Kein Blitzschuss im 2-Familienhaus

Diskutiere Kein Blitzschuss im 2-Familienhaus im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi Forum, wir kriegen die Tage eine Solaranlage aufs Dach verbaut. Neben dem Kamin werden dann die Leitungen/Rohre in den Keller gezogen. 1....

  1. Stando

    Stando

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hi Forum,
    wir kriegen die Tage eine Solaranlage aufs Dach verbaut. Neben dem Kamin werden dann die Leitungen/Rohre in den Keller gezogen.

    1. Da wir kein Blitzschutz haben wollte ich fragen, ob ich für den Elektriker eine Vorbereitung treffen sollte?
    Kann man neben dem Kamin eine Leitung für Blitzschutz Richtung Keller (Dort sitzt auch der Zählerkasten) verlegen. Vom Zählerkasten könnte ich auch problemlos ein Loch an die Außenwand Richtung außen bohren. (Außern wäre es auch gleich überdacht, da unter Treppenhaus)

    2. Vor einigen Monaten hatten wir vom Haus richtung Gartenhaus ein Erdkabel verlegt. Freifläche zwischen Haus und Gartenhaus ca. 13m. Gesamtlänge im Haus und im Gartenhaus mit Freifläche etwa 20-25m

    Da vor ca. 5-10 Jahren Kupfer-Wasserrohre etwa 1m tief in einem 100'er Abwasserrohr verlegt wurden, konnten wir das 5x2.5 Erdkabel gerade noch in das 100'er miteinlegen. Angeschlossen ist noch nichts. Später müsste ich natürlich das 5x2.5 Kabel mit 6 oder 10A absichern im Haus, anstatt mit 16A

    Dadurch, dass man nicht nocheinmal aufgraben mussten, haben wir eine Menge arbeit gespart durch Nutzung des 100'er Rohres (wäre auch leider so gut wie anders garnicht möglich, da vor ca. 2-3 Jahren der Garten umgebaut wurde, und das aufgraben sehr aufwendig wäre)

    Ich frage mich nun, da ja kein Bandstahl in dem 100'er Rohr ist, ob man das ganze Zeug in Betrieb nehmen kann? (Wenn so ein Bandstahl klein wäre, würde ich es eventuell mit Mühe und Not durchkriegen)
    Was könnte ich da eventuell machen. Die Kupferrohre sind genauso nicht abgesichert.

    Grüße
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.355
    Zustimmungen:
    119
    Nein, wenn schon dann einen Blitzschutzmann zu Rate ziehen.

    Nein, da gehört keine Ableitung hin. Blitzschutz nur ausserhalb.

    Bandstahl wozu? Klar kann man das so anschliessen.

    Wozu Absicherung? Mit dem PA sollten sie schon verbunden sein.

    Lutz
     
  4. Stando

    Stando

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    ich dachte dass man die kabel oder rohre, die außerhalb des hauses unter der erde verlegt wurde zusätzlich irgendwie gesichert sein müssen? (muss mal suchen, woher ich die info hatte)

    PA ?

    grüße
     
  5. #4 79616363, 18.10.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, das ist schon ein wenig ne Bastlerarbeit, aber durchaus aktzeptabel. Ich versteh auch nicht, weshalb Du mit der Absicherung auf 10A runter willst, bei der Länge gehen locker 16A - Aber gut, jeder wie er will und in diesem Fall ist weniger immer besser. Oder heizen die verlegten Kupferrohre? Dann würde es anders aussehen?!
    Der Bandstahl <b>"im"</b> Rohr würde fast gar nix bringen. Ein Stab- oder Kreuzerder am Häuschen wär da schon sehr viel sinnvoller - Oder Du legst den Bandstahl nicht im Rohr sondern in der Erde - Aber dann haben wir wieder das Induktionsproblem.
    Sehr viel wichtiger wäre hier, dass die Kupferrohre wirklich auch am PA angeschlossen sind.

    Blitzschutz gehört nie in den Innenbereich, das ist ein absolutes NoNo. Ist zwar schön und löblich, dass Du dem Elektritter den Weg frei machen willst. Hier wär's aber vergebene Liebesmüh und bringt nix.
     
  6. #5 spannung24, 19.10.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1

    Finde ich ehrlich gesagt auch löblich das er das kabel nur so gering absichern will es gibt da welche die sichern ein 2,5er
    auch mal mit 20A ab :eek:
    Die 6 oder 10A sollten für ein Gartenhäuschen in dem höchstens mal eine Lampe in Betrieb sein wird ausreichen.
     
  7. Stando

    Stando

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    nabend und grüße aus stuttgart

    also hab nochmal alles angeschaut und nachgemessen. folgende konstelation liegt nach dem verlegen vor:


    13m 100'er Rohr zwischen Haus und Gartenhaus(Hobbyraum) im Außenbereich mit folgendem Inhalt:


    Damals vom Bau des Hauses liegt auf anderem Weg noch ein 3x1.5 Kabel zum Gartenhaus vor. Länge ca. 20-25m. (Längenmessung auch am Freitag dann)

    Wie sind die 3 Stromleitungen vorgesehen (Wechselstrom oder Drehstrom beides möglich):

    5x2.5 = Alleine für einen Herd

    5x2.5 = 4x Steckdosen (Spülmaschine, Mikrowelle, TV, Receiver, Wasserkocher)

    1x1.5 = 2x Beleuchtung (Wobei nur eine genutzt wird) und 4x Steckdosen für Drucker, Router, Telefon, evtl. Notebook, Staubsauger, Rasenmäher (neee, lieber kein Rasenmäher :D)


    Wie gesagt, das ganze ist noch nicht wirklich in Betrieb. Das ganze Haus hat kein Blitzschutz, die 13m Kabel und Rohre drausen sind nicht irgendwie gesichert gegen Blitz)


    Ich kann noch mehr Angaben liefern, bsp, ob es irgendwie Unterbrechnung gibt, wieviel m innerhalb des Gartenhauses von Steckdose zu Steckdose liegen. Das Kabel 1x1.5 geht direkt vom Zählerschrank Haus zu einer Abzweigdose ins Gartenhaus (WAGO-Klemmen), von wo es zu den Lichtern und Steckdosen weitergeleitet wird.
    Herdkabel geht direkt vom Zählerschrank zum Herd ohne Unterbrechnung. 5x2.5 wird im Haus durch eine Unterbrechnung in 5x2.5 normales Feuchtraumkabel gewechselt. Ansonsten geht es im Gartenhaus direkt an die erste Steckdose und von Steckdose zu Steckdose weiter.


    Das wars ;)
     
  8. Stando

    Stando

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    was meint ihr zu den leitungen bzw. wegen dem blitzschutz im außenbereich? bzw. irgendwo bedenken?
     
  9. #8 79616363, 23.10.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Das hab ich fast befürchtet, dass da Heizungsrohre drin liegen. Jetzt müsste man halt wissen, wie warm es da drin wird - Wenn's 70° C wären, dann ist das mit dem 2,5er natürlich Essig - Aber so schlimm wird's schon nicht sein. Kannst Du vielleicht irgend nen Anhaltspunkt über die Temperaturen geben? Dann könnten wir rechnen. Ein Herd mit Backofen geht meist auch mit 3 x B16, bei nem Kochfeld ginge evtl. weniger - Müsste man dann halt mal die Anschlusswerte und die Beschaltung sehen.
    Das separat verlegte 1,5 ist auf jeden Fall für diesen Zweck ausreichend. Wenn man vorsichtig sein will, dann sichert man das mit B13ern oder B10ern ab.

    Wenn eh der ganze Krempel keinen Blitzschutz hat, dann macht es auch wenig Sinn die Hütte extra abzusichern. Aber gut ein zusätzlicher Erder ist nie schlecht und beruhigt das Gewissen.
     
  10. Stando

    Stando

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    also so ganz warm dürfte es da nicht werden, weil die kupferrohre eine gummi-ummantelung haben und zusätzlich ca. 1cm eine isolierung. ich merke aber im winter, dass die stelle, wo die rohre verlaufen der schnee schneller auftaut.

    Zum Herd:
    Bei dem E-Herd handelt es sich um folgenden Typ:
    Bosch Backofen:
    HEN202C (Typ HET200) max. 9KW (Es ist noch ein Ober- und Unterhitze Zeichen mit 2400W angegeben)

    Bosch Herdplatte:
    NKK612B (Typ EKT700B) 5800W


    Ich fasse dann nochmal zusammen und runde dann lieber auf:


    5x2.5 ca. 30m davon ca. 15m im Garten drausen neben Heizungsrohren = Direkt auf ein Herd. Alle 5 Leitungen genutzt.


    5x2.5 ca. 30m davon ca. 15m im Garten drausen neben Heizungsrohren verlegt = 4x Steckdosen (Spülmaschine, Mikrowelle, TV, Receiver, Wasserkocher)
    Erdkabel geht direkt an die erste Steckdose (3 Adern. 2 Adern keine Funktion und wird von Steckdose zu Steckdose weitergeleitet. Eine Unterbrechung im Haus (Wechsel von Erdkabel in Feuchtraumkabel mittels WAGO-Klemmen in Abzweigdose.


    3x1.5 ca. 25m, davon ca. 15m im Garten drausen. Nicht neben Heizungsrohren. = 2x Beleuchtung (Wobei nur eine genutzt wird) und 4x Steckdosen für Drucker, Router, Telefon, evtl. Notebook, Staubsauger).
    Eine Unterbrechung, da Kabel zu kurz war mit WAGO-Klemmen. Das Kabel geht in eine Abzweigdose, von wo es aus zu Lichtern und Steckdosen weitergeleitet wird.
     
  11. Stando

    Stando

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    hab einen elektriker gefragt, wie es aussieht wegen blitzschutz. er hat gemeint, ich könnte einen leitungsschalter dazwischen bauen (der hätte so drei farben, wo dann die farben sich 3x die farben ändern, danach muss man das teil austauschen)

    ein erder sei im gartenhaus nicht zwingend notwendig.
     
  12. Stando

    Stando

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    niemand nen tipp?
     
  13. Stando

    Stando

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    push
     
  14. #13 spannung24, 22.12.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Was heist das jetzt? :(
    Ich kenne nur "Posh" alias Victoria Beckham... :)
     
  15. Stando

    Stando

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    ja, hab den Thread einwenig gepusched :wink:

    hatte ja beim Beitrag vom 27.10 von mir meine Konstelationen etwas geschildert, um sich ein Überblick zu verschaffen. Danach kam irgendwie nichts mehr

    Grüße
     
  16. #15 spannung24, 23.12.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Ja, habe ich leider auch schon erlebt, es hat wohl
    damit was zu tun das manche Threads mehr frequentiert
    sind als andere, so sind wohl im Produkt und Installationsthread die meisten Fragen und Antworten
    zu finden. :wink:
     
  17. Stando

    Stando

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    achso, ja das stimmt :D

    naja, egal, nicht so wild, sobald es nicht blitzt :lol:
     
Thema:

Kein Blitzschuss im 2-Familienhaus

Die Seite wird geladen...

Kein Blitzschuss im 2-Familienhaus - Ähnliche Themen

  1. 2 Poliger Wechselschalter zulässig?

    2 Poliger Wechselschalter zulässig?: Hallo Leute In unserer Freizeithütte ist mir beim erneuern einer abgebrannten Klemme aufgefallen, dass beim errichten der E-Anlage ordentlich...
  2. 2 Leuchten an 1 Nullleiter

    2 Leuchten an 1 Nullleiter: Hallo, folgende Frage: Ich habe im Wohnzimmer einen Doppelschalter und würde daher auch gern 2 Lampen aufhängen und getrennt schalten. Aus der...
  3. Relais Stromstoßschaltung aus 2 Phasen ansteuern

    Relais Stromstoßschaltung aus 2 Phasen ansteuern: Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich muss unsere Flurbeleuchtung aus 2 verschiedenen Phasen über Stromstoß ansteuern. Mein Vorgänger im Haus...
  4. Siedle TLM 511 NG 402-2 klingelt bei mehreren Haustelefonen

    Siedle TLM 511 NG 402-2 klingelt bei mehreren Haustelefonen: Hallo zusammen Habe die Anlage oben mit 11 Haustelefonen und ERT. Wenn bei einem Mieter der Taster an der Türstation betätigt wird klingeln...
  5. merkwürdigen Verhalten der LEDs - Teil 2

    merkwürdigen Verhalten der LEDs - Teil 2: Hallo Zusammen! nun zu einem weiterem Kapitel der LED in unserem Haus... Ich hoffe, daß Ihr mir auch hier so gut helfen könnt ;) wir haben in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden