Hitzeschutz von halogenstrahlern

Diskutiere Hitzeschutz von halogenstrahlern im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; nabend! ich habe meinen spitzboden ausgebaut und möchte da nun niedervolt einbau-halogenstrahler, wegen der niedrigen deckenhöhe installieren....

  1. reido

    reido

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    nabend!

    ich habe meinen spitzboden ausgebaut und möchte da nun niedervolt einbau-halogenstrahler, wegen der niedrigen deckenhöhe installieren.
    nun hat mir der elektriker gesagt, das ich da hitzetöpfe einbauen muss, damit die folie und wolle nicht schmort. diese großen töpfe von kaiser. leider kosten die 18 euro pro stück und im gegensatz zu den billigen strahlern is das ganz schön teuer. gibt es da noch eine alternative, die auch vde-mäßig zulässig is?!
    ich habe da sone abstandshalter für 3-4 euro bei ebay gefunden. ist das zulässig?

    vielen dank! mfg reido
     
  2. Anzeige

  3. #2 trekmann, 29.05.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich denke man sollte nicht an der falschen stellen sparen. Die Dosen von Kaiser halten die wärme gut zurück, abstandshalter schieben nur das unvermeidliche herraus, die Dose vermeiden es.

    Ich würde die 18€ investieren und sicher sein das du etwas gekauft hast womit du auf der sicheren Seite bist.

    MFg MArcell
     
  4. reido

    reido

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    ja ok, aber was ist denn nun laut gesetz bzw. vde vorschriftsmäßig?
     
  5. #4 Lightyear, 31.05.2007
    Lightyear

    Lightyear

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ein Gesetz, welches einen Hitzeschutz vorschreibt, gibt es in dieser Deutlichkeit nicht.

    1. Was schreibt der Hersteller vor (Abstand zu brennbaren Baustoffen..?

    2. Du als Errichter haftest für alle Folgeschäden Deiner Installationen.
    Im besten Fall verschmort nur die Folie und die Dichtigkeit Deines Dachbodens wird beeinträchtig --> Folgeschäden an der Bausubstanz (Schimmel, Energieverlust etc.)
    Im schlimmsten Fall brennt Deine Bude ab und Jemand stirbt dabei.

    Strafrahmen für fahrlässige Brandstiftung, -Körperverletzung oder -Tötung siehe StGB.

    Daher erscheint mir die Investition in ein paar ThermoX-Gehäuse vom Kaiser wirklich das kleinere Übel!
     
  6. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Norm

    Hallo,

    evtl ist DIN VDE 0715 zuständig............liegt mir aber im Wortlaut nicht vor....
     
  7. kal310

    kal310

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    :?: Warum denn Halo. Einbaustrahler? :idea: LED Einbaustrahler dürfte es doch auch schon zu erschwinglichen Preisen geben. :arrow: Die werden ja hoffentlich nicht so heiß werden. Ob die eine ausreichende Beleuchtungsstärke liefern weis ich nicht.
     
  8. #7 Lightyear, 31.05.2007
    Lightyear

    Lightyear

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    @kal310:
    Hast Du schon einmal eine handelsübliche LED-Strahlerlösung mit eigenem Auge gesehen..?

    Ich denke eher nicht, sonst hättest Du einen praxistauglicheren Vorschlag gemacht.

    So verwirrst Du den Fragesteller eher, als eine Hilfe zu sein...
     
  9. #8 Schweizer, 31.05.2007
    Schweizer

    Schweizer

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Mein Kollege hat über den Bohrlöchern damals Alufolie von Topp*** unter die Dämmfolie geklebt mit Sicrasilklebeband!
    Und der Folie noch ein wenig Luft verschafft, in dem er Rigipsstreifen so 6x5cm hochkant auf die Rigipsdecke gestellt hat!

    Aber die Becher von Kaiser sind natürlich die bessere und sauberste Lösung!
     
  10. #9 Lightyear, 31.05.2007
    Lightyear

    Lightyear

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Viele Wege führen bekanntlichermassen nach Rom...

    Die für den Laien sicherlich am sichersten zu verwirklichende Methode sind die Kaiser-Gehäuse.

    Alle anderen Konstruktionen setzen voraus, dass derjenige, der sowas baut, weiss was er da tut...
     
  11. kal310

    kal310

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Nein habs noch nicht gesehen aber P***mann hat einige von den Dingern im Programm. Die Dinger sehen recht nett aus, leider nicht ganz billig. Warum ist das Licht so unerträglich? Oder ist deren Beleuchtungsstärke zu gering? Warum Hitze abschirmen wenn man sie mit einer anderen Lösung gar nicht entstehen lässt?
     
  12. #11 Lightyear, 31.05.2007
    Lightyear

    Lightyear

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Die baumarktüblichen LED-Leuchtmittel haben einige schwerwiegende Nachteile:

    - Lichtfarbe ist zumeist "Kaltweiss" mit hohem Blauanteil - im Wohnbereich eher grauslig. Es gibt zwar auch warmweisse LED-Leuchtmittel, aber ich persönlich fühle mich auch bei diesem Lichtspektrum unwohl.

    - Die LEDs haben einen sehr engen Lichtaustrittswinkel, d.h. mit den üblichen LED-Clustern hast Du einen extremen Spot, Flächen damit auszuleuchten ist eher unmöglich.

    - Die Beleuchtungsstärke ist eher unterirdisch. Ein LED Cluster neben einem 20W Halogenreflektorleuchtmittel ist etwa so wie ein Glühwürmchen neben einer Space-Canon... (Na gut, vielleicht etwas übertrieben, aber sinngemäss...)

    - Die Lebensdauer der meisten handelsüblichen LED-Cluster ist konstruktionsbedingt miserabel, die häufiger genannten 20.000 bis 100.000 Stunden sind reine Theorie...

    - Der Preis ist für die gebotene Leistung einfach zu hoch, soviel Strom kann man nur schwer "einsparen"...

    Fazit:
    Als Effektlicht sind die handelsüblichen LED-Cluster wunderbar geeignet, aber zur Grundbeleuchtung im kuscheligen Heim imho vollkommen ungeeignet.
    Im Professionellen Beleuchtungssektor gibt es inzwishcne einige brauchbare LED-Anwendungen, aber die kosten auch richtig Geld...
     
  13. kal310

    kal310

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    :roll: OK :roll:
     
  14. #13 Octavian1977, 05.06.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.409
    Zustimmungen:
    573
    mit Lichtfarbe, Lichtverteilung und Helligkeit (Es gibt leider keine 1:1 Ersatzleuchtmittel) der LED Leuchtmittel stimme ich überein, daß das noch nicht das wahre ist.

    von der Energieeinsparung allerdings nicht.
    eine LED braucht etwa ein 10tel so viel Energie wie ein Halogenstrahler bei gleicher Lichtausbeute. Das hat sich schon vor Jahren bei Energiesparlampen gelohnt die etwa ein 5tel der Energie einer Glühlampe/Halogenlampe brauchen und vor Jahren noch den 20fachen Preis hatten.

    Auch die Langlebigkeit ist gegeben.
    sollte eine LED leuchte trotzdem früher aufgeben als auf der Verpackung angegeben, nennt man so was Garantiefall und verlangt Ersatz vom Händler/Hersteller.
     
Thema:

Hitzeschutz von halogenstrahlern

Die Seite wird geladen...

Hitzeschutz von halogenstrahlern - Ähnliche Themen

  1. Tausch Halogenstrahler gegen LED

    Tausch Halogenstrahler gegen LED: Hallo miteinander, ich habe vor vielen Jahren insgesamt 17 Deckenstrahler mit 20 W verbaut, gespeist durch einen Ringkerntrafo mit 400 W, vor dem...
  2. Halogenstrahler 12 V mittels Trafo installieren

    Halogenstrahler 12 V mittels Trafo installieren: Hallo, was muss ich bei einer Installation von 12 V Halogenleuchten noch beachten? Dass die Summe der Leistung der Leuchtmittel nahezu gleich...
  3. Probleme m. Dimmer oder Halogenstrahler

    Probleme m. Dimmer oder Halogenstrahler: Hallo, ich bräuchte mal Eure Hilfe. Ich habe ein Halogenstrahler Schienen-System mit einen Ringkerntrafo. Das ganze wird gesteuert mit einem...
  4. Halogenstrahler gehen aus

    Halogenstrahler gehen aus: Hallo, ich habe mal eine Frage: In meinem Badezimmer habe ich in der abgehängten Decke Halogenstrahler mit einem Trafo installiert. In...
  5. Halogenstrahler untereinander verdrahten

    Halogenstrahler untereinander verdrahten: Ich möchte im Dachgeschoss in der Decke LED Einbaustrahler einbauen. Wie verdrahtet man am sichersten die Strahler untereinander. Ich hätte jetzt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden