor von 12V auf 230V zu gehen und einen GU10 Sockel zu verwenden. Das Problem ist, dass meine Decke nur 6cm abgehängt (4,8cm + 1,2 cm Holzpaneel) ist und ich habe jetzt Philips Strahler gekauft. Sobald der passende Einbauring bei mir eintrudelt, werde ich testen, ob die Einbautiefe funktioniert, aber ich denke das ist eher zum Scheitern verurteilt.

    Deshalb jetzt mein Anliegen:
    Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich trotzdem auf LED umrüsten kann? Das Problem ist mir reicht kein 3W oder 4W Strahler, das ist mir zu wenig, da man damit gerade so die 25W abdeckt, ich es aber wesentlich heller brauche. Also 6W ist denke ich Minimum, lieber etwas zu viel, da ich ja dimmen kann. Es gibt solche Fertigeinbaustrahler, die sind wesentlich kleiner von der Tiefe her, haben aber immer nur maximal 4 W. Außerdem sind die Löcher in der Decke extrem klein (61mm), dadurch bekomme ich einen Trafo mit der benötigten Leistung nicht in die Decke rein. Die Decke abnehmen ist auch keine wirklich Alternative, da ich keine 40qm Decke abnehmen möchte. Es gibt ja auch Lampen die haben direkt so einen Treiber dazu, also quasi einen Trafo je Lampe, die gehen auch durch das Loch, aber da weiß ich nicht, ob das mit einem Dimmer vernünftig funktioniert.

    Also eigentlich möchte ich letztendlich gerne auf 230V, habe aber nur 6cm bis zur unteren Holzkante der Decke. Der Philips ist 55mm + Fassung genau 60mm, das ist eigentlich zu eng. Zum Glück ist über dem Hohlraum aber keine Glaswolle oder ähnliche Dämmung, sondern eine gestrichene Betondecke, so dass ich es sogar riskieren würde, wenn der Strahler quasi oben fast anstößt, es ist ja LED und wird nicht so warm, zumal in diesem Hohlraum immer ein kalter Luftzug ist, weil in den Zwischenraum durch die Jalousiekästen Luft von draußen einströmt. Also gibt es da irgendeine Lösung, bevorzugt 230V? Es gibt glaube ich keine 230V Strahler, die weniger als 55mm Tiefe haben, oder?

    Sorry für den langen Text, aber ich hoffe, so konnte ich mein Problem verständlich rüber bringen.

    Achso und das Ganze sollte wenn möglich im finanziellen Rahmen bleiben. Momentan liege ich bei ca. 20€ pro Strahler.

    Vielen Dank schon mal für eure kreativen Ideen

    Viele Grüße
    Sadok
     
  2. Anzeige

  3. #2 leerbua, 04.05.2014
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.385
    Zustimmungen:
    588
  4. Sadok

    Sadok

    Dabei seit:
    15.11.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Okay, vielleicht um das Ganze noch einmal aufzuklären. Ich war sehr verwundert, dass ich bereits einen Account hatte, wusste aber nichts mehr von meine 3!! Jahre alten Thread.

    Mittlerweile haben sich die Dinge geändert. Da wir im EG eine Großrenovierung machen müssen die Strahler raus. Das was ich damals gemacht habe war nur provisorisch und auf günstig ausgelegt. Die Einbaurahmen müssen aber ersetzt werden, sie sind gold und man kann kein anderes Leuchtmittel einsetzen, selbst die damals verwendeten LED passten eigentlich kaum rein.

    Also ich habe jetzt etwas anderes vor als damals, dennoch danke für das Heraussuchen meines Threads von damals. :)

    Viele Grüße
    Sadok
     
  5. Sadok

    Sadok

    Dabei seit:
    15.11.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Links, leider war da keiner dabei, hier noch einmal die Kriterien:

    LED-Spot + Einbaurahmen
    - 230V
    - mind. 35W Halogen ersetzen
    - dimmbar
    - warmweiß, möglichst 2700K, 3000K auch okay
    - Bohrung hat nur 61mm Lochmaß
    - Tiefe nur 60mm
    - max. 30 EUR pro Strahler, da fast 20 Strahler benötigt werden
    - optional: schwenkbar, wäre aber kein Muss

    Alternative:
    - 12V, wenn es einen Trafo gibt, der durch die o.g. Löcher passt und die Leistung noch bringen kann (max. 7x5W, da an einem Schalter maximal 7 Spots hängen)

    Alternative2:
    - Dezenter Aufbauspot, der maximal 2cm aus der Decke herausragt, wodurch man dann in der Tiefe Platz gewinnt


    Momentan habe ich das im Fokus:
    http://www.numan-shop.de/Lampen/LED-Tec ... ilber.html
    +
    http://www.infoled.de/Strahler-GU10/8718291697183.html

    Das wird aber wegen der geringen Einbautiefe nicht funktionieren, denn GU10 Sockel + Lampe sind ragen schon bis zur Unterkante der Zwischendecke.

    Danke für eure Hilfe!

    Viele Grüße
    Sadok
     
  6. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.788
    Zustimmungen:
    405
    Alternative:

    Glashuette Limburg, Accenta und die Anzahl der Strahler im Rahmen einer Lichtplanung deutlich reduzieren.
    http://www.glashuette-limburg.de/de/pro ... 25-details
     
  7. Sadok

    Sadok

    Dabei seit:
    15.11.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Link karo28, leider ist das für mich nicht realisierbar, da ich die Löcher auf Grund der alten Spots schon in der Decke habe und es eine weiße Holzdecke ist, d.h. zuspachteln und anstreichen fällt auch flach.

    Zumal der Preis leider auch alles torpediert. Da ich eine Große Fläche habe, müsste ich auch davon mindestens 6-8 nehmen. Die sind aber sehr hübsch das muss man denen lassen. :)

    Noch eine andere Frage:
    Ich bräuchte eigentlich nur einen Rahmen, der etwas aus der Decke herausragt, ca. 1cm, so dass die Lampe quasi nicht bündig mit der Unterkante der abgehängten Decke ist, sondern so 1cm weiter im Raum ist. Bspw. so etwas:
    http://www.ebay.de/itm/Spot-Einbaurahme ... 1208913815 (der mit dem Kugelgelenk, ist aber leider momentan nicht vorrätig)

    Ich bin gestern beim weiteren recherchieren noch auf gx53 Sockel gekommen, leider sind die aber alle nicht dimmbar, bzw. ein paar, sehr teure sind dimmbar, da haben Kunden aber geschrieben, dass die brummen beim dimmen (mit mehreren unterschdl. Dimmern probiert).

    Hat einer eine Idee, falls ich da etwas passendes finden sollte, was in den Raum rein ragt, wie ich die 61mm Löcher die in meiner Holzdecke sind vergrößern kann? Ich kann leider nicht vernünftig aufsetzen, weil das Mittelstück ja schon raus ist und ich dann keine Führung habe und der Bohrer in der Mitte in der Luft hängt.
     
  8. Sadok

    Sadok

    Dabei seit:
    15.11.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    für Interessierte möchte ich gerne meine Lösung noch schildern.

    Ich habe jetzt einen Einbaurahmen gekauft (ist leider nichts Hochwertiges, klar bei dem Preis):
    http://www.numan-shop.de/Lampen/LED-Tec ... ilber.html

    (Den Laden kann ich allerdings nicht empfehlen!)

    Dazu eben diese Leuchtmittel:
    http://www.led-centrum.de/LED-Leuchtmit ... 0W-A-.html

    Und GU10 Sockel wo die Kabel seitlich aus dem Sockel heraus laufen und nicht hinten, so dass ich noch einmal 1mm spare.

    Weiterhin habe ich den Spreizring aus den Einbaurahmen weg gelassen, da das Leuchtmittel bereits beim Einbau im Rahmen klemmt und auch nicht heraus Fallen kann, das hat auch noch einmal 2mm gebracht.

    Die ersten 5 Spots habe ich am Wochenende verbaut, alles prima, es passt genau und die sind auch noch schwenkbar (was sehr selten ist bei einem Lochmaß von 61mm).

    Vielleicht auch alles eher ein bißchen Zufall, aber es hat gepasst. Genau mit dieser Kombination komme ich auf ca. 60mm Einbautiefe und bin noch unter 20 EUR pro Spot.
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.683
    Zustimmungen:
    395
    Damit wirst du wohl dein Zimmer auch nicht hell bekommen. Die Teile haben einen Abstrahlwinkel von 25° Das bedeutet, wenn dein Raum 2,5m hoch ist hast du auf dem Boden einen Lichtkegel mit 1m Durchmesser.
     
  10. Sadok

    Sadok

    Dabei seit:
    15.11.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, falscher Link, die sind es:

    http://www.led-centrum.de/LED-Leuchtmit ... 97183.html

    60°, der Durchmesser des Lichtkegels auf dem Boden ist gute 2,5m (optisch gemessen, anhand der bereits eingebauten Spots), die einzelnen Lichtkegel der Lampen überschneiden sich deutlich, da diese 1- 2,5m auseinander sind, es gibt keine Dunkelbreiche. Mir gefällts.
     
Thema:

Hilfe: LED Deckeneinbauspots 230V bei niedriger Einbauhöhe

Die Seite wird geladen...

Hilfe: LED Deckeneinbauspots 230V bei niedriger Einbauhöhe - Ähnliche Themen

  1. Deckenlampe: 230v dickes auf dünnes Kabel? Verlängern

    Deckenlampe: 230v dickes auf dünnes Kabel? Verlängern: Guten Tag Ich habe neue Deckenlampen, mit im Gegensatz zum Kabel was aus der Decke kommt, eher dünnen Adern. Da das Kabel in der Decke vom...
  2. Bitte um Hilfe - Anschluss von Schaltern

    Bitte um Hilfe - Anschluss von Schaltern: Hi zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier, tut mir Leid, dass ich mit der Tür ins Haus falle. Leider funktioniert aktuell meine Leuchte im...
  3. LED Panels rund dimmbar Empfehlung

    LED Panels rund dimmbar Empfehlung: Hallo zusammen, ich möchte in mehreren Wohnräumen runde oder eckige LED Panels in die abgehängte Decke einbauen. Sie sollten dimmbar sein, 4000K...
  4. LED Spots einbauen

    LED Spots einbauen: Hallo und Guten Abend, ich möchte eine Decke mit LED-Spots ausstatten. 1. LED Spots: Briloner 7248-006 (festverbaute LEDs) mit 7-Jahren...
  5. Verbinden von Telefonruf mit 230V Horn

    Verbinden von Telefonruf mit 230V Horn: Ich will ein Telefon, das mit einem RJ45 Patchkabel via Switch verbunden ist, mit einem Horn verbinden. Das Horn soll von einem Telefonrelais...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden