Kein Fehlerstromschutz bei mobilen Stromerzeugern

Diskutiere Kein Fehlerstromschutz bei mobilen Stromerzeugern im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Forenmitglieder! Ich bin leidenschaftlicher Feuerwehrmann und beschäftige mich gern mit Technik. Nun ist mir letztens aufgefallen das unsere...

  1. #1 Franz112BD, 07.08.2019
    Franz112BD

    Franz112BD

    Dabei seit:
    07.08.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forenmitglieder!
    Ich bin leidenschaftlicher Feuerwehrmann und beschäftige mich gern mit Technik. Nun ist mir letztens aufgefallen das unsere mobilen Stromerzeuger kein Fehlerstromschutzschalter haben, liegt vermutlich daran weil die Geräte nicht geerdet werde? Ist doch dann aber sehr gefährlich weil bei einem Körperschluss die Anlage nicht abschaltet, liege ich da richtig? Die Steckdosen an den Stromerzeugern sind nur über B16 Sicherungsautomaten abgesichert, oder kann man nicht gefährdet werden da auf Grund der nicht geerdeten Geräte kein Stromkreis zustande kommt? Wieso muss man dann aber bei allen Geräten eine Schutzleiterprüfung durchführen?

    Des weiteren haben wir ein großes Aggregat welches auch kein FI besitzt, dafür aber eine Isolationsüberwachung. Das schaltet doch erst beim zweiten Fehler ab oder? Das verstehe ich auch noch nicht ganz was damit gemeint ist, und wo bei dieser Technik die Gefahr lauert.

    Ihr merkt ich bin wissbegierig :p
    Ich danke Euch für eure Antworten

    Grüße
    Franz
     
  2. Anzeige

  3. #2 Leprechaun, 08.08.2019
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    135
    Das Thema ist recht umfangreich, auch unser Gerätewart/Maschinist versteht da nicht alles. Ich auch nicht.

    Bei kleinen Aggregaten mit maximal 2 Verbrauchern geht man davon aus, dass da nix passiert, wenn alles i.-O. ist ( also gewartet), Gummischlauchleitung H07-RNF oder besser verwendet wird, und die Leitungslänge begrenzt ist auf x Meter.

    Bei grösseren Aggregaten, mehreren Verbrauchern, und verzweigten Leitungen, wird dann per Iso-Überwachung geprüft, daß kein Kabel oder Gerät einen Erdschluss hat. Beim ersten Fehler passiert noch nichts, der wird aber gemeldet, beim zweiten Fehler wird dann abgeschaltet.

    Bei beiden Aggregaten habt ihr aber ein isoliertes "IT- Netz", wo beim ersten Fehler keine Gefahr besteht.

    googel mal nach "notstromaggregat feuerwehr vorschriften", da gibts reichlich zu lesen

    Leprechaun
     
  4. #3 werner_1, 08.08.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.015
    Zustimmungen:
    1.227
    Bei den Geräten mit max. 2 Steckdosen und ohne Erdverbindung kannst du jeden der beiden Außenleiter gefahrlos berühren, da kein Strom zur erde fließen kann. Angeschlossene Geräte sind genau so zu prüfen, wie alle anderen Geräte für Netzbetrieb.
     
  5. #4 eFuchsi, 08.08.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    784
    Ganz interessant dazu vom Niederösterreichsichen Landesfeuerwehrverband.

    https://www.afkdo-grossenzersdorf.a...ienst?download=55:lernunterlage-stromerzeuger

    Teilwiese nicht ganz fachlich korrekt erklärt, aber dafür für E-Laien verständlich.

    Der genormte tragbare Stromerzeuger der Feuerwehr nach ÖBFV RL ET 01 verfügt über die Schutzmaßnahme "Schutztrennung". Das heißt, keine Leitung aus dem Generator also weder eine spannungsführende Leitung noch der Rückleiter - ist mit dem Gehäuse elektrisch verbunden. Eventuelle Erdungsmaßnahmen betreffen nur das Gehäuse, den Tragrahmen und den Schutzleiter, um unerwünschte Aufladungen zu vermeiden.


    Interessant ist, dass eine eventuelle Erdung des Generators (z.B.: Betrieb in Ex-gefährdeten Bereichen) nur das Gehäuse, Gestell, nicht jedoch die Elektrik betrifft)
     
  6. #5 werner_1, 08.08.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.015
    Zustimmungen:
    1.227
    Das dürfte bei 90% (oder mehr) aller 'kleinen' mobilen Stromerzeuger so sein.
     
  7. #6 eFuchsi, 08.08.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    784
    Ein interessanter Aspekt dabei ist, dass wir mit unseren Aggregaten KEINE Hauseinspeisung machen können.
     
  8. #7 werner_1, 08.08.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.015
    Zustimmungen:
    1.227
    Ist doch logisch. Ergibt sich aus den - vor allem von Leprechaun - genannten Gründen.
     
  9. #8 eFuchsi, 08.08.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    784
    Ja für E-Techniker. Leider spricht sich das bei der Feuerwehr selber zu wenig herum. Ich musste das bei meiner Wehr auch mal lang und breit erklären, warum das nicht geht.
     
  10. #9 eFuchsi, 08.08.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.391
    Zustimmungen:
    784
    Ach übrigens, fällt wem was auf?

    strom.png
     
  11. #10 creativex, 08.08.2019
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    405
    Das bringt aber auch nur dnn was wenn das Aggregat auch mehr als 11 kva kann
     
  12. cool20

    cool20

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    10
    Da wollte jemand aus zwei CEE 16A wohl einmal 32A Machen.
     
  13. #12 Pumukel, 08.08.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.054
    Zustimmungen:
    1.066
    Da fehlt ein Elektriker der Diesen Pfusch sofort unschädlich macht! Da besteht absolute Lebensgefahr sobald ein Stecker am Generator gezogen wird und der Energie liefert!
    2 * 16 A CEE -Steckdosen ergeben nun mal keine 32 A CEE-Steckdose !!!
    Noch etwas die Meisten Generatoren der Feuerwehr sind als IT-Netz ausgeführt und wenn mehr als ein Verbraucher daran betrieben werden soll ist Isolationsüberwachung notwendig. Bei der Sicherheit sparen nur absolute Vollidioten. (Die soll es auch bei der Feuerwehr oder dem THW geben)
     
Thema:

Kein Fehlerstromschutz bei mobilen Stromerzeugern

Die Seite wird geladen...

Kein Fehlerstromschutz bei mobilen Stromerzeugern - Ähnliche Themen

  1. Prüfung Auslösezeiten RCD-Schalter mobile Endstromverteiler

    Prüfung Auslösezeiten RCD-Schalter mobile Endstromverteiler: Hallo! Wir haben hier in der Firma einige mobile Stromverteiler im Einsatz, entweder mit 32A oder 63A CEE Eingang auf div. Schukoabgänge, 16er und...
  2. Zipper zi-ste 6500 Stromerzeuger Defekt

    Zipper zi-ste 6500 Stromerzeuger Defekt: Mahlzeit Zusammen. Ich hab von nem Kollegen n altes Stromaggregat bekommen welches kein Strom erzeugt. Wenn mich nicht alles taeuscht handelt es...
  3. Gebäudeeinspeisung, Notstrom, Stromerzeuger, IT Netz in TN Netz überführen

    Gebäudeeinspeisung, Notstrom, Stromerzeuger, IT Netz in TN Netz überführen: Moin, ich mache mir gerade Gedanken zu einer Einspeisung ins Hausnetz bei längeren Stromausfällen. Zwar liebäugle ich auch privat mit so etwas,...
  4. Mobile Klimaanlage Kondensator defekt

    Mobile Klimaanlage Kondensator defekt: Hallo, Unsere Mobile Klimaanlage im Kinderzimmer ist leider defekt, der Kompressor wurde etwas lauter und ging aus, wenn ich sie jetzt einschalte...
  5. Autobatterie, mobile Verbraucher

    Autobatterie, mobile Verbraucher: Ich hoffe, dass das Forum einigermaßen passt: Ich bin Hobbyastronom und möchte mein Teleskop Outdoor im Wald/Berge betreiben. Alle Teleskope...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden