Hoher Stromverbrauch nach LED Umrüstung

Diskutiere Hoher Stromverbrauch nach LED Umrüstung im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo meine lieben ich bin neu hier. Ich komme direkt zu meinem Problem. Ich habe überall in der Wohnung auf LED-Spots umgebaut (je spot 5W...

  1. #1 baloo1986, 30.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2021
    baloo1986

    baloo1986

    Dabei seit:
    30.03.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo meine lieben ich bin neu hier.
    Ich komme direkt zu meinem Problem.

    Ich habe überall in der Wohnung auf LED-Spots umgebaut (je spot 5W direkt 230V mit Vorschaltgerät)
    ich habe insgesamt 29 Stück verbaut.
    Im Schlafzimmer sind bis vor kurzem 9 Stk. Halogen gewesen mit insgesamt 3 Vorschaltgerät je 105W.
    Mein Problem ist das ich im Jahr einen Verbrauch von 5.500 kWh habe.

    Die eigentliche Frage ist können diese Vorschaltgerät / Trafos dauerhaft Strom ziehen, wenn beim Schalter der Nulleiter und nicht die Phase unterbrochen wird? So dumm es klingt aber es ist bei mir der Fall das der Nullleiter unterbrochen wird.

    Wenn ich nix anstecke Steht der Stromzähler. Wenn ich aber etwas anstecke wo ca. 50W drauflaufen dann zählt der Zähler 500-550 Watt verbrauch.
     
  2. #2 Octavian1977, 30.03.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.306
    Zustimmungen:
    1.954
    Egal wo ich einen Stromkreis unterbreche ergibt sich ein Abschalten.
    Trotzdem ist es in der Niederspannungstechnik verpflichtend die Phase zu schalten, alternativ mit dem Neutralleiter gemeinsam. Den Neutralleiter darf man niemals ohne die dazugehörige Phase schalten und einen Nulleiter darf man überhaupt nicht schalten.

    Ich gehe hier davon aus, daß Du den Neutralleiter meinst und nicht den Nulleiter, denn beim schalten des Nulleiters ergeben sich in einer Anlage lebensgefährliche Spannungen an geerdeten Bauteilen.
    Aber auch das Schalten des Neutralleiters ist zu ändern.

    Sollte Dein Zähler zu viel zählen lässt sich das mit einfachen Dingen prüfen.
    z.B. mit einem Heizlüfter oder Haarfön mit definierter Leistung.
    Bei Leuchten und anderen Dingen mit Netzteilen, Spulen oder sonstigem ist das nicht so prüfbar, da hier Scheinleistung, Wirkleistung oder auch Oberwellen noch eine Rolle spielen.
     
  3. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    1.166
    Wie prüfst du denn sowas? 50W Anschlussleistung sind kein "Verbrauch"...
     
  4. #4 baloo1986, 30.03.2021
    baloo1986

    baloo1986

    Dabei seit:
    30.03.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    50 Watt sind doch 0,05 kwH oder nicht?

    Volt x Ampere = Watt zusätzlich hängt da ein Stromzähler an der Steckdose mit dran.
    Aber am Haupt-Stromzähler habe ich viel mehr verbrauch.

    Es geht ja um die extreme differenz.

    Wenn ich jetzt die Halogen-Trafos & LEDs und den verbrach von der einen Steckdose nehme dann komme ich auch auf die Summe die mein Stromzähler zeigt.

    Halogen 105W x3= 310W
    LEDs 29 x 5W. = 145 W
    Steckdose = 50 W
    _______________________
    Gesamt 505 W
     
  5. #5 baloo1986, 30.03.2021
    baloo1986

    baloo1986

    Dabei seit:
    30.03.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich verschrieben, ja ich meinte den Neutralleiter. Und ich bin mir als "nichtelektriker" dessen bewusst, das man das nicht so macht. Offensichtlich war hier ein Pfuscher am Werk. Des weiteren ist es ja noch so das 2 kreise auf einem Automaten (FI) liegen, wenn ich diese aber trenne dann schmeisst es den Automaten immer.
    Ein elektriker meinte da sind beide neutralleiter mit einander verbunden oder so.
     
  6. #6 werner_1, 30.03.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    17.235
    Zustimmungen:
    3.162
    1. Der Zähler zählt kWh
    2. Wenn du einen 50W-Verbraucher 1 h lang betreibst, sollte der Zähler 50Wh anzeigen. Achtung: Dezimalpunkt am Zähler beachten.

    50W sind 50W oder 0,05kW. In 1h sind das dann 0,05kWh

    Leistung mal Zeit ist Energie (die musst du bezahlen).
     
    alzerJung und karo28 gefällt das.
  7. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    1.166
    Das gilt nur fuer rein ohmsche Lasten.

    Und der misst den Strom (momentanverbrauch)? Vermutlich hast du eher eine Art Leistungsmessung / Energieverbrauchsmessung angeschlossen...

    Dein Haupt-Stromzähler misst die Arbeitsleistung (Energieverbrauch), Leistung x Zeit...
     
  8. #8 leerbua, 30.03.2021
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    7.214
    Zustimmungen:
    1.802
    Ich dachte die Halogen Spots (315 W!) sind Vergangenheit?
     
  9. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    461
    Wahjrscheinlich wurde auch hier der angebliche geringere Verbrauch mit mehr Licht kompensiert.
     
  10. #10 baloo1986, 31.03.2021
    baloo1986

    baloo1986

    Dabei seit:
    30.03.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich habe es ganz einfach errechnet.

    Der Zähler dreht in 23 Sekunden einmal mein Zähler muss 600 mal drehen um 1 kwh anzuzeigen.

    Sprich:
    600 x 23 = 13800 dann das ganze durch 3600 (1 Std) = in 3,83 Std verbrauche ich 1kwh macht einen verbrauch von 261 watt/h (also 0,26 kwh)
    was nicht sein kann da ich nur eine einzige Steckdose in der Verwendung habe und da ist eine Antennen-Anlage dran die MAXIMAL bis zu 60 Watt verbrauchen kann.

    also habe ich noch immer 200 Watt (bzw 0,2 kwh) zu viel verbruach denn die Antennen-Anlage kann maximal 60 Watt verbrauchen. Tut es aber nicht ich verbrauche da zwischen 30-40 Watt (sprich 0,03-0,04 kw)
     
  11. #11 Octavian1977, 31.03.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.306
    Zustimmungen:
    1.954
    Die Zählung über die Zeit nur einer Umdrehung zu bestimmen ist extrem ungenau.

    Wenn Dir aber so Dinge auffallen wie Sicherung löstt aus wenn FI geschaltet wird, dann würde ich Dir dringend anraten die Anlage mal von einer Fachkraft untersuchen und in Stand setzen zu lassen!!!
     
  12. #12 werner_1, 31.03.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    17.235
    Zustimmungen:
    3.162
    Dann zieh doch die "Antennenanlage" auch noch raus; dann müsste der Zähler stehen bleiben (bzw. die rote Markierung dreht ohne Verbrauch immer nach vorn), wenn sonst nichts mehr an ist.
     
  13. #13 Carsten1972, 31.03.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    506
    Der Wert "600 U / kWh" erscheint mir ungewöhnlich.

    Aber wenn es stimmt, dann komme ich auch auf (1 U * 1kWh * 3600 s) / (23 s * 600 U * 1h) = 261 Watt.

    Selbst bei einem Messfehler von +/- 2 Sekunden lässt sich das nicht erklären.
     
  14. #14 baloo1986, 03.04.2021
    baloo1986

    baloo1986

    Dabei seit:
    30.03.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ok also heute war ein Elektriker da und wir haben folgendes festgestellt.
    Wir haben alles abgeschaltet bis auf einen Stromkreis ...... dann haben wir auf dem Stromkreis eine Strommesszange draufleget.
    Die Zange zeigte 130 mA dann x 230V = 29,9 Watt (Währenddessen hat der Stromzähler eine Runde in 30 Sekunden gemacht)
    Sprich wir haben einen verbrauch von 29,9 Watt auf der Zange
    Und der Zähler zeigte 200 Watt
    Also können wir davon ausgehen das mein Zähler Falsch anzeigt.

    unterm strich zählt mein Zähler das 4 fache, da werden sich die Stadtwerke aber freuen, wenn sie mir wieder was zurück überweisen dürfen.

    @Carsten1972 auf dem Zähler steht 600U/kWh
     
  15. #15 Pumukel, 03.04.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    16.931
    Zustimmungen:
    2.954
    Wenn du die Vermutung hast das dein Zähler falsch zählt dann lass einen Vergleichszähler einbauen ! Nur so kannst du evl nachweisen das der Zähler falsch zählt !
     
  16. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    461
    Ja, als Nachweis benötigst du dies. Die tauschen auch nicht so auf Zuruf aus, sondern wollen eine Dokumentation haben, wo hervorgeht, dass er falsch zählt. Meiner zählt vermutlich schon seit Jahren verkehrt, ausgetauscht wurde er immer noch nicht!
     
  17. #17 Carsten1972, 04.04.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    506
    Jetzt weiß ich also sicher, dass wir nicht im selben Land leben.
    Also: Ich wohne in Deutschland. Hier gilt das MessBG:

    §71 MessBG
    Der Anschlussnutzer, der Bilanzkoordinator, der Energielieferant oder der Netzbetreiber kann jederzeit eine Nachprüfung der Messeinrichtung durch eine Befundprüfung nach § 39 des Mess- und Eichgesetzes durch eine Eichbehörde oder eine staatlich anerkannte Prüfstelle im Sinne des § 40 Absatz 3 des Mess- und Eichgesetzes verlangen. Ergibt die Befundprüfung, dass die Messeinrichtung nicht verwendet werden darf, so trägt der Messstellenbetreiber die Kosten der Nachprüfung, sonst derjenige, der die Prüfung in Auftrag gegeben hat.

    Es wäre nett, wenn du in einem Forum einer *.de Domain bei deinen landestypischen Äußerungen klarstellen würdest, dass du die Rechtslage, Gepflogenheiten und die Folklore deines speziellen Wohnorts zu Grunde legst.
     
  18. #18 Carsten1972, 04.04.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    506
    Melde dich am Dienstag beim Messstellenbetreiber (in der Regel der Grundversorger).
    Die sagen dir, wie es weitergeht. In der Regel wird ein schriftlicher oder Online-Antrag erforderlich sein.
    Stichwort "Nachprüfung des Messeinrichtung gemäß §71 MessBG".
    Der Zähler muss dann ohne weitere Diskussionen ersetzt werden. Er wird dann zu einer Prüfstelle geschickt.
    Zählte er zuviel, dann ist der Tausch für dich kostenlos und dein vorheriger Verbrauch nachträglich geschätzt.
     
  19. #19 PeterVDK, 04.04.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    684
    Fairerweise solltest du den TE aber auch darauf hinweisen, dass wenn der Zähler nicht beanstandet wird, er für die Kosten Zählertausch, Prüfung etc. aufkommen muss. Auch wird er da pauschal kein Geld zurück bekommen ^^
     
    leerbua gefällt das.
  20. #20 alzerJung, 04.04.2021
    alzerJung

    alzerJung

    Dabei seit:
    22.05.2020
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    83
    Die Diskussion geht hier doch am Thema vorbei.

    5500kWh Verbrauch geht nicht mit ein paar Leuchten. Sag mal was zu deiner Situation: Single? 2-Zi-Wohnung? Frisch eingezogen? Wielange ist das Problem schon. Du musst schon mit möglichst vielen Details rüberkommen.
     
Thema:

Hoher Stromverbrauch nach LED Umrüstung

Die Seite wird geladen...

Hoher Stromverbrauch nach LED Umrüstung - Ähnliche Themen

  1. Extrem hoher Stromverbrauch

    Extrem hoher Stromverbrauch: Hallo, Vielleicht hat ja hier jemand eine Idee. Wir sind vor fast 3 Wochen umgezogen. Letzten Freitag hatten wir Schlüsselübergabe und da ist uns...
  2. Hoher Stromverbrauch

    Hoher Stromverbrauch: Hallo zusammen, ich habe seit mehreren Jahren ein sehr hohen Stromverbrauch. Leider konnte ich bis heute den Fehler nicht ausfindig machen. Es...
  3. extrem hoher Stromverbrauch

    extrem hoher Stromverbrauch: Hallo, wir sind vor einem Jahr in ein Haus gezogen. Ich habe vor kurzem angefangen immer mehr Smart Home einzurichten, auch um Energie zu sparen....
  4. Unerklärlich hoher Stromverbrauch - Ursachen ?

    Unerklärlich hoher Stromverbrauch - Ursachen ?: Hallo zusammen, ich habe seit Jahren schon ein Problem mit dem Stromverbrauch in meiner Wohnung bzw. Haus. Als Single-Haushalt hatte ich die...
  5. Hoher Stromverbrauch - Herangehensweise ?

    Hoher Stromverbrauch - Herangehensweise ?: Hallo, ich habe folgendes Problem. Bei einem drei-Personen Haushalt eines Bekannten wird zuviel Strom verbraucht, 8000 - 11000 KWh /jahr....