Kabelverlegung bei neuem Haus

Diskutiere Kabelverlegung bei neuem Haus im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Stehe vor der Aufgabe im Sommer ein Neubau in der Familie zu verkabeln. Früher hat man ja 1-2 Leitungen in jedes Zimmer gelegt, über Steckdosen...

  1. mpeg42

    mpeg42

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Stehe vor der Aufgabe im Sommer ein Neubau in der Familie zu verkabeln.
    Früher hat man ja 1-2 Leitungen in jedes Zimmer gelegt, über Steckdosen und Schaltern eine Verteilerdose usw.

    In Zeiten des Smarthomes würde ich es nicht mehr so machen.

    Was ist denn da heute best practice?

    Da ich nicht sofort ein Smarthome daraus machen wollte, hab ich mir folgendes überlegt:
    Jeden Schalter, Taster, Lampe, Steckdose sternförmig zum Verteiler. Wenn mehrere Steckdosen sind mehrere Adern um später die Steckdosen auch einzeln zu steuern.
    Im Verteiler zunächst die Schalter wieder klassisch mit den Lampen verkabeln.
    Was haltet ihr davon?
     
  2. Anzeige

  3. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Ich persönlich sehe da jetzt nicht den Vorteil eines Smarthomes.

    Einige Bekannte ärgern sich eher über die doch nicht unerheblichen Mehrkosten alleine schon vom Kupfer. Wobei die Bequemlichkeitsvorteile nicht in Relation dazu stehen.

    Bei Sternförmiger Verkabelung JEDES Schalters und Steckdosen ist der zentrale Platzbedarf für die ankommenden Leitungen und Klammen enorm.
     
  4. #3 werner_1, 26.03.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.688
    Zustimmungen:
    1.498
    Dafür würdest du einen riesigen Verteiler benötigen mit einem entsprechenden Arbeitsaufwand und Dokumentation.
    Wenn du dann z.B. später aus einer einfachen Ausschaltung eine Serienschaltung machen möchtest, fehlen dir trotzdem die Adern.
     
  5. #4 Manuelk, 26.03.2018
    Manuelk

    Manuelk

    Dabei seit:
    26.10.2016
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe für jeden Raum folgende Leitungen:

    Steckdosen, 5 adrig, aber alle Steckdosen parallel angeschlossen. so habe ich über all Strom, könnte aber über die 2 freien Adern noch etwas getrennt schalten. Küche natürlich entsprechend mehr. Wohnzimmer auch 2 oder 3 Kreise.

    Leuchten: 5 adrig. zu allen Brennstellen in dem Raum

    Taster: 5 adrig, alle Taster in einem Raum parallel angeschlossen, so könnte ich auch Taster anderen Funktionen zuweisen. In der Verteilung sitzen Eltako Stromstoss- Dimmer

    Heizung: 5 adrig zum Raumthermostat. in der Verteilung kommen alle geschalteten Leitungen zurück und gehen auf ein 18x1,5mm² Kabel in den Heizkreisverteiler an die Stellventile.

    Rollläden: 5 adrig zum Rollladenschalter von da aus 5 adrig an den Motor. So könnte ich auf und ab Befehle aus der Verteilung direkt an die Nebeneingänge der Schalter bringen.

    Steckdosen, wo ich schon weiss, dass etwas extra hinkommt habe ich mit einer eigenen Zuleitung versehen.

    WIe die Vorredner schon sagen wir die Verteilung dadurch recht groß. mit Überspannungsschutz und noch ein paar Schützen und Klemmleisten ( die bei so einem Umfang Sinn ergeben) kommst du ganz schnell auf 5 Felder und 6 Reihen pro Stockwerk.

    Kupfer musst du auch einiges verlegen. Und es gibt viele RCD´s und Sicherungen.... Also von der Kostenschätzung vom Architekten kannst du wahrscheinlich das doppelte bis dreifache annehmen. (Wenn nicht so geplant wurde).

    ALLES Sternförmig finde ich schon ziemlich heftig. Willst du soviel umändern später? Die Taster im WOhnzimmer sind doch bestimmt immer für das Licht im Wohnzimmer ;)




    Das habe ich in meinem Haus letztes Jahr so gemacht. Für andere würde ich diesen Umfang nicht machen. Da wird eher eine günstigere Variante bevorzugt. Material und Arbeitszeit kommt schon einiges zusammen
     
  6. mpeg42

    mpeg42

    Dabei seit:
    22.08.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    so ähnlich hab ich es mir auch vorgestellt.
    taster statt schalter.
    3x1.5 zu den Tastern
    5x1.5 zu den Leuchten
    5x2.5 zu jedem Steckdosenfeld
    Herd Gas, kein DLE.
    Eventuell ein Drehstromanschluss in der Garage.
    Solarstrom nicht vorgesehen.

    bei 4 Zimmer, Küche, Bad, Garage, Technikraum schätze ich mal 60 Steckdosen, 12 Taster, 600m Kabel.

    Da der Zähler aussen am Haus ist (in Polen vorschrift) denke ich an einen kleineren Verteilerkasten.
     
  7. #6 Manuelk, 26.03.2018
    Manuelk

    Manuelk

    Dabei seit:
    26.10.2016
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Dann leg auch 5x1,5 zu den Tastern. dann kannst du immer noch auf einen Serientaster umbauen und den für irgendwas anderes nehmen.

    5x2,5 zu den Steckdosen kann man machen, muss man aber nicht unbedingt, bei kurzen Strecken oder je nach Verlegeart reicht auch 1,5.

    Spülmaschine und andere Großverbraucher brauchen eine eigene Zuleitung.
     
  8. #7 Octavian1977, 26.03.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.299
    Zustimmungen:
    954
    Wenn man für Smart-Home vorrüsten will verlegt man durch jede Dose Busleitung.
    Sternförmige Verkabelung zu jedem Teil ist ein enormer Kostenfaktor und hilft am Ende doch nicht viel.
    Auch mehradrige Steuerleitung (x * 2 * 0,8mm) kann man Verlegen die benötigt auch nicht viel Platz und ist Preiswert.
    Für alles andere weiß man entweder genau was man machen will oder lässt es, denn hinterher passt es dann doch nicht.

    Querschnitte nicht pauschal "2,5mm² für Steckdosen" oder 1,5mm² für Licht". Der Querschnitt ist zu berechnen und richtig aus zu wählen.
    2,5mm² lässt sich wesentlich schlechter verklemmen zudem ist der Mehrpreis rausgeworfendes Geld wenn man an der sTelle den Querschnitt nicht benötigt.
     
  9. #8 werner_1, 27.03.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.688
    Zustimmungen:
    1.498
    Das ist eine Sonderanfertigung. Steuerleitungen haben x * 2 * 0,8mm Durchmesser.
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.932
    Zustimmungen:
    579
    Durchmessser kontra Querschnitt

    Diesen "feinen" Unterschied kennen eigentlich nur noch Fernmeldetechniker, die eine solide Ausbildung (z.B. bei Siemens-Halske) erhalten haben.

    Es gibt dieses Mißverständnis auch bei "Klingeldraht" 0,6 mm Durchmesser!

    ... aber Hauptsache das Smartphone funzt! :wink:
    .
     
  11. #10 Octavian1977, 27.03.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.299
    Zustimmungen:
    954
    kleiner grammatischer Fehler.
     
Thema:

Kabelverlegung bei neuem Haus

Die Seite wird geladen...

Kabelverlegung bei neuem Haus - Ähnliche Themen

  1. Unterverteiler im Keller neu aufbauen?

    Unterverteiler im Keller neu aufbauen?: Hallo zusammen, ein Kumpel hat vor kurzem ein Wohnhaus übernommen und fragt nun, ob hier an dem Beispiel des Unterverteilers im Keller, auf eine...
  2. Neue Installation Altbau

    Neue Installation Altbau: Hallo, ich habe ein Haus gekauft im Raum Dortmund. Bj 1968 Die Elektronik müsste modernisiert werden inklusive neuer sicherungskasten Dazu hätte...
  3. neue Stegleitung für die Deckenbeleuchtung. Welche Dosen? Bis wohin mit der Stegleitung?

    neue Stegleitung für die Deckenbeleuchtung. Welche Dosen? Bis wohin mit der Stegleitung?: Hallo zusammen, ich möchte neue 3 Adrige Stegleitung für die Deckenbeleuchtung verlegen. (Decke aus Holsteinen, Schlitzen nicht möglich). Der...
  4. Neue UV ist es so ok?

    Neue UV ist es so ok?: Hallo, Bei einem Freund habe ich die Wohnung mit neue Leitungen versehen da noch alles 2adrig war und die Leitungsquerschnitte zu klein...
  5. Neue Hauptleitung im Keller - auf Holzverkleidung zulässig ?

    Neue Hauptleitung im Keller - auf Holzverkleidung zulässig ?: Hallo zusammen, nachdem mir hier von einigen Mitgliedern wertvolle Tips gegeben wurden, werde ich eine neue 5x16qmm verlegen lassen. Nun wurde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden