Kabelentmanteler - Erfahrungsberichte von Nutzer zu Nutzer

Diskutiere Kabelentmanteler - Erfahrungsberichte von Nutzer zu Nutzer im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Heißgeliebt liegt er immer in meiner Werkzeugkiste. Oft benutzt, hochgeschätzt, bewährt, aber auch vom Einsatz gezeichnet - mein mit platonischer...

  1. #1 AgentBRD, 27.09.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Heißgeliebt liegt er immer in meiner Werkzeugkiste. Oft benutzt, hochgeschätzt, bewährt, aber auch vom Einsatz gezeichnet - mein mit platonischer Liebe bedachter Rundkabelentmanteler.

    Nun ist aber bald die Zeit des Abschieds gekommen: Trotz nach wie vor scharfem Gebiss muss das Werkzeug scheiden, da er sich das Kreuz gebrochen hat.

    Nun bin ich der Auffassung, dass gutes Werkzeug auch gutes Geld kosten darf. Vor Investitionen scheu ich mich auch nicht. Aber den Anspruch, ein gutes Produkt zu erwerben - den habe ich schon.

    Ich würde gerne mal erfahren, welches Werkzeug IHR verwendet, um Rundkabel (keine Koax-Kabel) abzumanteln, welche Erfahrungen ihr damit habt und ob ihr euer Werkzeug nochmals kaufen würdet.

    Meine Erfahrung:
    Ich habe einen Jokari Universal-Entmanteler No.12 in der roten Würth-Ausführung. Das Modell ist so etwas wie der Golf unter den Entmantelern: Zuverlässig und robust, gängig und seriös, bodenständig ausgestattet, aber auch kein Innovationswunder und ausgefallen schon garnicht.
    Der Entmanteler packt ordentlich zu, lässt sich einfach handhaben und hat eine nahezu immer ideale Schnitttiefe. PVC-Rundkabel mit nur zwei Adern gehen aber über die Leistungsfähigkeit hinaus. Bei solchen Leitungen werden die Innenadern meist mitangeschnitten. Ansonsten bereitet das Teil keine Schwierigkeiten.

    Das Modell von Würth verfügt nicht über einen Befestigungsclip, ist dafür aber teurer als vom Originalhersteller. Für den Kauf bei Würth spricht die schnelle Verfügbarkeit: Das Modell ist in jeder Niederlassung verfügbar. Das waren aber schon alle Würth-Vorteile.

    Den Universal-Entmanteler von Jokari kann man bedenkenlos weiterempfehlen. Gelegenheitsanwender werden lange Freude an dem Gerät haben und den Kauf nicht bereuen. Für häufige Anwendungen sollte man sich aber was anderes anschauen: Auf Dauer ist das Arbeiten damit ziemlich ermüdend für die Finger.
     
  2. Anzeige

  3. #2 kaffeeruler, 27.09.2012
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    31
    Ich hatte rund 20jahre nen "echtes" Jokari, nun hab ich seit 3 Jahren Cimco und das ist auch ok
    Für kleinere Durchmesser hab i dieses
    http://www.lappkabel.de/produkte/werkze ... kzeug.html

    Leider fehlt mir noch was anständiges für jenseits der 5x16mm² was auch Gummileitungen packt ohne das man sich dabei selbst verstümmelt ;)

    Letztlich liegt es auch daran was ich damit mache.
    damals hatte ich wenn überhaupt nur selten ein 5x16mm²,
    heute fang i erst bei 6mm² an und 70% ist es kein NYM / NYY was die messer dann schnell an max. führt
     
  4. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.836
    Zustimmungen:
    638
    Gummileitung und Kabel jensets der 25mm² lassen sich eigentlich nur mit dem Cuttermesser vernünftig bearbeiten. Dabei ist dann die Kunst den Mantel zu 3/4 anzuschneiden, und den Rest aufzureissen.

    Und ob nun nur Jokari oder zusätzlich noch der Vertreiber auf dem Dosenjokari steht, macht doch wirklicxh keinen Unterschied.
     
  5. #4 Octavian1977, 27.09.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.264
    Zustimmungen:
    947
    Ich kann den "Super Entmantler" von Jokari nur empfehlen. Hab mir den mal geleistet und der Geck an dem Ding ist, daß es sich auf der einen Seite um ein Dosenjokari handelt, aber mit einer separaten kleinen Klinge wie bei den Standart Jokaris ein Schlitz in den Mantel ziehen lässt der das Abziehen des Mantels ungeheuer erleichtert.
     
  6. #5 steffi74, 02.10.2012
    steffi74

    steffi74

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute, bin neu hier im Forum. Ich kann octavion nur beipflichten mit dem Superentmantler.
    Also für NYM von 3x1,5 bis 5x2,5 und NYY bis ca. 3x2,5 bzw. 5x1,5 ist der Jokari Superentmantler mit seinem Messer für den Rund- und Längsschnitt allererste Sahne. Für NYM und NYY bis ca. 5x16 gibt es den Entmantler mit Hakenklinge und drehbarem innenliegenden Messer für Längsschnitte. Alle dickeren Querschnitte lassen sich mit etwas Übung perfekt mit der Hakenklingen rund sowohl als auch längs schneiden. Mit der Hakenklinge ist aber oberste Vorsicht geboten wegen der Verletzungsgefahr. H07VK 10 und 16qmm lassen sich super mit dem Coaxi abisolieren, es funktioniert aber auch bei div. Anderen flexiblen Leitungen. H07VK 25 bis 50qmm funktionieren ebenfalls mit dem Superentmantler. Für den Rest kommt man mit einem qualitativ hochwertigen Cuttermesser weiter.
    Dies ist meine Meinung, ausprobieren müsst Ihr das selbst.
    PS: qualitativ hochwertiges Werkzeug ist auf jeden Fall sein Geld wert, und die Arbeit macht Spass und zuletzt auch sicherer.
     
  7. #6 Octavian1977, 02.10.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.264
    Zustimmungen:
    947
    Der Superentmantler hat auch noch eine ausziehbare kleine Klinge damit erschlägt man dann auch noch das Abmanteln von Gummischlauchleitungen.
     
  8. #7 AgentBRD, 03.10.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Letzten Freitag hatte mein Fachgroßhändler zum Umtrunk geladen (Bezug neuer Geschäfts- und Lagerräume). Da hat man sich natürlich nicht geziert und ist zur Schnittchenvernichtung angerückt. Mit Sektglas und Zwiebelkuchen in den Händen macht ein Rundgang durch's Lager schon Spass...

    Aber um auf das Thema zurückzukommen: Da lag er in Reihe 14: Ein Entmanteler im Cimco-Kleid, der mir gleich durch seine vielen Funktionen auffiel. Den habe ich später gleich mitgenommen und die vergangenen Tage ausprobiert.
    Jetzt stellt sich heraus: Es IST ein Jokari Super Entmanteler No 15 - nur eben im Cimco-Kleid (aber wie ego1 schon bemerkt hat: Die Zeichnung des Vertreibers ist Nebensache).

    Und was soll man sagen? Ein tolles Werkzeug! Der Rundentmanteler ist altbekannt und bewährt. der eingebaute Längsentmanteler ist sehr eingfach zu handhaben und liefert mit NYM exzellente Ergebnisse. Auch NYY packt das Gerät, auch wenn andere Werkzeuge mit Schnitttiefeneinstellung das besser können.
    YSLY-Leitungen kann das Gerät ebenfalls hervorragend abisolieren - lediglich bei zweiadrige Leitungen kann es vorkommen, dass die Isolation der Adern angeschnitten wird - aber das war man schon gewohnt.

    Bisher habe ich zum Längsentmanteln ein kabelmesser benutzt - dass aber jetzt in die Mottenkiste wandert. Habe das Teil ohnehin immer gehasst und was das Werkzeug konnte, kann der Super Entmanteler auch.

    Witzig: In der Bedienungsanleitung steht, dass der Längsentmanteler nicht an spannungsführenden Leitungen verwendet werden darf - ein klarer Hinweis, dass das Werkzeug auch in den vereinigten Staaten vertrieben wird.

    Eine nette Idee: Es sind mehrere Schafte zwecks Aderendenabisolation eingearbeitet; Aderende einlegen, zudrücken, abziehen. Es ist zwar eine Fummelei, das Aderende entsprechend dem Querschnitts einzulegen, so dass der Komfort gegenber einer Stripax-Zange nicht im Ansatz mithalten kann - aber für Zwischendurch ist das dennoch eine ordentliche Sache.

    Die ausfahrbare Klinge am Ende ist dann noch ein zusätzliches Gimmick, mit dem man zweiadrigen Leitungen zu Leibe rücken kann.

    Der Super Entmanteler vereinigt damit mehrere Werkzeuge:


    1. Den allseits bekannten und beliebten Rundentmanteler, der auch tief in Dosen eingesetzt werden kann
    2. Einen brauchbaren Längsentmanteler
    3. Eine Schiene zur Aderendenabisolation für Querschnitte zwischen 0,2 bis 4mm², der auch für feindrähtige Adern taugt. Die Ablängung auf ein bestimmtes Maß ist aber ziemlich fummelig ist.
    4. Ein Universalmesser - einziehbar und mit drei Raststufen. Leider nicht austauschbar.

    In Verbindung mit einer Abisolierzange für Aderenden (mein Favorit: Weicon Abisolierzange No.5) ein unschlagbares Duo - dafür kann man eine ganze Batterie an Schund-Werzeugen in die Tonne klopfen und hat wieder Platz in der Werkzeug-Kiste.
     
Thema:

Kabelentmanteler - Erfahrungsberichte von Nutzer zu Nutzer

Die Seite wird geladen...

Kabelentmanteler - Erfahrungsberichte von Nutzer zu Nutzer - Ähnliche Themen

  1. "Quarantäne-Zeit zum LERNEN nutzen"

    "Quarantäne-Zeit zum LERNEN nutzen": Vorwort: der Appell richtet sich in erster Linie an Auszubildende, Schüler und Studenten. Als Projekt wird das Thema "4 schalter in serie mit...
  2. Backofen von Set autark nutzen?

    Backofen von Set autark nutzen?: Schönen guten Tag, bevor ich einen Elektriker unnütz ins Haus bestelle, möchte ich lieber vorab hier einmal nachfragen. Ich besitze derzeit das...
  3. Vorraussetzungen um 4 Lampen mit einem Dämmerungsschalter zu nutzen

    Vorraussetzungen um 4 Lampen mit einem Dämmerungsschalter zu nutzen: Hallo. Wir würden gerne für unseren Neubau 4 Wandlampen an die Außenwand anbringen. Diese 4 Lampen sollen durch den Steinel Nightmagic 3000...
  4. Weiteren Erder nutzen

    Weiteren Erder nutzen: Hallo, im Rahmen der Montage einer PV-Anlage und der damit verbundenen Maßnahmen zum Potentialausgleich und zum Überspannungsschutz möchte ich...
  5. Waschmaschinenmotor als Antrieb nutzen

    Waschmaschinenmotor als Antrieb nutzen: Hallo zusammen, ich möchte den Motor meiner alten Waschmaschine direkt über Dimmer (als Drehzahlbegrenzer) anschliessen. Dafür möchte ich einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden