KNX - Zentralfunktion "Licht aus"

Diskutiere KNX - Zentralfunktion "Licht aus" im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, ich bin nun in meiner Firma zum "KNX-Beauftragten" ernannt worden. :D Habe bereits leichte Grundkenntisse während meiner...

  1. #1 Anonymous, 12.07.2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    ich bin nun in meiner Firma zum "KNX-Beauftragten" ernannt worden. :D

    Habe bereits leichte Grundkenntisse während meiner normalen Elektrikertätigkeiten erlangen können.
    Zwei Seminare, Grund- und Fortgeschrittenenkurs, von Schneider-Electric bzw Merten habe ich schon hinter mir. Nun hänge ich an meinem ersten Projekt fest.

    Ich habe 4 4-fach Taster und einen 8-fach-Schaltaktor.
    Normale Ein/ Aus-Funktionen sind schon erledigt, nun soll von jedem Taster (heißt ja in Wirklichkeit Sensor) mit den Tasten 7 und 8 das Licht Zentral ausgeschaltet werden. Dazu habe ich bereits eine Gruppenadresse angelegt, und jeden Taster mit jedem Schaltausgang (habe 5 Leuchtengruppen) verknüpft. Download mit der ETS 4.1.6 auf die Geräte funktioniert, nur die Funktion haut nicht hin.

    Bevor ich nun mit dem rumfummeln beginne.. Muss ich vll doch für jeden Taster eine eigene Gruppenadresse für die Zentralfunktion erstellen?!

    Vielen Dank schonmal im Voraus.

    Sonnige Grüße
     
  2. windav

    windav

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Shadow08,

    versteh ich das richtig? Du hast bereits eine Gruppenadresse "Licht Zentral", mit den ganzen Schaltbefehlen des 8-fach-Aktors die ausgeschaltet werden müssen, angelegt. Jetzt hast du deine Taste 7 bzw. 8 mit dieser Gruppenadresse belegt und es passiert nichts?

    Versuch mal im Busmonitor den Befehl zu beobachten. Ob er auch richtig versendet wird.

    Du musst nicht für jeden Taster einen eigenen Zentralbefehl anlegen. Es kann jeder Taster die eine Gruppenadresse senden.

    MFG
    WinDav
     
  3. #3 Anonymous, 12.07.2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, Gruppenadresse ist mit den betreffenden Ausgängen am Aktor und den Tasten 7 UND 8 der betreffenden Taster verknüpft. (Sollen beide Tasten als Zentral-AUS fungieren)

    Busmonitor sagt mir, dass das Zentraltelegramm rausgeht.

    Sollte der Kollege bei der Installation einen Loop gelegt haben, dann hätte die ETS mir doch angezeigt beim Programmieren.
    Bin morgen nochmal dran da, kann dann wieder was zu sagen.

    Habe zum testen mal nur ein Projekt mit einem Taster und zwei Ausgängen erstellt. Werde das morgen mal so übertragen.

    EDIT: Kann ja mal die Test-Projektdatei hochladen, oder einen Ausdruck der GAs als pdf.
     
  4. windav

    windav

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der PDF wäre mal eine gute idee. Dann könnte man besser analysieren. Ein Bild von der Zentralgruppenadresse und der parametrierung des Tasters wären von Vorteil.

    Wenn das Telegramm raus geht, dann sollte eigentlich an dem Taster alles passen.

    Falls der Kollege einen Loop gebaut hat sollte es beim Programmieren eigentlich Fehlermeldungen regnen. Zwar nicht unbedingt die Fehlermeldung "Loop vorhanden" aber zumindest irgendwelche Authorisierungsfehler oder Sonstiges.

    Ich selbst verlege meine Leitungen immer im Ring. Natürlich wird das Ende nirgends angeschlossen. Wenn jetzt aber ein netter Handwerke denkt mir die Leitung zwischendurch abschneiden zu müssen, dann kann man einfach die Rückseite anklemmen und hat an den Geräten ab dem Fehler wieder Bus.
     
  5. HonK

    HonK

    Dabei seit:
    30.08.2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    EIB / KNX legt man doch eigentlich immer im Ring, ausser man ist ne geizige E-Firma und will ein paar Cent sparen ;)
     
  6. windav

    windav

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Erschrekenderweise sieht man das VIEL zu oft :)
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.551
    Zustimmungen:
    1.322
    KNX-Leitungen werden so verlegt, wie dir gerade ist, aber niemals! im Ring!
     
    noproblem gefällt das.
  8. windav

    windav

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Verlegeart Ring natürlich! Nur eben die Hinterseite nicht anschließen.
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.551
    Zustimmungen:
    1.322
    Warum sollte man das machen?
    Das treibt doch den Aufwand unnötig in die höhe?
    In einem KNX teilnehmer lassen sich nicht umsonst in der Regel 4 Leitungen verklemmen.
     
  10. windav

    windav

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Falls irgendjemand ausversehen deine Leitung durchschneidet, kannst du die Geräte, nach der Auftrennung, ohne großen Aufwand wieder in Betrieb nehmen. Mehraufwand ist lediglich eine Leitung von der Letzten Dose wieder zu deinem UV. Wenn man jetzt die Verlegung etwas intelligent plant dann sollte diese Leitung nicht so lang werden.
     
  11. #11 werner_1, 13.07.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    16.647
    Zustimmungen:
    2.861
    Und wenn noch einmal einer eine Leitung durchschneidet?
     
  12. #12 Anonymous, 13.07.2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    -Dann macht man's per Funk. 8)

    Also, ich war heute wieder auf der Baustelle um mich in Ruhe damit zu beschäftigen.

    Habe nun mein besagtes ein Sensor, zwei Aktorausgänge-Projekt eingespielt. Klappt nicht.
    Habe dann mal alle Klemmstellen geprüft und nen Zugtest gemacht. Scheint alles ok zu sein.

    Hoffe das es auch mit den Screenshots klappt.
    Nicht wundern, habe mal aus Bequemlichkeit einige Beschreibungen weggelassen.
    [​IMG]

    [​IMG]
     
  13. #13 ninafant, 13.07.2013
    ninafant

    ninafant

    Dabei seit:
    12.11.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Deine Zentralausbefehle von Taste 7 und 8 scheinen ja gesendet zu werden laut Gruppenmonitor, hast du denn auch dem Aktor die neue Applikation überspielt oder nur dem Tastsensor?

    Gruß Markus
     
  14. HonK

    HonK

    Dabei seit:
    30.08.2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    @Ego1: Habe es oft genug erlebt, das in Neubauten / Umbauten die Leitungen ( Egal ob KNX, Cat7 oder "normale" NYM) durch andere Gewerke beschädigt oder gar zerstört wurden, ohne das dies gleich zu sehen war (gerade in Trockenbauwänden werden die gerne angebohrt oder durchgesägt). Und bei der Ringverlegung stellt man eben sicher, das der BUS trotzdem noch funktioniert. Und selbst bei einer intakten Ringleitung ist so sichergestellt, das im Fehlerfall ( "Das Bild muss dahin, ist mir doch egal ob da ne wichtige Leitung langgeht!") immer noch alle Aktoren ansprechbar sind.

    Was meinst Du, warum es bei Brandmeldeanlagen sogar vorgeschrieben ist, die als Ring (LOOP) zu verlegen?
     
  15. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.551
    Zustimmungen:
    1.322
    Und demnächst verlegen wir Steckdosenleitungen auch im Ring?

    Eine Brandmeldeanlage ist auch eine Sicherheitseinrichtung, die diesen Mehraufwand rechtfertigt.
     
  16. windav

    windav

    Dabei seit:
    04.07.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Warum denn nicht, wenn du, wie beim Bus, nur einen Stromkreis hast im ganzen Haus, dann hast du nämlich genau eine Rückleitung. Das wäre mir der Mehraufwand Wert.

    BTT:
    Also an der Programmierung sollte alles passen. Wenn du vielleicht noch ein paar Screenshots von der Parametrierung des Aktors und Sensors machen könntest wäre gut.
     
  17. #17 Anonymous, 16.07.2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also bei uns hier macht es absolut keinen Sinn die KNX-Leitungen im Ring zu verlegen, da man immer wieder rankomment. Es wird nur AP in Kanälen installiert, bzw in abgehängten Decken oder auf Kabeltrassen. Bringt mir ja auch nichts den Bus von hinten einspeisen zu können, wenn in der Leitung ein Kurzschluss ist.

    Nun gut...

    Fehler lag im Aktor. Warum und wieso auch immer.
    Habe den Aktor getauscht und siehe da, es funktioniert. Kontakt mit merten habe ich bereits aufgenommen, soll den Aktor mal einschicken mit der Parametrierung.

    War ja echt schon am verzweifeln.

    Sry auch für die späte Rückmeldung und meine fehlende Unterstützung bei der Fehlersuche. Habe momentan leider SEHR viel um die Ohren.

    DANKE!!


    [​IMG]
     
  18. #18 noproblem, 29.07.2021
    noproblem

    noproblem

    Dabei seit:
    29.07.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Die diskussion um das Thema scheint längst gechlossen jedoch kann es ja sein dass nochmals jemand auf das Thema stößt so wie ich auch. Damit hier niemand Falschinformationen bekommt muss ich die vorherigen kommentare unbedingt verbessern! Also vorab die Verkabelung eines Bussystems kann als Stern- oder Baumstruktur und als Linienstruktur ausgeführt werden, aber niemals als Ring! das ist sogar verboten!
    desweiteren wurde das Thema Brandmeldeanlage erwähnt. Dort ergibt eine Ringförmige verkabelung natürlich einen Sinn aufgrund der Drahtbruchsicherheit aber das ist keine Vorschrift! Man darf auch eine sternförmige Verkabelung vornehmen, oder einen Ring mit Stichleitungsabgängen in einzelne Bereiche.
    Beim KNX macht es abgesehen davon, dass man keine Ringförmige Leitungsverlegung vornehmen darf, auch absolut keinen Sinn. Einer der vorteile des Systems ist ja schließlich, die schnelle und einfache verkabelung. Weshalb sollte man den mehraufwand betreiben wodurch es nur zu unnötigen kosten und Zeitverschwendung kommt ?
    Gründe wie versehentliches beschädigung der Leitung kann man zu 99% ausschließen indem man als Elektriker seine Leitungen ordentlich, wie in den vorgeschriebenen Installationszonen verlegt. Dabei ist es auch vollkommen egal ob das unterputz, in einer Trockenbauwand oder im Leerrohr unterm Estrich verlegt. Falls jedoch ein Kunde/Laie auf die Idee kommen sollte oberhalb eines Tastsensors, ein Bild aufzuhängen, wird eksakt dasselbe getan wie bei einer abgebohreten Nym-Leitung auch. Wand aufstemmen, Reparieren, Wand verschliesen.

    Abschließend zu der eigentlichen frage die anfangs gestellt wurde. Möglicher fehler wäre, dass die Flags am Aktor falsch gesetzt sind oder die Gruppenandresse bei der verküpfung mit dem Aktor an zu hintersten stelle kam. Wenn ein Aktor einen Singlebefehl von einer anderen Taste befolgt dann funktioniert das auch mit einer Zentral-Funktion. Ein defekt schließe ich daher aus.
     
  19. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    16.199
    Zustimmungen:
    1.150
    :mad: ... Ziemlich ubgereimtes Zeugs, was du da von dir gibst !

    Daher meine Einschätzung, dass es kaum jemand interessieren dürfte . . .
     
    noproblem gefällt das.
Thema:

KNX - Zentralfunktion "Licht aus"

Die Seite wird geladen...

KNX - Zentralfunktion "Licht aus" - Ähnliche Themen

  1. Stromstoßschalter mit Zentralfunktion

    Stromstoßschalter mit Zentralfunktion: Hallo, mir ist in der Baustellenhektik vermutlich ein Planungsfehler unterlaufen. Die Situation: Der Bauherr wünschte sich eben mal schnell...
  2. Wechselschaltung: Schalter betätigt, aber Licht bleibt an

    Wechselschaltung: Schalter betätigt, aber Licht bleibt an: Liebe Forummitglieder*innen, wir habem im Kinderzimmer eine Wechselschaltung, die bislang wie erwünscht funktionierte (beide Schalter konnten...
  3. Hauslicht / Treppenhauslicht

    Hauslicht / Treppenhauslicht: Hauslicht Problem! Gestern ging unser Hauslicht über Tast-Schalter( ca.4 Stück verbaut) nicht an, habe dann die Sicherheit (welche nicht...
  4. Zeitschalter für Flurlicht mit manueller Ausschaltung (Taster)

    Zeitschalter für Flurlicht mit manueller Ausschaltung (Taster): Hallo, wir haben momentan einen Bewegungsmelder mit Zeitschaltfunktion im Flur verbaut. Nachdem das List angeht lässt es sich dann auch manuell...
  5. Marantec Highline 10 Licht-Fehler

    Marantec Highline 10 Licht-Fehler: Hallo, der genannte Torantrieb (heißt inzwischen comfort oder so) hat eine integrierte Beleuchtung, welche beim Öffnen und Schließen des Tores...