Kondensator bestimmen!!!!!??? Steinmetzschaltung

Diskutiere Kondensator bestimmen!!!!!??? Steinmetzschaltung im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moin Loitz!!!! Sitze hier vor so ner Aufgabe!!! Der Motor (U=400V,S=5KW,cos phi=0,92)ist an e8inem 230V netzt angeschlossen jetzt soll ich...

  1. Keuler

    Keuler

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Moin Loitz!!!!


    Sitze hier vor so ner Aufgabe!!! Der Motor (U=400V,S=5KW,cos phi=0,92)ist an e8inem 230V netzt angeschlossen jetzt soll ich den Kondensator dafür bestimmen!!! Wie mache ich das??????

    Normalerweise sagt man ja, 70 microfarad pro kw Motorleistung....
    sinnvoll bis ca 2kw.....

    Muss ich denn jetzt die wirkleistung ausrechnen oder geht das jetzt auch mit der scheinleistung????

    Da die Scheinleistung ja schon über 2KW beträgt verstehe ich das irgendwie nicht^^

    Bedanke mich schonma im Voraus bei euch für eure Hilfe
     
  2. Anzeige

  3. #2 drei_phasen_kaspar, 08.06.2008
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ein paar wenig Angaben wie ich finde...
    Fang doch mal mit cosPhi = P / S an.

    Gruß Kaspar
     
  4. Keuler

    Keuler

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ist die Formel nicht P= U*I*cos phi???


    Wie bekomme ich I????
     
  5. #4 prinz valium, 08.06.2008
    prinz valium

    prinz valium

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Hi....

    Technisch gesehen steht deiner Rechnung mit 70 µF nichts im Wege.
    Nur bräuchte man dafür große Kondensatoren die zu teuer sind.Das Strom/mechanische Leistungsverhältniss würde auch nicht mehr stimmen.Deshalb sagt man nur bis 2kW Motorleistung.Das Drehmoment ist sehr gering bei dieser Schaltung!
    Auch auf die Spannungsfestigkeit muss bei der Auswahl geachtet werden, da durch Phasenverschiebung wesentlich höhere Spannungen als die eingespeisten 230V auftreten.
    Also, rechne mit der Wirkleistung.Der größte übliche Kondensator ist glaube ich 50µF. Du wirst wohl 2 oder 3 Kondensatoren parallel schalten müssen.


    MfG Patrick
     
  6. #5 drei_phasen_kaspar, 08.06.2008
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    I = S / U
     
  7. #6 drei_phasen_kaspar, 08.06.2008
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Hab da grad ne schicke Formel gefunden die da lautet

    C = Qc/omega * U²

    Qc ist U * I

    Gruß Kaspar
     
  8. #7 prinz valium, 08.06.2008
    prinz valium

    prinz valium

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Dafür braucht er doch die Frequenz.


    MfG Patrick
     
  9. #8 drei_phasen_kaspar, 08.06.2008
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Wenn nichts angegeben ist, immer 50 Hertz.

    Gruß Kaspar
     
  10. Keuler

    Keuler

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    jo danke für eure hilfe. wenn jetzt noch was falsch ist dann kann ich es nit mehr ändern.

    man kann ja auch nit alles wissen^^
     
  11. #10 drei_phasen_kaspar, 08.06.2008
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Wie hast du es denn gemacht ?

    Gruß Kaspar
     
  12. Keuler

    Keuler

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    so wie du es gesagt hast
     
  13. #12 drei_phasen_kaspar, 08.06.2008
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab 117 µF raus.

    Gruß Kaspar
     
  14. Keuler

    Keuler

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Wie haste denn das gerechnet haste jetzt 2 kondensatoren benutzt oder was???
     
  15. #14 drei_phasen_kaspar, 08.06.2008
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Qc = S * sinPhi

    C = Qc / 2 * pi * 50Hz * 230V²

    Gruß Kaspar
     
  16. Keuler

    Keuler

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    hehe gut dann werde ich das nochma ändern^^
     
  17. Keuler

    Keuler

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    neeee eyyyyyyyyyyyy da komme ich nie im leben auf den wert den du raus hast kannste mir das ma bitte detailierter zeigen????
     
  18. #17 trekmann, 08.06.2008
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    <-- da würde ich aber nochmal drüber nachdenken ;).

    MFg MArcell
     
  19. Keuler

    Keuler

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    wieso ist das auch schon wieder falsch oder was
     
  20. #19 drei_phasen_kaspar, 08.06.2008
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Also zur ersten Formel:

    Du rechnest den cosPhi in den realen Winkel um und aus dem Winkel nimmst du den Sinus. Den multiplizierst du mit S = 5000 VA
    Da hab ich 1959,59 raus.

    Zweite Formel:
    C = 1959,59 / (2 * Pi * 50Hz * 52900 V)
    sind 117µF.

    @trekman: Wenn man die Formel alleine auf den Kondensator bezieht stimmt das doch.

    Gruß Kaspar
     
  21. Keuler

    Keuler

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    wie war denn das nochma mit dem umrechne von cos nach sin???? Da habe ich doch in der Schule wieder nicht aufgepasst^^
     
Thema:

Kondensator bestimmen!!!!!??? Steinmetzschaltung

Die Seite wird geladen...

Kondensator bestimmen!!!!!??? Steinmetzschaltung - Ähnliche Themen

  1. Steinmetzschaltung sinnvoll?!

    Steinmetzschaltung sinnvoll?!: Hallo Zusammen, Ich habe neulich einige Elektrogeräte geschenkt bekommen. Allerdings scheinen die mit Drehstrom zu laufen und ich habe leider...
  2. Steinmetzschaltung bei einem Einphasen-Kondensatormotor mit Betriebskondensator

    Steinmetzschaltung bei einem Einphasen-Kondensatormotor mit Betriebskondensator: Moin zusammen, ich habe eine Frage bezüglich der Kondensatorkapazität bei einem Einphasen-Kondensatormotor mit Betriebskondensator. Der Motor ist...
  3. Bohrmaschine Y-Kondensator - mittlerer Anschluss

    Bohrmaschine Y-Kondensator - mittlerer Anschluss: Gestern brachte mir ein Freund (natürlich mit dem notwendigen Sicherheitsabstand) eine Bohrmaschine (Black&Decker KR500CRE) zur Reparatur. Er...
  4. Kondensator gesucht

    Kondensator gesucht: Hallo liebe Gemeinde ich hoffe ich bin hier richtig. Ich bin auf der Suche nach einem Kondensator werde aber nirgends fündig. Ich hoffe ihr könnt...
  5. Drehzahlregelung eines AC Motors einphasig Steinmetzschaltung

    Drehzahlregelung eines AC Motors einphasig Steinmetzschaltung: Hallo! Ich möchte die Möglichkeit besprechen einen solchen Motor in der Drehzahl zu regeln. Geht das überhaupt, könnte bzw. sollte der Motor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden