Küche Steckdose über dem Fußboden

Diskutiere Küche Steckdose über dem Fußboden im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Moin, ich bin als Küchenplaner tätig. Zu meinen Tätigkeiten gehört es einen Installationsplan für die Küche zu erstellen, wonach der Elektriker...

  1. #1 Dawamaha, 03.04.2019
    Dawamaha

    Dawamaha

    Dabei seit:
    03.04.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich bin als Küchenplaner tätig.

    Zu meinen Tätigkeiten gehört es einen Installationsplan für die Küche zu erstellen, wonach der Elektriker die Anschluss- und Steckdosen setzt.
    (Ich finde es hier immer wieder witzig das ein "Elektroleie" dem Elektro-Fachmann sagen soll was er machen muss)

    Es geht mir hier um die Frage, was ist der Mindestabstand Unterkante-Steckdose zum fertigen Fußboden.

    Bisher hat sich nie ein Elektriker geweigert eine Steckdose in den Bereich der abnehmbaren Sockelblende zu setzen. Je nach Hersteller ist diese 100 - 150 mm hoch. Hier plane ich die Steckdose z.B. für den Kühlschrank mittig vom Boden gemessen 60 - 110 mm ein. Tiefer mag ich sie nicht setzen, falls mal das Wasser höher steht, wobei dann der FI auslösen sollte.
    In der Regel versuche ich aber z.B. für den Herd oder für den Spüler die Dose auf 300 mm zu setzen. Bisher bin ich damit gut gefahren.

    Hintergrund meiner Frage:
    Bei der letzten Baustelle hat mir ein Elektriker mitgeteilt er dürfe keine Steckdosen tiefer 150 mm setzen und eigentlich nur auf 300 mm gemäß VDE.

    Ich habe das versucht zu ergründen jedoch nur folgende Sätze gefunden.

    Zitat Prof. Jürgen Plate
    "Die Leitungsführung von den Verteilern zu den Betriebsmitteln sollte nach Möglichkeit in den festgelegten Installationszonen erfolgen. Für Betriebsmittel wie Auslässe, Schalter und Steckdosen die notwendigerweise außerhalb der Installationszone angebracht werden, ist eine senkrechte Leitungsführung aus der nächstliegenden waagerechten Installationszone zugelassen." ... "Sondergeräte, wie z. B. Bediendisplays, Raumthermostate oder Videosprechanlagen, sind nach den Empfehlungen der Hersteller anzuordnen. Anordnungen von elektrischen Betriebsmitteln außerhalb von Installationszonen können immer wieder vorkommen, beispielsweise bei der Installation von Küchen."

    Ich verstehe das so, das Leitungen innerhalb der Installationszonen gezogen werden, jedoch Steckdosen auch außerhalb gesetzt werden können wenn dieses erforderlich ist. Bei Küchen z.B. auch in den Sockelbereich.

    Hinter den Geräten ist kein Platz, bzw. ändert sich das Gerät passt es nicht.
    Oberhalb der Möbel sind oft die Anschlussleitungen zu kurz und gemäß Hersteller darf ich die in der Regel nicht verlängern.
    Hinter den Möbeln ist immer Problematisch, da Kunden sich beschweren, dass die neuen Küchenmöbel zerschnitten werden und der Monteur muss die Dose dann auch noch genau treffen.

    Daher ist der minimale Abstand von Steckdosen über dem Boden in einer Maßangabe gemäß VDE definiert?

    Ich bedanke mich schon einmal für eure Antworten.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 03.04.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.217
    Zustimmungen:
    943
    ich hatte bis jetzt noch nie Probleme mit Geräten an Steckdosen auf Standard 30cm über OKFF.
    Dort wo Spülmaschine und Spüle, Herd, Kühlschrank sitzen sind üblicherweise keine Rückwände eingebaut.
    Wie will den jemand die Steckdose im Sockelbereich prüfen oder instandsetzen? Soll der da die Küche abbauen?
    Eine Steckdose ist ein Betriebsmittel das gewartet werden können muß und auch der Austausch muß möglich sein.
    Wenn hinter den Geräten kein Platz mehr für die Dosen ist dann ist in der Planung was schief gelaufen!
     
    s-p-s gefällt das.
  4. #3 kurtisane, 03.04.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.908
    Zustimmungen:
    548
    Hallo!

    Lange Rede kurzer Sinn, aber vielleicht informierst Du Dich mal bei den "Installationszonen in einer Küche", dann bist vielleicht als "Laie" auf Augenhöhe mit einem E-Techniker, beim Argumentieren was wo in einer Küche, die beste Lösung für den Standard-Anschluss, von Elektrogeräten ist!
     
    patois gefällt das.
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.832
    Zustimmungen:
    637
    Ich habe aufgehört mich darüber aufzuregen. Der Küchenplaner bekommt seine Steckdosen genau auf das Maß, welches er angegeben hat. Wenn das dann nicht passt(das kommt öfter vor als man denkt!), sein Problem! Bei der Stromkreisaufteilung lasse ich mir allerdings nicht veräppeln(Separate Steckdose ist glaub ich deren Lieblingswort!)

    Herddosen sind auf 40-45cm besser aufgehoben, dann ist auch nicht der Boden im Weg auf dem der Herd steht. Und wenn da keine Wischleiste montiert werden kann, pech gehabt. Nicht selten montiert cder Bodenlegher trotzdem die Wischleiste durchgehend, obwohl er sieht das da eine UP-Dose sitzt.
     
  6. #5 Pumukel, 03.04.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.568
    Zustimmungen:
    1.392
  7. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.077
    Zustimmungen:
    171
    Genau so ist es
     
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.536
    Zustimmungen:
    588
    Ich würde da auch keine hinsetzen. Soll der Küchenplaner dann bitte mal vom PC Sessel aufstehen und sich auf der Baustelle auf den Boden legen, um diese Steckdose zu installieren, dann weis er evtl. auch, warum das Mist ist. Zu meiner Zeit waren solche Steckdosen immer über dem Hochschrank. und bei kleinen Kühlschränken unter der Arbeitsplatte waren sie irgendwo im Nachbarschrank, sodas man dann bei bedarf auch mal den Stecker heraus ziehen konnte. Soll man erst den Kühlschrank ausbauen, um eine Prüfung des Gerätes machen zu können?
     
    ttwonder und s-p-s gefällt das.
  9. #8 Leprechaun, 03.04.2019
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    148
    Da würde ich garnicht lange diskutieren. Lass den Eli eine Bodensteckdose montieren.

    Leprechaun
     
  10. #9 kurtisane, 03.04.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.908
    Zustimmungen:
    548
    Und wer übernimmt dann die Mehraufwand-Kosten dafür, der Küchen-Planer oder der AG?
     
  11. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    107
    Es gibt Regelwerke zur Elektrotechnik wie z. B. die DIN-Reihen 18012, 18014 oder die für Installationszonen maßgebliche DIN 18015, die KEINE VDE-Klassifikation haben.

    Maßgeblich für die Installationszonen ist die DIN 18015-3, welche in allen Beispielbildern die Bereiche für Leitungsführung festlegt. Zudem heißt es;
    und auch:
    Die Norm verweist zwar für Installation in Hohlwänden noch auf VDE 0100-520, aber der Begriff Vorzugshöhe lässt eindeutig Abweichungen zu. Bislang hat auch kein konzessionierter EFK-Exot, der noch vertragstreu ein VDE-Auswahlabo vorweisen kann, eine VDE-Bestimmung gefunden nach welcher eine Einbauhöhe < 0,30 m unzulässig wäre.

    Wenn es die nicht gibt, gilt das Prinzip: Was nicht verboten ist, ist erlaubt, ob es gefällt oder nicht.
     
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.536
    Zustimmungen:
    588
    Trotzdem muss es möglich sein, die Steckdose zu installieren, außerdem muss es auch möglich sein den Stecker zu ziehen.
    Steht in vielen Anleitungen drin, vor dem Reinigen des Kühlschrankes Stecker ziehen.
     
  13. #12 Octavian1977, 04.04.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.217
    Zustimmungen:
    943
    Das hat ja auch keiner behauptet, das Steckdosen nur in der Installationszone zulässig sind.
    aber hinter einem Küchenschrank unterhalb des Schrankbodens schon, da dort eben keine Reparatur oder Wartung des Betriebsmittels möglich ist.
     
  14. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.077
    Zustimmungen:
    171
    Hallo Dipol,
    dann Erklär dem Kunden mal das du die halbe Küche abbauen musst um zu Messen . ...
    Wurde ja schon geschrieben.
    Ok, es werden auch in anderen Räumen durch Schränke Steckdosen verdenkt wo dann nicht gemessen werden kann.
     
  15. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    107
    Die Autoren der drei Beiträge zuvor rennen bei mir gerade eine offene Tür ein.

    Bei einem Umbauschrank für Einbaugeräte die Steckdose in den Sockelbereich zu setzen und in den Boden ein Loch für den Netzstecker schneiden zu müssen, halte auch ich für groben Unfug. So es aber ein mir unbekanntes Standgerät ohne Umbauschrank gibt, für welches vom Küchenplaner eine Steckdose tiefer 0,3 m Höhe gefordert wird, wäre das m. E. nicht normwidrig.

    Allein darum ging es.
     
    Octavian1977 gefällt das.
  16. #15 Octavian1977, 04.04.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.217
    Zustimmungen:
    943
    Das sehe ich auch so, auch wenn diese Höhe meinem Sinn für Gleichmäßigkeit widerstreben würde, aber ich wohne dort ja dann nicht.
    Auch würde man wohl, die Steckdose mit Staubsauger und anderem Gerät ständig malträtieren was dieser auf Dauer sicher nicht gefällt.
     
  17. #16 Strippe-HH, 04.04.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    327
    Bei Hochkühlschränken wird immer die Steckdose oberhalb des Gerätes angeordnet und auch bei Obermaßen von 235cm.
    Das hatte ich schon oft in Küchenzeichnungen gehabt und das auch so ausgeführt. Die Schnüre neuerer Geräte sind auch schon so lang das diese bis oben hin reichen.
    Für Geschirrspüler und Waschmaschine kommen die Steckdosen im Spülenraum neben den Wasseranschlüssen hin und nicht hinter den Geräten auch hier sind wie beim Herdanschluss die Höhenanordnungen des Küchenplaners einzuhalten.
    Und 10 cm ist eine Sockelhöhe in einer EBK. da müsste die Steckdose direkt am Fußboden sein und das ist NO GO. IMG_0342 (640x480).jpg
    Es ist etwas schlecht zu sehen, aber die Doppelsteckdose ist über KS und GF.
    IMG_0347 (640x480).jpg
    Hier sieht man es etwas besser, die Steckdosen über den Oberschränken.
     
  18. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    107
    Über Sinn oder Unsinn von Steckdosen auf Sockelhöhe besteht doch Einigkeit.

    Aber NO GO besagt, dass es VERBOTEN ist und das hat vom Eli des TE bis hin zu dir keiner der hier aktiven User mit einem Normzitat belegt.
     
  19. #18 Strippe-HH, 04.04.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    327
    Da braucht man keine Norm für zitieren, die Mindesthöhe einer Kühlschrank-Steckdose wäre wenn 10cm ü.OKFF, aber ich hatte bislang nur eine Baustelle gehabt wo das verlangt wurde. Aber in diesen Küchen da waren keine bauseitigen Kühlschränke vorgesehen, da wäre also ein Mieterseitiges Beistellgerät wie Tischkühlschrank oä. angedacht worden. Und das war auch wieder das Wunschdenken des Küchenplaners bzw. des Architekten gewesen und wir bauen das eben so hin wie die das haben wollen.
    Und es ist ja bereits gesagt worden von der gängigen Norm kann man abweichen.
     
  20. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.536
    Zustimmungen:
    588
    Ist verboten. Betriebsmittel müssen zugänglich sein. Und dort ist es das nicht. Und den Stecker eines Kühlschranks muss man auch heraus ziehen können und das kann man dort ebenfalls nicht.
     
  21. #20 Strippe-HH, 04.04.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    327
    Da hast du allerdings recht @bigdie
    Aber wie ist es doch beim Kunden manches mal, wenn die sagen der Baum ist rot dann ist er das bei denen auch obwohl er grün ist.
    Und dann wird es eben so gemacht und da sagte selbst mein früherer Chef, der will es so haben dann ist es dessen Problem und nicht unseres.
     
Thema:

Küche Steckdose über dem Fußboden

Die Seite wird geladen...

Küche Steckdose über dem Fußboden - Ähnliche Themen

  1. Unterputz-Steckdose mit Aufputz NYM Leitung anschließen

    Unterputz-Steckdose mit Aufputz NYM Leitung anschließen: Hallo zusammen, ich baue gerade einen Kellerraum aus und werde in diesem Zuge die E-Installation teilweise modernisieren. Da es ein Arbeitsraum...
  2. Steckdose sicher stilllegen?

    Steckdose sicher stilllegen?: Hallo, ich bin neu im Forum und habe eine aktuelle Frage. Ich plane ne Trockenbauwand als Lärmschutzwand (3cm Abstand zur alten Wand, dann...
  3. Kreuzschaltung u. Steckdose

    Kreuzschaltung u. Steckdose: Hallo ihr, Ist es möglich bei einer Kreuzschaltung im Schlafzimmer , Eine Steckdose mit Anzuklemmen. ? Schlafzimmer rein ist ein Schalter , und...
  4. LED-Schiene bei Dachschräge / Küche und WZ

    LED-Schiene bei Dachschräge / Küche und WZ: Hallo, bin auf der Suche nach einer Lösung auf das Forum hier gestoßen, allerdings kenne ich mich auf dem Gebiet nicht wirklich aus und hoffe...
  5. Funkschalter und "Umbau" Steckdose

    Funkschalter und "Umbau" Steckdose: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem in unserer neuen Mietwohnung: Unser Bad hat kein Deckenlicht, was mich stört und ich gerne ändern...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden