Installationsrohr

Diskutiere Installationsrohr im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo und erstmal ein dickes Lob an die Experten Ich hab eine Elektroteschnische Ausbildung und hab jetzt eine Altbausanierung vor mir. Da ich...

  1. #1 wolfgange, 21.09.2005
    wolfgange

    wolfgange

    Dabei seit:
    21.09.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und erstmal ein dickes Lob an die Experten

    Ich hab eine Elektroteschnische Ausbildung und hab jetzt eine Altbausanierung vor mir. Da ich aber seit vielen Jahren keine E-Installation mehr gemacht habe, hab ich erstmal in den letzten Tagen ein paar hundert Postings hier gelesen. Danke für die gute Information!!

    Jetzt zu meiner Frage: die Altbausanierung wird so aussehen: alle kabel raus,Etagenverteiler rein, und von dort die einzelnen Räume verkabeln.
    Die Frage ist, kann ich die alten Installationsrohre - Blech mit Teerpapier innen -
    weiterverwenden oder müssen die auch raus???

    Schon mal im voraus vielen Dank
     
  2. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.558
    Zustimmungen:
    45
    Hallo,

    da gehen doch bloß Einzeladern durch ,oder irre ich mich ?

    Tu dir selber einen Gefallen , schmeiß die Dinger raus , zu den Etagenverteilern musst du sowieso stärkere Querschnitte ziehen.......
     
  3. #3 friends-bs, 21.09.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Mit etwas Glück bekommt man durch die Rohre mal ein NYM 3x1,5 durch. Aber es ist wirklich einfacher mal kurz am Ende des Rohres kräftig zu ziehen, :wink: und schon hat man einen ausreichend großen Schlitz um ordendliche Leitungen zu verlegen. :wink:
    Empfehle daher auch die Rohre zu ignorieren und alles neu zu verlegen.
    Vielleicht kannst du die Rohre zu den Deckenanschlüssen noch verwenden, dann aber eine durchgehende Leitung reinfummeln. Die alten Schalter und Abzweigdosen sind eh nicht mehr verwendbar, also auch neu.
     
  4. #4 wolfgange, 21.09.2005
    wolfgange

    wolfgange

    Dabei seit:
    21.09.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal danke für die Antworten!

    Ja Zuleitung zum Etagenverteiler ist Klar! Kommen neue Kabel hin, weil dicker Querschnitt und da liegt auch kein Rohr.
    Ich hatte eher an die Zuleitung in den Decken gedacht.
    Ligt ja jetzt Einzeldraht drin damit könnte ich neunen Einzeldraht reinziehen.

    Wenn neues Rohr, was würdet Ihr empfehlen: dass starre mit Bogenstücken für die Ecken oder das Flexible??
    Und dann die Drähte gleich vor der Verlegung reinziehen oder nacher wenns schon in der Wand ist??
     
  5. #5 friends-bs, 21.09.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Einzeldrähte würde ich überhaupt nicht mehr in die alten Rohre einziehen. Glaube das ist im Zuge einer Neuinstallation auch nicht mehr zugelassen. Die alten Abzweigdosen und Schalterdosen (warscheinlich auch noch teilweise aus Blech mit Pappisolation) musst du auch rausreissen. Und neue Rohre würde ich auch nicht verlegen. Lieber alles neu mit NYM installieren und voralledingen keine Abzweigdosen mehr verwenden, sondern Schalterklemmdosen.
     
  6. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    friends-bs sagts.....

    Die alten rohre sind auch nach meiner Meinung nicht mehr zugelassen.
    Aber zum Rohr allgemein:
    Wenns in diesem Albau möglich sein sollte, (also kein übermäßiger mehraufwand bedeuted), dann solltest schon ein flexiebles Installationsrohr nehmen.
    Ansonsten würd ich auch mit NYM-J fahren. Ist in dein meisten Albauten einfacher,.....

    Und dann halt eben keine Abzweigdosen mehr,.. sondern alle Kabel in die Schalterdosen ziehen und dort verklemmen. Schaut einfach sauberer aus,.....

    jo,...

    mfg DaKufa
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.558
    Zustimmungen:
    45
    ..... und nicht nur das , sollte sich wirklich mal
    ein Fehler einschleichen muß man nicht immer erst die
    Abzweidosen suchen und hinterher das halbe Zimmer neu
    tapezieren...... :lol: .
     
  8. #8 wolfgange, 23.09.2005
    wolfgange

    wolfgange

    Dabei seit:
    21.09.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Erst mal vielen Dank für eure Antworten!!!!

    mmm. nur kabel verlegen - keine Rohre - das wirft meine ganze Planung übern Haufen, aber macht nichts ich hab ja noch nicht angefangen :)
    Ich hab immer gedacht das mit dem Kabel in der Wand wäre die schlechtere Installation weil man nachträglich nichts mehr ändern kann...
    Aber hat auch Vorteile, besonders im Flur wo ich mit allen kabeln einzeiln zu Etagenverteiler muss gibt es dann schmälere Schlitze.
    Bei euch hab ich auch gelernt dass man nur leitungen die zu einem Stromkreis gehören duch ein Rohr bzw. Dose führen darf. Vorher hab ich gedacht ich leg ein paar drähte in das Rohr und zweig an jedem raum das ab was dor rein soll, aber das geht wohl nicht - dann ist hier Kabel auf jeden Fall besser, sonst muss ich die halbe wand aufschltzten für all die rohre.

    Wie ist das den dan innerhalb dedr Zimmer - Kabel runter bis zur ersten Steckdose und dann in dieser Höhe weiter bis zu den anderen? Früher hat man das immer von oben (Deckennähe) gemacht.

    Was mach ich eigentlich in die Decke? Die Deckendosen die ich von früher kenne hab ich nicht mehr gesehen. Gibts da was neueres/besseres??

    Vielen dank nochmal für all die info..
     
  9. #9 friends-bs, 23.09.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Leitungen verlegen, nur in den Installationszohnen.
    Hier zum nachlesen:

    http://www.baumarkt.de/b_markt/fr_info/elektroinst.htm

    Deckendosen sind eigentlich nicht nötig, hat man früher mal so gemacht. Heute benutzt man am besten die Schalterdosen für die Klemmstellen.
     
  10. #10 wolfgange, 25.09.2005
    wolfgange

    wolfgange

    Dabei seit:
    21.09.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja Schalterdosen ist OK für die Klemmstellen, aber in der Decke wo die Lampen hinkommen ... oder einfach das Kabel aus der Decke kommen lassen - Haken daneben und fertig???
     
  11. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Deckenleuchten Zuleitung

    Hallo Wolfgange , ja warum nicht !

    Notfalls noch eine UP- oder AP-Deckendose - bzw. Rosette und mit flexibler Abhängeleitung die Leuchte dort wo gebraucht, anbringen !

    Gruß,
    Gretel
     
Thema:

Installationsrohr

Die Seite wird geladen...

Installationsrohr - Ähnliche Themen

  1. Installationsrohre auf Kellerfußboden (Folie)

    Installationsrohre auf Kellerfußboden (Folie): Hmmm...ist ein Lochband mit Kunststoffmantel ok, um die Rohre mit Fixpins auf dem Rohfußboden im Keller zu befestigen? Immerhin wird die...
  2. Stahlwand Garage Elektroinstallation Befestigung von Betriebsmitteln und Installationsrohr

    Stahlwand Garage Elektroinstallation Befestigung von Betriebsmitteln und Installationsrohr: Moin, Ich habe eine Garage aus Blech die hat schon zwei Lampen und ein paar Steckdosen. Die Schalter und Steckdosen hinten mit Silikon Angeklebt....
  3. Schlauchleitung im Kabelkanal und Installationsrohr ?

    Schlauchleitung im Kabelkanal und Installationsrohr ?: Hallo Ich habe mal (vor 30 Jahren) gelernt, dass nur starre Aderleitung in einem Leerrohr verlegt werden darf. Wie ist das heute dürfte man...
  4. Wann muss Installationsrohr verwendet werden

    Wann muss Installationsrohr verwendet werden: Moin, ich bau gerade mein Haus, ich gelernter Elektriker arbeite allerdings im Schaltschrankbau und bin deshalb in einigen Sachen was den Bau...
  5. JY(ST)Y und NYM in einem Installationsrohr erlaubt?

    JY(ST)Y und NYM in einem Installationsrohr erlaubt?: Hallo liebe Forumsgemeinde, früher durften aufgrund der zu niedrigen Isolationsspannung von JYSTY in einem Leerrohr kein Telefon- und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden