Kein FI- Mein Tod?

Diskutiere Kein FI- Mein Tod? im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, werde in Kürze definitiv einen Mietvertrag für eine schöne Altbauwohnung (Bau vllt 1960) unterschreiben. Lage super, Grundriss super,...

  1. #1 Sabrina, 13.05.2006
    Sabrina

    Sabrina

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    werde in Kürze definitiv einen Mietvertrag für eine schöne Altbauwohnung (Bau vllt 1960) unterschreiben. Lage super, Grundriss super, Elektrik sch....lecht!

    Da es in der Wohnung nur eine Hand voll Steckdosen gibt, hat sich die Vormieterin überlegt von jeder vorhandenen Steckdose, provisorisch ein Kabel durch die Wand zu legen um dann jeweils zwei weitere Steckdosen anzubringen. Die Kabel sind n bisschen mit Isolierband und Lüsterklemme verbunden. Weiterhin habe ich im Bad n Durchlauferhitzer direkt über dem Wasserhahn an der Badewanne. Es gibt nur die alten Sicherungen und keinen FI- Schalter. Ist mein Leben in Gefahr?

    Ich hab wirklich Angst, meine Ausbildungszeit nicht zu überleben. Beim Duschen zu sterben hab ich nicht vor...

    *Körperpflege ist doch etwas Gutes, möchte dafür nicht bestraft werden*

    Was meint ihr?

    PS: Kenne mich zwar nicht so gut aus, aber die alten Sicherungen ohne FI machen mir Sorgen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Sabrina
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kein FI- Mein Tod?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Der Durchlauferhitzer ist an dieser Stelle auch heute noch ohne FI zulässig siehe
    http://www.elektrogemeinschaft-halle.de ... 00-701.pdf
    Seite 5 und Seite 17. Ein FI kann natürlich trotzdem nicht schaden.

    Lüsterklemmen mit Isolierband klingt schon äusserst gruselig. Am besten mal ein Foto davon machen, wenns geht, dann kann man genaueres sagen. Im Zweifelsfall muss der Vermieter das in Ordnung bringen lassen.

    Ansonsten gibt es keine Pflicht zur Nachrüstung/Erneuerung, wenn die Anlage den zum Zeitpunkt ihrer Errichtung gültigen Normen entspricht.
     
  4. #3 Hemapri, 13.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Lüsterklemmen haben in einer Elektroinstallation nichts zu suchen. Die dürfen nur zum geräteanschluß verwendet werden.

    Ein FI-Schalter bringt zwar einen zusätzlichen Sicherheitsgewinn, wenn alles ordentlich intalliert wurde, geht aber keine Gefahr aus und vorgeschrieben ist so eine Fehlerstrom-Schutzeinrichtung nicht.

    Mir erst mal grundsätzlich nicht. Womöglich läßt sich sogar gar kein FI installieren, falls es sich um ein TN-C-system handelt.
    Ganz nebenbei, was hat das mit Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich" zu tun? Eigentlich nichts.

    MfG
     
  5. #4 Sabrina, 13.05.2006
    Sabrina

    Sabrina

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort.

    Zu deinen letzten Sätzen:

    Ich wusste nicht wo ich meinen Beitrag am Besten posten sollte.

    Zu dem Rest:

    Man kann keinen FI- Installieren. Im Sicherungskasten ist kein Platz für neue Sicherungen. Ich muss mich also mit dem alten begnügen.
    Was die Stromversorgung dieser besagten Wohnung angeht bin ich teilweise beruhigt, aber das mit dem Bad macht mir immer noch Sorgen.
    Und du meinst wirklich, dass man beim Duschen keine Bedenken haben braucht obwohl der DLE direkt neben dem Duschkopf hängt?


    Danke
     
  6. #5 Heimwerker, 13.05.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Wir kennen die Anlage nicht, theoretisch könnte das schon gefährlich sein....

    Machste mal Fotos ??

    Es hat auch nicht unbedingt was mit dem Platz in der unterverteilung zu tun, viel mehr geht es um das vorliegende Netzsystem.

    Es gibt auch sogenannte "Personenschutzzwischenstecker"
    So einen könnte/sollte man für Steckdosen im Bad verwenden, wenn dort kein Fi vorgeschaltet ist....

    http://order.conrad.com/cgi-perl/lshop. ... 20600&ls=d
     
  7. #6 Hemapri, 13.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Eine solche Antwort lasse ich prinzipiell nicht gelten. Normalerweise ist es kein großer aufwand, neben dem bestehenden Kasten eine kleine Verteilung zu setzen. Das größere Problem könnte die Netzform sein. Es muß grundsätzlich gewährleistet sein, dass die Stromkreise über einen getrennten Neutral-, sowie Schutzleiter verfügen.

    Nein, diese Geräte sind für gewöhnlich spritzwassergeschützt. Gefährlicher könnte es werden, wenn Geräte, welche man in eine Steckdose steckt (Fön, rasierer ect.) mit Wasser in Berührung kommen.

    MfG
     
  8. #7 CWE Elektrotechniker, 15.06.2006
    CWE Elektrotechniker

    CWE Elektrotechniker

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja da hastdu recht aber dafür gibt es ja Personenschutzzwischenstecker. desweiteren ob der Bestandschutz greift ist sicherzustellen das keine größere bauliche Änderung im Bad vorgefallen ist die es ermöglicht hätte dieses mit RCD nachzurüsten.
     
  9. #8 titus78, 18.06.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    ich würde mir von einem Örtlichen Elektroinstallateur den Echeck machen lassen und
    diesen dann als Bestand in den Mietvertrag mit nehmen...
    Nur so als Tip unter Umständen muss das sogar die Vermieterin bezahlen da Sie ja eine Sichere Wohnung vermieten möchte :wink:
     
  10. #9 littelboytom, 18.06.2006
    littelboytom

    littelboytom

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Tach

    nur mal nebenbei gefragt

    wenn ein eigentümer eines hauses wohnngen, zimmer oder dergleichen vermietet zählt das ja dann sozusagen als öffentliche einrichtung die nicht nur zum reinen privatgebrauch (des eigentümers) zählt und unterliegt somit den 2 jährigen prüfungen für öffentliche einrichtungen
    habe das leider noch niergends schriftlich gefunden, wurde mir jedoch von einem dipl. ing. elektrotechnik erzählt. ob das alles so stimmt weiß ich nicht der gute mensch war ein verkäufer, kann nun leider nicht beurteilen ob es ein reines verkaufsargument war.

    vielleicht weiß das ja zufällig jemand

    gruß tom
     
  11. #10 Nullvolt, 18.06.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Es war ein reines Verkaufsargument.

    0V
     
  12. #11 titus78, 18.06.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    hier geht es doch nicht um die Renovierungskosten etc...
    sondern um die Sicherheit des Bewohners.....
    Da darf die Abwägung ob zu Teuer oder nicht gar nicht erst entstehen!
    Ich würde das bei einem Vertragsabschluss auch schriftlich mit einbringen das der Vermieter
    sich verpflichtet die Elektrischen Einrichtungen nach heutigem Standard Prüfen und Protokollieren zu lassen und dieser Bericht ist Grundlage für den Mietvertrag.
    Das selbe gilt für Wasser/Heizung.


    Grüsse
     
Thema:

Kein FI- Mein Tod?

Die Seite wird geladen...

Kein FI- Mein Tod? - Ähnliche Themen

  1. FI in UV bei TNC?

    FI in UV bei TNC?: Hallo liebes Forum, ich steige hier mit eine Frage ein. In einer UV gibt es eine 4adrige Zuleitung (~4mm^2). Die UV möchte ich mit einem FI...
  2. FI Frage

    FI Frage: Hey, Leute Ich bin kein Elektriker, sondern absoluter Laie. Aber ich habe da mal eine Frage.. Wie sieht das bei FI's aus? Die Angabe ist 40 A.....
  3. Ist da ein FI-Schalter vorhanden?

    Ist da ein FI-Schalter vorhanden?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hätte eine Frage. Wir sind an einem Haus interessiert und haben von Elektrik überhaupt keine Ahnung....
  4. FI defekt?

    FI defekt?: Mal eine Frage um dem Elektriker die Fehlermeldung zu präzisieren: Wenn bei Überlast der FI oder Differenzschalter wegen irgendwelcher Probleme...
  5. Whirlpool Kriechstrom an der Platine, FI löst aus

    Whirlpool Kriechstrom an der Platine, FI löst aus: Hallo, ich habe ein Problem mit meinem 20 Jahre alten Whirlpool. Er wurde seit längerem nicht mehr genutzt. Wenn ich ihn jetzt einschalte, löst...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden