Kein Strom aber Sicherung i.O.

Diskutiere Kein Strom aber Sicherung i.O. im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hi, Folgendes Problem: In meinem Schlafzimmer ist es seit heut morgen dunkel und die Steckdosen (+eine im angrenzenden Schlafzimmer)...

  1. xTreme

    xTreme

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    Folgendes Problem: In meinem Schlafzimmer ist es seit heut morgen dunkel und die Steckdosen (+eine im angrenzenden Schlafzimmer) funktionieren auch nicht.

    hab erstmal alle stecker gezocgen das licht in 0 - Stellung gebracht und die Sicherung deaktiviert. Dann habe ich von der Sicherung beginnend versuch wieder alles zuzuschalten, aber mit null erfolg.

    Das seltsame an der Sache ist, am Kabel (Phase) nach der Sicherung ist Strom drauf, aber im Verteiler im Schlafzimmer nicht. Und soweit ich weiß ist auch keine Verteilerdose mehr dazwischen.

    Das Problem hat sich auch angekündigt da in letzter zeit wenn man das licht im Schlafzimmer eingeschaltet hat, es manchmal angefangen hat zu flackern.

    Jemand ne Idee?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kein Strom aber Sicherung i.O.. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nullvolt, 19.02.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Ja, es muss sich doch noch eine Abzweigdose davor befinden. Denn, wenn ich Dich richtig verstehe, hast Du in der Abzweigdose im Zimmer (über der Tür) keine Spannung mehr, aber in der UV ist auf der Abgangsseite des LS Spannung drauf. Also muss noch eine Dose/Klemmestelle dazwischen sein. In dieser gibt es einen Wackler, wahrscheinlich eine gelockerte Schraubklemme.

    Wie hast Du genau gemessen? Welche Kenntnisse besitzt Du?

    0V
     
  4. #3 matthias, 19.02.2007
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Mit was hast du gemessen?!
     
  5. DaKufa

    DaKufa

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    hi!
    Zuerst mal, hängen die anderen Zimmer auch auf dieser Sicherung?
    Gabs irgend welche Bohrarbeiten in letzter Zeit wo die Leitung erwischt worden sein könnte?
    Wie genau hast du nach der Sicherung gemssen? (Phase abgang der Sicherung auf N Reihe?)
    Hast da an deiner Schalterdose die richtigen Drähte erwischt? (z.B. nicht das du an nen Schaltdraht ran gemessen hast)
    Wie schon gefragt, wie und mit was hast du gemessen?

    mfg DaKufa
     
  6. xTreme

    xTreme

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ahnung hab ich nur grundlegend - zumindest was nicht
    über 24V liegt und kein Gleichstrom ist. bin lediglich Nfz-Mechatroniker und da ist ja der Teil El doch vertreten drin, aber eben nur auf Fz bezogen.

    Naja...

    Also gemessen hab ich mit nem Phasenprüfer und nem Multimeter, welches auch hin und wieder an die 80V anzeigt. (ich weis das man das mit nem MM nicht so richtig messen kann)

    Nein keine Bohrarbeiten oder ähnliches und eine weitere Dose ist auch nicht dazwischen.

    Ich dachte ja erst an eine Überlastung da die Verlegung der Steckdosen in der Wohnung eher mager ausgefallen ist und ich somit ätliche Geräte an eine Steckdose anschließen musste, aber bei einer Überlastung wäre die Sicherung gekommen - oder hab ich da was verpasst??
     
  7. #6 Stromer78, 19.02.2007
    Stromer78

    Stromer78

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    am besten mal mit nem 2-poligen Spannungsprüfer messen.
    Am besten erst mal direkt am LS-Schalter Zugangs- und Abgangsseite gegen N-Leiter. Da auch mal die Schraubklemmen überprüfen ob da was locker ist.
    Falls da alles i.O ist an der Abzweigdose des Zimmers messen und auch da mal die Klemmverbindung überprüfen. Phase gegen N messen und mal Phase gegen PE. Kann ein lockerer Draht in der Abzweigdose sein (Phase oder N-Leiter) wenn Du zwischen Phase und PE 230V hast dann liegt es vermutlich am N-Leiter
     
  8. xTreme

    xTreme

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ok... werd ich mal machen wenn ich mir nen Spannungsprüfer besorgt hab.

    hab unterdes dennoch schonmal alle klemmverbindungen geprüft bzw. zum teil "nachgezogen".

    die verbindungen passn also soweit. Was ist wenn es die N-Leitung ist??
     
  9. #8 Stromer78, 19.02.2007
    Stromer78

    Stromer78

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Falls es am N liegt die Klemmen der N-Schiene im Unterverteiler überprüfen. Dort sind normal alle N-Leiter aufgelegt
     
  10. xTreme

    xTreme

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Phänomen:

    Ich hab die ganze Sache nun auf sich beruhen lassen und wollte mir heut ein Spannungsprüfer organisieren.

    Gestern Abend aber, stellte ich fest das die Vereilerdose welche noch an einer der Steckdosen im Schlafzimmer hing und auf "1" stand, leuchtete nachdem ich den Strom spaßeshalber wieder zugeschaltet hatte. Soweit so gut ... als ich aber das Licht einschalten wollte, blinkte dieses kurz auf und alles war wieder so wie vorher. Und das selbe spiel heut morgen nochmal.

    Jemand ne Idee...?
    Danke im Vorraus...!


    Ach ja alles ander, bis auf das mit dem Spannungsprüfer hab ich soweit getestet...
     
  11. Marcel

    Marcel

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Wie kann eine Verteilerdose auf 1 stehen und leuchten ?
    Ich kann der Erklärung/Fragestellung nicht so ganz folgen... :roll:
     
  12. #11 Nullvolt, 20.02.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Ja, das was Du schreibst, bestätigt nur nochmal, was alle schon vermuten!
    Wackelkontakt durch gelockerte Schraubverbindungen!

    0V
     
  13. xTreme

    xTreme

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Sorry meinte eine 6-fach Steckdosenleiste mit an/aus Schalter

    aber gottverdammt wo liegt dieser?? hab nun ech schon alle möglichkeiten geprüft.

    Dennoch danke für eure Ratschläge, Ideen usw.
    Ich werd schon noch dahinter steigen. Oder besser gesagt mein Kumpel wird - muss er!


    Aber es wäre dennoch interessant zu wissen warum es erst dann ausfällt wenn man es belastet.

    Achja kann der bescheuerte Wackler auch in einer der Steckdosen sein???
     
  14. #13 Nullvolt, 20.02.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Dass es sich wohl um eine Steckdosenleiste bei Dir handelt habe ich mir gedacht und auch so verstanden... :D (Kenne mich einigermaßen mit laienhafter Ausdrucksweise aus :wink: )

    Ja, im Prinzip kann der Wackler auch an einer Steckdose sein, falls die Versorgung über diese durchgeschleift wird. (So etwas ist bei aktueller Installationsweise sogar so üblich!)

    Dein Kollege soll mal die Netzimpedanz an verschiedenen Stellen messen! Damit müsste man den Fehler recht schnell einkreisen können.

    (Unter Belastung ändert sich der Widerstand an der lockeren Stelle. Daher kommt es zu diesem Phänomen.)

    0V
     
  15. #14 Fentanyl, 21.02.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Achtung: Das Problem muss dringend behoben werden, andernfalls besteht Brandgefahr! entweder findest du die Dose selbst oder du musst eben jemanden Rufen, der sich auskennt und über entsprechende Messgeräte verfügt!

    MfG; Fenta
     
  16. xTreme

    xTreme

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Jepp, dies ist mir irgendwie schon die ganze Zeit im Hinterkopf.

    Es hat sich nämlich auch ergeben das seit exakt 2400 Uhr der ganze Mist wieder funktioniert und ich jetzt noch weniger weiß wie warum und wo der Fehler lag.

    Und das tolle Ist das erst heut jemand kommen soll der sich damit auskennt. Ich mus dazu sagen das ich außer das ich spaßeahalber noch probiert hab nix weiter an der Anlage gemacht hab was dies hätte auslösen können.

    Aber danke für die Warnung.
     
  17. xTreme

    xTreme

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So jetzt hab ich es entgültig satt,

    Jetzt hab ich jemanden da gehabt der mir das ganze prüfen will, und dann....

    ....ich schalte die Sicherung einnur um das Problem zu demonstrieren und alles Funktioniert ohne Probleme. Kein einziges Kabel mit Problemen, spirch durchgang, alle Klemmstellen ok, usw. usw. ... und nix konnte man feststellen.

    Licht an, Licht aus, Licht an, Licht aus...
    Belastung rauf, Belastung runter ...
    Messung hier, Messung da...

    Nix! Ich werd hier noch blöde.
    Und ich weiß genau, das spätestens wenn er soweit außer Reichweite ist um nochmal umzudrehen, funktioniert es wieder nicht.
     
  18. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.883
    Zustimmungen:
    294
    Hat denn der Profi mit einem Messgerät den Innenwiderstand des Netzes gemesen?
    Wenn ja(was ich nicht denke), welchen wert hat er ermittel?
     
  19. #18 Kurzschluß Thomas, 22.02.2007
    Kurzschluß Thomas

    Kurzschluß Thomas

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo xTreme,

    erstens gehört das ganze in die Hand eines Fachmannes und zweitens wird Dein Bekannter kaum richtig geprüft haben.
    Siehe Ego`s Beitrag.

    Hier hilft eine Isolationsmessung bzw. eine Schleifenimpedanzmessung, weil diese schonungslos eine schlechte Klemmverbindung zeigt.
    Etwas anderes liegt hier nicht vor!

    Alle Deine Aussagen deuten auf ein solches Problem hin.

    Wenn Dein Bekannter mit einem Multimeter rumgezaubert hat, wundert es mich nicht sonderlich, wenn er den Fehler nicht gefunden hat.

    Diese Messgeräte werden in der Regel über Batterien gespeißt und besitzen keine Kaskadenschaltung um hohe Prüfspannungen zu erzeugen, sind also nicht geeignet um Isolationswiderstände und Schleifenwiderstände zu prüfen.
    Ein Isolationsmessgerät, bzw. Schleifenimpedanzmessgerät kann dies.

    Also gib das Problem schleunigst in die Hand eines richtigen Fachmannes.
    Wenn die Bude in Flammen steht, weißt Du warum wir hier immer wieder auf den Fachmann verweisen.

    Gruß Thomas
     
Thema:

Kein Strom aber Sicherung i.O.

Die Seite wird geladen...

Kein Strom aber Sicherung i.O. - Ähnliche Themen

  1. Nachtspeicherheizung: Sicherungen von 20 auf 16 Ampere tauschen?

    Nachtspeicherheizung: Sicherungen von 20 auf 16 Ampere tauschen?: Ich betreibe bei mir eine Nachtspeicherheizung mit insgesamt 3 Nachtspeicheröfen. Zwei davon jeweils mit 4 kW, einer mit 2 kW, also eine...
  2. Nachbar bezieht Strom über mich Probleme!

    Nachbar bezieht Strom über mich Probleme!: Hallo liebe Kommnity viele Grüße aus der Hansestadt Hamburg, Ich habe folgendes Problem.Leider habe ich nichts dazu gefunden im Forum ich teile...
  3. Sicherungskasten - Sicherungen für den Herd

    Sicherungskasten - Sicherungen für den Herd: Hallo zusammen. Ich habe Fragen zur Absicherung eines Herds. Möglicherweise kann mir hier jemand helfen. Gestern hat es einen lauten Knall...
  4. Sicherung Raus

    Sicherung Raus: Hallo zusammen, brauche dringend Hilfe. Heute Mittag gegen 15 Uhr ist die Sicherung im 1. Stock komplett rausgeflogen, warum weis niemand. Erst...
  5. Nach Schweißen fliegt Sicherung, Steckdose schmort bei neuer Sicherung

    Nach Schweißen fliegt Sicherung, Steckdose schmort bei neuer Sicherung: Servus, habe vor paar Tagen mal wieder mit einem Elektrodenschweißgerät bis 140 Ampere versucht zu schweißen. Im Keller habe ich angefangen und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden