Kondensator für E-Motor

Diskutiere Kondensator für E-Motor im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo an alle, vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich suche einen Anlaufkondensator für meinen Elektromotor. Auf dem Typenschild ist leider nicht...

  1. #1 Frankos, 11.02.2019
    Frankos

    Frankos

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,
    vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich suche einen Anlaufkondensator für meinen Elektromotor. Auf dem Typenschild ist leider nicht mehr viel zu erkennen. Es war komplett mit Farbe übermalt, habe es mit Nitroverdünnung mal so gut es ging abgeweicht.
    Der Motor soll mit 230V betrieben werden und soll einen Kompressor antreiben. Ich meine er hat bei 230V 2,2kw, wenn ich es richtig interpretiere.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DerMartin, 11.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2019
    DerMartin

    DerMartin

    Dabei seit:
    23.09.2018
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    13
    Wirklich einen Anlaufkondensator oder einen Betriebskondensator?
    Bei Anlaufkondensator kann das ca. 50mikrofarrad pro KW Motorleistung sein, bei einem Betrebskondensator ca.20.
    Und unbedingt beachten, dass die Spannung des Kondensators höher sein muss, als die Betriebsspannung, 450V AC

    Mfg
     
  4. #3 Octavian1977, 11.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.640
    Zustimmungen:
    343
    Und der Motor hat in Steinmetzschaltung deutlich weniger als die angegebene Leistung.
     
  5. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    77

    Ich dachte eher, dass der Betriebskondensator schon 70 microfarad pro kW haben sollte? Und daher der Anlaufkondensator noch größer sein muss.
    Wichtig, dass der Kompressor drucklos anlaufen kann, sonnst klappt das mit Steinmetzschaltung nicht.
     
  6. #5 Frankos, 11.02.2019
    Frankos

    Frankos

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ja, er kann Drucklos anlaufen. Richtig was Ihr sagt, wird wohl eher ein Betriebskondensator sein. Wie groß muß er nun sein oder wie kann ich ihn berechnen.
    Danke für die Antworten und Gruß
     
  7. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    77
    Also 70x2,2 ergibt etwa 150 uF. Und der Motor muss für Wechselstrombetrieb 230V in Dreieck geschaltet werden, wenn es ein Drehstrommotor ist, wovon ich ausgehe. Und wie der Martin schon schrieb, der Kondensator muss 450V Wechselspannung aushalten.
     
  8. #7 DerMartin, 11.02.2019
    DerMartin

    DerMartin

    Dabei seit:
    23.09.2018
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    13
    Bei einem Drehstrommotor in Steinmetzschaltung werden tatsächlich 70MikroFarad pro KW empfohlen, das stimmt EBC41
    Hatte nicht genau gelesen, dachte das wäre ein reiner Kondensatormotor. Mein Kompressor hat auch 2,2kW und einen 65MikroFarad Kondensator drin, hab gerade mal geguckt.
    Für die Anforderungen vom TE würde ich EBC41 Antwort in Betracht ziehen.
     
  9. #8 Frankos, 13.02.2019
    Frankos

    Frankos

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Hilfe.
    Noch eine andre Frage dazu, ich möchte dazu einen Motorschutzschalter einbauen, mit wieviel Ampere sollte ich den Motor absichern?
     
  10. #9 Pumukel, 13.02.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    4.701
    Zustimmungen:
    383
    Mit 9A max 9,5 A Beachte aber die Richtige Beschaltung des Motorschutzschalters.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Frankos, 15.02.2019
    Frankos

    Frankos

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort. :)
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    8.916
    Zustimmungen:
    277
Thema:

Kondensator für E-Motor

Die Seite wird geladen...

Kondensator für E-Motor - Ähnliche Themen

  1. Motor einer Fräse läuft nur bei gedrücktem Ein-Taster

    Motor einer Fräse läuft nur bei gedrücktem Ein-Taster: Hallo, Der Motor meiner Fräse (scheppach hf-33) läuft auf einmal nur noch bei gedrücktem start-taster. Habe den schütz gewechselt und die...
  2. E-Herdinstallation/Starkstromanschluss

    E-Herdinstallation/Starkstromanschluss: Hallo ich hoffe, ich bin hier richtig gelandet! Bin recht unerfahren und gerade in meine erste Wohnung gezogen. In der Küche stand bis dato ein...
  3. Motor Dahlanderschaltung Hohe Stromaufnahme

    Motor Dahlanderschaltung Hohe Stromaufnahme: Servus, Es geht um eine Eisensäge der Motor wird mit Dahlanderschaltung in 2 Drehzahlen geregelt 700/1400 U/min. ursprünglich kam ich zu der...
  4. Schaltung Frage von E-Laie..

    Schaltung Frage von E-Laie..: Ein freundliches Hallo ins Forum, ich möchte als Hobbyprojekt einen Mechanismus bauen: Es gibt einen Taster (Ein 12 Volt Annäherungssensor (für...
  5. Rolladen-Motor möglich?

    Rolladen-Motor möglich?: Hallo! Ich habe eine Frage zu meinem gekauften Haus. Bevor ich einen Elektriker beauftrage und der mich Fragend anschaut offenbare ich hier erst...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden