Kann ich 5x6mm mit 30kw 400V stoßartig belasten?

Diskutiere Kann ich 5x6mm mit 30kw 400V stoßartig belasten? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Auch wenn im HAK 100 A NH wären. Welche Leistung du beziehen kannst legt die Zählervorsicherung fest. Bei Normaler Zähleranlage ( keine...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    4.094
    Zustimmungen:
    461
    Dauert aber lange, bis die bei der geringen Überlast auslösen, bis dahin ist der Speicher voll. Eher dürfte wohl der Anlaufstrom Ärger machen, der wird bestimmt nicht unter Last anlaufen und die lange Zuleitung wirkt Strombegrenzend, aber den 380/660V Motor wirst du gleich in Dreieck starten müssen und da wird er ziehen. Ob der im Stern anläuft, muss man einfach ausprobieren.
     
  2. #22 Pumukel, 18.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    16.931
    Zustimmungen:
    2.954
    Kurz und knapp du begreifst es nicht mit 6mm² kann er den Puster nicht betreiben. Ende der Diskussion. Auch wenn dieser Motor im Stern läuft zieht er 33 A aber sobald der auf Dreieck umschaltet knallt die Sicherung raus bzw wird die Leitung überlastet.
     
  3. #23 EBC41, 18.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2021
    EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    373
    Leihe dir von einer Baufirma ein entsprechend langes 5x16mm², dann kannst Du es probieren.
     
  4. Duddy

    Duddy

    Dabei seit:
    17.10.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde im Laufe des Tages mal den Kompressor anschließen und probieren. Habe nochmal den Stromversorger angerufen und selbst da nochmal nachgefragt. Die haben mir was völlig anderes erzählt. Nachdem ich den alle Daten der Leitung und Motor durchgegeben habe, hat er mir das berechnet und er sagte, dass für diesen 30kw Drehstromotor min. 4,32mm Leitungsquerschnitt bestehen muss, also 6mm reichen vollkommen aus.
     
  5. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    373
    Da wurde wahrscheinlich mit 3% Spannungsfall gerechnet. Das kommt hin. Das Problem ist aber, dass es eine 63A Absicherung braucht und damit ist ein 6mm² überfordert.

    Wie ist denn überhaupt die Verlegeart der Leitung; auf Holz, unter Putz, auf Putz?.
     
    creativex gefällt das.
  6. Duddy

    Duddy

    Dabei seit:
    17.10.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Wegen der Sicherung meinte er dass auch 3x40A (Je Phasen eine) auch vollkommen ausreicht da sich die Stromstärke ja über die 3 Phasen aufteilt, und von daher soll es nicht mal die 40A Sicherungen auslösen auch bei max. Motorlast.

    Verlegeart ist nicht gleichmäßig... Es ist ca. die ersten 5m in Putz, dann nächsten 20m in der Luft, und dann die letzen ca. 15m offen auf Holz verlegt.
     
  7. #27 werner_1, 19.10.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    17.235
    Zustimmungen:
    3.162
    Der hat doch keine Ahnung. Auf dem Typenschild steht 57A - und das ist der Nennstrom.
     
    patois gefällt das.
  8. #28 PeterVDK, 19.10.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    684
    Was ist das denn für ein "Stromversorger" der solche Aussagen trifft...schon erstaunlich :rolleyes:

    Das 5x6qmm würde ich persönlich schon sehr grenzwertig sehen, zumal da es da zwischen Haus und Scheune übern Hof gespannt ist. Das alleine würde mich halt schon nachdenklich machen, da muss ich nicht auch noch anfangen über Spannungsfall nachzudenken.
    Selbst wenn der Betrieb möglich wäre, bei der aktuellen "Sicherungslage", würde ich das Starten des Motors, vollkommen unabhängig von der Anlassschaltung ansich betrachtet, als das eigendliche Problem sehen. Je nachdem wie das Ortsnetz da beschaffen ist, wird das für die unmittelbaren Nachbarn sicherlich ein Fest, wenn die jeden Start des Kompressors "mitfeiern" können.

    @Duddy
    Eine Frage zum Kompressor ansich würde mich aber dennoch interessieren, wurde auch soweit ich den Thread verfolgt habe bislang nicht gefragt, hat der Kompressor eigendlich eine passende Druckentlastungsschaltung?
     
  9. Duddy

    Duddy

    Dabei seit:
    17.10.2021
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Zu deine Frage, ich weiß nicht was das ist...

    Ich habe die Info nur so weitergegeben wie sie bei mir angekommen ist. Ich finde es echt schwierig irgendeine Antwort bzw. eine Lösung zu finden da hier jeder was anderes sagt. Leute es kann doch für Fachleute doch nicht so schwer sein.
     
  10. #30 PeterVDK, 19.10.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.742
    Zustimmungen:
    684
    Nicht verwundert sein, fragste 3 Fachleute bekommste 6 Meinungen...isso :)

    Was die Frage betrifft, läuft der Kompressormotor komplett druckfrei an? Hintergrund der Frage ist der, dass ein Schweranlauf, also ein Anlauf gegen Druck, sich deutlich auf das Anlaufverhalten auswirkt, sprich der Anlaufstrom geht da förmlich durch die Decke ^^
     
  11. #31 creativex, 19.10.2021
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    3.696
    Zustimmungen:
    761
    Wie bereits gesagt wenn das Kabel anständig abgesichert ist also max 40 A wird nichts großartig passieren ausser dass es die Sicherung raushaut wenn der Strom zu hoch wird . Wichtig ist dass der Kompressor ein Phasenausfall Relais bekommt
     
  12. #32 Pumukel, 19.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    16.931
    Zustimmungen:
    2.954
    Kompressoren gehören zu den Lasten die schwer anlaufen und deshalb kenne ich da keinen der keine Druckentlastung hat. Nach den Angaben im Typenschild zieht der beim Anlauf in Stern schon auf jedem Außenleiter 33A Dieser Strom ist schon allein für die Sternschaltung bei 6mm² hart an der Grenze . Bei Umschaltung auf Dreieck steigt der Strom da auf über 50 A und das ist ein Klares NO GO für 6mm² . Selbst 10mm² wären da schon sehr sehr Grenzwertig. Die 63 A SLS juckt dieser Strom noch gar nicht. Aber wehe da laufen noch andere leistungsstarke Verbraucher im Haus. Dann macht der SLS dem Spiel da sehr schnell ein Ende.
     
  13. #33 werner_1, 19.10.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    17.235
    Zustimmungen:
    3.162
    Da das hier langsam wieder ausartet, werde ich das Thema schließen. :(
    Beiträge, die dem TE nicht helfen, werden gelöscht!
    @Duddy, wenn du noch Fragenhast, bitte melden.
     
Thema:

Kann ich 5x6mm mit 30kw 400V stoßartig belasten?

Die Seite wird geladen...

Kann ich 5x6mm mit 30kw 400V stoßartig belasten? - Ähnliche Themen

  1. wo kann mann sowas schnell bekommen - fotowiderstand

    wo kann mann sowas schnell bekommen - fotowiderstand: hallo wolltemal fragen wo mann sowasschnell bekommen kann: BIlinli DC 5 V XH-M131 Lichtschalter Relais Fotowiderstand Modul Erkennungssensor...
  2. Ritto Minivox - kann im Hörer nichts mehr hören

    Ritto Minivox - kann im Hörer nichts mehr hören: Hallo, ich suche den Fehler an meiner Minivox Anlage. Türöffner funktioniert. Ich werde auch an der Aussensprechanlage verstanden. Im Hörer ist...
  3. Neuer Herd kann keine volle Leistung bringen

    Neuer Herd kann keine volle Leistung bringen: Hallo zusammen! Ich habe heute einen neuen Elektrostandherd (Bauknecht BS5V8CCW/DE) bei einem online Händler gekauft und auch anschließen lassen....
  4. Motorsteuerung (Laubsauger) - Triac geht immer kaputt - Woran kann es liegen?

    Motorsteuerung (Laubsauger) - Triac geht immer kaputt - Woran kann es liegen?: Hallo zusammen, ich habe einen Bosch Laubsauger. Dieser hat eine Motorsteuerung, d.h. ich kann ihn stärker oder weniger stark einstellen. Ich habe...
  5. Kann trotz ausgeschalten Sicherungen Strom auf Leitung sein?

    Kann trotz ausgeschalten Sicherungen Strom auf Leitung sein?: Hallo zusammen, beim abschrauben meines Herds hab ich festgestellt, dass noch Strom auf der Leitung ist. Ich bin immer davon ausgegangen, dass...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.