Kondensatorschaltung

Diskutiere Kondensatorschaltung im Hausaufgaben Forum im Bereich DIVERSES; Hallo Leute! Ich komme bei diesem Beispiel einfach nicht mehr weiter. Ich soll die Gesamtkapazität berechnen. Alle C sind gleich groß, -> C...

  1. Stoggi

    Stoggi

    Dabei seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Ich komme bei diesem Beispiel einfach nicht mehr weiter.

    Ich soll die Gesamtkapazität berechnen. Alle C sind gleich groß, -> C =10 µF.

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!

    Lg
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kondensatorschaltung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    :arrow:

    1) Schaltung umzeichnen, dass man besser sieht, welche Kondensatoren parallel liegen.

    2) Für parallel geschaltete Kondensatoren einen Ersatzkondensator berechnen.

    3) Nachsehen, ob man weiterkommt, wenn man im Dreieck geschaltete Kondensatoren in eine Sternschaltung umwandelt.

    4) Eventuell in Reihe liegende Kondensatoren dann mit in die Schaltung einbeziehen.

    5) Zumeist bekommt man das Endergebnis erst, wenn man die Sternschaltung wieder in eine Dreieckschaltung zurückverwandelt.

    Tipp:
    Sicher hast du eine ähnliche Schaltung mit Widerständen schon durchgearbeitet.
    An die damalige Vorgehensweise kannst du dich weitgehend anlehnen, unter Berücksichtigung
    der Eigenschaften von Kondensatoren bei Parallel- und Reihenschaltung.

    Die Funktionsweise des Kondensators muss verstanden sein,
    sonst weiß man sicher auch nicht was bei Parallelschaltung usw. passiert.

    Laut Forumsregel wird erwartet, dass du wenigstens einen eigenen Ansatz als Bild einstelltst.

    Dann schau mer mol ... :wink:

    P.
     
  4. Stoggi

    Stoggi

    Dabei seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo patois,

    danke für deine Antwort!

    bin jetzt schon auf die Lösung gekommen:

    C2+C3 parallel
    C6+C7+C8 parallel

    C5+C678 in reihe
    C4+C678 in reihe
    C23+C4-8 in reihe

    C1+C2-8 parallel

    Lg
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    ****************************************************************************

    C2+C3 parallel ....... JA
    C6+C7+C8 parallel ....... JA

    C5+C678 in reihe ....... NEIN
    C4+C678 in reihe ....... NEIN
    C23+C4-8 in reihe ....... NEIN

    C1+C2-8 parallel ....... NEIN

    ******************************************************************************

    Es hat schon seinen Grund gehabt, warum ich empfohlen habe die Schaltung umzuzeichnen.

    Man muss unter Umständen mit fortschreitendem Lösungserfolg noch weitere
    Skizzen machen, da die Schaltung nach dem jeweiligen Vereinfachungsschritt doch wieder anders aussieht.

    Leichtfertiges Auslassen von Zwischenschritten rächt sich meistens auf der Stelle.

    Probier die Lösung noch einmal, -der Anfang war ja schon richtig -, aber beachte dabei, dass die Kondensatoren 4 und 6 auf einer Seite kurzgeschlossen sind.

    Daher vermute ich, dass eine Dreiecksschaltung entsteht, welche voraussichtlich in eine Sternschaltung umgewandelt werden muss.

    U.s.w.

    Versuche die Aufgabe selbständig zu lösen, denn nur das bringt dich wirklich "weiter".

    P.
     
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    *** Entwicklung der Schaltskizzen ***

    :!:

    Wenn ich nicht irgendwo einen Fehler drin habe,
    läßt sich die in der Aufgabe vorgegebene Schaltung
    auch ohne komplizierte Dreieck-Stern-Umwandlung
    auf einen einzigen "Ersatz-Kondensator" zurückführen.


    [​IMG]

    Diese schrittweise Zusammenfassung durch Bildung von
    Ersatz-Kondensatoren muss natürlich mit entsprechenden
    Berechnungen einhergehen.

    Während der Ersatz-Kondensator einer Parallelschaltung
    verhältnismäßig einfach berechnet werden kann,
    wird die Berechnung eines Ersatz-Kondensators für eine
    Reihenschaltung etwas komplizierter.

    Allgemeine Beispiele:

    Parallelschaltung: C12 = C1 + C2

    Reihenschaltung: 1 / C34 = (1 / C3) + (1 / C4)

    P.
     
Thema:

Kondensatorschaltung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden