Kabel von oben in den Schaltschrank, erlaubt?

Diskutiere Kabel von oben in den Schaltschrank, erlaubt? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Muss mal wieder das Forum in Anspruch nehmen und zwar lege ich mir folgenden Schaltschrank zu:...

  1. #1 Motox1982, 23.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Muss mal wieder das Forum in Anspruch nehmen und zwar lege ich mir folgenden Schaltschrank zu:

    http://www.voelkner.de/products/213437/ ... _id=idealo

    Es wird ein neuer UV im 1. Stock und ich komme mit einem 5x16qm Kabel von oben in den Schaltschrank.

    Der Schaltschrank hat nur unten standardmässig Öffnungen jetzt wollte ich Euch fragen (komme aus Österreich), ist es erlaubt das ich den Schaltschrank oben anbohre damit ich das Kabel durchbringe, sonst komm ich ja nicht rein.

    Nicht das es Sicherheitstechnisch irgendetwas auszusetzen gibt?

    mfg, Mario
     
  2. Anzeige

  3. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    187
    Grundsätzlich kein Problem.

    UV hört sich aber eher nach Elektroinstalltion an, was möchtest du da mit einem Schrank für Industriesteurungen?
     
  4. #3 Motox1982, 23.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Der Schrank hat die passende Größe für meine SPS Steuerung und Relais die noch reinkommen werden.

    Muss natürlich kein Industrieschaltschrank sein, was gibt es noch für Alternativen?

    mfg, Mario
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    187
    Installtionsverteiler mit Kunststoffabdeckungen, von jedem Hersteller wie ABB/Hager/ABN/Siemens.

    Dort liegt dann alles Laienbedienbar geschützt hinter einer Abdeckung.
     
  6. #5 Motox1982, 23.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ok, so einen haben wir bereits im Haus, bietet sich ja ganz gut an für FI Schalter, Leitungsschütze etc. Standard Installationsschrank eben.

    Problem ist eben mein SPS System mit den Klemmen und den Relais, weiß nicht ob da nicht ein "offenes" System besser geeignet ist, weiß gar nicht ob da der Beckhoff PC überhaupt reinpasst samt den Klemmen:

    http://www.beckhoff.de/cx2020/

    Abmessungen (B x H x T) = 144 mm x 100 mm x 91 mm

    Montiert siehts dann in etwa so aus:

    http://www.animagic.com/images/midsize/ ... cx2020.jpg

    Paar Eltakos kommen noch rein:
    http://www.amazon.de/dp/B0018M9G9U?m=A3 ... o-_od3ix2A

    Hat das Platz, oder ist doch ein Industrie Schaltschrank besser geeignet?
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    187
    Ein Industrieschaltschrank hat in Laienumgebung nichts zu suchen.

    Verteiler sind im Wohnungsbau Schutzisoliert auszuführen.

    Jeder Schaltschrankhersteller bietet da für Felder mit Montageplatte an.
     
  8. Raiden

    Raiden

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    ich sehe mit dem Rittal kein Problem.
    Habe auch keine Bauchschmerzen den im Privatbereich zu verwenden. Wenn da ne SPS reinkommt passt der doch super.
    Der Schrank hat unten einen Flansch. Da kannst du deine Verschraubungen rein bohren. Der Schrank lässt sich dann auch 180° gedreht montieren, dann ist die Flanschseite oben mit den Verschraubungen.
    Türe kannst du auch von links auf rechtsAnschalg ändern.
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    187
    Soll der Bewohner dann extra den Elektriker rufen, wenn ein Sicherungsautomat ausgelöst hat?
     
  10. Raiden

    Raiden

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    kommt auf den Bewohner an :)
    so wie er schreibt ist das ja sein Haus. Er macht eine SPS rein, also kann er evtl. programmieren.
    Wenn er es tut, kennt er sich wohl etwas in der E-Technik aus.
    Macht es ein anderen, muss der eh kommen wenn die SPS einen Macken hat.

    Außerdem wenn sauber mit Kanal installiert wird, ist der Schrank fingersicher verdrahtet.
    Da darf auch ein untwerwiesener Laie dran und einen LSA einschalten.
    Von daher finde ich das ist vertretbar. :wink:
     
  11. #10 Motox1982, 25.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Danke für Eure Antworten!

    Kenne mich in der Tat mit SPS aus, habe beruflich damit zu tun und kann das auch selbst programmieren, im Problemfall auf Störungen zu reagieren ist kein Problem :)

    Alles sauber mit Kabelkanäle ist ebenso Standard.

    Und es ist mein Haus, da wohne auch nur ich und sonst keine "Fremden" :)
     
  12. #11 elektroblitzer, 25.01.2013
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.262
    Zustimmungen:
    45
    @Motox1982
    Du müsstest Dich auch an di TAB halten. Die lässt solche Schränke in dem Umfeld eigentlich nicht zu.
     
  13. #12 werner_1, 25.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.562
    Zustimmungen:
    742
    @elektroblitzer,
    ich wüsste gern die Stelle in der TAB, wo steht, dass solche Schränke "eigentlich nicht" zugelassen sind.
    werner
     
  14. #13 elektroblitzer, 25.01.2013
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.262
    Zustimmungen:
    45
    (1) Für Stromkreisverteiler gelten DIN VDE 0603-1, DIN EN 60439-3 (VDE 0660-504) und
    DIN 43871. Für Stromkreisverteiler in Wohngebäuden gilt außerdem DIN 18015-2.

    Anzumerken ist noch das JEDER Verteiler nach VDE0660-600 (DIN EN 61439) geprüft und durch einen Befugten eines Unternehmes konform erklärt werden muss. Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG. Da wird der Eigenbau schon mit einigen Hürden beaufschlagt.
     
  15. #14 Motox1982, 25.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Was heißt das jetzt, kann/darf ich den Schaltschrank verbauen?

    Ich meine ich werde in wohl verbauen müssen, wo soll ich sonst meine ganzen Komponenten unterbringen, habe ja ein wenig mehr als Standart FI und Leitungsschutz zum unterbringen.
     
  16. #15 werner_1, 25.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.562
    Zustimmungen:
    742
    Steuerschrank / E-Verteilung

    Hallo,
    ich frag mal hier in die Runde:
    Ist ein Steuerschrank, in dem eine SPS, Klemmen usw. verbaut sind eine E-Verteilung im Sinne der TAB oder ein angeschlossener 'Verbraucher'?
    werner
     
  17. #16 Motox1982, 25.01.2013
    Motox1982

    Motox1982

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Habe gerade mit einem Elektrikerfachbetrieb telefoniert.

    FI Schalter/Leitungsschutz müssen abgedeckt sein, somit ist der Schaltschrank so leider nicht zulässig.
     
  18. #17 gibson020, 25.01.2013
    gibson020

    gibson020

    Dabei seit:
    24.06.2011
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Richtig oder Falsch?

    Wenn der Verteiler ein Schloss hat (dazu zählt auch ein Doppelbartschloss) dann reicht der normlae Berührungsschutz aus meines Wissens.Deswegen musst du sie nicht sepperat abdecken. Aber korrigiert mich wenn ich falsch liege.

    lg
     
  19. #18 werner_1, 25.01.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.562
    Zustimmungen:
    742
    Was heißt denn "abgedeckt"?

    Wenn ich Schütze, Relais usw. in einen Schaltschrank einbaue ist auch nichts abgedeckt!
    Ich meine, der Schrank muss so verschlossen sein, dass er sich nicht ohne Werkzeug öffnen lässt, dann kann ich Geräte ohne Abdeckung verbauen.
    Vielleicht weiß hier noch jemand Details, dann kann man diese Problematik noch weiter klären.
    werner
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ares735, 25.01.2013
    Ares735

    Ares735

    Dabei seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Werner, es dreht sich ja hier explizit um den Wohnungsbau. Da sind solche Schränke (geöffnet mit Schutzart IP 20) nicht zugelassen, hatte mit einem befreundeten Elektrikermeister schonmal das Selbe Thema im Gespräch. In Werkstätten, Industrie, usw. sieht das natürlich anders aus, aber auch nur wenn Werkzeug zum öffnen des Schrankes benötigt wird (z.B. Doppelbartschlüssel).

    Ich persönlich hätte auch kein Problem in meinem Privathaus einen Standartschaltschrank mit IP 20 in geöffnetem Zustand zu verbauen, wenn ich den selbst nur öffnen würde, aber früher oder später wird das Haus mal verkauft, oder zwangsversteigert :wink: , dann sollte die ganze Anlage wenigstens leicht zurückgebaut werden können....
     
  22. #20 1000Volt, 26.01.2013
    1000Volt

    1000Volt

    Dabei seit:
    22.05.2011
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Also ich persönlich hätte auch kein Problem bei mir Daheim einen solchen Verteiler aufzuhängen!
    Anbohren sollte bei diesen Verteilern eigentlcih auch kein Problem sein. Ich meine wenn man Betriebsmittel in die Tür setzt macht man ja auch nichts anderes.

    Wir hatten vor kurzem, in meiner Firma, ein Projekt das deinem Haus sehr ähnlich war. Beckhoff SPS, Relais, usw.
    Wir haben dazu Hager Standschränke (bezüglich Platz), und das passende Innenausbausystem genutzt.
    Links haben wir Standart-Gerätefelder (mit Hutschienen und Abdeckungen) eingebaut, für LS-Schalter, FIs, und auch für die Relais.
    Rechts haben wir Telekommunikationsfelder eingesetzt, und darauf die SPS, den Steuertrafo und die Potentialverteilung montiert.
    Und oben über beiden "Seiten" Felder für Ab- und Zugangsklemmen.
    Hat sehr gut funktioniert, und sah auch sehr gut aus.

    Ich habe hier mal ein Link von Hager für dieses Innenausbausystem für Feldverteiler. Schaus dir mal an!

    http://www.hager.de/produktkatalog-...ivers-up-hw-feldverteiler-innenausbau/220.htm

    LG
     
Thema:

Kabel von oben in den Schaltschrank, erlaubt?

Die Seite wird geladen...

Kabel von oben in den Schaltschrank, erlaubt? - Ähnliche Themen

  1. 10A Sicherung gegen 16A Sicherung tauschen bei 1,5mm2 Kabel

    10A Sicherung gegen 16A Sicherung tauschen bei 1,5mm2 Kabel: Hallo Forengemeinde, ich bin in ein kleines Reihenhäuschen gezogen und haben dort ein Problem mit der Elektrik in der Küche. Das Reihenhaus ist...
  2. Benötige Kabel für Unterbauleiste - welches?

    Benötige Kabel für Unterbauleiste - welches?: Liebe Mitglieder, Ich habe zwei unterbauleuchten bekommen allerdings ohne Kabel dazu. die üblichen die ich im Haushalt hatte habe ich einmal...
  3. 2 Drehstrommotoren an ein 5x2,5 kabel anschließen.

    2 Drehstrommotoren an ein 5x2,5 kabel anschließen.: Guten Abend, ich habe einen Kompressor mit ca. 3,5 kw über ein 5x2,5 kabel an einen c16a LSS angeschlossen. nun möchte ich noch eine...
  4. Kabel für Anhängerbeleuchtung

    Kabel für Anhängerbeleuchtung: Hallo, ich weiß, dass ist nicht ganz das richtige Forum hier, aber es geht um die Bezeichnung für die Kabel vom Stecker zu den hinteren Leuchten...
  5. Altbau: Kabel in abgehängter Decke, wie am besten in Ordnung bringen?

    Altbau: Kabel in abgehängter Decke, wie am besten in Ordnung bringen?: Hallo ihr Lieben, Bei der Renovierung eines Altbaus aus den 30ern bin ich schon auf einige, spannende Dinge gestossen. Eines davon sind die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden