Hutschienen in UV an PE anschließen?

Diskutiere Hutschienen in UV an PE anschließen? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi zusammen, kurze Frage, spricht etwas dagegen alle Hutschienen einer UV mit dem PE zu verbinden? Die Hutschienen für Reihenklemmen sind...

  1. Aussie

    Aussie

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Hi zusammen,

    kurze Frage, spricht etwas dagegen alle Hutschienen einer UV mit dem PE zu verbinden? Die Hutschienen für Reihenklemmen sind isoliert installiert und dienen als PE Sammelschiene.

    Ich habe unten in meiner Verteilung neben den Hauptschalter jedoch auch Einspeiseklemmen (Wago 2016-7601 etc.) gesetzt, bei denen die PE Klemme (2016-7607) nun ebenfalls leitend mit der Hutschiene verbunden ist. Ist das ein Problem? Wenn ja, warum? Und gibt es andere "isolierte" PE Klemmen von Wago?

    LG
     
  2. #2 Strippe-HH, 28.01.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.987
    Zustimmungen:
    342
    Das kommt ganz auf die Verteilung an.
    Hast du einen Verteilerschrank mit metallenen Traggerüst so ist dieser SK.II und darf mit den PE nicht verbunden werden.
    Bei einen Verteiler wo die Hutschienen auf Plastikträgern oder Rahmen montiert sind, dann ist es möglich da ja nur die Hutschiene wo die Reihenklemmen montiert sind mit den PE verbunden sind.
    Und es gibt isolierte PE-Klemmen die mit den Hutschienen keinen Kontakt haben.
     
  3. Aussie

    Aussie

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Der Verteiler (U52K von Striebel & John) ist SKII, lässt sich aber mit Erdungszubehör auf SKI umbauen (laut Hersteller). Wie gesagt, ich möchte die Einspeiseklemmen nicht auf die Hutschienen der Reihenklemmen setzen sondern unten neben den Hauptschalter. Die unteren Hutschienen sind entsprechenden nicht isoliert. Von Wago habe ich aus der 2016er Serie bisher keine isolierten PE Klemmen gefunden. :?
    Ich könnte natürlich auch einfach den PE separat nur oben an den Sammelschienen anschließen und nur L/L/L/N nach unten führen... :idea:
     
  4. #4 werner_1, 29.01.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.967
    Zustimmungen:
    1.622
    Jede unnötige Klemmstelle ist eine mögliche Fehlerquelle. Wenn möglich, Einspeisung direkt anschließen.
     
  5. #5 Octavian1977, 29.01.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.732
    Zustimmungen:
    1.018
    Verteiler in Wohnbereichen sind in SKII aus zu führen.

    Das Erden der Hutschienen und auch des Traggerüstes ist üblicherweise trotzdem zulässig, da dieses keine leitfähige Verbindung nach Außen aufweisen.-> Schutzisolierung gewährleistet

    Es gibt Verteiler bei denen das nicht so ist, dort müssen dann zusätzliche Isolierstücke eingefügt werden.

    Prinzipiell ist es an zu raten das Gestell mit den Hutschienen zu erden, um bei Isolationsschäden eine Abschaltung herbei zu führen.
     
  6. Aussie

    Aussie

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Das hätte ich grundsätzlich auch so gesehen, die Hut- und Tragschienen haben bei mir auch keine direkte Verbindung zum Metallrahmen/Außengehäuse mit Tür, damit wäre das also kein Problem.

    Ich kann wie gesagt natürlich auch den PE direkt an die PE Sammelschiene anklemmen, so wie Werner es geschrieben hat, was sagt denn die Norm bzw. die Praxiserfahrung dazu? Hat ja alles seine Vor- und Nachteile. :)
     
  7. #7 Pumukel, 29.01.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.125
    Zustimmungen:
    1.501
    PE auf die PE Schiene und wenn du L,N,PE Klemmen verwendest wird von der PE -Schiene eine Verbindung zur Hutschiene gesetzt. Achtung die Hutschienen dürfen keine Verbindung zum Gehäuse haben sonst hebst du die Schutzklasse der Verteilung auf!
     
  8. Aussie

    Aussie

    Dabei seit:
    27.03.2017
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Ok, dann gehe ich mit meinem PE direkt in die Einspeiseklemme an der Reihenklemmen-Hutschiene, von dort zur zweiten Reihenklemmen Schiene und von dort noch zur Hutschiene / Tragrahmen mit den ganzen Automaten und der Haupteinspeisung, welche vom restlichen Gehäuse ebenfalls entkoppelt ist.
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.018
    Zustimmungen:
    696
    Wenn du klemmen nehmen möchtest, dann eben eine graue welche mit PE gekennzeichnet wird.

    Achtung:
    Die Ansicht von Oktavian, daß das ganze Traggerüst mit dem PE verbunden werden darf, teilen Sachverständige regelmäßig nicht! Im TT-System zu recht!
     
  10. #10 Octavian1977, 30.01.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.732
    Zustimmungen:
    1.018
    Bitte Angabe zur Quelle.

    Es gibt Verteiler oftmals Zählerschränke älteren Baujahres bei denen das Traggerüst mit der äußeren Blechhülle verbunden ist, diese dürfen nicht geerdet werden.
    Von manchen Herstellern gibt es dazu Isolierfüße für die Traggerüste zum Nachrüsten.

    Grundsätzlich das Erden der Teile zu verbieten ist fachlich einfach falsch, es müssen nur die Voraussetzungen stimmen.
     
  11. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe noch nie kapiert, warum Hutschienen SK2 sein sollen.

    Kann mir das mal jemand erklären.
     
  12. #12 Octavian1977, 30.01.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.732
    Zustimmungen:
    1.018
    sind sie ja nicht.
    SKII besteht nur bei geschlossenen Abdeckhauben.
     
  13. #13 leerbua, 30.01.2018
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.470
    Zustimmungen:
    1.044
    :?: Muß dann der gesamte Schrank isoliert montiert werden - oder wie soll das gewährleistet werden :?:


    :idea: :arrow: oder meintest du evtl. daß in diesem Fall das Traggerüst nicht geerdet werden darf? (das würde tatsächlich stimmen)
     
  14. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.018
    Zustimmungen:
    696
    Es geht z.B. darum, auch im TT-System die Abschaltbedingungen im vor FI-Bereich sicherzustellen.

    Zur Quellensuche:
    Da bist du doch in der Bringpflicht, wenn du behauptest die von den Herstellern solcher Verteiler getroffenen und in den Bauanleitungen zum erhalt einer PTSK vorgeschriebenen Maßnamen wie das Isolieren der als PE genutzten Hutschiene vom restlichen Traggerüst währe nicht nötig. Zumindest im Verteiler des TE ist das aber ganz sicher so!
     
  15. #15 Zelmani, 30.01.2018
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    12
    Das versteh ich nicht. Im Vor-FI-Bereich sind doch keine Verbraucher angeschlossen!? Und wenn der Elektroinstallateur in einer TT-Verteilung versehentlich einen Außenleiter vor dem FI anfasst, hilft ihm das geerdete Traggerüst genau sowenig wie in einer TN-Verteilung. Im Gegenteil: jedes geerdete Bauteil in einer Verteilung erhöht in meinen Augen nur die Wahrscheinlichkeit sowohl von gefährlichen Körperdurchströmungen als auch von Störlichtbögen.
     
  16. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    153
    @Zelmani:

    Im TT-System ist das Problem, wenn im "Vor-FI-Bereich" ein Schluss L zum lokalen PE auftritt, dass es keine rechtzeitige Abschaltung geben kann. Der Schleifenwiderstand ist einfach zu groß. Größenordnung: größer 5 Ohm z.B. bei Einfamilienhäusern.
     
  17. #17 Zelmani, 31.01.2018
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    12
    Ah, jetzt seh ich grad: das war ein Missverstädnis! Ihr meint, gerade im TT dürfen Hutschienen/Traggerüst NICHT geerdet werden, weil Sie im Falle eines Erdschlusses vor dem PE unter Netzspannung stehen. Hab nicht verstanden, wie die Erdung der Hutschienen das Problem mit dem Erdschluss vor dem FI entschärfen sollte. Jetzt ist klar, wie es gemeint ist.
     
  18. #18 Octavian1977, 31.01.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.732
    Zustimmungen:
    1.018
    Umsetzung von Schutzklassen ist unabhängig der Netzform.
    Somit auch die Erdung der Tragschiene.

    Hat diese einen Schluß zum L und ist nicht geerdet ist das auch nicht in Ordnung da es dabei auch zu keiner Abschaltung kommt.
     
  19. #19 Octavian1977, 01.02.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.732
    Zustimmungen:
    1.018
    Nebenbei muß auch im TT Netz ein Kurzschluß innerhalb von 5 Sekunden abgeschaltet werden (0,2s für Stromkreise unter 32A), wenn die Anlage das nicht schafft ist dort einiges im Argen.
     
  20. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    153
    Falls die Tragschiene einen Schluss zum L im "Vor-FI-Bereich" beim TT-System bekommt, darf man froh sein, wenn die keiner mittels des lokalen PE geerdet hat.

    Beispielsweise vorgesichert mit NH 63A müsste man etwa 0,8 Ohm Schleifenwiderstand hinbekommen, damit Abschaltung in 5 sec erfolgt.

    Ich möchte den sehen, der schon mal bei der Größenordnung Einfamilienhaus, Kleingewerbe, Landwirtschaft mittels lokaler Erdung einen L-PE - Schleifenwiderstand von 0,8 Ohm im TT-Netz erreicht hat?
     
Thema:

Hutschienen in UV an PE anschließen?

Die Seite wird geladen...

Hutschienen in UV an PE anschließen? - Ähnliche Themen

  1. UV-Erneuerung Zul 4x10mm² und Nachtspeicherheizung

    UV-Erneuerung Zul 4x10mm² und Nachtspeicherheizung: Hallo Experten, ich habe mir eine Wohnung gekauft und möchte alle Leitungen neu verlegen. Leider habe ich 2 Probleme. / 1. Ich habe nur eine...
  2. Pool-Wärmepumpe anschließen - welche Sicherung?

    Pool-Wärmepumpe anschließen - welche Sicherung?: Hallo zusammen, tolles Forum hier, gleich angemeldet und schon die erste Frage: Ich habe mir eine Pool-Wärmepumpe (Brilix XHP-160) mit 15KW...
  3. Wandauslass Hauswand innen direkt anschließen?

    Wandauslass Hauswand innen direkt anschließen?: Auf einer Hausseite soll unsere Hausnummer beleuchtet werden und auch der Garagenhof mit einem Strahler. Jeweils mit Helligkeitssensor bzw....
  4. Lichtschalter anschließen

    Lichtschalter anschließen: Hallo zusammen, vllt kann mir jemand weiterhelfen. Wir bauen gerade die Küche um. Steckdosen habe ich bereits alle angeklemmt. Habe aber...
  5. Kreissäge mit 8 Kabeln anschließen

    Kreissäge mit 8 Kabeln anschließen: Hallo zusammen, Ich habe eine Wippkreissäge deren Motor hat 8 Kabel im Ausgang. Jetzt ist mir der Originale Schalter kaputt gegangen und ich hab...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden