Induktionsherd wirklich Sinnvoll?

Diskutiere Induktionsherd wirklich Sinnvoll? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Was haltet ihr von einem Induktionsherd? Ist er wirklich Sinnvoll oder doch nur eine unnötige Anschaffung?

  1. #1 fabian.bauer258, 07.09.2016
    fabian.bauer258

    fabian.bauer258

    Dabei seit:
    01.09.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Was haltet ihr von einem Induktionsherd? Ist er wirklich Sinnvoll oder doch nur eine unnötige Anschaffung?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 07.09.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    Wenn man elektrisch kochen will ist ein Induktionsfeld die sparsamste Version, da die Hitze direkt im Topf entsteht.

    Gegenüber einem Gasherd in der Gesamtbilanz aber immer noch Ineffizient, da die Verluste bei Strom bis zum Herd ca 60% betragen.
    Anders würde es wieder aussehen, wenn der Strom über z.B eine eigene Solaranlage erzeugt wird.
     
  4. #3 Moorkate, 07.09.2016
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Und deswegen einen Dachs in Haus stellen und den Strom aus Gas selber produzieren.

    mfG
     
  5. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Zustimmung
    Dazu kommt noch, daß die Energie sehr gut zu dosieren ist, im Gegensatz zu Gas.

    Widerspreche ich.
    Wo hast du diese Zahl her?
    Ein Gasherd bläst soviel Energie am Topf vorbei, daß noch nicht einmal ein Wirkungsgrad von 30% erreicht wird.
    Dazu kommt, daß bei einem Gasherd die Energie nur sehr begrenzt dosiert werden kann.

    Gruß
     
  6. Myxin

    Myxin

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ich, der am Sonntag die Frühstückseier kochen muß, find das "kochen" mit Induktion schon sehr angenehm :p Du brauchst nicht erst die Platten einschalten und nach 10 Minuten wiederkommen bis das Wasser kocht, dat geht ratz fatz. Was natürlich auch den Stromverbrauch senkt.
    Meine Frau nervt es manchmal, daß das Feld abschaltet, wenn Wasser überläuft. Aber das soll ja auch so sein :)
    Die teuren AMC Töpfe, die wir vor 20 Jahren gekauft haben, können natürlich ins Altmetall.
     
  7. #6 fabian.bauer258, 08.09.2016
    fabian.bauer258

    fabian.bauer258

    Dabei seit:
    01.09.2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten. Ich bin mir halt nicht sicher ob sich die teure Anschaffung wirklich lohnt...
     
  8. #7 wechselstromer, 08.09.2016
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Meine Eier koche ich stets mit dem Eierkocher. Und dann gleich 7 Eier gleichzeitig. Mehr kann man den Stromverbrauch -so denke ich - nicht senken.
     
  9. #8 wechselstromer, 08.09.2016
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Meine Eier koche ich stets mit dem Eierkocher. Und dann gleich 7 Eier gleichzeitig. Mehr kann man den Stromverbrauch -so denke ich - nicht senken.
     
  10. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.670
    Zustimmungen:
    389
    Was hast du für einen Gasherd. Nichts geht besser zu dosieren, wie ein Gasherd.

    Dazu kommt die sinnlose Bedienung oben auf dem Kochfeld bei den meißten Induktionsfeldern. Und nicht zuletzt wird das Zeug mit Elektronik angetrieben und die hält garantiert nicht ewig. So viel Energie kannst du gar nicht einsparen, wenn du dann alle 6-8 Jahre ein neues Kochfeld kaufen musst.
     
  11. #10 Moorkate, 08.09.2016
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Meins hält schon 17 Jahre.
    Vermutlich veraltete Technik, die nicht so schnell kaputt geht.

    Aber Fakt ist, wer einmal Induktion gehabt hat, kann sich schwer wieder umgewohnen.

    mfG
     
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.670
    Zustimmungen:
    389
    Glück gehabt. Aber hier und im Nachbarforum gab es auch schon andere Beispiele.
    Und wenn du öfter mal Kochsendungen siehst, dann hast du bestimmt auch schon 10x gesehen, wie so ein Teil gestreikt hat. Das geht soweit, das der Herr Lichter schon unter den Tisch gekrochen ist und den CEE Stecker gezogen und wieder gesteckt hat, um weiter kochen zu können. Und eine Bedienung, die bei Feuchtigkeit nicht mehr geht, also z.B. wenn was überkocht oder wenn man nasse Finger hat, ist für mich ehrlich auch ein NOGO.
    Dazu kommt dann noch Standby Verbrauch und natürlich auch die gleiche Empfindlichkeit wie Fernseher oder PC bei Überspannung z.B. bei einem Blitzeinschlag in der Nähe. Sowas stört einen konventionellen Herd gar nicht.
     
  13. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe einen 5-flammigen "Big Chef" und sehr viel Erfahrung mit Gasherden.
    Eines der Probleme bei Gasbetrieb ist, daß man die Flamme nicht beliebig herunter regeln kann.
    Zum einen, weil bei geringem Gasstrom die Flamme abreissen würde und zum anderen weil dann das Sicherheitsventil zu machen würde. Aus diesem Grund ist der Regelbereich einer Gasflamme nach unten sehr eingeschränkt.

    Das zweite große Problem bei Gasbetrieb ist, daß der heiße Gas/Luftstrom der an den Töpfen aussen vorbei zieht, jede Menge Fett und Wasser im Raum verteilt, was sich überall auf allen Schränken und Boards niederschlägt. Da hilft auch keine nochso suffiziente Dunstabsaugung.

    Das dritte große Problem ist die Erzeugung von Kohlenmonoxid. Deswegen Dunstabzug nur bei göffnetem Fenster!

    Ich habe meinen "Big Chef" jetzt auf der Terrasse im Verbund mit einem Gasgrill zu einer Outdoor-Küche eingerichtet.

    In meiner Küche habe ich jetzt ein Induktionsfeld welches alle diese Nachteile des Gasherdes nicht hat.
    Es gibt nichts besseres!

    Völliger Unsinn!


    Gruß
     
  14. #13 Octavian1977, 09.09.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    Kohlenstroffmonooxid entsteht bei Gas nur wenn nicht ausreichend Verbrennungnsluft zugeführt wird.
    Da hier aber kein Brennraum vorhanden ist sondern die Umgebungsluft in so einer Wohneinheit doch schon sehr ausreichend ist entsteht hierbei auch kein CO.

    die Regelbarkeit eine anständigen Gasherdes ist absolut ausreichend. Es gibt natürlich wie immer billig Teile die schlecht zu benutzen und zu regeln sind, und billigen mist gibt es genauso bei Induktionsfeldern.
     
  15. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.670
    Zustimmungen:
    389
    Sehe ich auch so. Bei jedem Herd gibt es eine Untergrenze und dann kommt aus. Das ist bei Induktion nicht anders. Wenn ich aber Gas aus mache, ist die Leistung weg. Wenn ich 30min auf induktion gekocht habe, ist die Glaskeramikplatte so heiß, das die Wärme auch bei Aus nicht weg ist. Mal ganz abgesehen davon, das Gas auch mit den billigsten töpfen einwandfrei funktioniert, selbst wenn der Boden sich in alle Richtungen verwindet.
     
  16. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Darauf würde ich mich keinesfalls verlassen, siehe: http://www.derwesten.de/staedte/dortmun ... 57546.html

    und https://kurier.at/chronik/wien/mit-gash ... ng/753.817

    Mein Herd hat ein anständiges Sümmchen gekostet und nichtnur der, sondern auch Herde die ich davor betrieb, zeigen alle die gleichen Eigenschaften.
    Aber ich will dir den Gasherd nicht ausreden.
    Mir, jedenfalls, kommt keiner mehr in die Küche, obgleich ich absolut für den Gasherd im Outdoor-Bereich bin.
    Nichts ist schöner als auf einer sonnigen Terrasse die Gäste direkt zu bekochen.

    @bigdie, ich sehe, du hast noch nie einen Gasherd betrieben.
    Auf einem Gasherd einen Topf einfach nur warm zu halten, ist fast unmöglich. Das einstellbare Minimum einer Brennstelle ist viel zu groß dafür.

    Wie dem auch sei, jedem was ihm beliebt.

    Für mich ist jedenfalls der Induktionsherd das momentan nicht zu übertreffende Gerät.

    Damit bin ich raus.
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.670
    Zustimmungen:
    389
    Ich bin praktisch mit dem Gasherd aufgewachsen. Und mein nächster wird garantiert Gas. Im Wochenendhaus meiner Eltern hab ich vor 10 Jahren erst einen Neuen eingebaut. Schon die Reinigung ist viel schöner als bei einem Glaskeramikfeld. Im Übrigen kann ich dir bestimmt genauso viel Unfälle mit anderen Herden, Kaminöfen Heizungen usw. Heraussuchen. Gefährlichste Haushaltsgeräte laut Statistik ist der Wäschetrockner, weil für die meisten Brände verantwortlich. Und wenn einer den Herd zum Heizen benutzt, dann ist das Dummheit und damit natürliche Auslese in meinen Augen, auch wenn es hart klingt.
     
  18. #17 Strippe-HH, 10.09.2016
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.367
    Zustimmungen:
    225
    Auch meine Omas kochten lieber auf Gas oder Feuer als auf einem Elektroherd weil sie immer sagten das geht viel schneller und da schmeckt das Essen viel besser und Recht hatten sie.
    Meine Schwiegermutter hatte in ihrer alten Wohnung auch einen Gasherd gehabt und als sie in eine Seniorenwohnung umzog wo nun ein Elektroherd war, vermisste sie es sehr.
    Auch als sie bei uns in der Wohnung war und gemeinsam mit meiner Frau kochte, sagte sie immer auf Gas ist es viel besser.
    Auf dem Campingplatz hatten wir auch einen Gasherd gehabt und da war sie dann wieder in ihren Element gewesen, endlich wieder auf Gas kochen.
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.670
    Zustimmungen:
    389
  20. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Bei einem Induktionsherd wäre das auch nicht passiert!
     
Thema:

Induktionsherd wirklich Sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Induktionsherd wirklich Sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Wohnzimmer LED Pendelleuchte mit wirklich 50 Volt (Trafo)?

    Wohnzimmer LED Pendelleuchte mit wirklich 50 Volt (Trafo)?: Eine Wohnleuchten Pendellampe mit 5 Stück LED Spots "glimmt" seit Wochen leider nur noch. Jede der fünf LED ist ein nicht wechselbares, fest...
  2. Induktionsherd löst FI-Schalter aus.

    Induktionsherd löst FI-Schalter aus.: Guten Tag, liebes Forum, ich hoffe, ich hab den Beitrag ins richtige Unterforum eingestellt. Wenn nicht, bitte ich die Mods, diesen zu...
  3. Ist die Leitungsführung an diesem Zählerschrank sinnvoll oder gaga?

    Ist die Leitungsführung an diesem Zählerschrank sinnvoll oder gaga?: Hallo zusammen, als Laie stelle ich mir gerade die Frage, was der Sinn hinter dieser Installation eines Elektrofachbetriebs aus dem Jahr 2017...
  4. Stromschlag - Induktionsherd

    Stromschlag - Induktionsherd: Wir haben einen Induktionsherd. Gegenüber des Herdes befindet sich unser Backrohr. Wenn man den Rand des Herdes, welcher aus Metall besteht, und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden