Klassische Nullung umrüsten -Frage zum Verteilerkasten

Diskutiere Klassische Nullung umrüsten -Frage zum Verteilerkasten im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Also erstmal -toll, wie sich das Forum hier entwickelt hat! Ein Jahr ist rum, und ich bin mal wieder an der Hauselektrik dran... Zum Foto - wir...

  1. #1 Spektakulum, 27.11.2005
    Spektakulum

    Spektakulum

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Also erstmal -toll, wie sich das Forum hier entwickelt hat! Ein Jahr ist rum, und ich bin mal wieder an der Hauselektrik dran...

    Zum Foto - wir haben ein komplett neues Bad gebaut, das sind unten rechts die ganzen Abgänge, die jeweils per FI und Erdung, wie es sich gehört, versehen sind.

    Jetzt bin ich dabei, Erdungsdrähte durch die alten Rohre durchzuziehen, um den Rest des Hauses auf "moderne" Erdung umzurüsten. Erstmal ziehe ich nur die Erdung durch und verbinde die schonmal in den Verteilerdosen, wenn ich einen Raum (oder alles) fertig habe, wollte ich das entsprechend an den Steckdosen und im Verteilerkasten umklemmen.

    Was mir aufgefallen ist: Bei den alten Stromkreisen ist der Nullleiter ja offensichtlich auf die Erdung geklemmt, und nicht da, wo es doch eigentlich hingehört?!

    Wenn ich einen Stromkreis fertig habe, muß ich nach meinem Verständnis den grauen Nullleiter auf blau legen, und meine neue Erde entsprechend auf grünweiß. Sieht knapp aus, wenn ich mir anschaue, wieviele Erdungsklemmen ich noch über habe. :roll:
     
  2. Anzeige

  3. #2 Heimwerker, 27.11.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Sieht alles etwas krum und schief aus....

    Ein Nachverlegen des Schutzleiter ist meiner Meinung nach nicht erlaubt, sondern muss eine neue 3-adrige Leitung verlegt werden..
     
  4. #3 Heimwerker, 27.11.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Der Nulleiter musste auf die Erdungsklemme und dann auf die Neutralleiterklemme! Klassische Nullung ist in Neuinstallationen verboten.
    SO GEHT DAS NICHT !
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.455
    Zustimmungen:
    15
    Verteiler

    Hallo,


    der Verteiler ist eine Katastrophe........erstmal rein optisch....
     
  6. #5 Hemapri, 27.11.2005
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Grauen lass nach. :? Was ist das? :(
    Irgendwie hast du ein kleines Verständnisproblem.
    Die Nullleiter (PEN) gehören sehr wohl auf die grün/gelbe Schiene! Wohin auch sonst. Jetzt aber das große "Aber" :!: So, wie es ausschaut, wurde die PEN-Aufteilung bereits vor dem oberen Zählerbereich ausgeführt. Die grün/gelbe Schiene ist also eine reine PE-Schiene. Und auf einer solchen hat ein PEN nichts mehr zu suchen. Es gibt ihn dort quasi nicht mehr. Auch auf die blaue Schiene für den Neutralleiter darf er nicht! Das ganze hätte so nie installiert werden dürfen und war auch noch nie statthaft. Das gehört schleunigst umgebaut!

    MfG
     
  7. #6 Spektakulum, 27.11.2005
    Spektakulum

    Spektakulum

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ok, die Begriffehabe ich tatsächlich verwechselt - ich meinte den Neutralleiter (hier noch grau), der ja jetzt auf Erde ist.

    Durch die Rohre ziehe ich jetzt die Schutzleiter - meines Wissens nach sind einzelne Adern immer noch erlaubt, wenn es entsprechend durch solche geht. :roll:

    Der alte Verteiler sah weitaus schlimmer aus - ich bin da schon ganz zufrieden, was der Elektrobetrieb gemacht hat, die unteren Leitungen (DAS ist der Neuinstallationsbereich!) habe ich selbst gelegt, hätte vielleicht schöner sein können, aber sind ja auch recht viele und dann noch 2,5mm2. :?

    Das hat mich in der Tat irritiert, daher die Frage! Für die neuen Leitungen sollte der PEN aber noch stimmen, oder? Ein bißchen brauche ich noch, bis alle Schutzleiter drin sind, und das nach aktuellem Stand der Technik umgebaut werden kann.
     
  8. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Na Mahlzeit!
    Ist der Verteiler in einem Holzkasten eingebaut??
    Na ja, das was mich aber am meisten stutzig macht, ist die Sache, dass der RCD rechts unten zwar eingangsseitig mit einem N belegt ist, abgansseitig aber nichts zu sehen ist. So kann der RCD nicht funktionieren. Oder sehe ich das falsch?
     
  9. #8 Spektakulum, 27.11.2005
    Spektakulum

    Spektakulum

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das mit dem Holzkasten ist nicht so schön, aber der alte war halt so angebracht -der ist in der Wand eingelassen und ca. 4cm zu schmal, um einen Standardverteilerkasten einzusetzen! :?

    Der FI unten rechts ist schon komplett beschaltet, kann man auf dem Foto nicht richtig sehen. Hat auch schon mal erfolgreich ausgelöst bei einem defekten Sterilisator. :)
     
  10. #9 Heimwerker, 27.11.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ernstgemeinter Rat: Schmeiß die alten Adern raus und zieh neue rein, der Müll ist doch schon 40-50 Jahre alt, irgendwann brennt noch alles ab, nur weil du 5€ an neuen Leitungen/Adern sparen wolltest!

    Und denke an die Abnahme vom Fachmann

    DIE ANLAGE DARF SO NICHT BETRIEBEN WERDEN UND GEHÖRT ABGESCHALTET!
     
  11. #10 Spektakulum, 27.11.2005
    Spektakulum

    Spektakulum

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Würde ja gerne komplette Kabel durchziehen, aber das wird nicht überall gutgehen -und das Risiko ist mir zu groß, daß ich nachher eine Wand aufflexen muß. Zulässig ist das sowieso, schließlich sind dafür die Kabelrohre in der Wand.

    Probleme mit den alten Kabel habe ich an den Dosenklemmen, die schmeisse ich alle raus, isolier neu ab und nehm Wagos. Hatte schon diverse Wackelkontakte, die Kabel an sich sind isolationstechnisch (optisch) in Ordnung und haben auch 1,5mm2. Die paar Euros sind nicht so das Problem, aber will auch nicht das Risiko eingehen, daß ich nachher ein Kabel rausgezogen habe, und nicht wieder reinkriege.

    Was soll da jetzt an der Anlage nicht zulässig sein?

    Die klassische Nullung war vorher, oder beziehst Du dich darauf, weil der Kasten neu gesetzt wurde?
    Mit der Zeit werde ich die klassische Nullung hier auch ganz rausschmeissen, aber das geht eben nicht alles auf einmal. Zumindest sind Küche, Bad & Waschküche komplett neu verkabelt und mit FI. Der Rest kommt noch.

    Der Kasten ist auch von einem Elektrobetrieb gesetzt worden, und eine Rechnung existiert auch dafür. Wenn ich sowas selber könnte, würde ich hier ja auch nicht fragen, bin vom Ursprung in der Elektronik zu Hause!
     
  12. #11 Heimwerker, 27.11.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Es geht darum, dass der PEN nicht auf der Pe-Schiene angeklemmt werden darf, und weil hier keine pen-schiene existiert, darf er gar nicht angeklemmt werden. PUNKT

    Tipp: einfach ein NYM an das eine Ende einer der Adern machen und dann am andere Ende ziehen....
     
  13. #12 Hemapri, 27.11.2005
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Nein, jetzt verwechselst du was. Du meintest schon richtig den Nullleiter (PEN). Ein Neutralleiter (N) ist etwas anderes. Der Neutralleiter ist ein reiner Betriebsstromleiter, ohne Schutzfunktion. Dieser gehört auf die blaue N-Schiene. Der PEN dagegen, und um einen solchen handelt es sich bei klassischer Nullung, hat zum einen Schutzleiterfunktion und er führt auch den Betriebsstrom, welcher aber regulär nie über eine PE-Schiene, fließen darf. Die geschieht nur im Fehlerfall!

    Grundsätzlich ist die Nachverlegung eines PE statthaft, auch ohne Rohre.

    :? Ein ... was Betrieb?

    Der PEN ist nicht das Problem, sofern die zugrundeliegende Installation den Vorschriften zum Zeitpunkt ihrer Errichtung entsprach. Was absolut falsch ist, ist der Anschluß des PEN in der Verteilung. Was funktionell für den Strom erst mal ohne Bedeutung ist, ist sicherheitstechnisch allergrößter Pfusch. es gibt bereits im oberen Zähleranschlußbereich keinen PEN mehr. Man kann also nicht aus einer reinen Schutzleiterklemme eine Betriebsstromleitung abzweigen lassen. Hier hilft nur rigeroser Umbau! Solange, bis dies geschehen ist, würde ich den Schutzleiter im Zählerbereich, sowie die Zuleitung zur PE-Klemme an den Enden blau markieren, obwohl das so auch eigentlich nicht ganz richtig ist. So ist man aber wenigstens gleich gewarnt, dass man es sich hier nicht mit einem sauberen PE zu tun hat und es sich gegebenfalls um einen Betreibsstromleiter handelt, denn als dieser wird dein PE gerade mißbraucht. Und bitte nicht auf den N umklemmen, solange es keinen seperaten PE-Leiter gibt! Das wäre noch größerer Murks.

    MfG
     
  14. #13 Heimwerker, 27.11.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Sag mal, kann es sein, dass du die Anlage noch nicht mal abschaltest, wenn du den Kasten öffnest??
    So geht das auch nicht...

    Und zu dem optischen:

    Du wirst ja wohl unschwer erkennen, dass das eine nicht gerade sehr saubere Installation ist..alles kreuz und quer verlegt, kaum erkennbar, was wo hin geht.....

    UND: Schützt der Fi alle Stromkreise? Das wird ja wohl ein 30mA Typ sein, der müsste auslösen, wenn ein Verbraucher größer 7W an deiner klassisch genullten Leitung hängt!
     
  15. #14 Spektakulum, 27.11.2005
    Spektakulum

    Spektakulum

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Na, jetzt wollen wir nicht übertreiben, ich bin es durchaus gewohnt, mit gegebener Vorsicht unter Spannung zu arbeiten, womit ich jetzt bestimmt nicht meine, dabei an den Leitungen zu schrauben! :x

    Das mit dem Kreuz-und-Quer stimmt schon, nach längerem Betrachten stört es mich auch mehr, aber bis auf die unteren Leitungen hat das eben ein Fachbetrieb gemacht. Naja, ich war nicht dabei, das meiste hat wohl der Geselle da vermurkst! :) Mir fehlt allerdings auch der Vergleich, und der alte Kasten war wirklich Horror!

    Der FI schützt natürlich nicht alle Stromkreise, ich hab zwei Stück, die sich je diverse neu gelegte (und komplett geerdete) Stromkreise teilen. Dort ist der N auch nicht oben angeschlossen, sondern jeweils an den Blöcken links vom FI, siehe unten bzw. mitte rechts.

    Die Sache mit der PEN-Schiene werde ich gelegentlich bei denen ansprechen, mache aber zumindest im Erdgeschoß erstmal die Leitungen weiter, damit wenigstens hier alles komplett ordentlich ist. Bei der Gelegenheit könnte da vielleicht auch noch ein FI dazu, schaun wir mal.
     
Thema:

Klassische Nullung umrüsten -Frage zum Verteilerkasten

Die Seite wird geladen...

Klassische Nullung umrüsten -Frage zum Verteilerkasten - Ähnliche Themen

  1. Frage zu CEE steckdosen

    Frage zu CEE steckdosen: Hallo Bei meiner Frage handelt es sich um den zusätzlichen kleinen Kontakt in CEE-Steckdosen. Dieser Kontakt ist in der Mitte der Steckdose und...
  2. E-Check Fragen

    E-Check Fragen: Hallo, mein Vermieter hat mich informiert, dass ein E-Check in meiner Wohnung durchgeführt werden muss. Meine Frage ist, wie genau diese...
  3. 24V DC Jalousiemotor auf Wifi umrüsten

    24V DC Jalousiemotor auf Wifi umrüsten: Hallo zusammen, Ich wollte die vorhandene Steuerung meiner elektrischen Rollläden durch eine Wifi-Lösung austauschen. Dazu einige Fragen: Es...
  4. Frage zum Herdanschlusskabel

    Frage zum Herdanschlusskabel: Vielleicht ist diese (dumme) Frage hier schon längst gestellt worden: Neben den bekannten 5 Adern habe ich auch schon mal einen dünnen, weiss...
  5. Frage zum Tausch eines LS-Schalter durch ein Brandschutzschalter (AFDD)

    Frage zum Tausch eines LS-Schalter durch ein Brandschutzschalter (AFDD): Hallo, habe eine kleine Frage zum Brandschutzschalter (AFDD). Ist das 1 zu 1 Tauschen eines vorhandenen LS-Schalter durch einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden