Installation bei Holzständerbauweise

Diskutiere Installation bei Holzständerbauweise im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, wir bauen ein Fertighaus in Holzständerbauweise und ich will die Elektrik rein legen. Ich bin Elektriker, aber übe diesen Beruf seit...

  1. #1 madbaut, 26.01.2017
    madbaut

    madbaut

    Dabei seit:
    26.01.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir bauen ein Fertighaus in Holzständerbauweise und ich will die Elektrik rein legen. Ich bin Elektriker, aber übe diesen Beruf seit über 15 Jahren nicht mehr aus und damals waren Holzständerbauweisen eher eine Rarität.

    Die meisten Kabel gehen durch unsere Installationsebene die an der kompletten Außenwand ist. Außerdem wird Flur abgehängt für Kabel und Rohre.

    Daher meine Fragen:

    - Wie darf man die Leitungen durch Balken / Sparren legen? Geht hauptsächlich um die Kabel der Deckenbeleuchtung
    - Ich muss einige Dosen an Stellen setzen, wo ein oder mehrere Balken hinter dem Rigips sind. Einige Wände sind tragend. Einfach verrücken oder flache Dose nehmen und Balken minimal ausbohren?
    - Gibt es im Netz eine gute Seite, wo man das nachlesen kann?

    Danke, Mad.
     
  2. Anzeige

  3. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.501
    Zustimmungen:
    369
    Setze keine Abzweigdosen, tu dir das nicht an. Leg alle Leuchtenleitungen in den Verteiler. Mach den lieber etwas größer und einen auf jede Etage. Wenn du keine Hausautomation haben willst, dann nimm Stromstoßschalter oder Tastdimmer. Und die Ansteuerung am besten mit 12 oder 24V dann sind zumindest die Tasterleitungen nicht so dick.
     
  4. #3 elektroblitzer, 26.01.2017
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    57
    Die VDE Voschriften.
    Da die VDE Vorschriften sich Halbjährlich ändern hast du viel in 15 Jahren verpasst.

    Besonderes ist VDE 0100-420:2016-02 422.4 zu berücksichtigen.
    Bitte den AFFD bei der Planung nicht vergessen.

    Eventuell HFHHolzR zu beachten. Siehe Baugenehmigung bzw. Landesbaurecht.
     
  5. #4 madbaut, 26.01.2017
    madbaut

    madbaut

    Dabei seit:
    26.01.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten.

    @bigdie
    Ich meinte Hohlwanddosen für Schalter. Aber zumindest Flur läuft über Verteiler.

    @elektroblitzer

    Die HFHHolzR ist gut... Ich muss Massa Haus echt mal Fragen, wie man bei deren Wände überhaupt noch Schalter setzen kann. 15cm in beide Richtungen + 7cm für die Dose sind 37cm mindestens... damit fällt über die Häfte aller Schalter weg...


    Das wird lustig...

    Mad
     
  6. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Und den begründest du wie?
     
  7. #6 kaffeeruler, 26.01.2017
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    http://www.efg-gruppe.de/sites/efg-grup ... dung_0.pdf

    Die lieben Normen oder auch eine Gefährdungsanalyse
     
  8. #7 elektroblitzer, 26.01.2017
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    57
    VDE 0100-420 in der letzten Version.

    Da der Bauzeitenplan nicht bekannt ist, sollte man diese evtl. einplanen.
     
  9. #8 elektroblitzer, 26.01.2017
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    57
    Bei Kenntnis des Aufbaus von Holzhäuser und den damit verbundenen Installationszonen, würdest Du obiges nicht schreiben.
     
  10. #9 madbaut, 27.01.2017
    madbaut

    madbaut

    Dabei seit:
    26.01.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bevor hier noch Streit entsteht, das waren meine Fragen:

    - Wie darf man die Leitungen durch Balken / Sparren legen? Geht hauptsächlich um die Kabel der Deckenbeleuchtung
    - Gibt es im Netz eine gute Seite, wo man das nachlesen kann?

    Bei den Hohlwanddosen die 15cm Abstand zu den Holzbalken haben, weiß ich immer noch nicht wie ich das machen soll, da einfach zuviele Balken im Weg sind ich nicht annähernd diese einhalten kann.
    Ich würde die dennoch gerne in den üblichen Installationskanal haben, aber wie macht man das in der Praxis?

    Danke, Mad.
     
  11. #10 Manuelk, 27.01.2017
    Manuelk

    Manuelk

    Dabei seit:
    26.10.2016
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    der AFDD (nicht Affd) wird im privat Bereich nur empfohlen für z.B. Räume mit Schlafgelegenheit.

    Vorgeschrieben ist er nicht.
    Es kommt einiges zusammen, wenn man mehrere davon verbaut.
    Der Idealausbau wäre laut Hersteller FI/LS mit AFDD. Macht 3 TE pro Stromkreis und ca 150€.
    Da kommt schon was zusammen, wenn man sich an alle Empfehlungen hält.

    Manuel
     
  12. #11 Octavian1977, 27.01.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.186
    Zustimmungen:
    541
    Es gibt keine Seite im Netz wo man ausreichende Informationen zur Elektrischen Installation findet.

    Nur die aktuelle Version der DIN-VDE gibt dir die richtigen Auskünfte.

    Ich würde hier vor allem vermuten, daß die Verlegeart der Leitungen A1 oder A2 entspricht (Verlegung in Wärmedämmung)
    Bei der Dimensionierung der Leitungsquerschnitte ist das ein maßgeblicher Faktor.
    Für den Herd wird somit MINDESTENS ein 5x4mm² nötig und für 16A Drehstrom 2,5mm².
    Neuerung der VDE ist vor allem der FI Schutz für alle Steckdosen(im Entwurf auch für Leuchten, allerdings gehört im Wohnbereich für alle Stromkreise FI meiner Meinung nach) und die Aufteilung des PEN schon im Hausanschlußkasten.
    Dazu noch der Überspannungsschutz für das Gesamtgebäude.

    Brandschutzschalter ist bis jetzt für Wohngebäude nicht pauschal gefordert, kann aber in feuergefährdeten Bereichen notwendig sein (z.B. Lager für Holzpallets etc)
     
  13. #12 werner_1, 27.01.2017
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.090
    Zustimmungen:
    896
    Darauf hat wahrscheinlich noch keiner geantwortet, weil der Leitungstyp nicht bekannt ist. Vermutlich meinst du NYM. Das kannst du problemlos auf/im/durch Holz verlegen. Im Zweifelsfall sind die Herstellerangaben zu beachten.
    Wieviel du die Balken ausbohren darfst, musst du den Statiker oder den Hausbauer fragen. Der Rest ist dann Kreativität. Für mich wären flache Dosen keine Alternative, sondern eher überall tiefe Dosen.
     
  14. #13 Octavian1977, 27.01.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.186
    Zustimmungen:
    541
    Auf jeden Fall Hersteller fragen, denn das hat ja Statische Auswirkungen wenn da Löcher im Tragwerk sind.
     
  15. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    wenn Du einen Balken aufbohren oder Teil ausklinken musst, kann man neben der Schwachstelle eine Verstärkung einsetzen.

    NYM kannst Du direkt durch Bohrlöcher durch die Balken fädeln.
     
  16. #15 wechselstromer, 27.01.2017
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Ein Fertighaus wird ja in kürzester Zeit aufgestellt. Im Extremfall in einem Tag.
    Reicht Dir denn die Zeit, um Deine Elektrik zu installieren ohne die Fertiighausbauer zu behindern?
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 madbaut, 27.01.2017
    madbaut

    madbaut

    Dabei seit:
    26.01.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Super, danke euch!
    @Werner Ja, ist Nym-J. Unser Massa Bauleiter war ziemlich baff, als er gesehen hat, was bei uns an Balken un doppel T Trägern verbaut ist und meinte, da hätte die Hälfte auch gereicht.... sollte also genug Reserve sein, nur diese 15cm Abstand zu Balken aus der Brandschutzordnung sind noch ein Problem.

    @fuchsi, stimmt, danke!

    @wechselstromer
    Haus steht schon, aber wir haben es ohne Dämmung genommen, da wir diese selber und anders als Standard für die KfW55 machen. Daher alles offen und bis auf die extrem vielen Balken gut zu verlegen. Außerdem hat die komplette Hülle eine innenliegende Installationschicht.

    Danke an alle!

    Falls noch wer eine Idee zu den 15cm Abstand von Dosen zu Balken hat, wegen der Brandschutzverordnung, dann her damit!

    Thx Mad
     
  19. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    Könnte sein, dass die Kaiser Hohlwanddose HWD 90 zugelassen sind, lies mal die bauaufsichtliche Zulassung und/oder befrage den Errichter des Gebäudes dazu, auch zur Art und Ausführung der Brandschutzbekleidung.

    Neu am Markt und für die leichtere Montage gedacht gäbe es noch von Kaiser die HWD 68 - allerdings lagen bis zu letzt (Get Nord Nov. 2016) meinem Kenntnisstand nach keine Zulassungen vor ...
     
Thema:

Installation bei Holzständerbauweise

Die Seite wird geladen...

Installation bei Holzständerbauweise - Ähnliche Themen

  1. Installation eines Notstrom-/Netzumschalters

    Installation eines Notstrom-/Netzumschalters: Ich habe mir einen 63A-Notstrom-/Netzumschalter (Fotos Umschalter) besorgt und möchte ihn zwecks bedarfsweiser Anschaltung eines Notstromaggregats...
  2. [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation

    [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation: Hallo zusammen, diesen Monat wird bei uns eine PV-Anlage installiert. In diesem Zuge wird ein SLS-Schalter eingebaut und der Zähler getauscht. Da...
  3. Gartenhaus Installation +UV

    Gartenhaus Installation +UV: Schönen Abend, Ich bin neu hier im Forum und habe hier ein paar Fragen an euch, würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könnt da ich in der...
  4. FI fliegt bei Installation von Sauna

    FI fliegt bei Installation von Sauna: Hallo liebe Fachleute! Ich habe mir eine gebrauchte Sauna zugelegt. Beim Kauf funktionierte alles einwandfrei. Jetzt hab ich einen neuen 400 V...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden