Kriechstrom in der Küche

Diskutiere Kriechstrom in der Küche im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Eine elektrische Fußbodenheizung existiert wohl eher nicht die den Boden unter Spannung setzen könnte? Nee, das brauchen wir hier auf Tenerife...

  1. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    12
    Nee, das brauchen wir hier auf Tenerife auch nicht hihi
    bicho
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Strippe-HH, 21.10.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    2.808
    Zustimmungen:
    142
    Da wird wahrscheinlich in der darunter befindlichen Wohnung durch eine angebohrte Leitung in der Betondecke die Baustahlmatten unter Strom stehen.
    Den Fall hatten wir selbst schon hier in DE. gehabt.
     
  4. #23 werner_1, 21.10.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.233
    Zustimmungen:
    629
    Wäre eine Möglichkeit. Aber die andere Variante - fehlender Schutzleiter - ist wahrscheinlicher.
     
  5. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    12
    Vielen Dank für eure Ideen, am 5.11.kommt ein Elektriker von der staatlichen Elektrizitätsfirma und kontrolliert unsere genannten Probleme, die ja wohl im Haus und nicht nur in meiner Wohnung auftreten.
    Dank euch habe ich eine Idee und kann ganz anders mit dem Elektriker sprechen.
    Ich lasse euch auf dem laufenden.
    bicho
     
  6. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    12
    Bisheriger Stand der Dinge:
    Die Klimaanlageninstallation ist schuld. Das Kabel mündet nach einem Durchbruch zur Herd-Hinterseite und dort gemeinsam in einem Kabelrohr zum Elektroschrank. Wir messen 50 bis 60 Volt auf N und Tierra....das sollte Null sein. Also werde ich den Herd rausziehen und das Kabel überprüfen. Zu enger Raum, Kabelbruch, verletzte Isolierung......mal sehen.
    bicho
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.451
    Zustimmungen:
    239
    Wieder einmal nicht fachgerecht mit hochohmigem Meßinstrument gemessen !

    Fast jeden zweiten Tag wird in diesem Forum erklärt, wie diese Pseudo-Spannungen
    zustande kommen. Anschließend wird dann immer auch erklärt, welche Meßinstrumente
    geeignet sind zu einer solchen Messung, und was eine "Lastzuschaltung" ist.

    Bemühe einfach einmal die SUCHFUNKTION des Forums ...
    .
     
  8. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    12
    Wer spricht denn von Messungen? ich habe nichts gemessen.....nicht hochohmig noch niederohmig !
    Der Elektriker hat mit einem grossen professionellen Gerät gemessen ! Nicht ich !
    Ich dachte, hier ist ein Forum in dem Fachleute Laien hilfreich zur Seite stehen. Die Fachausdrücke aus D sind mir nicht geláufig , da ich seit 35 Jahren mit D nichts zu tun habe und auch nicht in D lebe.
    Seit über 50 Jahren bin ich Segler mit heutigem gewerblichem Kapitänspatent........bei Charterfahrten oder in Gesprächen versuche ich allen Laien die Begriffe laienhaft zu erklären und nicht mit Fachausdrücken um mich zu schmeissen.......genau darum bitte ich euch.
    Nicht jeder, der von Elektrik keine Ahnung hat oder die deutschen Fachausdrücke nicht kennt, ist automatisch ein Vollidiot......einfach mal darüber nachdenken.....Danke
    bicho
     
  9. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.451
    Zustimmungen:
    239
    Wenn da ein "Elektriker" mit "professionellem" Gerät gemessen hat, dann sollte er dir auch die Sachlage verklickern können :rolleyes:

    Falls da fachgerecht gemessen wurde, und tatsächlich stabile 40Volt anliegen, dann muss der "Elektriker" diesen Fehler beheben.

    Frage den Eli, ob er mit Lastzuschaltung gemessen hat ! - Ein auf einen Laien vom Aussehen her professionell wirkendes Meßinstrument,
    hilft nicht weiter, wenn es nicht kompetent eingesetzt wird.

    . . .
    und so viele Fachausdrücke kann ich nun wieder auch nicht in meinem Beitrag entdecken. ;)

    Mit dem Meßinstrument verhält es sich wie mit einem Kompaß, der auf einem Boot an der falschen Stelle
    montiert wurde und gegen schädliche Umwelteinflüsse (Eisenbrocken) nicht kompensiert wurde.

    Man kann nur hoffen, dass dein Eli wirklich kompetent ist ...
    .
     
  10. #29 werner_1, 08.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.233
    Zustimmungen:
    629
    Lieber patois: Nicht für alle Messungen ist der Duspol mit Lastzuschaltung das richtige Messgerät. Wenn hier zwischen N und PE (Tierra) 50 bis 60 Volt gemessen werden, dann ist das nicht in Ordnung, egal womit das gemessen wurde.
     
    bicho und patois gefällt das.
  11. bicho

    bicho

    Dabei seit:
    11.04.2018
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    12
    Irgend wie freue ich mich zu lesen, das du von Schiffszubehör so viel Ahnung hast wie ich von Elektrizität hahaha
    nichts für ungut
    bicho
     
  12. #31 Strippe-HH, 08.11.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    2.808
    Zustimmungen:
    142
    So ist es auch, aber mit dem Duspol mit Lastzuschaltung messe ich auch heraus wenn der N oder der PE fehlt und dort nur 50V auftreten.
    Solche Fehler hatte ich immer mit dem Duspol festgestellt, dazu gebrauchte es bei mir keiner teuren Messgeräte.
     
  13. #32 Octavian1977, 08.11.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.640
    Zustimmungen:
    343
    Nur mit Lastzuschaltung verschwindet die Spannung möglicherweise, zwischen N und PE darf keine Spannung stehen ( vielleicht 0,xy)
    Gemessen wird dabei mit Multimeter, meinentwegen auch mit einem Duspol mit integrierter exakter Spannungsanzeige.
    Klar wenn der Duspol auch mit Lastzuschaltung auch noch was anzeigt ist natürlich etwas sehr im Argen.
     
  14. #33 werner_1, 08.11.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.233
    Zustimmungen:
    629

    Nein.

    Sowohl der N als auch der PE müssen niederohmig mit einem PEN oder Erder verbunden sein. Wenn da eine Spannung von 50-60V ansteht, dann ist etwas faul, ob die nun zusammenbricht oder nicht.
     
  15. #34 Pepperminta, 03.12.2018
    Pepperminta

    Pepperminta

    Dabei seit:
    29.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auf jeden Fall von einem Elektriker prüfen lassen!
     
  16. #35 Octavian1977, 03.12.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.640
    Zustimmungen:
    343
    Ich hatte nicht behauptet, daß eine Spannung die bei Lastzuschaltung wegbricht in Ordnung ist!
    Lediglich, daß das Problem noch größer ist wenn sie das nicht tut, da dann der Widerstand zwischen N und PE noch größer sein muß, oder sogar eine Widerstandsbehaftete Verbindung zur Phase besteht.
    zwischen PE und N darf auch im TT Netz KEINE so hohe Spannung anliegen.

    Im IT Netz allerdings muß es eine Spannung von 115V zwischen L und PE sowie N und PE geben, dabei sollte man bedenken, daß es im Ausland (auch EU) hin und wieder IT artige Netze gibt deren Sternpunkt über eine Impedanz geerdet ist.
    Dabei ergeben sich betriebsmäßig Spannungen zwischen N und PE die größer 0V und kleiner 115V sind.
    Sinn hiervon soll die Begrenzung der Kurzschlußströme sein, was meines Erachtens aber eher zum Problem führt, daß die Sicherungen zu spät auslösen.

    Trotzdem darf hier auch keine Spannung zwischen PE und sonstwie geerdeten Teilen bestehen (PA)
     
  17. #36 Elektro-Blitz, 03.12.2018
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    9
    Manchmal muss ich hier doch staunen, mit welchem Stumpfsinn
    sich verschiedene Foren-Teilnehmer mit aller Gewalt profiieren.-
    Obiger Beitrag stammt vom Oktober, ist mehr oder weniger
    erfolgreich durch diskutiert, letzter Thread von @werner_1
    vom 08.11.
    Dann findet sich da aus nicht nachvollziehbaren Gründen
    ein nigel-nagel-neuer Experte @Pepperminta mit dem
    revolutionären Satz:
    Auf jeden Fall von einem Elektriker prüfen lassen!
    Und schon hängt @Oktavian 1977 wieder dran.-
     
    leerbua und werner_1 gefällt das.
  18. #37 Pepperminta, 07.12.2018
    Pepperminta

    Pepperminta

    Dabei seit:
    29.11.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    War das jetzt unerwünscht, dass ich meine Meinung zu dem Thema geschrieben habe? Außerdem bin ich keine nigel-nagel-neue Expertin, sondern einfach auf der Suche nach der ein oder anderen hilfreichen Information.
     
  19. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.857
    Zustimmungen:
    101
    ... und deswegen gibtst Du dann diese hilfreichen Ratschläge...

    Ciao
    Stefan
     
    Elektro-Blitz und patois gefällt das.
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Elektro-Blitz, 07.12.2018
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    9
    "Suchen" ist das Eine, aber eben "revolutionäre" Sätze unters Volk bringen,
    ist die andere Seite.
    Und deine weiteren Beiträge hier im Forum sind ja nun auch nicht gerade
    berauschend.-
     
  22. #40 werner_1, 07.12.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.233
    Zustimmungen:
    629
    Ich denke, ich schließe das hier mal bald. :mad:
     
    leerbua gefällt das.
Thema:

Kriechstrom in der Küche

Die Seite wird geladen...

Kriechstrom in der Küche - Ähnliche Themen

  1. Unbekannte Anschlüsse in der Küche

    Unbekannte Anschlüsse in der Küche: Hi, meine WG und ich wollten uns gestern neues Licht in der Küche anbringen. Von den Lampen ist leider der Tranfo (Output: 12 V, 15 A, DC) kaput,...
  2. Schaltkreise, Trennung, Bad, Küche...

    Schaltkreise, Trennung, Bad, Küche...: Moin, Heute ist bei uns eine Sicherung rausgeflogen. Aus unbekannten gründen hat die Sicherung für teilweisen/kompletten Ausfall in 3 Räumen...
  3. Küche Steckdose über dem Fußboden

    Küche Steckdose über dem Fußboden: Moin, ich bin als Küchenplaner tätig. Zu meinen Tätigkeiten gehört es einen Installationsplan für die Küche zu erstellen, wonach der Elektriker...
  4. Kriechstrom auf PE - Wohnung nicht nutzbar

    Kriechstrom auf PE - Wohnung nicht nutzbar: Guten Abend, vor ein paar Monaten hatten wir Strom auf der Dusch-Armatur. Der Vermieter hat einen Elektriker beauftragt der dann nichts mehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden