Hohlwanddose von 68mm auf 60mm reduzieren

Diskutiere Hohlwanddose von 68mm auf 60mm reduzieren im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich bin gerade etwas angefressen, da es offensichtlich ein Kommunikationsproblem zwischen meinem Elektikinstallateur und mir...

  1. #1 abinseigenheim, 15.01.2018
    abinseigenheim

    abinseigenheim

    Dabei seit:
    15.01.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade etwas angefressen, da es offensichtlich ein Kommunikationsproblem zwischen meinem Elektikinstallateur und mir bei der Installation der Hauselektrik gegeben hat. :cry:
    Wir haben als Orientierungsleuchten LEDs ausgesucht, die in 60er Unterputzdosen passen. Das haben wir dem Elektriker auch so gesagt... heute, nachdem die Maler durch sind und alles tapeziert und gemalert haben, habe ich zufällig den Dosendurchmesser gemessen... und siehe da... der Elektriker hat die 68er Hohlwanddosen die er sonst auch im restlichen Haus für alles andere verwendet hat, auch für die LEDs installiert! :x

    Die frisch gemachten Wände wieder aufmachen, neue Rigipsplatten setzen und neue Löcher bohren fällt aus, da der Aufwand in keinem Verhältnis stehen würde.

    Meine Frage ist jetzt, gibt es nicht irgendeinen Adapter mit dem ich die LEDs für die 60mm Dosen auch in 68mm Dosen einsetzen kann? Die LEDs haben eine Kantenlänge von 10x10cm... genügend groß zum Überdecken wären sie.

    Danke für eure Tipps.

    Grüße
    Torsten
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.131
    Zustimmungen:
    314
    Und du bist Dir sicher, dass mit den 60mm nicht die Tiefe oder der Schraubenabstand gemeint ist?

    HW-Dosen für die Elektroinstallation gibt es nur in 35, 68 und 74mm.
     
  4. #3 Octavian1977, 15.01.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    951
    Sind die LEDs überhaupt für den doseneinbau gedacht?
    Ich vermute mal, daß dies ganz normale LED Einbauleuchten sind die in ein 60er Loch in der DECKE eingebaut werden sollten.
    In einer Dose von 60mm stellt sich mir die Frage ob die Wärmeabfuhr gewährleistet ist.
     
  5. #4 abinseigenheim, 15.01.2018
    abinseigenheim

    abinseigenheim

    Dabei seit:
    15.01.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    @T.Paul: Ne, bin nicht sicher... wenn du aber sagst, dass es keine Dosen mit Ø60 gibt, dann ist meine Vermutung, dass die Anleitung - wenn man die denn so nennen kann :-D - nicht korrekt ist.
    klick

    @Octavian1977: Sie werden zumindest für die Wandinstallation verkauft...hier mal der Link zu den Teilen:

    klick
     
  6. #5 Pumukel, 15.01.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.581
    Zustimmungen:
    1.398
    Du kannst nur sehen ob du PVC-Rohr mit 60mm bekommst das dann in die Hohlwanddose als Reduzierstück passt. Alternative alte Dose entfernen und neue Dose Eingibsen. Das geht auch , indem du ein Passstück mit 20 *20 cm ausschneidest da mittig die Originaldose einsetzen und das Passtück mit Hinterlegten Holzschrauben einpassen und neu verspachteln.
     
  7. #6 elektroblitzer, 16.01.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    97
    Die maximale Wärmemenge für Dosen mit 68 mm sind 5 W.
    Aufgrund der kleineren Oberfläche sind bei 60 mm weniger Wärmeeinbringung zulässig.
    Haben die Leuchten ein VDE Zeichen?
    Einen China Export zeichen reicht für den Einbau nicht.
     
  8. #7 Octavian1977, 16.01.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.286
    Zustimmungen:
    951
    " der Shop ist wegen Wartung nicht erreichbar"

    Gibt es dazu keinen Hersteller und Typ?

    Anständige LED Leuchten wären z.B. BJ Ice light die passen auch in eine Standard 68er Dose, so wie man das erwartet.

    mit von 68mm abweichenden Maßen hat man spätestens dann ein Problem, wenn ein Teil kaputt ist und der Hersteller ein neues Design vertreibt.
     
  9. TS0404

    TS0404

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Wie hält der Spot überhaupt in der Dose?

    In der Anleitung sehe ich keine Schraubenlöcher o.Ä.?!
     
  10. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Kann es sein, dass die nur mit Federbügel halten?

    Dann würde ich mit den Schrauben, die normalerweise den Geräteeinsatz halten, eine dünne Platte drauf schrauben, welches ein 60mm Loch hat.

    Oder irgendwie eine Reduktion auf 60mm einkleben. Ist ja nur soviel, dass die Federbügel Halt finden.
     
  11. TS0404

    TS0404

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Auch schön, dass die Leuchten dann im Handbereich sind und sich ohne Werkzeug demontieren lassen.

    Die Lüsteklemme liegt ja praktisch frei, wenn man die Leuchte herauszieht.

    Ich finde, sowas gehört fest verschraubt.
    An der Decke ist es ja egal, weil dort kein Kind normalerweise drankommt.
     
  12. #11 LED_Supplier, 17.01.2018
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    136
    Das ist natürlich wieder so eine völlig unsinnige Aussage von dir.

    Leuchten brauchen kein VDE Zeichen.

    CE steht für "Communauté Européenne" und das auf dem Produkt angebrachten Zeichen ist in Zusammenhang mit der beiliegenden Konformitätserklärung zu betrachten, die die Einhaltung der darin genannten Normen bestätigt.
     
  13. #12 elektroblitzer, 17.01.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    97
    Ein VDE Zeichen muss nicht auf der Leuchte sein, korekt. Wird aber ein Hersteller beim VDE vorstellig dann prüft der VDE ob das Produkt die Normen aus der Konformitätserklärung einhält.

    Der Hersteller kann in die konformitätserklärung die Normen eintragen ohne sein Produkt zu prüfen.
    Man muss dem erst Nachweisen das sein Produkt nicht konform ist.

    Ein schlimmes beispiel waren Brustimplantate aus Frankreich die nicht hätten in Verkehr gebracht hätten dürfen.
     
  14. #13 LED_Supplier, 17.01.2018
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    136
    Es ist immer die Frage, was der VDE genau prüft. Das ist auch eine Sache zwischen VDE und Hersteller. Außerdem ist das Prüfen aller auf den Markt gebrachten Produkte nahezu unmöglich. Deswegen liegt die Verantwortung richtigerweise bei den Herstellern (und Importeuren) und das hat in Theorie weitgehendste Konsequenzen. Leider ist der Verbraucherschutz in Europa (Deutschland) noch nicht stark entwickelt, s. z.B. Volkswagen in Deutschland im Gegensatz zu Amerika.

    Die waren zwar nicht "VDE" sondern "TÜV"-geprüft. Wann es schief ging, mit dramatischen Folgen, lehnte TÜV jede Verantwortung ab

    Im Kern ging es darum, das TÜV nur Produktionsprozesse zertifiziert haben sollte, und selber vom Hersteller getäuscht wurde. Die Konsumenten gingen bis jetzt leer aus.

    So viel zur Theorie...
     
  15. #14 abinseigenheim, 07.03.2018
    abinseigenheim

    abinseigenheim

    Dabei seit:
    15.01.2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    So, ich wollte noch mal schnell eine Rückmeldung geben... die LEDs sind tatsächlich für 60er Dosen.
    Da überall 68er Löcher gebohrt sind, habe ich mich jetzt dazu entschieden, die Bügel leicht aufzubiegen und dann die LED jeweils am Rand mit zwei bis 3 kleinen Punkten Montagekleber an der Wand zu befestigen. So sitzen die Lampen erstmal fest an der Wand - können spatter aber auch wieder entfernt werden.

    Was mich mittlerweile aber nervt, ist dass die 3W Teile in der Nacht doch noch deutlich zu hell sind... ich würde die LEDs gerne mit einem Vorwiderstand dimmen - dazu aber mehr in einem anderen thread.

    Danke noch einmal für eure Hilfe!

    Grüße
    Torsten
     
Thema:

Hohlwanddose von 68mm auf 60mm reduzieren

Die Seite wird geladen...

Hohlwanddose von 68mm auf 60mm reduzieren - Ähnliche Themen

  1. Abstand Hohlwanddosen

    Abstand Hohlwanddosen: Hallo liebe Forumsgemeinde Ich möchte eine doppelte Holwanddose für zwei Schalter setzen und da einen 2 Fach Rahmen setzen. Darunter möchte ich...
  2. Funkschalter in Hohlwanddose zwischenschalten?

    Funkschalter in Hohlwanddose zwischenschalten?: Guten Abend liebe Leute, ich bin neu hier im Forum und habe direkt mal eine Frage an euch! Folgender Sachverhalt: In meinem Zimmer habe ich nur...
  3. Hohlwanddose in Steinwand

    Hohlwanddose in Steinwand: Hallo, leider hatte ich mit der Suche nicht wirklich eine für mich zufriedenstellende Antwort gefunden. Ich bin dabei die Küche umzubauen und...
  4. Hohlwanddosen vor oder dem Feinputz bzw. Tapete einbauen?

    Hohlwanddosen vor oder dem Feinputz bzw. Tapete einbauen?: Hallo zusammen, setzt ihr gewöhnlich Hohlwanddosen in Gipsfaserplatten vor oder nach dem Feinputz/Strukturputz (ca. 2mm) ein? Wenn sie vor dem...
  5. Hohlwanddose in Fertighaus ersetzen

    Hohlwanddose in Fertighaus ersetzen: Hallo, wir wohnen in einem Fertighaus aus den 70iger Jahren. Ich habe kürzlich alle Steckdosen erneuert und habe im Badezimmer das Problem das die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden