Kabelverlängerung im Altbau - welche Farben?

Diskutiere Kabelverlängerung im Altbau - welche Farben? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Geehrte Gemeinde, in einem Altbau wird zur Zeit die Elektroinstallation komplett erneuert, bzw. ist schon so gut wie fertig. Nur für zwei...

  1. #1 markusonlein, 18.11.2010
    markusonlein

    markusonlein

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Geehrte Gemeinde,

    in einem Altbau wird zur Zeit die Elektroinstallation komplett erneuert, bzw. ist schon so gut wie fertig.
    Nur für zwei Leitungen für Deckenbeleuchtung möchte ich eine Ausnahme machen, weil ich die Decken nicht aufreißen will: ich möchte die vorhandenen NYM-Leitungen mit Muffen verlängern. Das ist leider notwendig, weil die original-Verteilerdosen sehr unglücklich "mittendrin" und "halb in der Decke" sitzen.

    Nun taucht aber eine Frage auf:
    Mit welchen Farben solls weitergehen?
    Ich könnte für die Verlängerung aktuelles NYM (Braun/Blau/Grün-Gelb) nehmen oder das originale (Schwarz/Grau/Rot).
    Ersteres wäre korrekt nach Norm, aber evtl. verwirrend.
    Zweiteres wäre nicht nach Norm, dafür aber durchgängig und auch in hundert Jahren noch nachvollziehbar...

    Was sagen die normfesten Fachleute dazu?

    Freundliche Grüße,
    Markus
     
  2. #2 79616363, 18.11.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Der geneigte Fachmensch stellt fest, dass die alte Strippe noch vor 1970 gebastelt wurde. Schick das Ding in Rente und zieh ne neue Strippe - Es ist nur ne Frage der Zeit, bis das alte Ding Ärger macht.

    Sorry, die alten Dinger haben noch so ne komische Kunststoffmischung, die jetzt schon in die Jahre kommt. Muss nicht sein, aber da kommt's schnell mal zu Iso-Probs.

    Uli
     
  3. #3 markusonlein, 18.11.2010
    markusonlein

    markusonlein

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uli,
    eben das ist es ja - die Strippen machen samt der Isolierung wirklich noch einen sehr guten Eindruck. Und "nur-der-Farben-wegen" ist der Aufwand einfach definitiv zu hoch, neue Strippen zu ziehen.
     
  4. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Naja, was willst du höhren?

    Du fragst was die VDE dazu sagt, die sagt das man die Installation immer nach dem aktuellen Stand der Technik durchführen muss. Der aktuelle Stand was die farbliche Kennzeichnung der Adern angeht ist eindeutig.

    Wenn du dannach gehst musst du die alte Leitung raus reissen und eine neue Leitung verlegen.

    Wenn man nach dem GMV geht und das Risiko abwägt das von der Verlegung der Leitung mit den "falschen" Farben ausgeht, dann braucht man eigentlich nicht darüber nachdenken.

    Deshalb mach es nach VDE dann komplett neu, mach es nach GMV dann nimm die alten farben...
     
  5. Myxin

    Myxin

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es denn NYM mit diesen Farben ?
     
  6. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.095
    Zustimmungen:
    718
    Natürlich ist das erneuern das sinnvolsste. Gerade aber bei einer Leuchtenzuleitung ist nicht zu erwarten, das die Leitung in den Jashren überlastet wurde, oftmals sind derartige Leitungen noch wie neu.

    Ich denke, bewide varianten des anmuffens sind möglich, dann aber bitte mit Profi Stossverbindern und stabilem Schrumpfschlauch. Nicht dem Zeug aus dem KFZ Zubehör.
     
  7. #7 Octavian1977, 18.11.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.077
    Zustimmungen:
    1.057
    Ich halte es für fahrlässig die alten Leitungen drin zu lassen. Der Kunststoff verliert seinen Weichmacher und wird hart, somit sind Isolierungsschäden vorausprogrammiert.
    Das ist so als ob man sich ein neues Auto kauft aber die Achslager noch mal verwendet weil die noch gut aussehen.
    Außerdem sollten die Farben einheitlich und zumindest mal grün gelb für den Schutzleiter sein.
     
  8. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Was ist denn darüber ?

    Eventuell die Möglichkeit darüber auf dem Dachboden oder unter einem eventuell später installierten Fliessestrich die leitungen zu verlegen.
     
  9. #9 Nullvolt, 20.11.2010
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Ich verstehe die Frage nicht ganz. Hast Du denn noch Altbestände? Immerhin werden Leitungen mit der alten deutsche Aderkennzeichnung seit 1967 nicht mehr hergestellt.

    Desweiteren ist die Frage, ob es sich um ein TN- oder TT-System handelt. Davon hängt die Bedeutung der alten Farben ab.

    In einem TT-System galt: rot=PE, grau=N und schwarz=L1 in einem TN-System galt aber, grau=PEN, schwarz=L1, rot=L2.

    Insbesondere rot ist damals sehr gefährlich, weil einerseits Schutzleiter oder andererseits Außenleiter sein konnte.

    Wenn Du ein TT-System hast, kannst Du einfach gnge=rot, blau=grau und braun=schwarz verbinden. In einem TN-System wird es sich wohl aber um eine Serienschaltung handeln und der graue ist ein PEN-Leiter gewesen. Dieser müsste mit den heutigen Farben in grüngelb weitergeführt werden. Da Du aber wohl kaum wieder eine klassische Nullung errichten wirst, weil die klassische Nullung einen mindestquerschnitt von 10mm² erfordert. Daher kannst Du die Leitung in diesem Fall nicht wieder verwenden.

    0V
     
  10. jaso

    jaso

    Dabei seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Genau nimm das neue (genormte) Kabel ganz nach Vorschrift. Eine Erneuerung muss definitiv mit neuen Vorschriften erflogen wobei der unberührte Teil unter Bestandschutz fällt :D gruß jaso
     
Thema:

Kabelverlängerung im Altbau - welche Farben?

Die Seite wird geladen...

Kabelverlängerung im Altbau - welche Farben? - Ähnliche Themen

  1. Leitungsverlegung im Altbau

    Leitungsverlegung im Altbau: Hallo zusammen, mein erstes Thema hier kurz zu mir. Mein Name ist Andre, 33 gelernter Mechatroniker und ab und zu mal in der Gebäudeinstallation...
  2. Neue Installation Altbau

    Neue Installation Altbau: Hallo, ich habe ein Haus gekauft im Raum Dortmund. Bj 1968 Die Elektronik müsste modernisiert werden inklusive neuer sicherungskasten Dazu hätte...
  3. Äußerer Blitzschutz bei Altbau ohne Ring/Fundamenterder möglich?

    Äußerer Blitzschutz bei Altbau ohne Ring/Fundamenterder möglich?: Hallo zusammen, ich habe mich hier gerade neu angemeldet, da ich hoffe das ihr mir kurz weiterhelfen kann. Elektriker sind hier schwierig zu...
  4. Sanierung Altbau,Mehrfamilienhaus.HV umrüsten.Was ist zu tun

    Sanierung Altbau,Mehrfamilienhaus.HV umrüsten.Was ist zu tun: Hallo,Leute Ich bin neu hier und ich denke in diesem Forum bekomme ich die nötigen Infos. Ich habe Elektrik-Installation nur Grundkenntnisse.Da...
  5. Altbau Unterverteilung mit FI anschließen

    Altbau Unterverteilung mit FI anschließen: Hallo liebe Experten, ich hoffe ich darf euch mit einer blöden Frage belästigen. Am Wochenende hat ein Bekannter in einem sanierten Altbau eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden