Kann ein Verlängerungskabel ohne Verbraucher Strom ziehen?

Diskutiere Kann ein Verlängerungskabel ohne Verbraucher Strom ziehen? im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, ich hab vor ca 1/2 Jahr ein Strommessgerät an meinen PC angeschlossen und dazwischen hängt noch ein altes Verlängerungskabel und eine...

  1. dandan

    dandan

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab vor ca 1/2 Jahr ein Strommessgerät an meinen PC angeschlossen und dazwischen hängt noch ein altes Verlängerungskabel und eine Steckdosenleiste mit ein/aus Schalter. Seit einiger Zeit ist mir ca 5 mal schon die Sicherung raus geflogen (im abstand von 1-2 Wochen).
    Nun hab ich den Stromzähler der noch vor dem Verlängerungskabel hängt angesehen und der sagt mir einen Verbrauch von 3500kw/h an!
    Hab das Kabel heute ausgetauscht gegen ein neues.

    Kann es sein das das alte Stromkabel die ganze Zeit über Strom verbraucht hat und so der hohe Wert auf dem Digitalen Strommmesser zu stande kommt oder ist der Strommmesser womöglich defekt? Leider komme ich in meiner Mietwohnung nicht so einfach an den Stromzähler zum kontrollieren.

    Danke euch.
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 29.10.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.211
    Zustimmungen:
    942
    Deinen Zähler könntest du kontrollieren, indem du z.B. 1/2 h eine Glühlampe von 100 W dran hängst. Dann sollte er 0,05kWh anzeigen.
    Dein Kabel könntest du grob testen, indem du nur das Kabel an deinen Zähler anschließt und schaust, ob etwas verbraucht wird. Kann aber eigentlich nicht sein, denn dann müsste es heiß werden.
    Dein Verbrauch von 3500kWh in einem halben Jahr würde bedeuten, dass dein PC ca. 800W Leistung aufnimmt/"verbraucht" (ganz schön viel).
     
  4. dandan

    dandan

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das Kabel musste ich leider zerschneiden um es zu entfernen und da hat es 0 watt angezeigt gehabt. Jetzt zeigt das Messgerät am PC 150Watt an und davor wenn ich mal nachgeschaut habe auch. Will hoffen das der rechner von dem Messgerät nur defekt ist..
     
  5. #4 Gandimil, 29.10.2013
    Gandimil

    Gandimil

    Dabei seit:
    23.10.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Das erinnert mich daran, dass mein Vater immer gesagt hat, ich solle Ladekabel immer von der Steckdose nehmen, wenn ich sie nicht brauche. Gleicher Effekt?
     
  6. #5 leerbua, 29.10.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.309
    Zustimmungen:
    557
    nein, Ladekabel hängt meist mit Ladeeinrichtung zusammen.
     
  7. #6 Skolem33, 30.10.2013
    Skolem33

    Skolem33

    Dabei seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    So wies ausschaut hatte wohl das alte Kabel einen defekt, erklärt auch warum ab und zu mal die Sicherung gefallen ist. Wobei das schon häftig ist, 230V * [16A (geh ich mal von aus) + X Ampere] sind ja immerhin mehr als 3,6kW Wärmeleistung die da irgendwo entstanden sind, wobei das ja evtl. auch nen Wackelkontaktkurzschluss war.

    3600kWh... reschpeckt

    1/2 Jahr hat ~ 4400h, wäre 800W im Schnitt 24h/7d
    Mein PC mit Peripherie zieht so um die 170W.
    Deutet wieder eher darauf hin, dass das Kabel nen permanenten Kurzschluss hatte. Aber das wären dann ein 800W Heizstrahler?!?!
    Da fackelt die Leitung ab pauschal gesagt.

    Wobei hey, diese Energiemeter-Stechkosenmessdinger mögen es natürlich nicht, wenn da (bei B16) mal eben mehr als das 3-fache an Strom drübergejackt wird.


    Zu den Ladekabeln: wie mein Vorredner sagt, die Netzteile haben immer nen Leerlaufstrom.
    Mein PC-System zieht da noch 27W.
     
  8. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.918
    Zustimmungen:
    128
    Ich gehe auch davon aus, daß das "Billigheimer" Müll gemessen hat während der Kurzschluß war oder sich sogar seine Daten im Flasch vermurkst hat wenn es da auf der Netzleitung brutzelt.

    Und viele der Billiggeräte können absolut nicht mit durch Schaltnetzteile (Rechner) versauten Sinuskurven umgehen, die messen da auch nur noch Müll!

    Daß auf besagter Leitung ganze kW verbraten worden sein sollen ohne daß die gesamte Wohnung abgefackelt ist, halte ich für völlig ausgeschlossen!

    Ciao
    Stefan
     
  9. dandan

    dandan

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Den PC mache ich ja immer an der Verteilersteckdose aus, da läuft kein netzteil im standby.
    Hatte mir das Strommessgerät auch nochmal genauer angeschaut und normal dürfte es laut Rückseite nur maximal bis 999,9kwh Zählen. Kann natürlich sin das es mal bei einen der Stromausfälle nen hieb weg bekommen hat. Sicher wissen werd ich es bei der nächsten Stromabrechnung.

    Edit: Die Sicherung flog mir letztens, trotz neuen Kabels, dennoch raus. Womöglich zieht die Steckdosenleiste wenn ich den Hebel rum machen zu viel Strom (hängt PC Bildschirm Drucker Festplattennetzteil dran).
     
  10. #9 Octavian1977, 30.10.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    kWh nicht kW/h
     
  11. dandan

    dandan

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Da mir die Sicherung trotz neuen Verlängerungskabel und Steckdosenleiste immer noch raus fliegt wenn ich den Schalter der Steckdosenleiste rumdrücke, hat wer eine Ahnung woran das liegen kann?

    Fehler tritt nicht immer auf, eher selten. Zum test hatte ich einmal die Mikrowelle eingeschaltet und dann den Schalter von der Leiste rum gelegt und da kam die Sicherung auch.

    Normal müsste ich doch locker 3500w Verbrauch anschließen können und mein PC zieht wenn er läuft nur 170w im Leerlauf. Ist da die Sicherung defekt oder ziehen die Netzteile von PC, Bildschirm, Drucker, Festplatte und kleiner LED Leiste so viel das in dem Moment ein kurzzeitiger Verbrauch von über 3500w auftritt?


    Bild der Sicherung:
    [​IMG]

    Danke euch

    Gruß Danny
     
  12. #11 werner_1, 18.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.211
    Zustimmungen:
    942
    Weißt du denn, was an dem LSS (Sicherung) alles dran hängt?
    Vielleicht ist der LSS ja schon an der Grenze belastet und dann reichen natürlich ein paar Watt vom PC um ihn auslösen zu lassen.
     
  13. #12 antonzeppelin, 18.11.2013
    antonzeppelin

    antonzeppelin

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das ist aber auch nicht mehr der allerletzte Schrei in Punkto LSS gell? :lol:
     
  14. #13 werner_1, 18.11.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.211
    Zustimmungen:
    942
    Warum muss man denn den "allerletzten Schrei" haben, wenn er techn. in Ordnung ist?
     
  15. dandan

    dandan

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    An der Sicherung hängt nur der Kühlschrank max 10-100w , die Mikrowelle aber da ist normal der Stecker draußen, und der Geschirrspüler der auch immer aus war als das Problem aufgetreten ist.


    Hatte das ganze auch nochmal in einem anderen raum getestet mit noch mehr Verbrauchern nur waren da die Netzteile nicht lange vom Strom aber da ging alles.
    Werd es morgen wenn die Netzteile komplet entladen sind mal testen mit 2000w Heizgebläse.
     
  16. #15 Octavian1977, 19.11.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    573
    Mit ner Menge Netzteilen und dem Kühlschrank, hast Du natürlich alles was hohe Anlaufströme hat an einem Stromkreis.
    Trotzdem würde ich mal einen E-Check der Anlage machen lassen, dabei wird auch der Isolationswiderstand der Stromkreise überprüft. Bei älteren Sicherungsautomaten kann es auch vorkommen, daß die Auslösemechanik beschädigt ist und es dadurch zu Auslösungen kommt.

    Um Sicher zu gehen würde ich die Ganzen Geräte mal an einem anderen Stromkreis probieren, wenn es da nicht zur Auslösung kommt dann weiß man genau, daß am Stromkreis ein Schaden vorliegt.

    E-Check ist trotzdem alle 5-10 Jahre zu empfehlen.
     
Thema:

Kann ein Verlängerungskabel ohne Verbraucher Strom ziehen?

Die Seite wird geladen...

Kann ein Verlängerungskabel ohne Verbraucher Strom ziehen? - Ähnliche Themen

  1. Nachbar bezieht Strom über mich Probleme!

    Nachbar bezieht Strom über mich Probleme!: Hallo liebe Kommnity viele Grüße aus der Hansestadt Hamburg, Ich habe folgendes Problem.Leider habe ich nichts dazu gefunden im Forum ich teile...
  2. Neutralleiter vom Verbraucher benutzen/schalten

    Neutralleiter vom Verbraucher benutzen/schalten: Moin, es geht um eine Aufgabe im Unterricht die wir für das Wochenende mitbekommen haben und rein von der Logik her denke ich die Antwort zu...
  3. Unterverteilung unter Strom ausbauen.

    Unterverteilung unter Strom ausbauen.: Hallo zusammen. Meine Schwester zieht in den nächsten Tagen um. Dafür braucht sie in ihrem Zimmer noch zwei weitere Steckdosen. Diese sollen...
  4. Eienn Verbraucher mit zwei Steckdosen speisen

    Eienn Verbraucher mit zwei Steckdosen speisen: Hallo, ich hoffe mir kann wer weiterhelfen. Ich baue derzeit einen Reifeschrank. Hierzu muss die Luftfeuchtigkeit geregelt werden. Hierzu wird...
  5. Strom auf ausgesteckten Bildschirmkabeln

    Strom auf ausgesteckten Bildschirmkabeln: Liebes Elektrikforum, als ersten Post hab ich (=totaler Elektro-Laie) gleich mal eine Frage: Folgendes Szenario: Ich hatte mein abseits...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden