Hilfe !!!!!!! Richtiger Leitungsquerschnitt ???

Diskutiere Hilfe !!!!!!! Richtiger Leitungsquerschnitt ??? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Da der zuständige Meister gerade im Urlaub war und es eilig war habe ich mir mein Hausanschlusskabel ( vom Hausanschluss zum Verteilerkasten) in...

  1. splosh

    splosh

    Dabei seit:
    23.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Da der zuständige Meister gerade im Urlaub war und es eilig war habe ich mir mein Hausanschlusskabel ( vom Hausanschluss zum Verteilerkasten) in Absprache mit seinen Gesellen selbst besorgt (Erdkabel Kupfer 4 x 35qmm, 10m lang)

    Die Versorgungssituation ist folgende:
    6 Wohnungen mit Durchlauferhitzer 21kw, E Herd Waschmaschine,Trockner usw

    Nun ist der Meister aus dem Urlaub wieder da und behauptet der Querschnitt wäre zu klein, man müsste einen zusätzlichen Vorverteilerkasten und ein 2tes Kabel mit dem gleichen Querschnitt verlegen...

    Daraufhin habe ich versucht mich in die Materie einzulesen und bin nicht weit gekommen.

    Mein Anruf beim Energieversorger brachte mir auch wenig ausser das ich dort erfahren habe das der Meister dort auch schon angerufen hat um das gleiche wie ich zu erfahren. Er hat halt auch keine Ahnung wie es aussieht aaaargghhhhh......

    Wer kann mir bitte weiterhelfen ???? Falls noch Daten fehlen ( verzeiht bitte ich bin nur Laie) werde ich sie natürlich schnellstmöglich nachliefern.

    Viele Grüße


    Guido
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.501
    Zustimmungen:
    371
    :lol:
    ... und warum überläßt du die Arbeiten nicht einfach dem geschulten Meister?

    Wie willst du als Laie, der du selbst schon total versagt hast, beurteilen, ob der Meister sich auskennt oder nicht?

    Wenn mir so etwas von einem Laien angetan würde, gäbe ich den Auftrag zurück, und würde diesen "Laien" obendrein wegen "Rufschädigung" verklagen.

    Für solche Laien gibt es auch keine Querschnitts-Berechnung für "lau".

    Was denken sich die Leute eigentlich?

    Greetz
    Patois
     
  4. #3 Zelmani, 23.03.2011
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    8
    Naja, der Geselle sollte das allerdings auch drauf haben. Wenn ich sehe, wie hier und andernorts manch gelernter Elektriker rumpöbelt, dass jeder Laie sich einbildet, selbst alles zu dürfen, nachdem er (der Elektriker) dreieinhalb Jahre mühevoll gelernt hat, und dann nicht mal in der Lage ist, einen Hauptleitungsquerschnitt in einer Tabelle nachzuschlagen,... da frag ich mich dann schon das ein oder andere.

    Und dem Laien kann man hier wohl zuletzt ein Versagen vorwerfen.

    Bei 6 Wohneinheiten mit elektrischer Warmwasseraufbereitung ist eine Hauptsicherung von 160A zu wählen. Folglich ergibt sich ein Mindestquerschnitt von 70mm², was bei einer Länge von 10m auch vom Spannungsfall her o.k. ist.

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
  5. splosh

    splosh

    Dabei seit:
    23.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @patois

    vielen Dank das Hochwürden sich überhaupt die Zeit genommen hat mir armen Würstchen zu Anworten. Ihre Antwort erettet mich nun aus allen misslichen Lagen
    und mein Dank wird Sie verfolgen bis in alle Ewigkeit.
     
  6. splosh

    splosh

    Dabei seit:
    23.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @ Zelmani

    Vielen Dank für Ihre Antwort,

    heisst das nun das ich mit dem Kabel hinkomm weil 3 x 35 sind ja 105 qmm oder meinten Sie pro Phase ???

    Oder wären Sie vielleich so nett mir eine Berechnung zukommen zu lassen? Ich zahle Ihnen natürlich auch gerne was dafür. Weil ein 2tes Kabel und die Vorverteilung incl. Arbeit wären bestimmt wieder 500 Euro. Da kann ich besser Ihnen was für die Berechnung zukommen lassen.

    Viele Grüße


    Guido
     
  7. #6 Zelmani, 23.03.2011
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    8
    Hallo splosh,

    die 70mm² gelten pro Phase bzw. Leiter. Es gibt Tabellen, aus denen man den Strombedarf je nach Anzahl Wohneinheiten mit bzw. ohne DLEs ablesen kann. Daraus ergibt sich dann unter Berücksichtigung weiterer Kriterien wie Verlegeart, Spannungsfall und Leitungslänge der Querschnitt. Zu berechnen gibt es da nicht viel. Ich kann Dir gerne mal eine Tabelle einscannen und per E-Mail zuschicken (kann aber bis morgen dauern...). Bei Interesse teil mir Deine Mail-Adresse bitte per PN mit.

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
  8. splosh

    splosh

    Dabei seit:
    23.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @ Zelmani

    Danke :)

    dann hat der ausführende Meister ja scheinbar doch Recht. Ich hatte nur Bedenken das er aus Unsicherheit lieber überdimensioniert und ich es dann bezahlen darf.

    Und dann wird es jetz doch noch mal teuer :(

    Nochmals vielen Dank für die gute Auskunft

    Viele Grüße


    Guido
     
  9. #8 elektroblitzer, 23.03.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    64
    Elektrotechnische Laien dürfen an Elektroanlagen nicht tätig werden.
     
  10. #9 Drehstromasynchronmotor, 23.03.2011
    Drehstromasynchronmotor

    Drehstromasynchronmotor

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ein Bekannter hat letztes Jahr ein Haus gekauft, wo in 10 Wohnungen DLE mit 21kW vorhanden sind.

    Die Zuleitung zum HAK ist 16², im HAK mit 100A abgesichert und weiter mit 5x35² zur Verteilung.

    Ich war erstaunt, dass das schon lange so läuft und funktioniert.

    Scheinbar ist der Gleichzeitigkeitsfaktor so gering und die Charakteristik ausreichend, dass es läuft.
     
  11. #10 elektroblitzer, 23.03.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    64
    Das ist schon grob fahrlässig 16 qmm mit 100 A abzusichern!
    Solange es keinen Fehler gibt wird das Haus auch nicht abbrennen, denn im Fehlerfall wird nicht sicher, wahrscheinlich gar nicht abgeschaltet.
     
  12. splosh

    splosh

    Dabei seit:
    23.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt schon wenn ich als Laie solche Arbeiten verrichten würde könnte ich dabei schwarz werden :lol:

    In diesem Falle verhält es sich wie bei dem Herren mit den Goethezitaten. Denn wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    Wenn ich als Bauherr sicher gehen möchte das mein Geld nicht für unnütze Überdimensionierugnen verschwendet wird kann ich mich doch besser bei euch Fachleuten erkunden.
    Und wenn ich als leidgeprüfter Bauherr eines sehr großen über 100 Jahre alten Hauses jedem der mir eine ernste Frage dazu stellt solch eine Antwort geben würde hätte ich sicherlich bald keine Freunde mehr.

    Es gibt hier aber glücklicherweise auch noch Leute die einem wirklich weiterhelfen ohne sich aufzuspielen
     
  13. #12 elektroblitzer, 23.03.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    64
    Was ist denn bitteschön eine unnütze Überdimensionierung?

    Es gibt Vorgaben die man einhalten sollte. Man kann aufgrund äußerer Umgebungsbedingungen auch höher dimensionieren. Das ist Einzelfallabhängig.
    Hier muss vor Ort entschieden werden das kann man sicher nicht im Forum.
    Man kann Fragen schliesslich so lange stellen bis man die Antwort bekommt die man hören möchte. Ob die aber zutrifft ist in vielen Fällen nicht wahrscheinlich.
     
  14. #13 Zelmani, 23.03.2011
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    8
    Ich glaube, die Frage war schon beantwortet. Dass er auf Deine überflüssigen Einwürfe nochmal geantwortet hat, ist wohl auf schiere Höflichkeit zurückzuführen...
     
  15. #14 Zelmani, 24.03.2011
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    8
    So, habe die Tabelle eben nochmal abfotographiert:

    [​IMG]

    Quelle: Heinz O. Häberle: Einführung in die Elektroinstallation. Hüthig & Pflaum, 2010

    Ich will nicht ausschließen, dass Spitz auf Knopf gerechnet und unter günstigen Umständen auch 35mm² bei entsprechender Vorsicherung praktisch ausreichen mögen. Letztlich hängt die Dimensionierung der Hauptleitung vor allem vom Gleichzeitigkeitsfaktor ab, den man ansetzt. Man kann mit vier Wohnungen, in denen gleichzeitig geduscht wird, rechnen und die Anlage entsprechend auslegen. Wenn dann allerdings Wohnung Nummer 5 auf die Idee kommt, ebenfalls zur selben Zeit duschen zu wollen, fällt die Hauptsicherung im HAK und das ganze Haus ist erst Mal für mehrere Stunden stromlos. Ärgerlich vor allem, wenn das am Wochenende passiert...

    Also, beiß in den sauren Apfel und lass eine neue Hauptleitung mit 70mm² legen. Das kostet bei 10 Metern nicht die Welt und ist vermutlich billiger als eine Flickschusterei mit einer zweiten Leitung à 35mm²...

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
  16. splosh

    splosh

    Dabei seit:
    23.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @ Zelmani

    Danke, ich hatte es auch so geglaubt :)

    Der Stromversorger hat den Hausananschluss mit 3 x 125 A abgesichert, was dann eigentlich zu klein ist.

    10m Kupferleitung 4x 70qmm kosten ca. 400 Euro.

    Das ist bitter vor allem wenn man für 10m Kabel schon 170 Euro ausgegeben hat.

    Vielleicht kann man ja Alu nehmen das ist günstiger nur dann ändert sich ja sicherlich auch wieder der Querschnitt da Alu ja nicht so gut leitet?
     
  17. #16 Zelmani, 24.03.2011
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    8
    Re: @ Zelmani

    Das erklärt dann natürlich auch die 35mm². Tja, da habe ich wohl dem armen Gesellen Unrecht getan :(

    Für einen 21kW DLE kannst Du unter Volllast ca. 30A pro Phase rechnen, d.h. 4 Leute können problemlos gleichzeitig duschen, wenn sonst keine Großverbraucher laufen. Bei 5 Leuten wird die 125A-Sicherung allerdings ziemlich sicher fallen.

    Das gibt es auch deutlich günstiger. Google einfach mal nach 4x70 NYY.

    Überschlägig müssten bei ALU 95mm² ausreichen, das müsste man aber nochmal prüfen. 95mm² geht bis 215A bei Verlegung in der Erde, auf Putz aufgrund der höheren Umgebungstemperatur und schlechteren Wärmeabfuhr muss dieser Wert allerdings noch nach unten korrigiert werden. Jedenfalls wird's da gleich deutlich günstiger. :D

    Allerdings: wenn die 125A nicht gewechselt werden können, weil die Hauszuleitung gar nicht ausreichend dimensioniert ist, braucht man auch gar nicht über größere Querschnitte nachdenken...

    Vielleicht postest Du nochmal, wie die Sache schlussendlich ausgegangen ist. Würde mich interessieren...

    Schöne Grüße,
    Bernd
     
  18. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wen man dies liest und ich daran denke was früher an der etwa 3 KM langen Alu Freileitung 3x70 , 1x50 mm² alles hing !
     
  19. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.872
    Zustimmungen:
    288
    Mein Beitrag aus der Praxis:
    Da die Leitung ja nun schon mal liegt, es in deinem Interresse liegt sie nicht umzutauschen, lasse sie im HAK mit 100A absichern, dass ist bei freier Verlegung möglich. Dem Elektriker wirst du eventuell unterschreiben müssen dass diese minimalösung dein eigener Wunsch ist, und du ihn nicht belangen kannst.

    Sorgen brauchst du dir keine machen, kenne riesige Siedlungen mit 8-10Familienhäusern (600-1000WE)und Durchlauferhitzern, diese haben durchgängig Standart 100A Hausanschlüsse, auslösen dieser Sicherungen sind mir keine bekannt, wir machen dort den 24h Notdienst.
     
  20. #19 elektroblitzer, 26.03.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    64
    Die Elektrofirma haftet auch mit Unterschrift.
    Das ist einfach nicht fachgerecht. Da kommt man nicht raus.
     
  21. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.872
    Zustimmungen:
    288
    Aha.

    Was soll es, Theorie und Praxis halt.
     
Thema:

Hilfe !!!!!!! Richtiger Leitungsquerschnitt ???

Die Seite wird geladen...

Hilfe !!!!!!! Richtiger Leitungsquerschnitt ??? - Ähnliche Themen

  1. Brauche euere Hilfe mit einem Kabel

    Brauche euere Hilfe mit einem Kabel: Hallo zusammen, ich wohne seit kurzem in einem Altbau. Dort versuche seit neuestem eine LAN Dose anzuschließen, aber ich bin etwas verwirrt über...
  2. Bitte um Hilfe bei Installation

    Bitte um Hilfe bei Installation: Guten Tag, bei uns wurde gerade das Badezimmer und die Hauselektrik saniert und erneuert. Es gibt zahlreiche Bauliche Mängel die sogar ich als...
  3. Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig

    Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig: Hallo, habe einen merkwürdigen Fall, den ich so nicht kenne. Ich poste das Bild damit es eindeutig ist. Der Kabel besteht aus folgenden Adern:...
  4. Hilfe bei der Reparatur einer Artemide Tolomeo Mega Terra

    Hilfe bei der Reparatur einer Artemide Tolomeo Mega Terra: Hallo liebes Forum, Ich bin im Besitz der oben genannten Stehlampe von Artemide. Als ich heute nach Hause kam, musste ich jedoch leider...
  5. Hilfe bei altem Batterie-Ladesystem

    Hilfe bei altem Batterie-Ladesystem: Liebe Community, im Zuge einer Wohnungsauflösung bin ich auf technische Aparaturen gestoßen, die das beigefügte Ladegerät benötigen. Da selbiges...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden