Installationsplan für Küche richtig deuten

Diskutiere Installationsplan für Küche richtig deuten im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi, ich bekomme demnächst eine neue Küche eingebaut, vorab habe ich bereits den Installationsplan für die Elektrik erhalten, da ich die...

  1. #1 Michael99, 15.04.2018
    Michael99

    Michael99

    Dabei seit:
    15.04.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich bekomme demnächst eine neue Küche eingebaut, vorab habe ich bereits den Installationsplan für die Elektrik erhalten, da ich die Leitungen für Steckdosen und Schalter selbst verlegen möchte.

    Nun findet sich auf dem Plan häufiger das Symbol für Steckdosen, hier im Bild rot umrandet eine Zweifachsteckdose:

    [​IMG]

    von der linken Wand aus 300mm rein, doch bei der Höhe von 1100mm bin ich mir unsicher. Bezieht sich diese Höhe auf den Mittelpunkt der Steckdose, sodass ich den Bohrer der Bohrkrone genau hier ansetze oder ist mit der Höhe die Oberkannte der Steckdosen gemeint? Ich vermute ersteres, aber das Symbol für die Steckdose verwirrt mich, da die Rundung erst unter dem Messpunkt liegt.

    Zudem wollte ich fragen, welche Unterputzdosen ich am sinnvollsten verwenden, nachdem ich die Löcher gebohrt habe, wenn ich mich nicht irre, gibt es doch zusammengesteckte Unterputzdosen, sodass ich bei Mehrfachsteckdosen gleich den richtigen Abstand habe.

    Hoffe, jemand kann meine Knoten lösen! vielen Dank schonmal! :)[/img]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Die helfen Dir sicherlich weiter.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kaffeeruler, 15.04.2018
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.183
    Zustimmungen:
    7
    Wenn nix anderes angegeben beziehen sich die Maße alle auf die Mitte
     
  4. #3 Strippe-HH, 15.04.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    1.794
    Zustimmungen:
    9
    Deine Verlinkung funktioniert nicht, besser das hier im Forum machen unter "Bild in Antwort einfügen" das unter dem Editierfeld steht.
    Zu deiner Eigenleistung ist auch noch dazu gesagt, dass gewisse Geräte wie Backofen, Dampfgarer und andere Großverbraucher extra Stromkreise benötigen auch bei Steckdosen für Küchengeräte über den Arbeitsplatten, können da schon locker bis 3KW und mehr zusammen kommen, daher auch extra absichern.
    Das Kochfeld oder der Herd benötigt auf jeden Fall ein 5x2,5 als Zuleitung, für ein Geschirrspüler wird auch eine extra Zuleitung gebraucht, je nach Leitungslänge von der Sicherung in 1,5 oder 2,5mm²
    Wie weit befindet sich die Küche vom Sicherungskasten entfernt?
     
  5. #4 elektroblitzer, 15.04.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    3.899
    Zustimmungen:
    0
    Hoffentlich macht der Verteiler das leistungsmässig mit.
     
  6. #5 leerbua, 15.04.2018
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    3.050
    Zustimmungen:
    2
    Stimmt!

    :roll: Eine Küche oder ähnliches ist in den seltensten Fällen leistungsmässig bei (Wohnungs) Verteilern zu erwarten. :roll:
     
  7. #6 elektroblitzer, 15.04.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    3.899
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte da eher an einen häufig zu findenden Wechselstromzähler mit 2 Diazed DII Abgängen mit 16 A.
    Soetwas ist noch verbreitet.
     
  8. #7 Octavian1977, 16.04.2018
    Octavian1977

    Octavian1977

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    21
    Die Eingangsfrage lässt bei mir zweifeln ob der Fragesteller überhaupt in der Lage ist die deutlich kompliziertere Aufgabe von Querschnittsdimensionierung, Schutzgeräteauswahl, und der fachgerechten Leitungsinstallation bewältigen kann.

    Ich denke darauf sollte auch die Frage mit dem Kasten hin deuten.
     
  9. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    0
    Was bekommst Du als Rückwand?
    Fliesen, Holzplatte, Glasplatte etc.

    Prinzipiell ist die Höhe der Steckdosen egal. Ob 110 Ober- Unterkante oder Mitte Steckdose ist, ist eher Dein Geschmack.

    Die Eandverblendung mit Glas wird sowieso erst danach ausgemessen. bei Holzverkleidung werden die Steckdosenlöcher vor Ort nach Naturmaß gebohrt.

    Bei Fliesen würde ich achten, dass eine waagrechte Fuge nicht unbedingt mit der Steckdosenober- oder Unterkante zusammenkommt.



    Zu Deiner Frage nach den Dosen: was hast DU für Material?
    Bei Mauer
    Die kann man nebeneinander zusammenstecken

    https://www.kaiser-elektro.de/de_DE...erbindungsdosen/3/geraete-verbindungsdose?c=9


    bei Rigips- oder anderem Trockenausbau
    Es gibt auch doppelte Hohlwanddosen für 2 Steckdosen, davon halte ich aber weniger, da der Einbau sehr genau sein muß, ansonsten verschwindet die gerne in der Wand.

    https://www.kaiser-elektro.de/de_DE...hoer/141/geraete-verbindungsdose-o-range?c=20
     
  10. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    0
    Kannst DU mal Deinen gesamten Küchenplan posten, und Deine dazu geplante Elektroinstallation erklären.

    Nur mal zu drüberschauen.
     
  11. #10 Octavian1977, 16.04.2018
    Octavian1977

    Octavian1977

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    21
    Vorzugshöhe für Steckdosen in der Küche wäre übrigens 1,15m über Oberkante Fertigfußboden und nicht 1,1m
     
  12. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    0
    Naja, das ist eine Geschmacksfrage.

    Da man heute auch keine fixen Arbeitsplattenhöhen (die klassischen 87cm) mehr plant, werden sich dann auch die Steckdosenhöhen entsprechend anpassen. (falls man überhaupt noch Steckdosen in der Wand hat, und nicht in einem Steckdosenlift oder dergleichen)
     
  13. #12 Moorkate, 16.04.2018
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    1
    Kommt auf die Größe der Benutzer und Höhe der Küche an. Bei einer 81 oder 84er Küche würde ich die niedriger setzen, bei einer 90 oder 93er noch höher.

    Und die GS extra absichern, kann man machen, muss man aber nicht. Die A+++ - Dinger ziehen auch nicht mehr als deine Kaffenmaschine oder Toaster. Und die sind auch nicht extra abgesichert.

    mfG
     
  14. #13 Michael99, 09.05.2018
    Michael99

    Michael99

    Dabei seit:
    15.04.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Euren Input! Die Maße wurden mir so vom Küchenlieferanten vorgegeben. Gestern wurde diese eingebaut und alles hat gepasst :)

    Zu der Spühlmaschine, für diese existiert eine separate Absicherung, ebenso wie für den E-Herd, sodass ich die skizzierten Dosen entsprechend damit verbunden habe.

    Die Verlinkung meines Fotos funktioniert via copy&paste zumindest :)

    ...sobald die Schalter und Steckdosen farblich ausgewählt sind, geht es dann noch ans endgültige Verkabeln.

    Danke und viele Grüße!
     
Thema:

Installationsplan für Küche richtig deuten

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden