Kreuzschaltung / Eltako / Wechselschaltung

Diskutiere Kreuzschaltung / Eltako / Wechselschaltung im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo erstmal, mein Name ist Alois bin 42 und komme aus Darmstadt. Da ich neu in diesem Forum bin und nicht gleich negativ auffallen möchte...

  1. AlBa

    AlBa

    Dabei seit:
    03.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hallo erstmal, mein Name ist Alois bin 42 und komme aus Darmstadt. Da ich neu in diesem Forum bin und nicht gleich negativ auffallen möchte erstelle ich vorsichtshalber diesen Thread im Off Topic Bereich und hoffe damit niemanden auf den Schlips zu treten

    Zu meiner Frage,
    ich habe ein 179 Jahre altes Haus gekauft und alle Installationen (Elektro, Wasser, Heizung) neu machen lassen. Zumindest bis auf den Elektro Teil da mich der Elektriker im Stich gelassen hat bzw. mir seit Monaten erzählt er wäre krank etc.
    Egal, zurück zum Thema.

    Es geht um folgendes, im 1. Stock sind LED Spots installiert, von 4 Tastern Schalt und Dimmbar (Über einem Eltako) also nehme ich an das dies wohl eine sogenannte Kreuzschaltung ist, richtig ?

    Am Treppenaufgang möchte ich eine Treppenbeleuchtung installieren, LEDs sind bereits in der Wand und mit 3x1.5er Kabel von oben durchgeschleift und das Kabel liegt mit in der Dose wo unten der Schalter rein soll, darin ist auch auch 5x1.5er Kabel hochgelegt bis an die Schalterdose oben.

    Hier möchte ich natürlich eine separate Wechselschaltung haben so das die leuchten in der Decke nicht mit angehen wenn ich die Treppenbeleuchtung einschalte.

    Jetzt kommt die Frage aller Fragen
    In der Schalterdose oben (Kreuzschaltung) habe ich gesehen das an dem Taster ein 5x1.5er Kabel ankommt und die Korrespondierenden Drähte am Taster angeschlossen sind (logisch) und 3 Drähte Phase/Erde/Null liegen ungenutzt hinten dran.

    Kann ich nun über die ungenutzten Drähte meine separate Wechselschaltung installieren oder hab ich etwas gravierendes nicht beachtet und wäre so jetzt davor mit dieser Idee mein Haus ab zu Fackeln ?

    Ich hoffe meine Erklärungen waren verständlich, bei Unklarheiten bitte sagen.

    Liebe Grüße
    Alois
     
  2. Anzeige

  3. #2 Pumukel, 03.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.809
    Zustimmungen:
    792
    Nein da ist über die Taster eine Stromstoßschaltung aufgebaut bzw ist da ein Tastdimmer verbaut, und keine Kreuzschaltung.
    Ob an einem Taster dann 3 unbenutzte Adern liegen kann dir hier keiner sagen das musst du messen. L +N+PE
    Sollte das so sein könnte da auch eine Wechselschaltung aufgebaut werden. Bei deinem Kenntnissen rate ich dir aber vom selber Machen ab . beauftrage einen anderen Elektriker damit. Der Aufwand bleibt in bezahlbaren Grenzen.
     
  4. AlBa

    AlBa

    Dabei seit:
    03.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Info das es sich nicht um eine Kreuzschaltung handelt.
    Wieder was dazu gelernt

    Ja größere Sachen lasse ich sowieso Ende September von einem Elektriker machen, muss noch ein ganzes Stockwerk neu verkabelt werden, das traue ich mir wirklich nicht zu, zudem geht es mir auch um die Sicherheit meiner Familie.
    Ich dachte nur so eine „Simple“ Wechselschaltung bekomme ich auch selbst hin.
    Auf dem nicht genutzten Braunen Draht ist Strom, auch wenn das Licht aus ist. Aber du hast recht, am besten soll der Elektriker sich das anschauen wenn er kommt.
    Grüße
     
    Octavian1977 und elo22 gefällt das.
  5. #4 AlBa, 09.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2018
    AlBa

    AlBa

    Dabei seit:
    03.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hallo, mal ein kurzes Update zu obigem Thema.
    Mein Elektriker hat heute (am heiligen Sonntag) mal kurz vorbeigeschaut weil er bei bekannten in der Nähe war und eben mal schnell (in gefühlt 2 Minuten) die von mir gewünschte Wechselschaltung für die Treppenbeleuchtung angeklemmt.

    Ich schrieb ja das hinter dem vorhanden Taster 3 nicht genutzte Adern sind (Braun, Blau,Gelb/Grün), diese hat er benutzt.
    Notfalls wäre es laut seiner Aussage auch Problemlos möglich gewesen sich dafür Phase und Neutralleiter vom Eltako zu holen der auch mit in der Wand sitzt.

    Er hat übrigens kein Werkzeug dabei gehabt und daher auch die 3 oben genannten Adern nicht groß geprüft, außer die Phase mit meinem Stromprüfer, auf meine Frage ob er es jetzt wirklich einfach so anklemmen will hat er nur gelacht und gesagt es kann doch nichts passieren außer das evtl. die Lampen nicht funktionieren.

    Ich bin ja jetzt froh das es geht, aber ist das wirklich so das nichts hätte passieren können ? Oder war er jetzt vielleicht einfach auf Grund seiner über 20 jährigen Erfahrung als Elektriker „Leichtsinnig“ ? Ich kenne das Phänomen in unserem Betrieb das einige Mitarbeiter im Alltag betriebsblind und oft leichtsinnig werden, daher meine Frage

    Grüße und guten Start in die Woche
     
  6. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    121
    Gelb/Grün für die Wechselschaltung:) ist nicht erlaubt!
    Gelb/Grün nur für Schutzleiter oder Potentialausgleich
     
    patois gefällt das.
  7. AlBa

    AlBa

    Dabei seit:
    03.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Ich glaube das ist ein Missverständnis, im Eingangsbeitrag zu diesem Thread habe ich geschrieben das ein 5x1.5 er Kabel von Dose zu Dose gelegt ist und zudem ein 3x1.5 er Kabel von den Lampen in einer Dose eingeführt ist.

    Von den ungenutzten 3 Adern die hinter dem Taster waren hat er die Phase in den neuen Schalter für die Wechselschaltung gesteckt, sowie die Null und die Erde mit Wago Klemmen auf das 5 adrige Kabel geklemmt.

    Korrespondierende Adern sind dementsprechend grau und Schwarz von 5x1.5er Kabel.
     
  8. #7 AlBa, 10.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2018
    AlBa

    AlBa

    Dabei seit:
    03.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Da hast du recht, natürlich einfacher.

    Also der Taster für die Deckenspots im OG (X1) ist mit dem Schwarzen und Grauen Draht von dem in diese Dose eingeführten 5x1,5 er Kabel angeschlossen, demnach war Braun, Blau und Grün/Gelb nicht genutzt.

    Der Elektriker hat nun den Brauen Draht in den Schalter für die Treppenbeleuchtung gesteckt und Blau sowie Grün/Gelb via Wago Klemmen auf das in X2 eingeführte 5 x 1,5er Kabel geklemmt und Grau + Schwarz als Korrespondierende Drähte an den WechselSchalter gesteckt.

    In der Dose (X4) wurde dann Neutralleiter und Erdung mit Wago Klemmen zusammengeführt, das Braune Kabel (von den Lampen kommend) sowie das Graue + Schwarze Kabel vom Wechselschalter X2 kommend in den Schalter X4 gesteckt und es tut.

    Meine Frage bleibt aber noch, war es fahrlässig von ihm die 3 Adern hinter dem Taster (X1) zu nutzen ohne groß zu messen ob sie auch in der Verteilung aufgelegt sind oder hätte wirklich im schlimmsten Fall nur die Treppenbeleuchtung nicht funktioniert ?
     

    Anhänge:

  9. #8 Octavian1977, 10.09.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.879
    Zustimmungen:
    617
    Neutralleiter nicht Nulleiter!
     
  10. #9 AlBa, 10.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2018
    AlBa

    AlBa

    Dabei seit:
    03.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Schade das du aus dem kompletten Text ein Wort rauspickst was falsch gewählt wurde und auf den Rest überhaupt nicht eingehst aber Sorry, in Zukunft benutze ich natürlich das Wort Neutralleiter für das Blaue Kabel. Ich gebe zu, Nullleiter ist nicht nur irreführend sondern schlichtweg falsch. Da ich selbst kein Elektriker bin und damals in der Berufsschule unser damals schon sehr alter Elektrotechnik Lehrer oft das Wort Nulleiter verwendet hat, habe ich mir das fälschlicher Weise gemerkt, im Gegensatz zu manch sinnvolleren Sachen .
     
  11. #10 Strippe-HH, 10.09.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    230
    Damals hatte man auch gesagt: Phase-Null-Erde oder R-S-T bei Drehstrom.
    Alt-Elis so wie ich nehmen das Wort "Null" aber auch noch gerne in dem Mund.
     
Thema:

Kreuzschaltung / Eltako / Wechselschaltung

Die Seite wird geladen...

Kreuzschaltung / Eltako / Wechselschaltung - Ähnliche Themen

  1. Kreuzschaltung seltsam?

    Kreuzschaltung seltsam?: Hallo zusammen, Ich wollte bei einem fast fertigen Bau die Endinstallation machen und bin auf folgendes gestoßen: siehe Bild. Die Leuchte hätte...
  2. 2 Poliger Wechselschalter zulässig?

    2 Poliger Wechselschalter zulässig?: Hallo Leute In unserer Freizeithütte ist mir beim erneuern einer abgebrannten Klemme aufgefallen, dass beim errichten der E-Anlage ordentlich...
  3. Gelöst: Einen Schalter einer Wechselschaltung überbrücken

    Gelöst: Einen Schalter einer Wechselschaltung überbrücken: Servus zusammen, für die Außenbeleuchtung gibt es aus grauer Vorzeit noch eine Wechselschaltung - alles aus der Zeit vor Bewegungsmeldern. Ich...
  4. Eltako Funkaktor mit "Fremdschalter" benutzen

    Eltako Funkaktor mit "Fremdschalter" benutzen: Hallo, kann ich einen Eltako-Funkaktor Dimmschalter wie den FUD71-230V auch mit einem Busch-Jaeger Funkschalter einlernen/benutzen oder sind die...
  5. Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig

    Wechselschaltung mit 4 Adern funktioniert nicht richtig: Hallo, habe einen merkwürdigen Fall, den ich so nicht kenne. Ich poste das Bild damit es eindeutig ist. Der Kabel besteht aus folgenden Adern:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden