Jeden Tag um die gleiche Zeit,

Diskutiere Jeden Tag um die gleiche Zeit, im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Jeden Tag um die gleiche Zeit (11.40 - 11.50Uhr) habe ich Probleme mit dem Empfang (kein Bild) unserer digitalen Satellitenschüssel. Auch...

  1. #1 Owerning, 28.02.2007
    Owerning

    Owerning

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Jeden Tag um die gleiche Zeit (11.40 - 11.50Uhr) habe ich Probleme mit dem Empfang (kein Bild) unserer digitalen Satellitenschüssel.
    Auch funktioniert der Sender Dmax permanent nicht einwandfrei.
    Dachte immer, das es beim digitalen Empfang nur entweder, oder gibt.
    Welche Fehler wären möglich ???
    Quadro LNB erneuern oder einfach die Schüssel nur neu ausrichten.

    Grüße: Olaf
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Jeden Tag um die gleiche Zeit,. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alain

    alain

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Es liegt wahrscheinlich nicht am LNB
    Welche Kabel sind verlegt, wie oft geschirmt? Welche Länge? (Bis zum Multiswitch) Wie viel Zusammensetzungen?
    Welche Signalstärke zeigt dein Receiver an?
     
  4. #3 Owerning, 28.02.2007
    Owerning

    Owerning

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Level steht bei 80%
    Qualität bei 70%
    War eigentlich immer so.
     
  5. #4 tomi_wunder, 28.02.2007
    tomi_wunder

    tomi_wunder

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    ...is aber schon komisch, daß es Uhrzeitabhängig ist. Ich würd' mal eher sagen, daß es am Endgerät liegt, weil die Auswirkungen der Leitungsgüte und die Empfangscharakteristik vom LNB sind ja über die Zeit konstant. Versuch's mal mit einem anderen Endgerät (bzw. wenn das nix hilft, dann probier mal einen anderen Multiswitch).

    Kann es sein, daß du in der Nähe von Etwas wohnst, das mit Funk zu tun hat (Radiosender, Betriebsfunk oder eine Firma, die irgendwas über Funk steuert)?
     
  6. #5 Owerning, 01.03.2007
    Owerning

    Owerning

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hall Tomi,

    mir sind keine störenden Quellen bekannt. Interessant ist, das alle drei Receiver zur o.g. Zeit keinen Empfang haben.
    Mal schauen, ob heute wieder der Fehler auftritt.
     
  7. alain

    alain

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt theoretisch schon, aber ich tippe mal auf ein störendes Signal das um diese Uhrzeit gesendet wird (jemand der immer um diese Uhrzeit über Dect telefoniert....)
    Deshalb sollte man hochwertige, doppelt geschirmte Koaxialkabel mit weniger als 40 m pro Abschnitt und möglichst wenig Zusammensetzungen verwenden.

    P.S.
    Vielleicht ist es ja die Putzfrau die ne Steckdose brauch :)
    (Multiswitch raus, Staubsauger rein)
     
  8. #7 Owerning, 01.03.2007
    Owerning

    Owerning

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Heute wieder das gleiche.
    Um 11:41 Uhr bis 11:47 Uhr keine Sendeleistung.

    Ist es möglich, das sich beim letzten Sturm der Spiegel verstellt hat und sich jetzt der Satellit für kurze Zeit in einem toten Winkel befindet ???

    Grüsse: Olaf
     
  9. #8 Mad_Max, 01.03.2007
    Mad_Max

    Mad_Max

    Dabei seit:
    11.06.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    einen Hardwaredefekt würde ich ausschliessen, da die Anlage ja fast 24 Stunden perfekt arbeitet, ausser die 10 Minuten zwischen 11.40 und 11.50.

    Als ersten Schritt würde ich die Schlüssel neu ausrichten, um diese Fehlerquelle auszuschliessen. Satelliten bewegen sich tatsächlich im Orbit und zwar in einem ca. 70 km³ grossen Würfel. Wenn jetzt die Satellitenantenne falsch ausgerichtet ist, kann die Antenne nicht mehr den ganzen "Bewegungsraum" des Satelliten erfassen. Dann kommt es zu einem Ausfall der Verbindung.
    Sollte das Problem nach dem Ausrichten der Antenne immer noch bestehen, würde ich auf die Suche nach möglichen Störquellen gehen.

    MfG Max
     
  10. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Haaalt Leute...

    Wir haben Frühjahr....
    Ich vermute, die Ursache ist im wahrsten Sinn des Wortes "sonnenklar".
    Die Schüssel ist ziemlich sicher nicht verstellt.
    Schliesslich stimmt ja (abgesehen von diesem Zeitfenster) der Empfang ansonsten noch immer.
    Und Satelliten bewegen sich nicht unbedingt so "pünktlich" immer wieder von der bisherigen Position weg. 7-10 Minuten reichen dann nicht.

    Das Problem nennt sich "Sun Outage".
    Je nach geografischer Lage der Empfangsstelle und "Empfänglichkeit" der Anlage (LNB und Schüssel) kommt es im Frühjahr und im Herbst dazu, dass der LNB regelrecht geblendet wird.
    Das liegt daran, dass die Sonne sich aus Sicht der Schüssel exakt hinter dem jeweiligen Satellit entlangbewegt. Die Sonnenstrahlen (hier zählt auch der für den Mensch nicht sichtbare Teil) werden dann durch die Schüssel erfolgreich auf dem Auge des LNB gebündelt, was im einfachen Fall den Empfang etwas stört, da das gewünschte Signal überlagert wird.
    Früher waren die LNB nicht immer ausreichend geschützt, da kam es in seltenen Fällen dadurch sogar zur Zerstörung des LNB.


    Man muss sich das so vorstellen:
    Die Satelliten befinden sich geostationär so ziemlich in Äquatornähe auf ähnlichen Höhen verteilt. Wenn wir nun aus unserer (nördlichen) Richtung dort hinschauen, ergibt sich eine flache, bogenförmige Bahn, auf der die Satelliten "aufgereiht" stehen. Da wir noch dazu nicht gerade auf 0° Breite liegen, ist diese Bahn leicht zu einer Seite geneigt.
    Daher auch die je nach Ost/West-Position unterschiedlichen Elevationswinkel, obwohl einige Satelliten auf gleicher Höhe sind.
    Durch die Neigung der Erdachse steht die Sonne bei uns im Sommer höher als im Winter, sie durchstreift also im Jahresverlauf aus unserer Sicht unterschiedliche Höhen - im Frühjahr demnach jeden Tag ein bisschen höher als am Vortag... bzw. zu einer etwas abweichenden Uhrzeit, da die Tage länger werden.

    So kommt es vor, dass die Sonne bei manchen Empfangsanlagen tagsüber genau die Position erreicht, auf der aus Sicht der Anlage auch der Satellit steht.

    Spiegelt die Schüssel nun zu stark (helle Farbe, glänzend lackiert, evtl. sogar hochglanzpoliert), wird der LNB geblendet.

    Leider werden noch immer Dekor-Schüsseln verkauft, die von Ahnungslosen lackiert werden. Das Motiv ist dann genial, die Reflektion aber bedenklich bis folgenreich.
    Manchmal meinen es auch die Besitzer zu gut mit ihrer Schüssel und bringen noch eine Schicht Klarlack auf oder nehmen Autopolitur, um sie vor Wettereinflüssen zu schützen - mit dem gleichen Effekt.

    Ich denke also, dass die Störung immer kürzer wird und die Zeit noch ein paar Tage lang etwas wandert und dann ist wieder Ruhe bis zum nächsten Mal - möglicherweise auch im Herbst, wenn der Ablauf umgekehrt passiert.

    Verhindern lässt sich das am besten mit mittelgrauen oder dunkleren Schüsseln, deren Oberfläche matt ist.

    Noch ein paar Links zum Schmökern:
    - http://forum.digitalfernsehen.de/forum/ ... t-313.html
    - http://forum.digitalfernsehen.de/forum/ ... hp?t=21759
     
  11. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Hab da nochwas...

    Es gibt einen Online-Rechner für Sun Outage:
    http://www.satzentrale.de/sat/rechnersunoutage.shtml

    Der Online-Rechner ist in die Seite eingebettet.
    - Satellit eingeben (z.B. Astra 1C für 19,2°Ost)
    - Standort auswählen
    - Band ist für die meisten wohl "C", wer "KU" nutzt, weiss das auch *g*
    - Schüsselgröße (unter einem Meter bitte mit Punkt, kein Komma verwenden!)
    - Danach noch Spring=Frühjahr/Herbst=Fall auswählen und das Jahr eingeben,
    - dann auf den "Calculate" Button klicken.


    Für Astra 1C, Düsseldorf, C-Band mit meiner Fuba850 und dieses Frühjahr bekomme ich folgende Zeiten:

    Angaben in MEZ (Winterzeit)
    02/23/2007 | 11:41:21 | 12:01:36
    02/24/2007 | 11:39:57 | 12:02:42
    02/25/2007 | 11:38:52 | 12:03:32
    02/26/2007 | 11:37:58 | 12:04:08
    02/27/2007 | 11:37:14 | 12:04:29
    02/28/2007 | 11:36:45 | 12:04:40
    03/01/2007 | 11:36:22 | 12:04:37
    03/02/2007 | 11:36:06 | 12:04:26
    03/03/2007 | 11:36:02 | 12:04:07
    03/04/2007 | 11:36:10 | 12:03:35
    03/05/2007 | 11:36:30 | 12:02:50
    03/06/2007 | 11:37:01 | 12:01:51
    03/07/2007 | 11:37:42 | 12:00:37
    03/08/2007 | 11:38:48 | 11:59:03

    Für Olaf werden sich wohl andere Zeiten ergeben.
    Allzu absolut nehmen würde ich die Angaben nicht, die Angaben sind unverbindlich.
    Außerdem sind die Angaben die maximale Störzeit, die meisten merken davon nur einen kleinen Zeitraum über etwas oder gar nicht.

    Unsere Fuba ist ziegelrot, matt und muckst sich zu keiner Zeit im Jahr - ist da also in Verbindung mit dem Invacom-LNB völlig unempfindlich.
     
  12. #11 Owerning, 02.03.2007
    Owerning

    Owerning

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,
    erstmal vielen Dank für eure sehr Detailreichen Ausführungen.
    Meine Schüssel ist eigentlich grau und im laufe der vier Jahre auch ein wenig vermattet.
    Ich werde eure Theorien die nächsten Tage noch weiter verfolgen.
    Sollte mein Problem nächste Woche weiterhin bestehen, werde ich mich mit meinem Satfinder auf die erneute Satelitenjagt begeben.

    Ich werde natürlich weiter berichten.

    Grüße: Olaf
     
  13. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Prima, mach das mal.
    Bin gespannt...

    Es liegt oft nicht nur allein an der Schüssel, sondern auch mit am LNB bzw. der Kombination von beidem.
    Ein guter Teil der Störung besteht aus Strahlung im nichtsichtbaren Bereich.
    Die trifft den LNB härter als das für uns sichtbare Licht.
    Und es gibt eben genug LNB's, die für das C-Band prima Werte im Datenblatt haben, daher gerne gekauft werden, dann aber auch ausserhalb der für Sat-Empfang wichtigen Frequenzen noch unnötig empfindlich sind.
     
  14. #13 Mad_Max, 02.03.2007
    Mad_Max

    Mad_Max

    Dabei seit:
    11.06.2005
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    vergesst mal ganz schnell C Band. Der normale Fernsehsender wird über Ku Band übertragen.

    MfG Max
     
  15. #14 littelboytom, 02.03.2007
    littelboytom

    littelboytom

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    sat

    tach

    oder ist es die ehefrau die darauf aufmerksam machen will mal etwas mithilfe im haushalt zu bekommen?

    gruß tom ;-)
     
  16. #15 Schuttwegraeumer, 25.04.2007
    Schuttwegraeumer

    Schuttwegraeumer

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Der LNC setzt die 10-12GHz auf ca. 950-2250 MHZ um damit man sie überhaupt halbwegs verlustarm über Koax übertragen kann.
    Eigentlich sollte diese Zwischenfrequenz nur im Kabel bleiben, tut sie aber nicht.
    Und weil es keine Unendliche Schirmdämpfung gibt können auch Funkanwendungen die diesen Frequenzbereich (legal) nutzten ins Koaxkabel einstrahlen.
    In den Frequenzbereich fällt einiges, zum Beispiel DECT mit 1880-1900MHz oder auch GSM 1800 oder UMTS.
     
Thema:

Jeden Tag um die gleiche Zeit,

Die Seite wird geladen...

Jeden Tag um die gleiche Zeit, - Ähnliche Themen

  1. Umschaltung auf NT auch bei Tag möglich ?? Dringend !!

    Umschaltung auf NT auch bei Tag möglich ?? Dringend !!: Frage 1°) Was ist das? (siehe Schaltbild im Anhang) Frage 2°) Eine doppelt-gemoppelte Tarifumschaltung? Frage 3°) Wenn ein Rundsteuerempfänger...
  2. Lampe mit gleichen Kabeln

    Lampe mit gleichen Kabeln: Hi an alle, Ich habe mir eine Lampe gekauft die zwei gleiche Kabel hat, eins davon hat einen weißen Streifen an der Seite. Wo muss ich die...
  3. Zeit und Temperaturgesteuerte Schaltung

    Zeit und Temperaturgesteuerte Schaltung: Hallo, ich habe eine Idee, ohne Plan wie ich sie umsetzten könnte. Ich möchte gern einen Lüfter laufen lassen. Er soll ab einer bestimmten...
  4. Vorübergehend für Putzmaschine 14 Tage eine 16er CEE mit 25A

    Vorübergehend für Putzmaschine 14 Tage eine 16er CEE mit 25A: Hey hallo. Für 14 Tage haben wir eine Putzkolonne im Haus, und zwar zum Wände verputzen. Im Keller hängt eine CEE und die ist mit 16A...
  5. Herdanschluss 5x2,5mm², aber 3x die gleiche Phase zulässig?

    Herdanschluss 5x2,5mm², aber 3x die gleiche Phase zulässig?: Ich werde eine Wohnung beziehen, die gerade komplett saniert wird. Ich habe mir gestern den aktuellen Stand angeschaut und war bei der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden