Koaxialkabel durchgeschnitten

Diskutiere Koaxialkabel durchgeschnitten im Forum Haustechnik im Bereich DIVERSES - Hallo, folgendes Problem: Mein Elektriker hat ausversehen ein Antennenkabel zu kurz abgeschnitten. Bis zum Technikraum sind es noch ein paar...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
L

Lederjacke

Beiträge
14
  • Koaxialkabel durchgeschnitten
  • #1
Hallo,
folgendes Problem:
Mein Elektriker hat ausversehen ein Antennenkabel zu kurz abgeschnitten.
Bis zum Technikraum sind es noch ein paar Meter. Das Kabel zu tauschen ist nicht mehr möglich da der Trockenbauer die Regipsplatten schon geschraubt und gespachtelt hat, man müsste viel einreissen. Der Elektriker hat das Kabel jetzt einfach mit einer F-Kupplung und 2 F-Steckern verlängert. Genau da im Bad/Dachgeschoss wo diese F-Verbindung sitzt kommt einer Vormauerung hin. Man kommt also nicht mehr hin. Ich habe Bedenken bei diser Lösung. Diese F Kupplungen sind ja nur Federblättchen zwischen die sich das Kabel dann einklemmt. Denke das hier leicht ein Wackelkontak entstehen könnte dadurch das diese Federn mit der Zeit nachlassen oder oxidieren. Kennt jemand eine andere Lösung? Es gibt ja diese Standard Koaxialverbinder wo die Adern geschraubt werden und die Abschiermung dann getrennt durch eine Kunststiffkapsel darüber gelegt wird. Dachte mir das so zu machen und dann vielleicht noch etwas verzinnen/verlöten, hauchdünn natürlich wegen DB verlusst. Was denkt Ihr?
Gruß
Stefan
 
  • Koaxialkabel durchgeschnitten
  • #2
jede Kontaktstelle kann oxydieren, ob geschraubt, gepresst oder was immer.
Kann man die Klemmstelle denn nicht an eine zugängliche Stelle verlegen?
 
  • Koaxialkabel durchgeschnitten
  • #3
Hallo Lederjacke,

wenn dein „toller“ Elektriker schon die Leitung zu kurz abschneidet, sollte er sie eigentlich komplett ersetzen. Natürlich hat er dann ein Problem, nur dafür bezahlst du ja den Profi, das es professionell gemacht wird.

Wenn du mit einem rumgeflicke schon einverstanden bist, sollte es aber so gemacht werden, das es zugänglich ist. Du hast recht, jeder Verbindung ist eine potentielle Störstelle.

Also fordere deinen Elektriker auf, es „vernünftig“ zu machen und nicht irgendeine Flickstelle auf nimmer Wiedersehen verschwinden zu lassen.

Gruß Fachmann
 
  • Koaxialkabel durchgeschnitten
  • #4
Hallo?!

Wie ich bereits sagte das Kabel kann man nicht mehr tauschen.
Mir geht es um die Verbindungslösung. Welche möglichleiten es hier gibt ohne das Kabel komplett auszutauschen.
 
  • Koaxialkabel durchgeschnitten
  • #5
Hallo,

das wichtigste ist, das du die Flickstelle zugänglich hältst, Abzeigdose oder ähnliches.
Es wird keine perfekte Verbindung geben, nur vom rumlöten rate ich dir ab, das ist (fast) immer gebastelt. Suche dir eine gute Standardverbindung aus und lass es damit flicken.

Aber warum kann der Elektriker die Leitung nicht austauschen, ist doch sein Problem wenn da riesige Kosten auf Ihn zukommen? Oder ist es etwa black & sunday??? :oops: :twisted:

Gruß Fachmann
 
  • Koaxialkabel durchgeschnitten
  • #6
Lederjacke schrieb:
Mein Elektriker hat ausversehen ein Antennenkabel zu kurz abgeschnitten.
Bis zum Technikraum sind es noch ein paar Meter. Das Kabel zu tauschen ist nicht mehr möglich da der Trockenbauer die Regipsplatten schon geschraubt und gespachtelt hat, man müsste viel einreissen.

Schlamperei. Nach DIN gehören Antennenleitungen in Rohr.

Lutz
 
  • Koaxialkabel durchgeschnitten
  • #7
elo22 schrieb:
Schlamperei. Nach DIN gehören Antennenleitungen in Rohr.
Na und?

Es gibt nun wirklich keinen guten Grund, sich sklavisch an jede Norm zu halten, die irgendeine Lobby irgendwann einmal durchgesetzt hat.

Wenn der Bauherr und der beauftragte Unternehmer etwas anderes vereinbart haben, dann geht das voll in Ordnung und hat mit Schlamperei rein gar nichts zu tun.

Grüsse

Marsu
 
  • Koaxialkabel durchgeschnitten
  • #8
Hallo,

das mit "Antennenleitung in Rohr" hat schon seine Berechtigung -> die Kabel bleiben auswechselbar!

Das kann z.B. nötig werden, wenn die Kabel verschlissen sind (teilweise außen verlegt -> UV-Strahlen beschädigen Hülle, Kabelverletzungen -> Nagel in Koax) oder wie bei mir, daß ein Funkmast in meiner Nähe montiert wird und qualitativ besseres Kabel benötigt wird, Schüssel mit zusätzlichem Kabel dazu kommt usw. usw.

Ich würde in jedem Fall auf normgerechte Inst. beim Neubau bestehen.

Ansonsten einen Koax-Kabel-Verbinder (z.B. CONRAD 529131-99) benutzen und vielleicht noch zusätzlich mit selbstvulkanisierendem Band umwickeln.

Gruß Volker
 
  • Koaxialkabel durchgeschnitten
  • #9
volker1930 schrieb:
Das kann z.B. nötig werden, wenn die Kabel verschlissen sind (teilweise außen verlegt -> UV-Strahlen beschädigen Hülle, Kabelverletzungen -> Nagel in Koax) oder wie bei mir, daß ein Funkmast in meiner Nähe montiert wird und qualitativ besseres Kabel benötigt wird, Schüssel mit zusätzlichem Kabel dazu kommt usw. usw.

oder der Elektriker das Kabel zu kurz abschneidet :twisted:

Schadensbegrenzung - auf Dauer würd ich auch sagen: zugänglich halten, dann kann kommen was wolle...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Koaxialkabel durchgeschnitten
Zurück
Oben