Ist Potentialausgleich richtig installiert?

Diskutiere Ist Potentialausgleich richtig installiert? im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, im Zuge einer Reaktivierung eines zwar vorhandenen, aber seit Jahren (Vorbesitzer) nicht genutzten Kabelanschlusses habe ich...

  1. #1 linebraker, 20.09.2015
    linebraker

    linebraker

    Dabei seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    im Zuge einer Reaktivierung eines zwar vorhandenen, aber seit Jahren (Vorbesitzer) nicht genutzten Kabelanschlusses habe ich mich intensiver mit der notwendigen Technik auseinandergesetzt.

    Wie mir "überall" erzählt wurde, ist eine vorhandene PA-Schiene Pflicht für den Anschluss - diese habe ich mir dann mal angeschaut (siehe auch Foto) und frage mich, wo die Schiene geerdet sein soll.
    Ich finde nur 3 Leitungen die ran gehen: 1x Sicherungskasten, 1x Wasserleitung, 1x Gasleitung (kommt aus der Straße vom Versorger).

    [​IMG]



    Sollte nicht noch irgendwo eine Leitung in Richtung Staberder, o.ä. gehen? Meine Hütte ist BJ 1910, also schon ein paar Tage älter. Vor zwei Jahren wurde allerdings die gesamte Elektroinstallation modernisiert. Ich mache mir jetzt aber sorgen, dass die Umsetzung von der ausführenden Firma nicht korrekt war, zumindest in Bezug auf die PA-Schiene.

    Ich freue ich auf Hilfe :)
    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

  3. #2 elektroblitzer, 20.09.2015
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    66
    Das ist soweit alles richtig wenn es sich um ein TN-C System handelt und keine Antenne vorhanden ist.

    Der geerdete PEN Leiter des Netzbetreibers wird für den Potentialausgleih mit benutzt.
     
  4. #3 linebraker, 20.09.2015
    linebraker

    linebraker

    Dabei seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Was ist unter "Antenne" zu verstehen? Ich habe nachträglich selbst eine Sat-Schüssel aufgebaut, die an einer Holzterasse aufgehängt ist (ist nicht an PA-Schiene angeklemmt, da sie durchaus den sicheren Abstand oder wie man es nennt, einhält).

    Meine Frage scheint aber in sofern beantwortet, vielen Dank.
     
  5. #4 elektroblitzer, 20.09.2015
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    66
    Hierfür benötigts du ggfls. einen Erder.

    Von hier aus etwas über die Vergrößerung der Gefährdung durch die Antenne zu sagen ist genauso unmöglich, wie über den typ des Erders aufgrund der nicht bekannten spezifischen Bodenverhältnisse.

    Dafür benötigt man mehr Infos, Bilder etz.
    Am besten durch einen Fachmann (der Ahnung hat) vor Ort beraten lassen.
     
  6. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    407
    Es fehlt der Anlagenerder. Der wurde vermutlich bisher ueber die Wasserleitung realisiert.
     
  7. #6 Leprechaun, 21.09.2015
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    122
    Bist du ein Hellseher, oder wie weisst Du, wo der obere Draht aus der Pot-Schiene hinführt?

    Leprechaun
     
  8. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    119
    Er kann lesen.

    Lutz
     
  9. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    119
    siehe Dipols VDE Liste.

    Luz
     
  10. #9 Leprechaun, 21.09.2015
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    122
     
  11. #10 Octavian1977, 21.09.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.755
    Zustimmungen:
    610
    Gebäude Erder werden für Altbauten als Nachrüstung nicht gefordert, sofern es sich um ein TN Netz handelt.
    Sinn macht das allerdings trotzdem.

    Die Antenne hätte in den PA mit eingebunden werden müssen.
    Frag mich allerdings für was man einen Kabelanschluß braucht wenn man schon Sat hat.
     
  12. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    119
    Internet z.B.

    Lutz
     
  13. #12 Octavian1977, 21.09.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.755
    Zustimmungen:
    610
    dafür ist die Telefonleitung ausreichend.
    Außer in ein paar Ausnahmefällen.
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.693
    Zustimmungen:
    396
    Ich bekomme z.B. 2000kbit über Telefonleitung. Der örtliche Kabelanbieter bietet jetzt bis 147000kbit an. Dazu noch Telefon und Fernsehen. (letzteres brauch ich nicht. aber beim Telefon werd ich wohl auch wechseln, weil die Telekom meinen ISDN Anschluß ja bis 2018 eh kündigt. Und wenn ich "nur" 16000er nehme wird das Ganze sogar billiger als die Telekom.
     
  15. #14 Octavian1977, 21.09.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.755
    Zustimmungen:
    610
    und wozu benötigst Du mehr als 2.000?
    Ich bin zwangsweise auf 6000 Vertraglich, bekomme so 4-5000, aber brauchen tu ich das nicht.
    TV über Internet? Wozu bei SAT?
     
  16. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.693
    Zustimmungen:
    396
    TV kommt über Kabel bei Kabel und nicht über IP.
    Wozu ich es brauche, Um z.B. sowas mal ruckelfrei und ohne Wartezeit zu sehen
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 2015-09-20
    Un z.B. meine Fotos schneller auf meine Homepage zu bekommen.
    Und wenn ich denn einen schnellen Glasfaseranschluss hätte, bei dem auch ein schneller Upload geht, dann hätte ich eine eigene Cloud, die funktioniert und meine Homepage vieleicht auf dem eigenen Server anstelle jeden Monat 15€ für den Speicherplatz im Netz zu bezahlen.
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    138
    Hier wird offenbar der immer notwendige Schutzpotentialausgleich mit dem Erdungspflichtigen Bereich verwechselt.
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.693
    Zustimmungen:
    396
    Ich glaube Dipol hat mal geschrieben, das bei einer Einzelanlage auch kein Schutzpotential nötig ist. Wenn also nur 1 Fernseher dran hängt und die Schüssel im Schutzbereich des Hauses hängt, braucht man gar nichts.
    Und selbst wenn man 2 Fernseher hat und den Schutzpotentialausgleich braucht, braucht man immer noch keinen Erder solange die Schüssel im Schutzbereich des Hauses hängt. Außerdem ist es müßig über die Schüssel zu reden, die wahrscheinlich eh demontiert wird, wenn der Fragesteller einen Vertrag mit einem Kabelanbieter macht.
    Ist dann eher die Frage ob dieser explizit eine Erde verlangt oder ihm der Schutzpotentialausgleich genügt.
     
  19. #18 linebraker, 21.09.2015
    linebraker

    linebraker

    Dabei seit:
    20.09.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auf der Internetseite eines Energieversorgers eine Darstellung gefunden, die auch explizit darauf hinweist, dass bei einer Installation im Schutzbereich des Hauses KEINE Erdung und KEIN PA verpflichtend ist.

    Ich bin mir selbst allerdings nicht 100%ig sicher, ob meine Schüssel im geschützten Bereich hängt. Sie hängt an einer Holzüberdachung einer ausgelassenen Dachterasse, d.h. das "normale" Dach mit Ziegeleindeckung ist unterbrochen an einer Seite und an der oberen Kante geht es wieder weiter. Diese Kante ist mehr als 2 Meter von der Schüssel entfernt. Muss mal versuchen, das irgendwie auf ein Bild zu bringen.

    Zu Deiner weiteren Frage: Nein, SAT bleibt, da ich den Kabel Anschluss nur für Internet nutze.

    Das ist eine ganz einfache Sache. Derzeit nutze ich ich Entertain SAT mit DSL 16.000, wobei ich etwa bei 11.000 kbit/s liege. Sky kommt dabei nicht über SAT sondern über IP, d.h. dass ich etwa 10 Mbit/s für Sky raushaue, und mir (und meiner Familie) damit zum telefonieren über VOIP und zum Surfen noch 1 MBit übrig bleiben. Außerdem liege ich mit den 50 MBit/s von Kabel immer noch preislich unter der Telekom.
     
  20. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.582
    Zustimmungen:
    138
    Als nicht Erdungspflichtig gilt eine Montage min. 2 Meter unter Dachkante und max. 1,5m von der Hauswand entfernt oder eine Antenne die sich im Gebäude befindet. Ein Verzicht auf einen Potentialausgleich der Schirme der Koaxleitungen halte ich in keinem Fall für sinnvoll.

    Damit würde bei uns zu Hause Abends nichts mehr gehen, wenn min. 2 (manchmal 3) Endgeräte Videos streamen, während ich Daten mit dem Firmen-Server synchronisiere ...
    [​IMG]
     
  21. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    93
    Vor dem Inkrafttreten der DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1):2011-06 war der PA obligatorisch. Er ist seitdem unter folgenden Bedingungen ins eigene Ermessen gestellt:
    • Antennen und Leitungen innerhalb des Gebäudes oder im nicht erdungspflichtigen Schutzbereich der Fassade
    • Nicht mehr als eine Wohneinheit angeschlossen
    • Summe der Ableitströme aller angeschlossenen Endgeräte < 3,5 mA(eff)
    Dass man mit der Antennenanlage zu metallischen Hausteilen, die Blitzströme einkoppeln können, auch ausreichend isolierende Trennungsabstände einhalten muss, wird in der Norm leider nicht angeführt und daher diese Selbstverständlichkeit häufig missachtet.

    Eine ähnliche Befreiung vom PA für nicht erdungspflichtige Antennen gab es schon einmal in der VDE 0855 Teil 1/05.85 bis zu deren Ablösung 1994. Damals noch auch bei wohnungsübergreifender Installation, wenn nicht mehr als 5 Endgeräte (TV, Receiver, Radios, Cassettenrecorder, Plattenspieler usw.) angeschlossen waren.

    Quelle?

    Keine Erdung stimmt, kein PA ist so kategorisch formuliert falsch.
     
Thema:

Ist Potentialausgleich richtig installiert?

Die Seite wird geladen...

Ist Potentialausgleich richtig installiert? - Ähnliche Themen

  1. Potentialausgleich, blitzschutz, erdung

    Potentialausgleich, blitzschutz, erdung: Hi, eine Frage die mich interessiert - im Zuge unserer Sanierung wurde außen im Erdreich ein tiefenerder geschlagen. Von diesem geht nun ein...
  2. Alter Starkstrommotor richtig Neu verkabeln

    Alter Starkstrommotor richtig Neu verkabeln: Guten Abend zusammen ich bin neu hier steinig mich nicht gleich ich bin kein Elektriker würde aber gerne was dazu lernen. Ich habe mir eine...
  3. Potentialausgleich außenaufgestellte Wärmepumpe und Verrohrung im Technikraum

    Potentialausgleich außenaufgestellte Wärmepumpe und Verrohrung im Technikraum: Hallo zusammen, habe auch mal wieder eine Frage: Wie sieht es mit dem Potentialausgleich einer außenaufgestellten Wärmepumpe und der...
  4. Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig

    Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig: Hallo, habe einen merkwürdigen Fall, den ich so nicht kenne. Ich poste das Bild damit es eindeutig ist. Der Kabel besteht aus folgenden Adern:...
  5. Dämmerungssensor funktioniert nicht richtig

    Dämmerungssensor funktioniert nicht richtig: Guten Tag Vor 3 Wochen wurde bei unserem neuem Vordach ein Dämmerungssensor montiert. Im Vordach sind 3 LED Strahler integriert. Idealerweise soll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden