Kabeleinführung Schaltschrank

Diskutiere Kabeleinführung Schaltschrank im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, kaum im Forum angemeldet schon eine Frage zum Thema Kabeleinführung in den Schaltschrank: :?: Die klassische...

  1. #1 Bluescreener, 27.06.2006
    Bluescreener

    Bluescreener

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    kaum im Forum angemeldet schon eine Frage zum Thema Kabeleinführung in den Schaltschrank:

    :?:

    Die klassische Kabeleinführung mit den metrischen Kabelverschraubungen ist ja wohl bekannt. Ich bin allerdings auf der Suche nach einer Alternative,welche
    in Bezug auf die Montagezeit der Kabel schneller ist.
    (Prinzip: "Klappe auf - Kabel rein - Klappe zu")

    Beim Schaltschrank-Hersteller hab ich dieses Produkt gefunden:
    [​IMG]

    Typ:TS 8609.170 (Rittal)


    Kennt einer von euch ähnliche Kabeleinführungssysteme oder hat Erfahrung mit diesen Kabeleinführungen gemacht. Gerne auch andere Hersteller.

    Möchte mir einen Überblick verschaffen. Soll für Wandschränke mit ca. 2 mm Blechdicke verwendet werden, Kabeleinführung von unten. In der Regel keine
    vorkonfektionierten Kabel. Spritzwasser von einem Wasserschlauch sollte es abhalten können.
    Ach ja, am besten wäre Edelstahl (1.4301 o.ä)

    Danke im voraus für eure Antworten :p

    vG
    Bluescreener
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kabeleinführung Schaltschrank. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 matthias, 27.06.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    kenne da zur Zeit nix, aber was spricht gegen die M-Verschraubungen?! Da hast dann nämlich das Thema mit dem "Kabel fangen" auch erledigt
     
  4. #3 Bluescreener, 27.06.2006
    Bluescreener

    Bluescreener

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    ...das mit dem Kabel abfangen stimmt schon, keine Frage. Aber auch da sollte es doch Lösungen geben ?
    Natürlich sollten die Kabeldurchmesser in etwa gleich sein. Ein 4x16² und ein 2x1² lassen sich so nur schwer abfangen. Aber angenommen man hat nun 20 gleiche Kabel dann sollte das schon besser gehen.

    Andererseits ist es oft genug so, daß wenn man an einem bestehenden Schaltschrank etwas erweitern möchte, man feststellt: "Es sind keine Kabelverschraubungen mehr frei" Und nachträglich die Löcher auszustanzen ist immer ne sch... Arbeit.

    Dazu kommt üblicherweise noch der Kostendruck der durch längere Montagezeiten bei den Verschraubungen auf einem lastet. (Sparen, sparen, sparen...ich kanns nicht mehr hören) :evil:


    vG
    Bluecreener
     
  5. #4 matthias, 27.06.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    wenn so was in der Richtung wie auf dem bild hast, dass man vielleicht durch eine Gummilippe schütz und dann über solche gewinkelte U-Schienen und den dementsprechenden Klammern fängt (hab grad kein bild da aber gibts auch von Rittal) könnts halbwegsklappen
     
  6. #5 roter Lump, 02.07.2006
    roter Lump

    roter Lump

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Du meinst sicher die in eine C-Schiene eingehängten BBS-Schellen, auch Kabelabfangeisen genannt.
    Vor allem bei kleineren Querschnitten nicht die Gegenwannen vergessen, da sonst die Schraube nur lauwarm angezogen werden kann wenn die Leitungen (Ölflex!) nicht beschädigt werden sollen.

    ...

    Warum ist es aufwendig, in einen Rittal-Deckel gleich genug Verschraubungslöcher zu ziehen?

    Das macht bei uns der Azubi und in die z.Zt. freien Löcher kommen Blinddeckel.- also no Prob. :wink:

    gruß ebbi
     
  7. olby

    olby

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Wandschrank - Einführung von unten
    da musste doch nicht so ein "Monstrum" verwenden :shock:

    hast du noch nie einen auf dem Wandschrank-Markt (ABB-Striebel / Hager u.s.w.)
    schon seit vielen Jahren üblichen Moosgummiflansch oder noch besser Membranflansch gesehen ?

    mit dem Schraubendreher ein Loch in den Membranflansch pieksen und das Kabel einführen... fertig
     
  8. #7 Johannes/Austria, 16.08.2006
    Johannes/Austria

    Johannes/Austria

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Eine idee hätte ich schon..

    Es ist halt etwas teurer aber Funktioniert super in unserem Betrieb verwenden wir das Bradbourg system oder Ähnlich(schaue noch genau nach)
    Dort wirt ein alurahmen aufgenietet ca 2 cm Höhe und dort kommen dicht gummiklötze wie un einem Baukastenprinzip hineinund für jeden kabeldurchmesser giebt es ein passendes klotzpaar mit dem Endsprechender größe klappt auch bei Kabelbäumen/Strängen.Am anfang ist das hantieren noch schweer aber nach kurzer zeit ist mann schneller als mit Verschraubungen.Außerdem ist es Ip 66 glaube ich zu behaupten
    MFG Johannes
     
  9. #8 Bluescreener, 17.08.2006
    Bluescreener

    Bluescreener

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ja wäre suuuuuper wenn Du sowas in der Art bereits im Einsatz hast.

    Über genaue Typenbezeichnungen welche bei euch im Einsatz sind wäre ich sehr dankbar.
    Hast du auch ein Bild von der Kabeleinführung irgendwo damit ichs mal sehen kann (am besten im montierten Zustand im Schrank) ???


    vG
    Bluescreener
     
  10. #9 matthias, 18.08.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Du meinst sicher die in eine C-Schiene eingehängten BBS-Schellen, auch Kabelabfangeisen genannt.
    Vor allem bei kleineren Querschnitten nicht die Gegenwannen vergessen, da sonst die Schraube nur lauwarm angezogen werden kann wenn die Leitungen (Ölflex!) nicht beschädigt werden sollen.

    [/quote]


    .... ja genau die hab ich gemeint!!
     
  11. #10 Bluescreener, 20.08.2006
    Bluescreener

    Bluescreener

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    ...irgendwie finde ich diesen Hersteller/Typ nicht.

    Hat jemand einen Link ? :shock:


    vG
    Bluescreener
     
Thema:

Kabeleinführung Schaltschrank

Die Seite wird geladen...

Kabeleinführung Schaltschrank - Ähnliche Themen

  1. Zuleitung Schaltschrank

    Zuleitung Schaltschrank: hallo, darf ein Kupferkabel in einen Schaltschrank abgeklemmt werden, wenn die Klemmen für Alu Kabel vorgesehen sind?
  2. Bremswiederstände von Frequenzumrichtern mit erheblicher Leistung (250A),IN einem Schaltschrank verb

    Bremswiederstände von Frequenzumrichtern mit erheblicher Leistung (250A),IN einem Schaltschrank verb: Hallo Ich habe zum ersten mal in meinem Leben Bremswiederstände IN einem Schaltschrank verbaut gesehen,ohne Klima Anlage ,und ein Feld weiter...
  3. Edding auf Schaltschrank

    Edding auf Schaltschrank: Wir waren heute so dumm und haben auf einem Lackierten Schaltschrank mit einem Wasserfesten Edding eine Bohrung markiert. Der Edding hat sich...
  4. Elektroschrank / Schaltschrank Hilfe

    Elektroschrank / Schaltschrank Hilfe: [ATTACH] Hallo ihr lieben, Ich bin neu hier und hoffe das mir jemand von euch helfen kann!? Kann mir jemand sagen wo ich ersatzteile von diesem...
  5. Verlegung durch Verteilung/Schaltschrank hindurch

    Verlegung durch Verteilung/Schaltschrank hindurch: Hallo und guten Tag zusammen, folgendes Problem, eine Elektrofirma hat eine Leitung verlegt in vorhandenem Leitungsführungskanal, in dessen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden