Kompressormotoren, Steinmetz oder Kondensatormotoren?

Diskutiere Kompressormotoren, Steinmetz oder Kondensatormotoren? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ich grüße euch liebe Communuty. Habe momentan solch einen Kompressor. Güde Druckluft Kompressor 400/10/50 N 2,2 KW 2- Zylinder 10 bar | eBay Ich...

  1. Knogle

    Knogle

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    5
    Ich grüße euch liebe Communuty.
    Habe momentan solch einen Kompressor.
    Güde Druckluft Kompressor 400/10/50 N 2,2 KW 2- Zylinder 10 bar | eBay

    Ich habe den jetzt nicht weiter auseinander genommen, aber für mich sehen die Dinger so aus wie Drehstrommotoren welche in Steinmetzschaltung betrieben werden.
    In meiner Werkstatt habe ich jedoch nur überall 400V Anschlüsse, und würde daher das Ding gerne umbauen (Kondensator entfernen, Dreieck anschließen)
    Hat jemand da schon Erfahrungen gemacht bzgl. des Druckschalters? Da muss dann ja ein entsprechendes Relais, oder Schütz ja reinpassen.

    Und ist jemanden bekannt ob das echte Kondensatormotoren sind, oder Drehstrommotoren in Steinmetzschaltung?
    Die Standardgröße ist bei den Kompressoren ja irgendwie 2,2kW.
     
  2. Anzeige

  3. #2 leerbua, 02.12.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    632
    Motorklemmbrett wäre nach den technischen Unterlagen sicherlich eine naheliegende Möglichkeit um den Motortyp zu erkunden.
     
  4. #3 eFuchsi, 02.12.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    662
    Ich bezweifle dass es sich um einen Drehstrommotor in Steinmetzschaltung handelt.
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.896
    Zustimmungen:
    418
    Wenn ich GÜDE höre, denke ich sofort an Seilwindenantriebe oder Teigknetmaschinen.

    Dieser Hersteller verwendet Kondensator-Motore als Antriebe !

    Daher würde ich auch sagen, dass vermutlich in dem angefragten Projekt keine Steinmetz-Schaltung werkelt.

    Mehr Informationen sollten da Klarheit schaffen . . .
    .
     
  6. Knogle

    Knogle

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    5
    Datenblätter werde ich mal durchforsten, und mir mal das Motorklemmbrett anschauen.
    Falls es sich um einen Kondensatormotor handeln sollte würde ich gerne einen Drehstrommotor dran bauen. Kann jemand die Bauform dieses Motors erkennen? Ist ohne Flansch, vermutlich ohne Lagerschild auf der Wellenseite.
    Das Ding ist nähmlich auch Betriebsart S3 50%, da wäre ein Motor mit S1 schon praktisch. So teuer sind die auch nicht.
     
  7. #6 Octavian1977, 02.12.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.181
    Zustimmungen:
    661
    Wozu willst Du einen Funktionierenden Kompressor auf Drehstrom umbauen?
    Der läuft doch mit Wechselstrom ausreichend gut.
     
  8. #7 leerbua, 02.12.2019
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.490
    Zustimmungen:
    632
    ist jetzt nur hypothetisch, den letzten Teil solltest du dir trotzdem nochmals durch den Kopf gehen lassen.
    (auch ich kann mir beim besten Willen keinen "verkappten Drehstrommotor in Steinmetzschaltung" vorstellen - dies ist jedoch völlig unabhängig von obiger Antwort zu betrachten")

    PS: kommt selten vor - aber diesmal stimme ich tatsächlich mal Octavian uneingeschränkt zu. ;)
     
  9. #8 Leprechaun, 02.12.2019
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    124
    Warum solltest Du an einer normgerecht installierten 400 Volt Drehstrom- Steckdose 3P+N+PE 6h kein 230V- Gerät betreiben können?
    Oder hast Du noch Bauernstrom?

    Leprechaun
     
  10. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    115
    Druckschalter für Drehstrom mit 3 Kontakten bei Leistungen bis etwa 4 kW sind Standard. Da braucht man noch keine Schütze oder Relais. Bei höheren Leistungen benötigt man zumindest Stern-Dreieck Anlauf mit Schützen; da würde der Druckschalter eh wieder nur die Steuerspannung schalten.

    Aber es hat keinen Sinn, den erwähnten Kompressor auf Drehstrom umzubauen. Das wäre völlig unwirtschaftlich. Zu dem Drehstrommotor, dessen Flansch zum Kompressor passen muss, bräuchte man noch den Druckschalter und einen Motorschutzschalter oder beides in einem Gehäuse.
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.871
    Zustimmungen:
    425
    Kannst du wahrscheinlich vergessen. Das ist nicht irgendeine Standard Bauform. Der Kompressor ist direkt angeflanscht. Die Motorwelle ist garantiert länger evtl sogar ein Stück mit der Kurbelwelle.
     
  12. #11 Pumukel, 03.12.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    7.119
    Zustimmungen:
    863
    Klar doch der Motor hat die Motorwelle und ist gleichzeitig Kurbelwelle ? :mad: Der Motor ist auf jeden Fall an den Kompressor an geflanscht . Sonst wäre ein Wechsel des Motors nie möglich!
     
  13. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    115
    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass der Hersteller hier keinen Normmotor verwendet hat, sondern dass es ein Eigenschnitz "Made in PRC" für den internationalen Massenmarkt ist?
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.871
    Zustimmungen:
    425
    Om Mann, ich hab täglich mit solchem kram zu tun. Bei pumpen ist oft die Motorwelle gleich die Pumpenwelle. Bei anderen Geräten hast du z.B. eine verzahnte Motorwelle, an die das Gerät geflanscht wird. Die Wahrscheinlichkeit, das du hier einen passenden Standardmotor anbauen kannst, scheitert schon am Motorlagerschild, welches zum Kompressor hin dicht sein muss, weil da garantiert Öl drin ist.
     
    Elektro-Blitz und patois gefällt das.
  15. #14 Elektro-Blitz, 04.12.2019
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    13
    Schon mal einem Kompressor von einer Kühltruhe unter die "Motorhaube" geschaut?
    Alles, was @bigdie in seinem vorigen Beitrag geschrieben hat, findest Du dort bestätigt.
    Kühlaggregat 001.jpg Kühlaggregat 002.jpg Kühlaggregat 003.jpg Kühlaggregat 004.jpg Kühlaggregat 005.jpg Kühlaggregat 006.jpg Kühlaggregat 007.jpg

    Aber zum eigentlichen Problem:
    Auch ich fände es sehr unwahrscheinlich und unlogisch, dass da von seiten des
    Herstellers ein Drehstrommotor mit einer Steinmetzschaltung versehen wird.
     
    patois gefällt das.
  16. #15 Knogle, 04.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2019
    Knogle

    Knogle

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    5
    So ich habe mal den Motor gecheckt, ist wohl offensichtlich was wir hier haben :)


    20191204_170322.jpg 20191204_170318.jpg
    Die Bauform ist jedoch genormt wie ich festgestellt habe, und steht auch drauf. B irgendwas, werde ich nachher mal ein Bild machen.
    Der Verdichter welcher angebaut ist ist lackiert, der Motor selber jedoch nicht. Daran sieht man ganz deutlich dass es 2 verschiedene Sachen sind.
     
  17. #16 Pumukel, 04.12.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    7.119
    Zustimmungen:
    863
    Da ist ein Kondensatormotor verbaut .
     
    patois, Elektro-Blitz und Knogle gefällt das.
  18. #17 Elektro-Blitz, 04.12.2019
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    13
    Bei der Leistung von 2,2kW könnte ein Anlauf- (Fliehkraftschalter?)
    u. ein Betriebskondensator verbau sein.-
     
  19. #18 Pumukel, 04.12.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    7.119
    Zustimmungen:
    863
    patois gefällt das.
  20. Knogle

    Knogle

    Dabei seit:
    15.02.2016
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    5
    Danke euch, bin anfangs nicht davon ausgegangen.
    Habe eine alte Bosch Waschmaschine mit einem Drehstrommotor von Siemens Schuckert drinnen, welcher in Steinmetz angeschlossen ist, weshalb ich davon ausgegangen bin dass das immernoch so ist :)
    Was spricht eigentlich fuer das Nutzen eines Kondensatormotors statt eines Drehstrommotors in Steinmetz? Drehmoment etc. sind ja ziemlich identisch.
     
  21. #20 Pumukel, 04.12.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    7.119
    Zustimmungen:
    863
    Steinmetz ist ein Notbehelf. Der Kondensatormotor ist mit 2 Wicklungen versehen und hat auf Grund der anderen Wicklung ein rundes Drehfeld. Bei der Steinmetzschaltung ist da eher ein elliptisches Drehfeld vorhanden. Deshalb hat ein Drehstrommotor mit Steinmetz auch 30 % Leistungsverlust. Beim Kondensatormotor kann wegen besserem Anlauf zusätzlich noch ein Anlaufkondensator zugeschaltet werden und somit auch ein höheres Drehmoment von unten heraus erreicht werden.
     
    Knogle gefällt das.
Thema:

Kompressormotoren, Steinmetz oder Kondensatormotoren?

Die Seite wird geladen...

Kompressormotoren, Steinmetz oder Kondensatormotoren? - Ähnliche Themen

  1. Anlaufkondensator am 2,2kW Kompressormotor richtig anschließen

    Anlaufkondensator am 2,2kW Kompressormotor richtig anschließen: Hallo zusammen, ich habe das Problem, dass mein Starkwerk SW 405/10 Kompressor nur bei komplett leerem Tank erfolgreich anläuft. Sobald auch nur...
  2. Kondensatormotor

    Kondensatormotor: Hallo, beim Einschalten eines Lüfters ist nur noch ein "brummendes" Geräusch wahrnehmbar und der Motor rührt sich gar nicht. Ich habe das...
  3. Kompressormotor Anlauf- Betriebskondensator

    Kompressormotor Anlauf- Betriebskondensator: Ich besitze einen 2-zylinder Druckluftkompressor (400-8-20) der Firma Blitz/Schneider. Der Antriebsmotor hat 2 Kondensatoren 40 My und 50 My....
  4. Kondensatormotor läuft nicht an

    Kondensatormotor läuft nicht an: Hallo, ich habe einen einphasigen 230V Motor mit Anlaufkondensator, welcher eine Unterwasserpumpe antreibt. Motor und Pumpe sind zur Zeit...
  5. Steuerung für Kondensatormotor

    Steuerung für Kondensatormotor: Hallo, habe hier eine defekte Tischkreissäge. In dem Gehäuse von Ein/Ausschalter (2 Taster) befindet sich neben dem Relais/Schalter eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden