Kellerabsichern

Diskutiere Kellerabsichern im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo :( :( Hab folgendes Problem, ich möchte im Keller ein Büro einrichten, der Keller ist mit 2 16 A Sicherungen bestückt, da ich im...

  1. #1 Randalika, 28.01.2006
    Randalika

    Randalika

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :( :(

    Hab folgendes Problem, ich möchte im Keller ein Büro
    einrichten, der Keller ist mit 2 16 A Sicherungen bestückt, da ich im Keller 2 Waschmaschienen und Bügelzimmer Gastherme und ein Büro hab .Jetzt möchte ich die einzelnen Kellerräume mit einer Vorsicherung absichern, das heist im Keller möchte ich eine Unterverteilung montieren, wie kann ich das tun ohne das die Sicherungen bei Kurzschluß im 1 OG rausfliegen. Ich möchte das die im Keller dann rausfliegt, ansonsten wäre es ja Schwachsinn eine Unterverteilung im Keller zu montieren.
    Bitte um Hilfe :(
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kellerabsichern. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.457
    Zustimmungen:
    15
    Kellerverteilung

    Hallo,

    ich gehe davon aus das die 2 Sicherungen in der Verteilung sitzen wo der Zähler ist !?

    Dann stellt sich folgende Frage :
    Die 2 Sicherungen für den Keller haben ja eine Kennzeichnung - wie lautet diese ? Beispiel : B16

    Wieviel Kabel gehen denn in den Keller , wie " dick" sind dise Kabel und wieviel Adern ( Drähte ) sind denn in einem Kabel?
     
  4. #3 steboes, 29.01.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    ich schnall des grad net ganz...also wenn ich dich recht versteh hast du im OG1 deine Hauptverteilung oder was auch immer, in der zwei sicherungen fürn keller hocken. du möchtest statt dessen aber von da weg zu einer neuen unterverteilung fahren. richtig so?

    es stellen sich folgende fragen: ist das im ersten stock deine hauptverteilung, wo auch zähler und dessen nachsicherungen sind oder ist das eine unterverteilung und der zähler is woanders? wenn letzteres, musst du sie nämlich soweit ich weiß nach dem zähler setzen. das wird erledigt mit neozed- oder diazedblöcken, damit das später auch selektiv ist. allerdings muss natürlich nach dem zähler spannungsfrei geschaltet werden, denn sonst kannsts ja net gefahrlos einbauen. weiterhin besten die fragen

    1. mieter/eigentümer?
    2. ahnung von der materie?
    3. die verteilungsfrage
    4. was für kabel liegen


    ich hoff ich hab net totalen schmarrn verzählt, aber wenn ja tuts mir leid, denn wie gsagt hab ich net so wirklich verstanden, worauf du raus willst. ausserdem ist sowas nicht gerade einfach, hol lieber nen elektriker!!!
     
  5. bermol

    bermol

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zu der geschilderten Situation würde ich von einer weiteren nachgeschalteten Sicherung im Keller abraten. Sollten beide Waschmaschinen im Keller gleichzeitig betrieben werden, sind die Sicherungen mit ihren Werten (16A) schon ausgereizt.

    Und was würde eine nachgeschaltete mit z.B. 6A abgesicherte Steckdose noch für einen Sinn machen??? Bei einer Überlastung der Leitung müsste man also den Weg ins 1.OG in Kauf nehmen. Für sonstige Fehler könnte man ´nen FI mit 30mA Fehlerstrom im Keller montieren (für einen oder beide Stromkreise) und sich dann den Weg sparen.

    Und wie sieht´s mit ´ner eigenen Leitung aus?
     
Thema:

Kellerabsichern

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden