Korrekte Verkabelung Lichtschalter für Deckenleuchte

Diskutiere Korrekte Verkabelung Lichtschalter für Deckenleuchte im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, bei mir wurde kürzlich die Wohnung teilsaniert und ich habe mir aus diesem Anlass im Flur eine neue Deckenleuchte geleistet. - Aus der...

  1. Lomi

    Lomi

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei mir wurde kürzlich die Wohnung teilsaniert und ich habe mir aus diesem Anlass im Flur eine neue Deckenleuchte geleistet. - Aus der Decke kommen drei Kabel Leiter(schwarz), Nulleiter(blau) und PE(gelb/grün). Die Kabel habe ich entsprechend der Anleitung des Leuchten-Herstellers installiert(die Montageplattform der Leuchte ist aus Metall)... Siehe Foto

    http://www.lotharfroehlich.de/elektroforum/Lampe.jpg

    Die Deckenleuchte lässt sich korrekt ein- und ausschalten...

    Etwas später fing ich dann an, die Steckdosen und Lichtschalter zu erneuern(bin immer noch dabei) und stelle dabei fest, dass in der Schalterdose(in der Wand für den Lichtschalter)für die Deckenleuchte das PE-Kabel lose und nicht abisoliert - also nicht angeschlossen - herumliegt... Das kann ja wohl nicht korrekt sein?!... Denn das PE-Kabel hätte am Deckenleuchten-Anschluß dann gar keine Sicherungsfunktion! ... Hier wieder ein Foto davon

    http://www.lotharfroehlich.de/elektrofo ... er-alt.jpg

    Wo müsste ich das PE-Kabel anschliessen?!... Beim neuen Lichtschalter handelt es sich um einen Wechselschalter, den ich aber als einfachen Anschalter(und zum wieder Ausschalten)nutze.
    Auch hierzu ein Foto vom neuen Schalter:

    http://www.lotharfroehlich.de/elektrofo ... er-neu.jpg

    Vielen Dank für einen Tipp!

    Gruß
    Lomi
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 08.05.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    1.154
    Hallo,
    die Leitung geht ja nicht vom Lichtschalter direkt zur Leuchte. Es muss ja noch irgendwo die spannung herkommen, deshalb gibt es dazwischen noch eine Abzweigdose, wo der PE hoffentlich richtig angeschlossen ist.
    Jetzt kommts: Da du den PE an der Leuchte nicht korrekt überprüfen kannst, sind das Arbeiten für eine Fachkraft.
    Die gn/ge Ader darfst du am Schalter nirgends anschließen. Korrekterweise sollte dort eine Klemme drauf.
     
  4. #3 schick josef, 08.05.2014
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Nirgends die Lampe dürfte woanders am PE angeschlossen sein. Ist irgendwo eine Abzweigdose zu sehen. Man hatte wahrscheinlich nur ein 3 poliges Kabel zu Hand ,zweipolige Kabel werden kaum noch verlegt.


    mfg Sepp
     
  5. #4 leerbua, 08.05.2014
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.636
    Zustimmungen:
    698
    Selbstredend brauchen wir nicht nach der Überprüfung der Schutzmaßnahme/n fragen, da ansonsten die Frage nicht aufgetaucht wäre ;-)

    PS: Wie lange dauert es wohl bis der blaue Schaltdraht "wieder" falsch ist? :lol: :lol: :lol:
     
  6. Lomi

    Lomi

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    vielen Dank für Eure Aufklärung!... An die Verteilerdose, bzw. Abzweigdose hab' ich tatsächlich nicht gedacht! Jetzt ist es mir klar...

    Der PE-Leiter hätte in der Wanddose dann vielleicht eine sinnvolle Funktion, wenn man anstatt eines Lichtschalters dort eine Kombination aus Schalter und Steckdose installieren wollte...

    Bleibt natürlich die Frage, bzw. die Ungewißheit ob der PE-Leiter von der Decke in der Verteilerdose korrekt angeschlossen ist... Eine Verteiler(Abzweig-)dose ist in der Nähe zu sehen, es wurde aber mit Rauhfaser drübertapeziert... Vielleicht mache ich mir noch die Mühe die Tapete dort vorsichtig aufzuritzen und die Kunststoffkappe abzunehmen(Wandfarbe hab' ich mir von den Malern etwas abfüllen lassen, so dass man danach das Aufgeritzte gut kaschieren kann)...

    Erstmal schieb' ich aber den Schutzleiter noch von der anderen Seite ein und versehe die PE-ADER(!) in der Wanddose mit einer Klemme - hab' gegenwärtig aber nur die weißen(sind glaube ich nur bis 10A zugelassen) - aber vielleicht besser eine weiße als gar keine...

    Demnächst brauch ich wahrscheinlich nochmals Eure Hilfe.
    Wollte einen Schalter fürs Bad der Licht und Lüfter versorgt durch einen Doppelschalter ersetzen, weil dann nicht immer der Lüfter mitlaufen muss.

    Die entsprechende Wanddose enthält 3 ADERN; den Leiter(schwarz) - da ist Spannung drauf, blauer Neutralleiter und eine braune ADER ohne Spannung.
    An der schwarzen Ader ist eine Klemme angebracht und mit einem kurzen Stück schwarzer Ader eine Verbindung(Brücke?) zum braunen Ader hergestellt worden, so dass der Lüfter so mit Strom versorgt wird... Mir scheint der Aufbau der Installation klar zu sein, Probleme könnten jedoch auftauchen, weil der von mir favorisierte Doppelschalter ja etwas anders konzipiert ist und ich vielleicht einen Fehler machen könnte... Ich werde davon noch Fotos machen, schaffe das aber heute nicht mehr...

    Also nochmals vielen Dank für Eure Hinweise und noch einen schönen Abend wünscht

    LOMI
     
  7. Lomi

    Lomi

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich wollte mich nochmal melden und Bericht erstatten.

    In der Schalterdose habe ich eine Klemme auf den Schutzleiter geschraubt und anschließend noch an der Abzweigdose nachgeschaut. - Der Elektiker, der die Leitungen vor etwa 40 Jahren(so alt ist das Haus) verlegt hat, hat schon korrekt gearbeitet, denn die grün/gelbe PE-Ader zur Lichtschalterdose war oben in der Verteilerdose auch nicht angeschlossen. Siehe Foto:

    http://www.lotharfroehlich.de/elektrofo ... igdose.jpg

    Ich hab' das dann alles so gelassen wie es ist...

    Meinen Doppelschalter fürs Bad habe ich auch schon installiert und es funktioniert - linker Schalter Lüfter, rechter Schalter Licht.

    So sah die alte Installation aus:

    http://www.lotharfroehlich.de/elektrofo ... er-alt.jpg

    Der neue Doppelschalter sieht so aus:

    http://www.lotharfroehlich.de/elektrofo ... fsicht.jpg

    http://www.lotharfroehlich.de/elektrofo ... schalter-Rückseite.jpg

    Ich habe an L1 die schwarze Ader gelegt, an X1 die blaue und an X2 die braune.

    Ich denke das ist so korrekt und es funktioniert ja auch...

    Lomi
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.840
    Zustimmungen:
    224
    Das gilt heutzutage als falsch ...
     
Thema:

Korrekte Verkabelung Lichtschalter für Deckenleuchte

Die Seite wird geladen...

Korrekte Verkabelung Lichtschalter für Deckenleuchte - Ähnliche Themen

  1. Frage: Lichtschaltung Garage

    Frage: Lichtschaltung Garage: Hallo, ich plane aktuell eine neue 3-fach Garage zu bauen: Jedes Garage bekommt ein eigenes Tor mir Antrieb. Jede Garage soll eine eigene...
  2. Verkabelung Wohnung

    Verkabelung Wohnung: Hallo ihr, unsere Elektriker war da mit der Sauna und co. Meine Frage noch wo offen ist , wo ich mir unsicher bin und der Elektriker komische...
  3. wifi lichtschalter ?

    wifi lichtschalter ?: Hallo ich habe im Esszimmer eine strohmstoß schaltung und würde diese noch zusätzlich mit eine wlan schaltung ausstatten. am liebsten würde ich...
  4. Schaltschrank Verkabelung katastrophal

    Schaltschrank Verkabelung katastrophal: Hallo in die Runde :), anbei Bilder einer neuen Pumpenanlage samt Schaltschrank, die kurz vor der Abnahme steht. Ich persönlich finde die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden