Hilfe!!!! Wechselschalter installieren

Diskutiere Hilfe!!!! Wechselschalter installieren im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallöchen Allerseits, ich habe da mal folgendes Problem: In meinem Flur läuft die Deckenbeleuchtung über einen Wechselschalter, heißt ich kann...

  1. magica

    magica

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen Allerseits,

    ich habe da mal folgendes Problem:
    In meinem Flur läuft die Deckenbeleuchtung über einen Wechselschalter, heißt ich kann beim Reinkommen Licht anschalten und am Ende des Flurs wieder ausschalten. Eigentlich konnte ich das, denn irgendwann wars kaputt.
    Ich dann heute endlich mal in den Baumarkt und neue Schalter inkl. Verblendung (schicke Sachen gibt's da ja inzwischen....) und dazugehöriger Steckdose gekauft. Der eine Schalter hat darunter nämlich noch eine Steckdose.
    An der Wand mit der Steckdose habe ich 5 Kabeln in der Wand. Für die Steckdose ein grün-gelbes, ein schwarzes und ein blaues, für den Schalter ein braunes und ein schwarzes.
    Am Eingang ein schwarzes, braunes und blaues. Das blaue allerdings lag nur isoliert in der Wand und war nicht am Schalter angeschlossen.
    So, die Steckdose ist nicht das Problem, die funktioniert.
    Aber ich bekomme die Schalter nicht so hin, daß ich das Licht an bzw. ausschalten kann.
    Wie muss ich jetzt das braune und das schwarze Kabel anschließen??? Eigentlich bin ich der Meinung, ich habe das alles nach Vorschrift gemacht, aber nix geht.

    Zum anderen gibt beim Betätigen der Schalter der Stromverteilerkasten ein summendes bzw. brummendes Geräusch von sich, machte er auch beim Betätigen der kaputten Schalter. Und zwar ist da so ein Knopf neben dem Hauptschalter, der brummt.

    Neine Frage ist, ist womöglich da eher was kaputt und wenn ja was???

    Wie kriegt man das hin???

    LG

    Magica
     
  2. Anzeige

  3. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Für mich klingt das nicht nach einer Wechselschaltung, sondern nach einer Stromstoßschaltung mit Tastern.
    bleiben die alten/neuen Schalter in der Position, in der du sie gedrückt hast, oder federn sie zurück?
     
  4. magica

    magica

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    also, die alten Schalter sind zurückgefedert, die neuen bleiben in der Position. Auf der Packung steht aber "Aus- und Wechselschalter" Ist das das Peoblem??? Sind da Unterschiede???
     
  5. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ja. die Taster geben nur ein kurzes Signal (federt ja gleich wieder zurück), während ein Schalter die ganze Zeit Spannung gibt.

    Das brummende Teil in deinem Schrank ist ein Stromstoß-Schalter. wenn der so ein kurzes Signal von einem Taster bekommt, schaltet er entweder an oder aus, je nachdem. Du wirst die Schalter wieder austauschen müssen. alternativ könntest du auch die Schaltung in eine Wechsaelschaltung umbauen, aber ob das möglich ist, kann ich von hier aus nicht sagen.

    Du solltest auf jeden Fall dafür sorgen, das der Stromstoß-Schalter keine Dauerspannung bekommt. Dafür ist dieser nicht ausgelegt, und wird dir innerhalb kürzester Zeit überhitzen und kaputt gehen!
     
  6. magica

    magica

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Daaaanke schöööööön!
    Heißt also, ich beehre morgen nochmal den Baumarkt. Na, der Verkäufer bekommt was von mir zu hören, Hätte er mir doch sagen können den Unterschied, gefragt hat er jedenfalls nicht, was ich bisher für Schalter hatte.
    Wahrscheinlich dachte er, die blonde Tussi checkt das sowieso nicht.
    Wenn ich dann also die richtigen Schalter habe, müsste das funktionieren? Ich kann also wirklich davon ausgehen, daß nur der Schalter kaputt war und nichts am Verteilerkasten???
    Wenn dem nicht so ist, bekomme ich auch die Schalter angeschlossen, die Steckdose funktioniert ja auch und andere Kippschalter habe ich auch schon getauscht, alles wunderbar. Aber an dem Kasten würde ich in hundert Jahren nicht rangehen, höchsten um eine neue Sicherung reinzudrehen.

    Und die falschen werde ich jetzt abklemmen oder bis dahin die Sicherung rauslassen.

    Danke nochmals

    Magica
     
  7. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ist aus der Ferne natürlich schwer zu sagen. Vielleicht ist zusätzlich auch noch der Stromstoßschalter defekt, oder irgend etwas an den Leitungen, aber das kann ich von hier schlecht sagen.

    Wenn du zur Miete wohnst, ist es Job des Vermieters, das in Ordnung zu bringen.

    Im zweifelsfall lieber nen Fachmann ranlassen, der weiß, was er tut, den Strom kann weh tun ;)
     
  8. magica

    magica

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich werd morgen erstmal zwei richtige Schalter kaufen, das ganze nochmal probieren, ansonsten kommt der Fachmann, versprochen. Aber dann habe ich immerhin zwei schicke Schalter, die er anbauen kann. :lol:
    Die falschen habe ich gerade im Wohnzimmer angeschlossen, war problemlos, funktioniert und passt da auch klasse hin.

    Ansonsten habe ich vor Strom den allergrössten Respekt, das kannst Du mir glauben.

    Trotzdem vielen Dank, bin jetzt immerhin schlauer.

    Grüße aus dem Norden (Hamburg) in den Süden!

    Magica
     
  9. #8 Hemapri, 07.01.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Vermutlich ist auch nur der Stromstoßschalter defekt und die Taster hatten gar nichts. In den meisten Fällen ist das auch so. Der Stromstoßschalter wird einfach hängen, daher auch das Geräusch. Du brauchst also mit hoher Wahrscheinlichkeit keine neuen "Schalter", sondern mußt den Stromstoßschalter im Verteilerkasten auswechseln.

    MfG
     
  10. magica

    magica

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Hinweis.
    Wäre das Auswechseln einfach, muss ich was besonderes beachten oder lieber doch schon mal die Gelben-seiten rauskramen?
     
  11. #10 Hemapri, 07.01.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Schwer ist es nicht, allerdings sollte ein Laie lieber die Finger davon lassen, denn mit Strom ist nicht zu spaßen. Hast du schon mal in den Kasten reingeschaut, um welches Relais es sich überhaupt handelt? Ist es wirklich ein "Knopf" neben dem Hauptschalter? Was verstehst du überhaupt unter Hauptschalter? Einen Fehlerstrom-Schutzschalter?

    MfG
     
  12. magica

    magica

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich habe jetzt mal den Deckel abgeschraubt und mir das Teil "fachmännisch" beäugt, ich weiß wohl welches es ist, nämlich das was brummt. :wink:
    Ist wahrscheinlich auch egal was neben welchem Schalter liegt, scheinbar kann man die Sachen anbringen wie es gerade hinkommt.
    Und deshalb gehe ich da mit Sicherheit nicht ran, das darf jemand machen, der das gelernt hat.
    Ich nähe mir ja meine Wunden auch nicht selbst...
    Manchmal sollte man doch noch Frau sein und nicht alles besser wissen müssen. 8)

    Aber neue Schalter kauf ich trotzdem, finde die neuen Designs echt schick, die alten waren bestimmt schon 20 Jahre alt.

    Trotzdem vielen Dank für die Hinweise, aber ich laß dann doch lieber die Finger von dem Kasten, der Deckel ist auch schon wieder draufgeschraubt.

    LG

    Magica
     
  13. #12 Hemapri, 07.01.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Na das ist doch schon mal ein Erfolg.

    Im Prinzip ja, aber ein wenig Ordnung und Übersichtlichkeit sollte schon gegeben sein.

    Das ist schon mal eine sehr verantwortungsvolle Einstellung, wenn du dir nicht wirklich sicher bist, das ordnungsgemäß hinzukriegen.

    Na je, ganz so krass ist das auch wieder nicht. Da dürften ja auch nur vier Drähtchen dranhängen. Ist das nun ein Stromstoßschalter mit zusätzlichem Taster? Wenn ja, was passiert, wenn man den betätigt?

    Aber dann nimm Taster, keine Schalter! Und auch welche, die für 230V geeignet sind.

    MfG
     
  14. magica

    magica

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ähm, vielleicht nochmal eine Anmerkung: Ich habe den Kasten natürlich nicht abgeschraubt, sondern lediglich den Deckel.
    Ach ja, mit Hauptschalter meine ich den, der den Strom in der ganzen Wohnung abstellt, sonst habe ich für jedes Zimmer einen eigenen Schalter, insofern gehe ich davon aus, daß die Anordnung willkürlich ist.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. magica

    magica

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also, der Stromstossschalter (bis vor drei Stunden wusste ich noch nicht mal daß es sowas gibt...) hat einen Taster, aber der klemmt. Definitiv klemmt der, passiert gar nix wenn ich drauf rumdrücke. Und die Verkabelung habe ich auch gesehen, im Prinzip ja wirklich nicht schwer, denke ich, aaaaaber ob das meine Hausratversicherung auch so sieht? :lol:

    Und ich kaufe Taster, keine Schalter, auch da ist mir jetzt der Unterschied klar.
    Vielleicht bin ich talentiert und sollte umschulen???
     
  17. #15 Hemapri, 07.01.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Das hört sich nicht gut an. Ich glaube mal, das Ding muß ausgetauscht werden. Und dein "Hauptschalter" hat bestimmt so eine kleine Taste dran. Wenn man da drauf drückt, dann schnippt der Schalter runter und der ganze Strom ist weg. Das ist kein Hauptschalter, sondern eine Schutzeinrichtung, welche ständig den rein und rausfließenden Strom vergleicht. Sollte es da eine bestimmte Differenz geben (Fehlerstrom), so löst das ding von allein aus. So etwas kann passieren, wenn irgendwo eine Leitung "undicht" ist und der Strom sich unkontrolliert wegschleichen will, wie z.B. man greift in eine Steckdose und der Strom fließt über den Körper zur Erde ab oder der Fön fällt aus versehen in die Wanne. Manchmal ist auch nur ein Gerät defekt und man würde eine "gewischt" bekommen, wenn man dran faßt. Dfür ist dieser Schalter da.

    MfG
     
Thema:

Hilfe!!!! Wechselschalter installieren

Die Seite wird geladen...

Hilfe!!!! Wechselschalter installieren - Ähnliche Themen

  1. Hilfe zur Schaltung Wechselspannung benötigt - Strom sperren

    Hilfe zur Schaltung Wechselspannung benötigt - Strom sperren: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich möchte gerne eine Außenbeleuchtung installieren. Dazu habe ich bereits ein 5 adriges Kabel...
  2. Hilfe - Steckverbinder gesucht

    Hilfe - Steckverbinder gesucht: Hallo zusammen, ich bin momentan auf der Suche nach dem folgenden Steckverbinder. Kann mir da wer helfen?
  3. Klingel Montage (Benötige Dringend Hilfe)

    Klingel Montage (Benötige Dringend Hilfe): Hallo zusammen brauche Dringend Hilfe für eine Klingel Montage. Leider schaffe ich es nicht den Gong durch diese zwei Adern zu Verbinden. Würde...
  4. 5 Adriges Kabel von LED Stripes an Deckenbewegungsmelder anschließen? Hilfe

    5 Adriges Kabel von LED Stripes an Deckenbewegungsmelder anschließen? Hilfe: Hallo liebes Forum, ich hab im Zuge einer Renovierung die Idee beschlossen, mir einen begehbaren Kleiderschrank zu zulegen. Gesagt getan, Decke...
  5. Laie benötigt Hilfe beim Anschluß eines Relais-Schalteinsatzes !!!

    Laie benötigt Hilfe beim Anschluß eines Relais-Schalteinsatzes !!!: Hallo Leute, ich als Elektrik-Laie benötige Eure geschätzte Hilfe. Nachdem sich mein 10 Jahre alter Merten Bewegungsmelder verabschiedet hat, habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden