Homematic IP

Diskutiere Homematic IP im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Frage: Gibt es jemand, der sich mit Homematic IP und der Integration zusätzlicher Aktoren auskennt? Möchte meine Gastherme einbinden, dafür muss...

  1. #1 kledano, 05.01.2019
    kledano

    kledano

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Frage: Gibt es jemand, der sich mit Homematic IP und der Integration zusätzlicher Aktoren auskennt? Möchte meine Gastherme einbinden, dafür muss man aber eine extra Lösung "basteln". Das kann ich nicht. Gibts jemand, der helfen kann, ggf. auch gegen Honorar?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Homematic IP. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.734
    Zustimmungen:
    402
    .
    Sicher gibt es jemand, der - allerdings "nur" gegen Honorar - helfen kann.

    Diese Leute sind zum Beispiel die ortsansässigen Elektriker, auffindbar über die gelben Seiten des Branchenbuchs. ;)
     
    leerbua gefällt das.
  4. #3 leerbua, 05.01.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.387
    Zustimmungen:
    588
    Budget??

    nee war nur Spass.
    Wesentlich sinnvoller wäre jedoch wenn du deine Anfrage (egal wo) z. B. in der Art
    Gastherme steuern - HomeMatic-Forum / FHZ-Forum
    einstellen würdest.

    PS: hoffe der link ist mir gestattet. Pauschale Anfragen dienen selten einer sinnvollen Hilfe.
     
    patois gefällt das.
  5. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    407
    Da es sich da um ein proprietaeres, herstellerspezififisches Produkt handelt, bleibt nur der Weg ueber Hersteller oder entsprechendes Bastler-/Enthusiastenforum.
    Beim ortsansaessigen Elektriker wirst du nicht viel Unterstuetzung bekommen. Die verdienen vielleicht ein paar Euro am Geraeteverkauf, Einrichtung und Programmierung sind eher Strafarbeiten fuer einen Elektriker.

    Vom Thermen-Hersteller wuerde ich nicht allzuviel Hilfe erwarten, diese unterstuetzen meist nur ihr eigenes Steuersystem oder standardisierte Loesungen (KNX,LON, BACnet...).
    Anfragen kann man mal, aber wie gesagt, nicht viel erwarten.

    Aber beeilen musst du dich mit der Bastelei...der Hersteller garantiert den Support seiner HomematicIP... nur bis 2030...das sind bloss noch 11 Jahre. Dann kann es dir passieren, das du stolzer Besitzer eines Haufens Elektronikschrott bist.
     
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.356
    Zustimmungen:
    119
    Das ganze Smarthome Gedöns macht in einem Heizungssystem keinen Sinn. Kann man im Heizungsforum immer wieder lesen. Einmal die Anlage richtig einstellen lassen und gut. Da muss man nicht andauernd und vor allem von überall dran rumfummeln.

    Lutz
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.734
    Zustimmungen:
    402
    In der Klimatechnik, wozu ich jetzt einfach mal den Heizungsbau hinzuzählen möchte,
    hat man nur Erfolg mit ausführlicher und fachgerechter Planung.

    Der Anfragetext zeigt, dass hier ohne eine vernünftige Planung Änderungen überlegt werden,
    die in der vorhandenen Anlage nie erfolgversprechend umgesetzt werden können,
    weil die notwendigen Voraussetzungen einfach nicht gegeben sind ...
    .
     
  8. #7 kledano, 05.01.2019
    kledano

    kledano

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ach patois, eigentlich würde ich Dich gern ständig um mich haben, denn Du weißt so viel. Eine harmlose Frage zeigt Dir sofort, dass keine vernünftige Planung vorliegt und dass das, was ich will, ohnehin nicht erfolgversprechend umgesetzt werden kann. Du bist so unglaublich schlau, ich kann viel von Dir lernen. Auch Dein Tipp mit den Elektrikern ist Gold wert. OK, 4 (vier!) Elektrofachbetriebe, die ich angerufen habe, wollen entweder eine Komplettlösung Ihres Herstellers verkaufen oder stehen für Einzelanfragen nicht zur Verfügung. Aber trotzdem hast Du natürlich recht, was kannst Du schon dafür, wenn ich die falschen Elektrofachbetriebe anrufe.

    Und elo22: Ich weiß nicht, was Du unter "Smartphone Gedöns" verstehst, aber ich finde es äußerst praktisch, dass ich mein ganzes Haus auf "Urlaub" stellen kann, wenn ich wider Erwarten mal später oder nicht nach Hause komme. Wenn ich morgens um 6 Uhr ein kuschlig warmes Bad habe, wenn ich Lüften kann, ohne mich um Heizungsthermostate zu kümmern und wenn ich nach Umstellung auf Homematic IP sage und schreibe 15% Gas gespart habe. Finnaziell uninteressant, weil die Automatisierung Geld kostet. Unter Umweeltgesichtspunkten finde ich das eine gute Sache. 15% weniger CO2 ist ein Wort.
     
  9. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    407
    Wuerde ich nicht so pauschal sagen, es gibt durchaus Szenarien, wo man solche Loesungen sinnvoll nutzen kann. Im hochgedaemmten Wohnhaus mit durchgaengigen Flaechenheizung im FuBo gibt es wenig bis nichts zu regeln, Nachtabsenkung, Lueftung und Heizungabschalten ist da komplett sinnfrei. Aber denk mal an nur zeitweise genutzte Raeume, die zeitplanabhaengig auf bestimmte Temperaturen aufgeheizt werden sollen, z.B. die Schulungsraeume einer Feuerwehr, eine Trauerhalle usw. Hier kann man mit Auswahl geeigneter Heizsysteme und Regelung sehr viel machen.

    Der Anlagenabgleich ist wieder eine andere Wiese, bei der Regelung geht es ja primaer darum, die Waermeanforderung aus einem Raum so an den Waermeerzeuger und die Waermeverteilung durchzustellen, das diese passend reagieren koennen. Und da kann eine Schnittstelle zum Waermeerzeuger durchaus helfen. Es bringt ja wenig, wenn man im Raum den Thermostaten auf Anschlag stellt, die Stellantriebe auffahren und die Therme weiter gemuetlich im Absenkbetrieb vor sich hin doest, weil deren Zeitprogramm meint heizen von ..bis reicht doch aus.

    Das ist ja schoen...aber muesste man nicht fairerweise den Mehrverbauch an elektrischer Energie (und evtl. noch Kosten Datentransfer, Fernzugriff...) fuer diese Komponenten irgendwie mit in die Rechnung einfliessen lassen?
     
  10. #9 Octavian1977, 06.01.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.761
    Zustimmungen:
    610
    Mit Smart Home an sich stellt sich kaum eine Ersparnis im Zuge der Energieersparnis ein.
    Allein die Versendung der Daten über das Smartphone, sowie die Speicherung der Daten im Netz, macht die möglicherweise vorhandene geringe Einsparung im Gesamten wieder zu Nichte.
    Um Energie zu sparen helfen Dinge wie Isolierungen, Lüftungsanlagen, oder eben auch eine Heizung die besonders Effizient läuft.

    Sofern die Regelugn der Heizung unzureichend ist kann sich der Austausch der Regelung positiv auswirken.
    Wenn z.B. keine Raumtemperatur erfasst wird und der notwendige Vorlauf nur an der Außentemperatur gewürfelt wird.
    Je besser das Haus isoliert ist, um so weniger macht auch die zeitweilige Absenkung der Soll Temperatur (Nachtabsenkung) Sinn.
     
  11. #10 kledano, 06.01.2019
    kledano

    kledano

    Dabei seit:
    03.01.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Sagen wir mal so: Pauschale Behauptungen sind eher Glaubensgrundsätze, denn ob eine Ersparung eintritt oder nicht, kann errechnet werden. Man muss nur die zugrunde liegenden Zahlenwerke kennen. Wenn jetzt die Kosten der Speicherung von Daten im Netz oder der Versand der Daten über das Netz mit ins Spiel gebracht werden, gibt es zwei Betrachtungsvarianten. Entweder wir betrachten die konkreten Kosten, die der jeweilige User zu zahlen hat, oder wir bewegen uns auf die Bilanzebene. Zweiteres macht wenig Sinn, weil diese unüberschaubar ist, denn in diesem Fall müssen natürlich auch die Bilanzkosten z. B. der Energieversorger etc. mit einberechnet werden. Diese Rechnung kann aber seriös kaum aufgemacht werden, da die meisten Zahlen nicht bekannt sind.

    Auf der Ebene der unmittelbaren Kosten sind diese Daten aber bekannt. Und auch wenn Octavian glaubt, dass Smart Home keinen Effekt hat, kann ich an meiner Energiekostenrechnung andere Ergebnisse ablesen. 15% ist ein Wort und nict wegzudiskutieren. Hinzu kommt, und das lässt Octavian außen vor, dass smart home zu einer Senkung der CO2-Emission beitragen kann. Außerdem leben viele Menschen nicht im eigenne Haus, haben folglich keine Möglichkeit, z. B. über den Austausch von Fenstern oder Wärmedämmung das thema Energie von dieser Seite anzugehen.

    Lösungen sind immer konkret. Allgemeine Glaubenssätze mögen manchmal gut und professsionell klingen, helfen aber selten weiter.

    Klaudia
     
Thema:

Homematic IP

Die Seite wird geladen...

Homematic IP - Ähnliche Themen

  1. Homematic IP Rolladensteuerung anschließen

    Homematic IP Rolladensteuerung anschließen: Hallo Guten Morgen :) bin noch kleine kücken bei euch in Community… aber ich bräuchte dringend euere Hilfe. Ich möchte soooo… gerne meine...
  2. Austausch gegen homematic IP Schalter

    Austausch gegen homematic IP Schalter: Hallo Stromprofis, Ich möchte gerne meine Lichtschalter gegen die von Homematic IP austauschen aber jetzt bin ich etwas überfragt mit der...
  3. HomeMatic IP

    HomeMatic IP: Guten morgen, Da ich aktuell im Hausbau stecke denke ich natürlich auch über ein Smart Home System nach. Ich habe über die HomeMatic IP gelesen...
  4. [Massivgarage] IP-Schutzklasse für Verteiler

    [Massivgarage] IP-Schutzklasse für Verteiler: Hallo zusammen :), ich habe unweit meiner Wohnung eine Massivgarage gemietet. Leider existiert in der Garage lediglich eine Steckdose fast mittig...
  5. Unterbrinung HM-IP Unterputzaktoren im Außenbereich

    Unterbrinung HM-IP Unterputzaktoren im Außenbereich: Hallo, das ist mein erster Forumseintrag. Ich stehe vor folgender Situation: Ich rüste meine 3 Rollläden zur Terrasse auf elektrisch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden